Wenn sich Katzen wälzen

Hundewelpe und Katzenbaby zusammen auf der Couch

Zufriedenheit und Sicherheit - Merkmale des Wälzens und typische Situationen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wenn Katzen sich wälzen - Das Wälzen ist bei Katzen ein Zeichen der Zufriedenheit. Sie drehen sich nur dann auf den Rücken, wenn sie sich absolut vor Feinden sicher fühlen. Häufig recken sich die Tiere dabei; manchmal schnurren sie auch. In Sachen Fellpflege wälzen sich Katzen auch gerne in der Erde oder im Sand - dies tun sie, um zum Beispiel Winterfell loszuwerden. Lesen Sie über die Merkmale des Wälzens bei Katzen und typische Situationen.

Merkmale des Wälzens

Das Wälzen auf dem Boden ist bei der Katze normalerweise als Zeichen dafür zu werten, dass es ihr gut geht. Sie befindet sich in einem außerordentlich ausgeglichenen Zustand und fühlt sich völlig sicher.

Begleitet wird das Wälzen häufig mit einem Schnurren und Recken. In physiologischer Sicht kann davon ausgegangen werden, dass das Wälzen einer gleichzeitigen Dehnung der Muskulatur dient, was der Katze zu einer höheren Beweglichkeit verhilft.

Wenn die Katze sich wälzt fühlt sie sich in der Regel sehr wohl oder will spielen
Wenn die Katze sich wälzt fühlt sie sich in der Regel sehr wohl oder will spielen

Situationen, in denen Katzen sich wälzen

Das Wälzen auf dem Rücken macht die Katze sehr angreifbar, da sie ihren Bauch ungeschützt freigibt. Die Katze setzt das Drehen auf den Rücken also immer mit Bedacht ein - sogar dann, wenn sie sich nicht in bester Stimmung befindet.

Wie andere Tiere leben auch Katzen in einer gewissen Rangordnung. Unterwirft sich eine Katze einem ranghöheren Tier, kann auch dies mit dem Drehen auf den Rücken angezeigt werden. Allerdings entfällt dann das Winden nach rechts und links.

Bei spielenden Katzen, insbesondere bei Katzenkindern, ist das Wälzen eine deutliche Aufforderung zum Spiel. Ein ähnliches Verhalten kann beobachtet werden, wenn der Katzenbesitzer gezielt ein Spielzeug einsetzt. Beispielsweise lässt er eine Schnur über die liegenden Katze baumeln.

Viele Katzen wälzen sich mit Vorliebe im Sand oder in der Erde. Dies tun sie mitunter der Fellpflege wegen - die feinen Körner sind wie ein Peeling und helfen dabei, loses Fell, beispielsweise Winterfell, loszuwerden. Für die Tiere ist so ein Sandbad sehr angenehm.

Besonders im Frühjahr und Sommer ist dies bei vielen Katzen zu beobachten. Der durch die Sonne erwärmte Boden sorgt zusätzlich für Wohlbefinden. Auch, wenn sie einen bestimmten Geruch besonders anziehend finden, können sie sich schonmal darin wälzen. Die beliebten Baldriankissen stellen ein mögliches Beispiel dar.

Verhaltensweisen der Katzen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: puppy and kitten © Hagit Berkovich - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Katzenbaby spielt mit Kind © bksommer - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema