Die Kirschblüte - Japan im Ausnahmezustand

Große Wiese mit Allee von blühenden Kirschbäumen

Sakura - wichtiges japanisches Symbol und Festzeit

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wenn die Sakura, die Zeit der Kirschblüte in Japan beginnt, versetzt sich dieses ansonsten so ruhige und zurückhaltende Land in einen Ausnahmezustand. Überall werden in den Parks Feste zur Ehre der Kirschblüte gefeiert. Es wird getrunken, gegessen, gelacht und getanzt. Die harte Arbeit wird für zwei Wochen ausgeblendet. Innerhalb von zwei Wochen wird Japan in den Frühling katapultiert. Lesen Sie über die Bedeutung der Kirschblüte in Japan.

Die Bedeutung der Kirschblüte

Die Kirschblüte nimmt in Japan einen besonderen Stellenwert ein. Sie stellt eines der wichtigsten kulturellen Symbole dar und steht für Aufbruch, Vergänglichkeit und Schönheit.

Wenn Sie blüht, heißt es, der Frühling hat begonnen. Im japanischen Kalender wird dieser Tag als Highlight eingetragen.

Die Kirschblüte ist zudem Tokios offzielle Pflanze. Gängigerweise wird der Bezug zum Yoshino-Kirschbaum gelegt, doch auch andere heimische Arten spielen eine Rolle.

Startpunkt der Kirschblüte ist Mitte oder Ende März. Zunächst wird sie in Kyūshū gesichtet. Von dort gelangt sie Richtung Nordosten; Anfang Mai kommt sie in Hokkaidō an.

Schon seit ewigen Zeiten wird die Kirschblüte in zahlreichen japanischen Liedern und Gedichten thematisiert. Auch in Filmen wird sie verwendet, um eine besondere Stimmung zu erzeugen.

Ein Grund, zu feiern

Schon im Februar steigt die Spannung merklich an, ab März wird sie unerträglich. Ganz Japan wartet auf die ersten Blütenmeldungen aus dem Südwesten des Landes.

Denn sie sind der Startschuss für ein zwei Wochen andauerndes Spektakel, das in der Welt seinesgleichen noch immer sucht. Am ehesten ist die Kirschblüte wohl hierbei mit der Zeit des Karnevals in Rio zu vergleichen, bei dem ebenfalls die Mehrzahl der Bevölkerung in einer ausgelassenen Stimmung ist und die Feierlichkeiten so manche Trostlosigkeit im eigenen Land vergessen lässt.

Ab dem Zeitpunkt der ersten Blütenmeldungen steht das Land Kopf. Im Fernsehen gibt es tägliche Sondersendungen über die so genannte "Blütenfront", die auf Landkarten wie im Wetterbericht eingeblendet wird.

Die Blüte zieht in der Regel von Südwesten nach Nordosten bis Hokkaido. Wann sie beginnt und wie ihr Weg genau verläuft, ist vom Wetter abhängig. Doch dank zahlreicher TV-Sondersendungen und der Meldungen in allen Zeitungen wird jeder Japaner aktuell auf dem Laufenden gehalten.

Das Fest in den Großstädten

Besonders die Großstädte wie Tokio oder Kioto feiern die Kirschblüte auf ihre ganz eigene Art. Diese ansonsten eher grau und trist wirkenden Städte blühen zusammen mit den Kirschbäumen auf. Dass es diese so zahlreich überhaupt in den Städten gibt, sieht man erst, wenn sie blühen.

In den Parks der Städte werden zur Kirschblüte Hanamis gefeiert, Blütenschau-Feste. Hier wird den ganzen Tag in fest abgesteckten und mit blauen Planen reservierten Arealen zusammen mit Freunden, der Familie, Bekannten oder auch mit Touristen Sake getrunken oder japanische Snacks verspeist.

Frühes Erscheinen sichert die besten Plätze, denn die sind sehr begehrt, vor allem in den Abendstunden. Denn dann sind die Kirschbäume fast noch schöner als am Tage. Sie werden von unten beleuchtet und geben so den Stadtparks ein märchenhaftes Aussehen.

Auch in Großstädten wie Tokio wird die Kirschblüte gefeiert
Auch in Großstädten wie Tokio wird die Kirschblüte gefeiert

Der Alltag nimmt wieder seinen Lauf

Nach zwei Wochen ist alles vorbei. Die Blüten fallen ab, die Bäume sind wieder "nur" grün und der Frühling sowie das Leben in Japan nimmt seinen normalen Lauf.

Doch wer sich jetzt nach Millionen von Blüten auf Millionen von Kirschen freut, wird enttäuscht: Die blühenden Kirschbäume sind Zierkirschen, die insbesondere in den Parks, aber auch an vielen anderen Stellen eigens für die Kirschblüte angepflanzt werden. Essbare Kirschen müssen dagegen nach Japan importiert werden.

Für alle Japan Liebhaber lohnt es sich auf jeden Fall, in das Land des Nippons zu fliegen und sich in dem Rausch der Bevölkerung angesichts der Kirschblüten gefangen nehmen zu lassen. Und wer dann noch etwas Urlaubszeit übrig hat, kann noch das eine oder andere Detail des Landes entdecken, das einem zeigt, dass die Japaner nicht nur korrekt und technisch orientiert sind.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: kirschblüte © sylwia2007 - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Tokyo Japan Skyline © SeanPavonePhoto - www.fotolia.de

Autor:

Viola Reinhardt - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema