Firmen und die Wichtigkeit einer Website - Das Internet als Werbeplattform nutzen

Für Menschen, die ein Gewerbe betreiben, ist eine berufliche Website im Internet sehr wichtig. So lässt sich das Internet als Werbeplattform nutzen. Online-Marketing ist heutzutage eine wichtige Säule, wenn es darum geht, seine Firma bzw. sein Produkt bekannt zu machen. Bei der Gestaltung der Unternehmenswebsite gibt es jedoch einige Punkte, die man unbedingt beachten sollte. Lesen Sie über die Wichtigkeit einer Website für Ihre Firma - und wie Sie das Internet als Werbeplattform nutzen können.

Tipps zur Planung und Optimierung einer Firmenwebsite - Worauf kommt es beim Online-Marketing an?

Dass Werbung im Geschäftsleben von größter Bedeutung ist, um ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen, ist keine neue Erkenntnis. Eine wichtige Werbemöglichkeit sind Webseiten im Internet.

Die zunehmende Bedeutung des Online-Marketings

Die Verbreitung des Internets hat auch auf die Werbung große Auswirkungen gehabt. Während alle anderen herkömmlichen Werbeformen an Zuspruch einbüßten, hat das Online-Marketing dagegen an Bedeutung gewonnen. So nutzen immer mehr Menschen das World Wide Web als Werbeplattform.

Dabei bedienen sich nicht nur Anbieter von Produkten der Online-Werbung, sondern auch immer mehr Dienstleister. Diese können mithilfe des Internets und von Webseiten den Werbemarkt besser für ihre Zwecke nutzen als mit herkömmlichen Werbeformen.

Das A und O: die eigene Website

Eine eigene Website ist dabei besonders wichtig. Diese bietet auch

  • Solo-Selbstständigen
  • Kleinunternehmern mit geringem Budget
  • Handwerkern oder
  • Gaststättenbesitzern

die Möglichkeit, Werbung in eigener Sache zu machen. Auf einer Webseite kann der Anbieter seine Dienstleistungen dem potentiellen Kunden vorstellen.

Außerdem lassen sich im Internet bestimmte Personengruppen gezielt erreichen. Die ständig steigenden Nutzerzahlen des Internets sowie seine mannigfaltigen technischen Innovationen verschaffen ihm große Vorteile gegenüber den traditionellen Medien.

Durch die Multifunktionalität des Internets ist im Gegensatz zu den herkömmlichen Medien die Gelegenheit zu einem Informationsaustausch gegeben. Dabei kommen sowohl Zielgruppenkommunikation als auch Individualkommunikation infrage.

Eine weitere Möglichkeit ist das Bereitstellen von Standardinformationen, die sich für alle Internetnutzer eignen. Wer eine eigene Website im Internet erstellt, hat zudem die Möglichkeit, die Inhalte sowie die Darstellungsformen selbst zu bestimmen. Die Inhalte der Seite lassen sich jederzeit anpassen, ergänzen oder verändern.

Nutzerprofile und Verlinkungen

Das Internet als Werbeplattform ist für Werbende auch deshalb so attraktiv, weil es die Erstellung von Nutzerprofilen ermöglicht. Durch ein solches Profil lassen sich die konkreten Interessen einer Person in Erfahrung bringen, wodurch die Internetwerbung individuell angepasst werden kann. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit des Verlinkens von miteinander verbundenen Inhalten.

Neben der klassischen Eigenwerbung auf der persönlichen Website werden auch weitere Werbeformen im Internet genutzt. Dazu zählen vor allem Einblendungen durch Banner oder Newsletter.

Die eigene Website - Worauf kommt es an?

Wer im Internet aus geschäftlichen Gründen eine eigene Homepage einrichten möchte, dies aber nicht selbst kann, findet im Netz zahlreiche Anbieter, die ihrerseits ihre Dienste auf Webseiten offerieren. Für alle Macher sollten einige Punkte eine Rolle spielen.

Dazu zählt - und das ist der wichtigste Punkt - eine aussagekräftige Startseite, die den Besucher aufklärt, worum es hier geht sowie dazu animiert, zu bleiben und sich auch auf dem Rest der Seite umzusehen. Gleichzeitig müssen hier aber auch alle nötigen Informationen auf einen Blick ersichtlich sein, sodass man nicht erst suchen muss, um an diese heranzukommen.

Dabei sollte man wissen, wie Benutzer eine Website überhaupt lesen:

  • Überschriften werden nur bei sinnvoller Bedeutung gelesen
  • Aufzählungen werden eher gelesen als ein Fließtext
  • Bei Fließtexten werden vor allem Keywords (hervorgehobene Wörter) gelesen
  • Grafiken und Bilder werden besonders wahrgenommen
  • Kurze Sätze sind besser als lange
  • Die Sprache sollte neutral und objektiv sein
  • Direkte Handlungsaufforderungen ("Hier runterladen") kommen immer gut an

Wichtig ist also, dass der User sofort weiß, worum es geht. Möchte er diese Dienstleistung in Anspruch nehmen, das Produkt kaufen etc., muss er direkt eine Kontaktmöglichkeit vorfinden. Worauf man auf der Startseite verzichten sollte:

  • eine Begrüßungsrede
  • Animationen
  • Musik
  • eine Vorschaltseite (z.B. mit Logo)

Weiter geht es mit rechtlichen Aspekten; hier muss man beispielsweise auf ein korrektes Impressum achten. Des Weiteren sollten keine fremden Fotos oder Texte verwendet werden, es sei denn, die Bilder sind lizenzfrei.

Was die Gestaltung angeht, sollte man u.a. folgende Punkte berücksichtigen:

  • Viele qualitativ hochwertige Bilder
  • Dicht zueinander stehende Elemente für eine visuelle Einheit
  • Wiederholungen in Sachen Schriftart, Farben, Formen etc.
  • Kontraste durch Hervorheben bestimmter Elemente

Was die Inhalte angeht, so sollten die Texte nicht zu lang, klar verständlich und natürlich frei von Rechtschreibfehlern sein. Je nach Art der Website sollte man bestimmte Faktoren berücksichtigen, wie etwa

  • Produktfotos
  • Technische Daten
  • Handbücher
  • Kundenreferenzen
  • Support-Chat
  • Anleitungen
  • Pressebereich
  • Suche und Sitemap
  • Verlinkungen zu interessanten Seiten
  • Newsletter

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • business woman is relaxing in front of her laptop © Doreen Salcher - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema