In Venezuela schneiden Diebe langhaarigen Frauen die Haare ab, um sie zu verkaufen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Langhaarige Frauen müssen in der Hafenstadt Maracaibo in Venezuela derzeit besondere Vorsicht walten lassen, denn dort treiben seit einigen Tagen Haar-Diebe ihr Unwesen.

Die Räuber, die von den Einheimischen auch "Piranhas" genannt werden, schleichen sich auf offener Straße von hinten leise an ihre Opfer heran und schneiden ihnen innerhalb von Sekunden mit einer Schere oder anderen scharfen Gegenständen die Haare ab, um diese später teuer an Friseure und Schönheitssalons zu verkaufen.

In den vergangenen Tagen sollen den Dieben bereits vier Frauen zum Opfer gefallen sein. Die Polizei will nun verstärkt auf Streife gehen, um den Haar-Klau einzudämmen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema