Wissenschaftler gehen von zukünftiger Lebenserwartung von 140 Jahren aus

Zwei Studien beschäftigten sich mit der maximal erreichbaren Lebenserwartung des Menschen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Alter Mann in Strickjacke hat beide Hände auf einem Gehstock

Blickt man in der Menschheitsgeschichte zurück, galt man beispielsweise in den Anfängen als uralt, wenn man das 30. Lebensjahr erreichte. Im 18. Jahrhundert kamen viele Menschen bereits auf 45 bis 55 Jahre als Lebenserwartung und für heute in Deutschland geborene Kinder werden 80 Jahre die Norm sein. Im Zuge dieser Entwicklung diskutieren und forschen Wissenschaftler weltweit, wo die natürliche Lebensspanne des Menschen wohl zu ende ist. Die bislang älteste Frau wurde 122 Jahre alt, bevor sie 1997 verstarb.

Studie zur Lebenserwartung aus den USA

Forscher aus den USA sind zu dem Schluss gekommen, dass ein gesunder Mensch maximal 125 Jahre alt werden kann. Zwar werden die Menschen seit Jahrhunderten im Schnitt immer älter, doch das liegt am steigenden medizinischen Wissen rund um Hygiene und der Behandlung von Krankheiten. Es muss jedoch von der Natur eine festgelegte Grenze geben, denn der Alterungsprozess der Zellen samt Zellsterben ist nicht aufzuhalten. Die US-Forscher kamen auf die Zahl 125 als Obergrenze und verglichen dafür die Daten von Senioren aus 40 verschiedenen Ländern.

Studie zur Lebenserwartung aus Israel

Eine andere Studie aus Israel setzt den 125 Jahren noch einmal 15 Jahre obenauf. Die Forscher untersuchten hierfür Daten von 1900 bis 2010 und verglichen sowohl das Alter der Menschen als auch die Todesursachen. Während früher rund 70 Prozent der Menschen an Infektionskrankheiten starben, sind es heute 70 Prozent, die an Alterskrankheiten versterben. Das legt den Schluss nahe, dass eine bessere Therapie von Herz-Kreislaufleiden, Diabetes und Krebs die Menschen noch älter machen könnte. Zusätzlich führten die Forscher daher Experimente mit Versuchstieren wie Mäusen und Fliegen durch.

Ihr Fazit lautet, dass durch noch bessere Behandlung von Alterskrankheiten die natürliche Lebensspanne des Menschen bis auf 140 Jahre angehoben werden kann. Bei den Tieren war durch ausgewogene Ernährung, genetische Eingriffe und individuelle Behandlung von Alterskrankheiten deren bislang vermutete Lebensspanne um 30 Prozent angehoben worden.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: old man with a walking stick © nito - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Lebenserwartung

Formel für die ewige Jugend entdeckt?

Der australische Medizinprofessor Michael Fossel glaubt, die Formel für die ewige Jugend gefunden zu haben. Seine neue Methode solle es möglic...

Diabetes

Viele unerkannte Diabetiker

Jeder zweite weiß nicht, dass er zuckerkrank ist. Unter den Menschen zwischen 55 und 74 Jahren ist bereits fast jeder sechste zuckerkrank. Bes...