Vier Ehefrauen auf einmal: Saudi heiratet das halbe Schulpersonal

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Im mittelalterlich geprägten Saudi-Arabien ist es nicht ungewöhnlich, dass ein Mann mehrere Ehefrauen hat. Schließlich stehen ihm diese nach islamischer Sitte auch zu. Als besondere Fundgrube für Ehefrauen hat sich für einen Mann aus Dschasan dabei eine örtliche Schule erwiesen: Er heiratete gleich vier Frauen, die alle mit der Schule zu tun hatten.

Seine erste Gattin war Direktorin der Mädchenschule, die zweite wurde als Lehrerin dort neu eingestellt. Eine Schülerin aus der Oberstufe wurde Ehefrau Nummer Drei und als vierte kam noch eine Schulinspektorin hinzu, die die Schule regelmäßig zu Qualitätsprüfungen besuchte. Was die Damen davon halten, einander auf Schritt und Tritt in der Schule zu begegnen, ist nicht bekannt.

Die Situation der Frauen in Saudi-Arabien ist nach wie vor bescheiden. Im September 2011 wurde eine Frau in Dschidda zu zehn Peitschenhieben verurteilt, nachdem sie verbotenerweise selbst Auto gefahren war. Auf Druck von Menschenrechtsorganisationen wie Amnesty International setzte König Abdullah das Urteil schließlich aus.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema