Aquaristik

Das Halten von Wasserlebewesen im Aquarium

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Mann vor großem Aquarium mit bunten Fischen
visitor to underwater world © Vladimir Melnik - www.fotolia.de

Menschen, die Aquaristik betreiben (sogenannte Aquarianer oder Aquaristen) befassen sich mit dem Betrieb eines Aquariums und der Pflege der darin enthaltenen Wassertiere und Wasserpflanzen.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

Von den Wörtern "aqua" oder "aquarium" abgeleitet, bedeutet Aquaristik soviel wie die Haltung und Pflege von Wassertieren in Aquarien. Ein Gefäß aus Glas oder Kunststoff und entsprechendes Zubehör ermöglichen das Überleben von Fischen und anderen Wassertieren und -pflanzen in der Wohnung.

Fische als Haustiere sind ein beliebtes Hobby, sie sind lautlos und pflegeleicht. Dennoch bringt auch ein Aquarium reichlich Arbeit, denn es gilt nicht nur, die Fische zu füttern. Auch die Filter müssen erneuert und Wasser muss gewechselt werden. Bei der Anschaffung eines Aquariums muss zunächst geklärt werden, welche Tiere darin leben sollen. Von der Wahl der Tiere muss die Größe des Gefäßes abhängen, der Standort, die Wassertemperatur und auch das Dekorationsmaterial.

Das Aquarium kann entweder Süßwasser- oder Meerwasserbedingungen haben. Diesbezüglich ist es besonders wichtig, den pH-Wert im Wasser, den Salzgehalt und die Wasserhärte auf die Bewohner abzustimmen. Ein Aquarium in der Wohnung bereitet eine angenehme Atmosphäre und das Beobachten der Fische kann nicht nur interessant, sondern auch entspannend sein. Daher sieht man nicht selten größere Aquarien in öffentlichen Einrichtungen wie Altenheimen oder Ämtern stehen.

Das heimische Aquarium bietet meist nur Platz für kleine Fische. In öffentlichen Aquarien oder Zoos dagegen wohnen auch große und exotische Tiere wie zum Beispiel Haie, die man sonst nur im Meer oder in großen Seen antreffen kann.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Hinweise zur Aquaristik

Das Aquarium richtig pflegen

Das Aquarium richtig pflegen

Der Einsatz von Rüsselbarben kann zwar hilfreich sein, reicht aber nicht aus, um das Aquarium sauber zu halten. Mit den richtigen Mitteln ist man als Besitzer in der Lage, gezielt nachzuhelfen.

  • 2408 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen
Das Besondere am Brackwasseraquarium

Das Besondere am Brackwasseraquarium

Nehme ich süß oder doch lieber salzig? In Hinblick auf Aquarien gibt es für Unentschlossene die optimale Lösung: Brackwasser.

  • 4723 Lesungen
  • 3.5 von 5 Sternen
Wissenswertes zum Artaquarium

Wissenswertes zum Artaquarium

Tummeln sich in ihrem Aquarium nur Gold- oder nur Silberfische? Sollte dies der Fall sein, dann sind Sie stolzer Besitzer eines Artaquariums.

  • 1360 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Wasserwechsel im Aquarium

Wasserwechsel im Aquarium

Ein regelmäßiger Wasserwechsel ist für die Fische lebenswichtig. Durch den Austausch des Wassers werden Schadstoffe reduziert und der Mineralhaushalt im Wasser verbessert.

  • 597 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Die richtige Pflege eines Kugelaquariums

Die richtige Pflege eines Kugelaquariums

Ein Kugelaquarium ist in der Regel deutlich kleiner als gewöhnliche Aquarien. Hier muss man besonders darauf achten, nicht zu viel Futter anzubieten.

  • 376 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen

Verwandte Themen