Dem Partner Sex mit anderen erlauben - kann das gut gehen?

Mitglied Karola ist offline - zuletzt online am 22.08.11 um 00:45 Uhr
Karola
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Hi, liebe Community!

Ich bin hier neu angemeldet und hab auch gleich eine Frage. Bin mit meinem Freund nun seit zwei Jahren zusammen und alles läuft echt gut, wir lieben uns und verbringen auch viel Zeit zusammen.

Nun hat er mir kürzlich gestanden, dass er sich innerhalb unserer Beziehung noch gerne mit anderen zum Sex treffen würde, doch wollte er dazu meine "Erlaubnis" bzw. bot er an die Beziehung zu öffnen. Ich selbst halte jetzt nicht so viel von seiner Idee, zumal ich jetzt kein Bedürfnis habe mit anderen Jungs Sex zu haben, würde ihm aber wohl schon den Wunsch erfüllen, dass er auch mit anderen Sex haben kann.

Kann sowas eine Beziehung langfristig stärken oder ist so ein Vorhaben zum Scheitern verurteilt? Gibt es hier evtl User, die mit offenen Beziehungen und ähnlichem Erfahrungen haben und aus ihrer Sicht berichten könnten?

Wäre euch sehr dankbar. :)

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3538 Beiträge
  • 3550 Punkte

Meine Meinung ...

Eine Beziehung kann so etwas nicht stärken. Im Gegenteil, irgenwann kommt von einer Seite Eifersucht und dann gibts den großen Crash. Zumindest wenn es in der Beziehung wirklich um Liebe geht.

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 294 Beiträge
  • 311 Punkte

Sex mit anderen

Hi Karola
Ich finde es sehr höflich! dass dein Partner dich fragt.Aber was soll das für eine Beziehung sein die ihr das führt.Ich würde soetwas niemals tollerieren.Liebt er dich oder was?L. G.

Mitglied Karola ist offline - zuletzt online am 22.08.11 um 00:45 Uhr
Karola
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Wow, ihr antwortet ja schnell...

Aber ich kann ihn ja auch nicht bei mir "anketten". Wenn er das gelegentliche Bedürfnis mit anderen hat und ich ihm dies verwehre, kann es auf Dauer ja auch für unsere Beziehung schädlich sein. Muss doch ein Kompromiss geben, oder!?

Dass er mich liebt, zeigt er mir regelmäßig und bin mir somit auch sicher. Umso schwerer ist es dann es ihm zu verbieten, ihn somit unglücklich zu machen, nur weil ich selbst damit nicht viel anfangen kann.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3538 Beiträge
  • 3550 Punkte

...

Wenn du mit dem "Kompromiss" leben kannst, bitte. Warum fragst du dann hier?

Ist letztlich deine Entscheidung.

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Mitglied Karola ist offline - zuletzt online am 22.08.11 um 00:45 Uhr
Karola
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

.

Weil ich um Rat von Menschen bat, die entweder bereits in einer offenen Beziehung gelebt haben, aktuell darin leben oder es sich zumindest vorstellen könnten, auch bezugnehmend auf die Eifersucht, die dabei sicher nicht gänzlich verschwinden wird.

Soll auch andere Beziehungsmodelle außer der Monogamie geben.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3538 Beiträge
  • 3550 Punkte

...

Ahso na dan schaun wir mal ob sich noch "Betroffene" melden. Dir auf jeden Fall viel Glück für die Beziehung.

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 294 Beiträge
  • 311 Punkte

Sex mit anderen

Hi Karola
Wenn du es nur zulässt weil du glaubst deinen Freund zu verlieren,dann lass es,ansonsten ist es deine Entscheidung. Viel Glück

Darkness_Dynamite
  • 2160 Beiträge
  • 2168 Punkte

.

Also ich koennte mit so einem Kompromiss nicht leben und wuerde es auch gar nicht wollen, also waere sowas bei mir eh zum Scheitern verurteilt. Glaub, wenn du nicht voll und ganz hinterstehst, wird das auch nichts.

Gast
Clementine

Lebe in offener beziehung

Und alles ist super.Da ich weiß dass er mit anderen frauen schläft,mache ich mir
1.keine sorgen mehr dass er mich betrügen könnte
2.Einen schönen abend mit ihm,da er bereits sexuell befriedigt wurde,und deshalb romantisch ist,ohne ,,gegenleistung".

Mitglied christian124 ist offline - zuletzt online am 19.01.13 um 18:56 Uhr
christian124
  • 31 Beiträge
  • 35 Punkte

Also...

Ich bin m und 16 und meine freundin findet es auch ok wenn ich mit anderen mädchen spaß habe

Mitglied Aggronyser ist offline - zuletzt online am 01.02.12 um 17:44 Uhr
Aggronyser
  • 55 Beiträge
  • 55 Punkte

Dem Partner Sex mit anderen erlauben

Die Frage ist doch, mit welchem Recht könnte man es seinem Partner verbieten? Weil die Gesellschaft das nicht tolleriert, die Kirche etwas anderes predigt, weil ich Angst vor Verlust habe?

Liebe heisst u. a. Du darfst so sein wie Du bist. Seine Wahrheit hat er Dir gestanden, mach Deine Antwort nicht von Deiner Angst abhängig und Ihn unglücklich.

Mitglied Mike-AN ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 19:40 Uhr
Mike-AN
  • 419 Beiträge
  • 420 Punkte

Die Frage ist doch, ..

... was willst DU?

Dein Freund ist so, wie er ist, genauso wie Du bist, wie Du bist.
Will heißen entweder Ihr paßt zusammen und wollt den gleichen Weg gehen oder nicht.
Sich verändern bzw. anzupassen, nur um jemanden nicht zu verlieren funktioniert nicht.
Wenn Du damit gut leben kannst und das o. k. findest, dann geht den Weg gemeinsam, wenn Du den Weg nicht gut findest und dich das handeln verletzt, dann lass es ...
Mit allen Dingen im Leben ist es so, dass man selbst dahinter stehen sollte. Ansonsten wird es auf Dauer ein Problem.

Gast
jogi

Jogi

Hey!
ich bin ein Mann und würde gerne auch Sex mit anderen Frauen haben, könnte mir sogar Sex mit einer Frau und 2 Männer vorstellen.
meine Frau ist nach meiner Auffassung hierfür nicht offen.
daher bleibt dies mein geheimer Wunsch.

wenn du deinem Freund diese Freiheit gibst, solltest du auch selbst für diese alternative offensein, ansonsten scheitert deine Beziehung.

würde mich freuen, wenn du mich informierst, wie du dich entschieden hast.

lg
jogi

Mitglied Jasmini ist offline - zuletzt online am 20.01.18 um 11:05 Uhr
Jasmini
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte

Er! Und Du?

Hallo Karola,

1. Für mich persönlich bedeutet Liebe, dass man sich auch treu ist - und das gerne.
Wenn ich liebe, habe ich kein Bedürfnis nach anderen Männern.
2. Stimme der offenen Beziehung zu, und sage ihm gleichzeitig, dass Du auch mit anderen Männern schlafen wirst. Und dann schau auf seine Reaktion.
LG.
Jasmin

Gast
Chris

Offene Beziehung..

Wir führen auch eine offene Beziehung. Aber das ist bei uns beidseitig
so. Wir haben mit einem sehr befreundeten Pärchen das einmal probiert über
ein WE lang und es war genial. Er war bei meiner Frau und ich bei seiner Frau.
Wir machen das seitdem im Abstand von 4-5 Wo. immer mal. Und der Vorschlag kam sogar zuerst von unseren Frauen. Wir sehen da kein Problem zumal
wir uns super verstehen und jeder weiß mit wem und wo was passiert. Waren
auch schon zu viert im Swingerclub. Das paßt schon und man kann sich deshalb trotzdem lieben. Die Abwechslung machts. Soviel zu "sag Ihm gleich
das Du mit anderen Männern schläfst" - bei uns ist es so ich schlafe mit einer
anderen Frau und Sie mit einem anderen Mann.

Gast
Rüdiger

Erzwungene Toleranz

Meine Frau hat in einer Community eine Transe kennengelernt. Er besuchte uns, und bekam keinen hoch. Jetzt wird von mir verlangt, sie allein zu ihm zu lassen, weil sie sich ja so lieben. Täglich SMSen, stundenlange Telefonate usw. Sie hat mir angeboten, wenn ich sie nicht mit ihm allein ins Bett lasse, z.B. Bei einem Besuch allein in Köln, dann könne ich mich ja scheiden lassen, und glücklich mit den Schulden vom Haus werden. Seit Wochen haben wir nur Streit, aber keinen Sex mehr. Sie ist übrigens 53 und meint angekommen zu sein bei ihm. Ich wünsche ihm die Pest an den Balg

Gast
Lovely Girl

Kann funktionieren, muss aber nicht

Hallo Karola!

Ich führe mit meinem Partner eine offene Beziehung und muss sagen, dass es bei uns sehr gut funktioniert.
Wir haben eine gute Ebene auf der wir kommunizieren, haben ganz klare Regeln, die jeder von uns einhält, wie zum Beispiel, dass man niemanden mit in die gemeinsame Wohnung nimmt, dass man fragen kann, dann aber auch mit einer ehrlichen Antwort rechnen muss und vor Allem, dass es ein rein körperliches Verlangen ist, welches gestillt wird.
Es ist nicht so, dass wir gemeinsam keinen Spaß haben, oder unser Sexleben langweilig wäre, wir halten uns nur offen, dass wenn es eine Situation gibt und, das denke ich kennt jeder von uns, man feiern ist und jemanden für den Moment, diesen einen Augenblick anziehend, interessant und spannend findet, diesem Gelüst nachgehen kann. Dabei ist es nicht relevant, ob / das man denjenigen kennt, oder nicht, ob man "nur" knutscht oder tatsächlich Sex mit demjenigen hat.
Ich liebe meinen Partner sehr, das steht dabei außer Frage und ich würde mich nie auf eine emotionale Sache einlassen, aber wenn ich das Verlangen habe einem attraktiven Mann oder sogar einer attraktiven Frau näher zu kommen, dann kann ich das, auf welche Art auch immer, tun und muss mich dabei in keinster Weise schlecht fühlen.
Wir haben auch gemeinsam Sex mit anderen Frauen, ich empfinde das als sehr anregend und nein, ich bin nicht eifersüchtig, wenn mein Partner Sex mit dieser anderen Frau hat und ich dabei bin. Es gestaltet unser gemeinsames Sexleben interessant und schweißt uns als Paar zusammen, denn auch das sind gemeinsame Erlebnisse, die man teilt und die die Beziehung weiterbringen KÖNNEN.
Wichtig ist für uns, dass wir ehrlich sind, wir sprechen darüber ob und was uns fehlt, gehen Kompromisse ein und gönnen dem jeweils anderen die guten Gefühle, die ein solches Erlebnis mit sich bringt. Ich vertraue meinem Partner und weiß, dass er mich nur "emotional betrügen" könnte. Da wir aber, wie bereits gesagt, eine tolle Ebene der Kommunikation haben, ist das bis jetzt nicht der Fall gewesen und ich denke auch nicht, dass es uns passieren wird, dafür sind wir zu sehr gefestigt in unserer Beziehung und partnerschaftlich gestärkt.
Wenn du deinem Partner vertraust und dir seiner und deiner Liebe sicher bist, ist es vielleicht ein spannendes Experiment, solltest du dich dabei allerdings auch nur ein kleines bisschen unwohl fühlen, dann solltest du das lassen, denn auf die Dauer macht diese Art von Beziehung dann wahrscheinlich eher keinen Sinn für DICH. Und am wichtigsten ist dann doch immer noch, dass es sich glücklich macht.

Viele Grüße und alles Gute!

Gast
Roman

Offene Beziehung...

Ja kann funktionieren. Aber wenn nur er was mit anderen Frauen macht
und Du auf der Strecke bleibst sprich das a) entweder ablehnst oder
b) keinen entsprechenden Partner hast - wirst Du dauerhaft in dieser
Situation nicht glücklich. Dann hat nur er seinen Spaß und Du gar nichts.

Ich war schon mit einer zusammen die das auch wollte -also offen sein.
Sie hat auf einer Party offen einen wesentlich älteren Mann angebaggert
(habe es aber auch mitgekriegt) und mit Ihm ein Date vereinbart. Sie
hat (offiziell wußte ich von nichts) paar Tage später mit Ihm geschlafen!
Sie total attraktiv 23 J. und er glaube ich 48-49 J. und verheiratet nat.!
Habe Sie dann zur Rede gestellt und Sie meinte Sie brauche mal Ab-
wechslung vom Alltag und ich könne das ja auch mal machen. Ab da
haben wir eine offene Beziehung gehabt. Hab dann auch geflirtet und
den einen o. anderen "Erfolg" verbucht. Aber irgendwie ist das nicht
so meine Art gewesen. Hab Sie wirklich geliebt und immer dann bevor
wir miteinander geschlafen haben dachte ich im Kopf - "ob Sie heute
wieder mit einem anderen vorher im Bett war". Hab echt damit nicht
dauerhaft leben können. Wir haben uns dann irgendwann deshalb ge-
trennt. Das hat mich sehr viel Substanz gekostet. Eine Freundin von
Ihr hat mir dann erzählt das Sie in der Firma auch definitiv mit einigen
Männern was hatte -noch i.d. Zeit wo wir "offiziell" noch nicht "offen"
waren...
Also ich brauchte dann schon länger das zu verdauen. Heute habe ich
jemanden gefunden der mir und ich Ihr vertraue und klar kann man
mal shakern ist ja anicht schlimm - aber das damals vor meinen Augen
sozusagen meine Freundin mit einem doppelt so alten Mann ein Bett-
Date macht hat schon wehgetan! Da gehen einem alle Gedanken d.d.
Kopf wenn Ihr wißt was ich meine!
Also Vorsicht m.d. offenen Beziehung und nicht einsitig wenn schon das
sein muß!

Gast
Philipp

Meine Meinung :)

ALSO !
Ich sehe das so..
Ich finde es kann eine Beziehung stärken, WENN man sich stark genug liebt..
ich bin mit meiner Freundin 10 Montate zusammen (ich weiß klingt wenig aber ich bin 18 und es ist meine längste Beziehung und es läuft TOP)
Nun habe auch ich mich mit dem Thema beschäftigt und einige Dinge festgestellt. Ich finde es ist wichtig, dass beide das Recht haben, wenn er es macht, darf sie es auch, ob sie es macht ist eine andere Frage. Aber eine Frage die ihr euch ALLE mal stellen solltet.. Soll euer Partner, der ALLER LETZTE sein, mit dem ihr schlafen wollt ? Ich liebe meine Freundin über alles und ich kann auch einfach mal behaupten ich würde sie nie wieder verlassen ich kann mir ein Leben mit ihr vorstellen weil es einfach perfekt ist und das auch noch nach 10 monaten und das wird auch in einem jahr noch so sein. Nur finde ich, dass das Leben zu "schade" ist um nicht im sexuellen Bereich Erfahrungen mit anderen zu machen. Wenn ich meine Freundin doch liebe und ich weiß, ich würde sie auch noch nach einem Onenight stand lieben, warum sollte es dann nicht danach noch klappen ? Ich will nicht schluss machen, sie auch nicht, und wir lieben uns. Nur wenn wir für immer zusammen bleiben wollen, stärkt es unsere Beziehung wenn wir es dem anderen erlauben, wenn er möchte, mit einer/einem anderen zu schlafen. Das kann eine Beziehung, wie das bei uns der Fall wäre, so fest zusammen schweißen wie nichts anderes, kann aber auch wenn einer von beiden damit nicht umgehen kann, in die Hose gehen.
Ich würde mal so schätzen grade in der heutigen Jugend : 90% der Gründe warum eine Beziehung scheitert ist weil einer von beiden fremd geht. Aber ich behaupte einfach mal, dass auch von den 90% , vielleicht 10-15 % waren die fremdgegangen sind weil ihr die freundin scheiß egal ist. Die anderen 80% tun es weil sie sich nicht unter kontrolle haben, was aber einfach normal ist ! Ich kenne einfach zu viele Leute die fremdgegangen sind weil sie meeeeega bock hatten, und sich die Situation auf zb einer hammer geilen party nicht entgehen lassen wollen. Der Punkt ist doch einfach der, dass wenn ein Kerl eine Frau über alles liebt, die frau ihm erlaubt mit einer anderen zu schlafen, es doch nur besser sein kann für die Beziehung weil DER MANN ES NICHT HEIMLICH MACHEN MUSS ODER SOGAR SCHLUSS MACHT MIT IRGENDEINER AUSREDE ! .. Ich glaube es liegt in der Natur des Mannes, ich stelle immer wieder fest das Männer mehr das Bedürfnis dazu haben als Frauen. (meine feststellung, KEIN FAKT). Aus dem Grund um nochmal abschließend Stellung zu nehmen, muss man mit seinem Partner darüber reden, wer weiß ? vielleicht will er ja auch mal für 1-2 mal Abwechslung, und wäre sogar bereit dafür fremd zu gehen. Das kann man umgehen wenn man vorher darüber redet ! und zum beispiel würde für mich 1-2 mal mit einer anderen reichen um dann wieder locker noch mal 10 monate mit meiner freundin glücklich zu sein wie die ganzen ersten 10 Monate ! Man muss anfangen Liebe von Bedürfniss zu unterscheiden ! Es ist ein Unterschied ! Keiner kann mir erzählen, wenn du die Person wirklich liebst willst du nur mit ihr ! Wenn man sich wirklich liebt, kannst du ihn gehen lassen er kommt immer wieder zurück ! :)
Meine Meinung :)

Gast
ARNDT

Sex mit Vielen

Sex ist eine intime Angelegenheit.Wie ein Mensch damit umgeht ist seine eigene Entscheidung.Sex mit mehrenen Partnern ist lebensfördernd und lehrreich wird aber von der Öffentlichkeit verneint des Anstandes wegen.Es sind zumeist Frauen die das auf keinen Fall wünschen.Männer sind dagegen offener in der Sache,Sie sehen es als normal an.Da eine Partnerschaft auf Vertrauen basiert sollte man darüber sprechen ohne den anderen zu verletzen oder ihn zu zwingen oder es sogar zu verbieten.Dies führt nur zu Verdruss ,Haß und Zwietracht.Gesundheitsexperten sehen es locker es ist im Sex alles erlaubt was gefällt wenn es nicht gegen das Gesetz verstößt ,zum
Beispiel Sex mit Minderjährigen oder Schutzbefohlenen.Deßhalb ist es nicht zu Verstehen warum Berufsgenossenschaften oder Behörden Sex als Waffe einsetzen.Betroffene die der Art behandelt wurden haben noch jahrelang unter den phsychischen Spätfolgen zu leiden und sind zumeist zu keiner neuen Beziehung fähig da Sie purre Angst haben an Jemanden zu geraten der es nicht ehrlich mit Ihm meint.Sie verkümmern zu bedauerndswerten Geschöpfen die von der Gesellschaft ausgegrenzt werden unter Mißachtung der Menschenwürde.

Mitglied JanK71 ist offline - zuletzt online am 13.11.14 um 15:52 Uhr
JanK71
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte

Sex

Also das kann dir niemand wirklich beantworten, denn nur du allein weißt wie du damit zurechtkommen wirst. manche Partner können sowas nebenbei "aushalten", für manche ist das gar nichts und sie verzweifeln an einer solchen Situation.

Gast
Manno

Fremdgehen = offene Beziehung = schlecht

Fremdgehen, ist schon schlimm. Mit jeden fremgehen (=offene Beziehung) ist noch schlimmer für eine Beziehung.

Man weis dabei nie, wann der andere einen wieder mal betrügt.

Denn wer viel mit Fremden Sex hat, ist irgendwann mal weg, oder hat irgendwann mal ne Krankheit, die man nicht mehr loswird.

Nur bei alten Menschen, wo meistens der Mann nicht mehr kann, dann wird für die Befriedigung der Frau oft eine Ausnahme erlaubt.

Gast
Egal

Lass dir Zeit!

Hallo! Nachdem ich die zahlreichen Meinungen und Ansichten dazu gelesen habe, will ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Ich bin seit zwei Jahren verheiratet und habe das Glück einen tollen Mann an meiner Seite zu haben. In den letzten Jahren hat er mir mehrfach bewiesen, dass er zu mir steht und immer für mich da ist. Ehrlichkeit steht bei uns ganz weit oben. Wir gelten in unserem Umfeld als Traumpaar. Ja, aber auch wir haben unsere Probleme. Das Sexleben läuft nicht so, wie wir es uns vorstellen. Trotz miteinander reden und ausprobieren usw. Und warum? Weil wir beide rausgefunden haben, dass wir nicht monogam leben wollen! Das war anfangs auch für mich ein Schock, weil es so ungewohnt war. Von der Gesellschaft keinesfalls akzeptiert. Geht ja gar nicht! Schreiben auch hier viele. Aber das Bedürfnis nach anderen Beziehungen war, nachdem es ausgesprochen war, unwiderbringlich da. Ich habe mir dennoch Zeit gelassen, mich an dieses Gefühl zu gewöhnen. Wir haben immer wieder Gespräche geführt, wie wir uns das vorstellen, was wir wollen, was uns wichtig ist. Was darf sein, was nicht? In unserem gemeinsamen Urlaub habe ich dann jemanden kennen gelernt. Ich habe es mir selbst verboten, daran zu denken, schließlich haben wir noch nichts beschlossen. Mein Mann hat es letzendlich selbst gemerkt und wollte sogar, dass ich mich darauf einlasse. Und es ist der Wahnsinn! Die Aufregung, das Kribbeln, es ist alles wieder da! Das übertägt sich sogar auf uns und wir können kaum von einander lassen. Mein Mann und ich blühen im Moment regelrecht auf.
Und dennoch haben wir auch Angst, dass es schief gehen könnte. Es gibt noch einen Nachteil. Man ist gezwungen sein Familie und Freunde anzulügen. Das fällt mir so schwer. Leider ist das Thema ein einziges Tabu und man wird gelyncht, weil man anders denkt. Nur warum gehen so viele Ehen auseinander, warum gibt es so viele Dating-Portale, warum geht fast jeder in seinem Leben einmal fremd? Weil wir von Natur aus monogam veranlagt sind? Wer's glaubt!

Gast
halligalli

Sex mit anderen

Hallo, bin mit meinem Mann fast 9 Jahre zusammen und haben 1 Kind. Wir sind glücklich und lieben uns noch. Doch Sexuell is es leider nicht so, einmal im Monat is mir zu wenig. Und er merkt das auch das ich es brauche... er hat mir angeboten das ich mir jemanden suchen darf mit dem ich spass haben kann. Er will mich glücklich sehen und nicht immer genervt weil er wieder blockt.
Ich finde seine Reagtion toll, und bin froh das er das von alleine gesagt hat.
Besser als Fremdgehen wo man dann ein schlechtes Gewissen hat.

Gast
Zyclon

Nun

Ich bin ein Mann, nach einer schweren OP leider impotent.
Im Bett klappte es bei uns immer sehr gut, nur ist jetzt eben bei mir der Ofen aus.
Persönlich möchte ich meine Frau glücklich sehen, kann aber zu 100% nicht damit umgehen wenn sie eine rein sexuelle Nebenbeziehung aufbauen würde.
Es ist schwer hier die richtige Entscheidung zu treffen, über kurz oder lang werden wir uns, obwohl wir eine sehr gute Ehe führen trennen.
Die Zeit die mir noch bleibt werde ich mit meiner Frau genießen und dann sehen was kommt, einen impotenten Partner mag keine Frau haben.

Mitglied Thomasius ist offline - zuletzt online am 07.06.18 um 10:15 Uhr
Thomasius
  • 3193 Beiträge
  • 3642 Punkte

@Zyclon

Na na! So schnell geht der Ofen nicht aus, wenn er bisher gut gebrannt hat ;-)).
Für die prekären Operationsfolgen kannst du wirklich nichts dafür. So etwas passiert nun mal und es sollte nichts unversucht bleiben, diese Partnerschaft zu retten.
Vielleicht findet ihr gemeinsam ein Regelwerk, mit dem beide leben können.
Einen potenten Liebhaber der Ehefrau zu genehmigen, wäre wohl zuviel verlangt. Damit könnten sicher nur wenig Männer umgehen. Aber vielleicht kannst du mit einer ausgeklügelten Light-Version leben.
Deine Frau soll gelegentlich ihre Bedürfnisse befriedigen können, aber sie muss es diskret und heimlich machen und das nur mit Kondom.
Was der Mann nicht weiß, macht ihn nicht heiß - und es ist auch nicht erwünscht, irgendwie hinterher zu schnüffeln, damit die Eifersucht keine bisschen Nahrung bekommt.
Ob deine Frau sich die Freiheit nimmt oder nicht, bleibt ihr kleines Geheimnis und wenn alle cool agieren, kann das Eheleben sehr erotisch werden.
Alles Gute!
Thomasius

Mitglied Gestrandeter76 ist offline - zuletzt online am 20.03.19 um 16:44 Uhr
Gestrandeter76
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Nur wenn beide es wollen

Kann es funktionieren und beleben. Es zuzulassen nur um den Partner zu halten ist keine sinnvolle Option. Es quält und zerstört mehr, als es zu retten vermag.

Grundsätzlich halte ich das für sinnvoll. In längeren, rein monogamen Beziehungen kommt die Versuchung oder Gelegenheit irgendwann und dann ist es "einfach passiert". Letztlich geschieht so etwas dann meistens aus einer tiefen unerfüllten Sehnsucht heraus. Dann entstehen die Probleme erst. Es dem Partner sagen oder anfangen zu lügen und es verschweigen. Ein offener Umgang kann so etwas verhindern und das Vertrauen gar fördern. Keine Gedanken mehr nach "hat er/sie vielleicht heimlich etwas?" Es kann eine Beziehung stärken aber wirklich nur, wenn beide damit umgehen können. Hat nur einer von beiden damit Bauchschmerzen, kann es mehr zerstören als man vielleicht retten will.

Gast
Ellechim

Probelauf

Mir geht es ähnlich, wir sind verlobt und eigentlich sehr glücklich aber das Thema Frauen kommt immer wieder auf...
Auf der einen Seite hege ich selbst keinerlei Verlangen nach einem anderen Mann auf der anderen Seite glaube ich, dass es ihn glücklich und vor allem zufriedener macht. Ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll und würde am liebsten erstmal so eine Art Probelauf machen um zu sehen ob ich gut damit leben könnte oder in ein Loch der Eifersucht und Trauer falls..

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 11:05 Uhr
Henndrick
  • 1522 Beiträge
  • 1532 Punkte

Ich lebe mit meinem Partner seit 13 Jahren zusammen und wir lieben uns noch immer, aber auf die Idee zu kommen das einer alleine was mit einen anderen macht können wir uns beide nicht vorstellen und wir wollen das auch nicht.
Wir glauben nicht das eine Beziehung das auf Dauer aushält....
Da wir beide aber die Abwechslung lieben machen wir manchmal was zu dritt
das macht dann allen Spaß und es gibt auch keine Eifersucht.
Wenn das nur einer in der Beziehung macht glaube ich nicht das es auf Dauer gut geht und das hat nichts mit Religion oder sonst was zu tun. Wenn nicht beide dahinterstehen würde ich von so einen Experiment abraten .

Mitglied rmahler ist offline - zuletzt online am 23.12.18 um 23:13 Uhr
rmahler
  • 24 Beiträge
  • 24 Punkte

Ich denke wenn du dich für eine offene Beziehung entscheidest musst du innerlich absolut konform damit gehen. Denn nur wenn du wirklich offen bist, gibt es in Eurer Beziehung keinen Streit oder Komplikationen deswegen. Denn gerade für Dich ist es nicht schön wenn du am Wochenende zu Hause bist und weißt das dein Mann gerade mit einer anderen im Bett liegt und Spaß hat. Deshalb mache das nur wenn du es so gesehen gleichzeitig auch mit einem anderen machen würdest.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 11:05 Uhr
Henndrick
  • 1522 Beiträge
  • 1532 Punkte

Es müssen schon beide 100 prozentig dahinter stehen ansonsten kann ich mir nicht vorstellen das es auf Dauer gut geht, aber das habe ich ja schon geschrieben, wollte es nur nochmal in Erinnerung rufen.

Mitglied Leolustig ist offline - zuletzt online Heute um 09:44 Uhr
Leolustig
  • 713 Beiträge
  • 759 Punkte

Warum nicht ?

Solange es einfach nur Sex ist und man Liebe und Sex trennt geht's. Wenn man es nicht trennen kann sollte man es lassen.

Mitglied Henndrick ist offline - zuletzt online Gestern um 11:05 Uhr
Henndrick
  • 1522 Beiträge
  • 1532 Punkte

Auch wenn man vielleicht Sex von Liebe trennen kann stelle ich es mir trotzt allen sehr Schwierig vor. Die Vorstellung du sitzt zu Hause und dein Partner ist gerade mit jemand anderen im Bett und amüsiert sich kann ich mir schlecht vorstellen das dir das gefallen wird,bei vielen kommt dann sicher der Gedanke ( genüge ich ihm nicht mehr ? ). Also meiner Meinung nach wird sowas einseitig auf Dauer nicht funktionieren.

Mitglied Leolustig ist offline - zuletzt online Heute um 09:44 Uhr
Leolustig
  • 713 Beiträge
  • 759 Punkte

Dreier

Sehr unkompliziert ist es wenn man die dritte Person einfach beim Sex mit einbezieht, sie teilhaben lässt. Es muss natürlich für alle ein Gewinn oder eine Bereicherung sein.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Offene Beziehung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Ich bitte um Rat. weis nicht mehr weiter

Hallo, ich hab auch eine ... "Frage" ode besser gesagt suche ich nach Rat. Ich hoffe, ich komme hier weiter. Also meine Situatio... weiterlesen >

35 Antworten - Letzte Antwort: von Rainbow14

Wie habt ihr euch zur offenen Beziehung bekannt?

Hallo, mein Mann und ich führen eine normale Ehe und jetzt stelle ich mir die Frage, ob es nicht langsam langweilig wird. eine offene ... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Bergsteiger

Dreierbeziehung

Mein Bekannter hat vor sich vor einem halben Jahr in eine Frau verliebt. Als er ihr seine Gefühle gestand, sagte sie ihm, dass sie bereits ein... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Thomasius

Umgang in einer Dreierbeziehung

Ich habe schon häufiger mal von Dreierbeziehungen gehört und frage mich immer wieder, wie das funktionieren soll und welche Rolle dabei die Ei... weiterlesen >

12 Antworten - Letzte Antwort: von Schnurzel

Offene Fernbeziehung

Hallo ans Forum erst einmal. Ich bin 22 und habe gerade mein Bachelor Studium begonnen. Meine Freundin ist 27 und hat gerade ihr Master... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Yvonne

Funktioniert eine Dreierbeziehung auf Dauer?

Mein Bekannter hat vor sich vor einem halben Jahr in eine Frau verliebt. Als er ihr seine Gefühle gestand, sagte sie ihm, dass sie bereits ein... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Zitronella

Wie offen wird's denn wohl noch?

Tja, ich habe ja schon auf die einzige andere Frage in diesem Forum geantwortet und meine Situation kurz umrissen. Tatsache ist: ich bin verhe... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Future

Kurschatten-Bekanntschaft sexuell oder rein platonisch?

Eine freundin erzählte mir neulich dass man bei Kuren schnell und einfach Kontake treffen kann und sich dass dann Kurschatten nennt. Was genau... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Heartias

Freundin will nur eine offene Beziehung führen

Meine neue Freundin hat heute mit mir länger gesprochen und meinte das ich sie zu sehr einenge und sie lieber eine offene Beziehung mit mir fü... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von Leila

Lernen, nicht eifersüchtig zu sein

Liebes Forum, ich bin eifersüchtig und will es eigentlich gar nicht sein. Die Situation ist folgende: Ich habe seit fast 4 Jahren einen ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Anonym 2