Die Uno will das niederländische "Sinterklaas"-Fest wegen Rassismus verbieten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

In den Niederlanden findet jedes Jahr im November das traditionelle "Sinterklaas"-Fest statt. Einer Legende nach besucht Sinterklaas, ein weißer Bischof, der von schwarzen Helfern begleitet wird, jedes Jahr zur Weihnachtszeit die Niederlande, um den Kindern Geschenke zu bringen. Dieser Legende fröhnen die Niederländer mit einem großen Fest und einem Umzug, bei dem Sinterklaas mit seinen schwarzen Petern durch die Straßen zieht.

Den Vereinten Nationen ist dieses traditionelle Fest jedoch ein Dorn im Auge. Eine Expertengruppe der Vereinten Nationen will die niederländische Tradition sogar verbieten, weil sie angeblich rassistisch ist. Ein Fest, bei dem Schwarze als Knechte dargestellt werden, sei eine Rückkehr zur Sklaverei, meint die Uno.

Ohne Widerstand geben die Niederländer ihre Tradition aber nicht auf. Bei einer Online-Petition auf Facebook zum Erhalt des Sinterklaas-Festes haben sich innerhalb eines einzigen Tages bereits mehr als eine halbe Million Unterstützer zusammengefunden.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema