Bildhauerei

Die Kunst der dreidimensionalen Werke aus Stein, Metall, Holz, Gips, Marmor und anderen Materialien

Die Bildhauerei ist eine der ältesten Künste überhaupt. Im Gegensatz zur Malerei werden vom Bildhauer dreidimensionale Kunstwerke angefertigt. Die geschaffenen Plastiken und Skulpturen entstehen meist aus Materialien wie Stein, Keramik oder Metall.

Weiße Statue eines Mannes mit nacktem Oberkörper, Bart,Tuch über Schulter, in Denkerpose mit Papierrolle in Hand
philosoph © kwerensia - www.fotolia.de

Die Bildhauerei bezeichnet ein Berufsfeld, welches die künstlerische Herstellung und Bearbeitung von Plastiken und Skulpturen umfasst. In früheren Zeiten wurde die Bildhauerei ausschließlich auf Personen bezogen, welche Skulpturen aus Stein herausarbeiteten, in der neueren Zeit wird die Bildhauerei auch dem Bereich der Anfertigung von Plastiken zugeordnet.

Materialien und Werkzeuge

Die Arbeitsweisen der beiden Bereiche werden als additives Arbeiten (Plastik) und substraktives Arbeiten (Skulptur) bezeichnet. Die zu bearbeitenden Rohstoffe sind neben

  • Steinen

insbesondere

  • Holz
  • Metall
  • Marmor und
  • Wachs.

Das Arbeitswerkzeug besteht je nach Rohstoff aus

  • Hammer und Meißel
  • Messer
  • Feuer und
  • Schlägel.

Die älteste Kunst der Menschheit

Der Ursprung der Bildhauerei wird des Öfteren der Altsteinszeit zugeordnet. In dieser verformten Menschen Steine, um diese als Werkzeuge zu verwenden. In späteren zeitgeschichtlichen Epochen wurde dem Werkzeug als Ziergegenstand immer mehr Bedeutung zugemessen, sodass erste Formen von Kunst erschaffen wurden.

Generell wird die Bildhauerei als die älteste Kunst der Menschheit bezeichnet; der Unterschied zu anderen Kunstformen besteht hauptsächlich in der dreidimensionalen Gestaltung des Werkes.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Bildhauerei

Allgemeine Artikel zum Thema Bildhauerei

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen