Forum zum Thema Behinderte

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Behinderte verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (14)

Projekt Aufstehhilfe

Hallo! Ich bin Produktdesign-Student und arbeite zurzeit an einem Projekt, das sich mit dem Thema Aufstehhilfen beschäftigt. Die Idee ... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Karin

Syringomyelie - was ist das?

Vorwort: Bevor Sie sich hier über das Krankheitsbild Syringomyelie informieren, moechte ich gerade für die Menschen ein paar Saetze vo... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Biggi

Gefühle von behinderten Menschen

Hallo erst mal, Ich und eine Freundin, halten demnächst ein Referat über "Gefühle von Behinderten" in der schule. Ich hoffe ich trete hi... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Su

Herzkrank, Anspruch auf Behindertenausweis?

Hallo leute habe eine frage hoffe mann kann mir weiter helfen bin erst 23 jahre alt habe schon seit der geburt ein angeborenen herz fehler und... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von kudrer

Schuherhöhung bis zu welcher Höhe?

Hat jemand Erfahrungen mit Schuherhöhungen? Hab durch einen Unfall ein 10cm kürzeres Bein. Jetzt brauch ich eine möglichst hohe Schuherhöhung... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Gaby

Probleme bei Elektrischen Hilfsmitteln

Ganz Offizieller Betrug bei Elektrischen Hilfsmittel Sie brauchen einen Elektrorollstuhl oder es wird mal wieder Zeit Ihren alten gegen... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Lissy

Beamter trotz Behinderung

Hallo, ersteinmal ein ganz großes Lob an dieses Forum! Zu meiner Problematik: Ich bin zur Zeit Soldat auf Zeit (SAZ12) un... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von KKH

Immer wieder werden Behinderte fertig gemacht

Ich finde es einen Skandal das in unserer Gesellschaft, die ja immer so aufgklärt tut, immer noch Behinderte Menschen wegen ihrer Beeinträchti... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von von der lahn

Chat für behinderte und nicht behinderte Menschen

Hallo an alle nach langer Arbeit haben wir es endlich geschaft !!! Mein Bruder und ich habe eine Community ins Leben gerufen ( wo die Seite n... weiterlesen >

33 Antworten - Letzte Antwort: von Rainbow14

Umgang mit behinderten Menschen

Hallo! Meine Freundin und ich haben gerade das Projekt "Rechtsextremismus" in der Schule und unser Thema dazu ist "behinderte Menschen". Wir h... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Mexx

Unzureichend beantwortete Fragen (63)

Mitglied Dalmi ist offline - zuletzt online am 10.09.17 um 10:08 Uhr
Dalmi
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte

Beziehung mit einem Mann im Rollstuhl

Bin Neu hier sorry wenn nicht gleich alles auf Anhieb klappt. Das ist mein erster Beitrag.

Habe mal eine Frage an Euch.

Sitze seit Geburt an im Rollstuhl und genieße mein Leben in vollen Zügen. Fliege sogar Heli in meiner Freizeit.

Seit kurzem bin Ich wieder in einer festen Beziehung.

Jetzt zu meiner Frage: Wie sieht es bei Euch aus, hättet ihr ein Problem mit einem Mann im Rollstuhl eine Beziehung einzugehen?

Muss dazu sagen bin auch nicht gelähmt daher Funktioniert das Sexuelle und Gesunde Kinder zeugen. Das ist immer die wichtigste Frage der Gesellschaft, habe ich Festgestellt. 😉

Höre auch von vielen Menschen das Sie Berührungsängste haben was Menschen mit Handicap, angeht was liegt das?

Freue mich auf Vernünftige Antworten.

Schönen Abend noch. Euer Dalmi

Mitglied MFred ist offline - zuletzt online am 30.08.17 um 19:20 Uhr
MFred
  • 41 Beiträge
  • 43 Punkte

Nein ich hätte mit einem Partner im Rollstuhl kein Problem.
Sie sind genauso Menschen die hemmungslos geliebt werden.
Florian

Mitglied Dalmi ist offline - zuletzt online am 10.09.17 um 10:08 Uhr
Dalmi
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte
@MFred

Hallo da gebe ich dir Völlig recht, wir können sehr Leidenschaftlich Lieben.

LG Dalmi

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 30.10.17 um 13:15 Uhr
Rice
  • 229 Beiträge
  • 229 Punkte

Hallo Dalmi,
Ich möchte dir auch gern antworten da ich selbst seit nicht ganz 3 Jahren im Rollstuhl sitze, kenne also beide Seiten.
Zu deiner Frage ob ich mich in einen Mann im Rollstuhl verlieben könnte: Wenn es meinen Freund nicht geben würde bestimmt, kommt ja schließlich auf den Charakter und nicht seine Fähigkeit zu laufen an.

Zur Frage mit den Berührungsängsten: Habe da sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Leider bin ich noch nie so oft in meinem Leben so dermaßen angemacht und angefasst worden wie jetzt wo ich das Handicap habe. Habe das Gefühl, dass viele Männer ihre Berührungsängste verlieren wenn sie mich erblicken. Es ist furchtbar. Natürlich gibt es auch den Gegenpart dazu. Einige trauen sich nicht mal mich anzusehen obwohl es in gewissen Situationen unvermeidlich ist.
Ich glaube, die Menschen brauchen noch Zeit um endlich zu erkennen, dass wir ganz normale Individuen mit Gedanken und Gefühlen sind wie jeder andere auch. Wir sind nicht anders als alle anderen, haben bloß unseren Stuhl überall mit dabei.

Bewahre dir deine positive Lebenseinstellung, damit entwaffnest du jeden Zweifler.

Liebe Grüße,
Rice

Mitglied Dalmi ist offline - zuletzt online am 10.09.17 um 10:08 Uhr
Dalmi
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte
@Rice

Hallo,

Erstmal danke für deine Nachricht und das Kompliment. Tut mir leid das ich erst jetzt Antworte hatte viel um die Ohren Beruflich.

Ja den Lebensmut darf man nie verlieren auch wenn es noch so schwer ist.

Die Gesellschaft ist was Behinderung angeht nicht grade offen, entweder bekommt man wie du dumme Sprüche oder das ganze Gegenteil man wird nicht beachtet das tut beides Weh.

Würde sehr gerne mehr über dich erfahren und sich austauschen, aber leider habe ich noch nicht raus gefunden wie man dir eine Privat Nachricht senden kann.

Freue mich sehr auf deine Nachricht.

Liebe Grüße Dalmi

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 30.10.17 um 13:15 Uhr
Rice
  • 229 Beiträge
  • 229 Punkte

Hallo Dalmi,
Leider kann man hier nur öffentlich schreiben. Hab mich hier ja auch eigentlich mal angemeldet um mich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Ich denke, dass man selbst in dieser Situation sitzen muss um es wirklich verstehen zu können. Leider sind hier aber nicht viele Betroffene unterwegs und wenn dann meist nur um in Selbstmitleid zu versinken. Das brauch ich überhaupt nicht, bringt einen schließlich auch nicht weiter.
Kurz zu meiner Person: Bin gerade 34 Jahre jung geworden, hab 2 Söhne (13 Jahre und 3 Jahre) und bin auf Grund von gesundheitlichen Problemen schon in Rente.
Wäre schön wenn man sich hier weiter austauschen könnte. Würde mich sehr interessieren wie du dein Leben bestreitest.
Freue mich von dir zu lesen.

LG, Rice

Mitglied Dalmi ist offline - zuletzt online am 10.09.17 um 10:08 Uhr
Dalmi
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte
@Rice

Hallo Rice,

danke für deine Nachricht habe mich sehr trüber gefreut.

Ja, gebe ich dir Recht, Mitleid brauchen wir echt nicht das haben wir Säcke Weise im Keller.

Bin 34 sitze seit Geburt an durch einem Ärzte Fehler im Rollstuhl.

Arbeite im EDV Service. Hobby mäßig bin ich mit meinen zwei Dalmatiner Damen in der Natur unterwegs. Aber auch Hubschrauberfliegen, Tauchen, Freunde treffen, Filme und Spiele Abende usw.

Da hast du ja schon eine kleine Süße Familie.

Was machst in deiner Freizeit?

Arbeitest du noch?

Freue mich auf deine Nachricht.

Liebe Grüße Dalmi

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 30.10.17 um 13:15 Uhr
Rice
  • 229 Beiträge
  • 229 Punkte

Hallo Dalmi,
Das mit dem Arztfehler kommt mir bekannt vor. Hatte nen Arterienverschluss, der wurde ignoriert und führte zum Infarkt im Rückenmark. Der behandelnde Arzt nahm meine Symptome nicht für voll und wartete erstmal ab. Als ich am nächsten Tag endlich in ein anständiges Krankenhaus gebracht wurde war schon alles zu spät. Man muss schon vorsichtig sein bei einigen der Halbgötter in weiß.

Arbeiten geh ich leider nicht mehr, bin in Rente. Hab ziemlich viele gesundheitliche Probleme. Hab, auf Grund von Massengabe an Antibiotika kaum noch ein Immunsystem und leider auch seid der Lähmung starke Schmerzen. Kann nicht lange sitzen, führe eine überwiegend liegende Position.

Mein größtes Hobby sind meine Kinder. Wobei der Große unter der Woche im Internat ist und nur am Wochenende kommt. Er war ja schon 10 als das passiert ist und hat es alles nicht so gut weggesteckt. Es war schwer für ihn, weil er der Überzeugung war er müsse sich um mich kümmern. Das geht natürlich nicht, er hat genug mit sich und der Schule zu tun. Seit dem er ins Internat geht hat er wieder zu sich gefunden und kann sich auf sich selbst konzentrieren. Der Kleine ist immer bei mir. Er war ja noch ein Baby und kennt mich garnicht anders.

Ich bin gerade am Wochenende viel mit ihnen unterwegs. Wir spielen miteinander und hören dem Großen beim Musik machen zu (spielt Gitarre und versucht sich als Dj).
Diesen Sommer hab ich auch angefangen Adaptivbike zu fahren. Da ich früher viel Mountainbike gefahren bin, ist das echt mega. Bin generell so oft wie es Schmerzen und Gesundheit zulassen draußen. Ich liebe die Natur einfach.

Zudem bin ich die typische Hausmutti und koche wahnsinnig gern. Ist zwar nicht mehr so leicht wie früher aber immer noch machbar. Man muss halt nur wollen.

Find es echt gut, dass du dein Leben so genießt und dir keine Grenzen setzt. Man muss es halt wenigstens mal probieren bevor man sagt, das kann ich nicht.

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 30.10.17 um 13:15 Uhr
Rice
  • 229 Beiträge
  • 229 Punkte

@Dalmi
Eins hat sie noch vergessen: Wie ist das eigentlich bei dir mit dem Gefühl? Spürst du deine Beine?

Bei mir ist alles ab der Brust taub. War zu Beginn äußerst amüsant. Hab beim Sitzen geschwankt als hätte ich 3/8 aufm Kessel. Quasi Vollrausch ohne zu trinken. Hatten einiges zu lachen während meiner Reha.

Mitglied Dalmi ist offline - zuletzt online am 10.09.17 um 10:08 Uhr
Dalmi
  • 7 Beiträge
  • 9 Punkte
@Rice

Hallo Rice,
da hast ja schon genug durch. Aber ist bei mir nicht anders.

Das, dass für deine Kinder nicht einfach ist kann Ich mir vorstellen. Trotzdem finde ich gut wie ihr Euren Alltag meistert, da könnten sich “ Normale eine Scheibe Abschneiden.

Jetzt zu deiner Frage: Ich kann alles Spüren Sex und Kinder haben.

Bei den Ärzten sollte man sich mehre Meinung einholen, das habe ich an der Sache mit meinen Nieren gesehen. Hatte eines Nachts eine Nierenkolik bekommen wurde dann ins Krankenhaus gefahren. Die haben nur herum gedoktort das ging ein halbes Jahr für ein Paar tage in der Klinik wieder raus. Bis ich die Schnauze voll hatte und habe mir eine Spezial Klinik Gesucht und Sie haben alles wieder hin bekommen. Kurzfassung der Geschichte.

Bin auch gerne in der Natur Unterwegs schon alleine durch die Hunde.

Schade das man hier wirklich keine Privat Nachrichten schreiben kann. In anderem Forum wo ich bin geht das. Weil man traut sich ja nicht alles Öffentlich zu schreiben.

Nicht wundern wenn keine Sofort zurück kommt, Antworte nicht gerne zwischen Tür und Angel.

Also hast du mir die Antwort im liegen geschrieben!? ;-)

Freue mich sehr auf deine Nachricht.

LG Dalmi

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 30.10.17 um 13:15 Uhr
Rice
  • 229 Beiträge
  • 229 Punkte

Hallo Dalmi!
Jupp, schreib immer im Liegen. Was ne echte Diva ist, die nimmt sich das Recht heraus aus ihrem "stylischen" Pflegebett heraus zu antworten.

Das mit dem öffentlichen Schreiben hier ist wirklich absoluter Mist. Sind hier so viele Fetischisten unterwegs die sich wahrscheinlich selbst daran noch aufgeilen.

In welchem Forum bist du denn noch? Vielleicht könnte man da weiter schreiben. Würde mich jedenfalls gern noch weiter mit dir austauschen.

Ach und kein Stress wegen zurück schreiben. Weiß doch, dass du zu tun hast und ich hab Geduld.

LG Rice

Dome_aus_Lyrikhausen
  • 3 Beiträge
  • 9 Punkte

Ist man unbeliebt, weil psychisch krank?

Hallo miteinander!

Ich bin jetzt 26 , fast 27 Jahre alt. Ich war schon immer ein Einzelgänger gewesen. In der Schule fand ich mich selbst kaum wieder, jetzt werde ich mir langsam immer klarer über mein Dasein und mein Wirken. Ich bin seit meiner Geburt mit dem Sprintzensyndrom aufgewachsen. Das bedeutet, dass mein Aussehen an den Ohren und an meinem Lächeln erkennbar und sehbar anders ist. Aber deswegen ist das für mich noch lange Kein Grund zu sein wie ein kranker. Okay, lange Zeit verhielt ich mich wie ein Kranker. Das ist korrekt. Aber ich will jetzt sozialer werden und neue Kontakte knüpfen und in bester Gesellschaft sein.

Ich möchte mein Leben nach und nach verändern und mich immer mehr befreien aus dieser Ohnmachts-Lethargie und immer bewusster werden und immer mehr die Eigenen Entscheidungen treffen und dazu stehen. Ich möchte die Verantwortung für mein Leben zurück gewinnen und den Menschen beweisen, was für ein netter Kerl ich eigentlich bin. Ok, Mein Verhalten war nicht immer ganz kollegial, aber das kann man ja noch bearbeiten und daran optimieren und feilen.

In jedem Fall will ich nicht mehr den Eindruck des Blassen Geistes von mir abgeben, ich möchte aktiv und belebend teilnehmen am Gesellschaftsleben trotz meines Handycaps das man mir ansieht, aber i.d.R. nicht anmerkt, meinen Platz finden und positiv wirken. Ich möchte endlich einen gescheiten Job finden und erfüllende Beziehungen gestalten.

Ich selbst hab zwar die Diagnose Sprintzensyndrom, das mich aber weiter nicht beeinträchtigt. Es beeinträchtigt mich weder im Orientierungsvermögen, noch beeinträchtigt es mich im Denken oder im Verhalten. Ich wirke im Moment noch ein bisschen blass, weil ich denke, dass ich aufgrund meiner Position mein Leben nicht verändern darf, da ich mich nur an die Hausregeln zu halten habe.... deswegen denke ich noch, dass ich für immer in dieser Einrichtung leben muss.... was mich traurig stimmt... denn es geht immer ums Jetzt und das Jetzt positiv zu beeinflussen und positiv zu gestalten.....

In diesem Sinne,

Ist man in der Gesellschaft nicht gern gesehen, wenn man krank aussieht?

Gruß
Dome_aus_Lyrikhausen

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 30.10.17 um 13:15 Uhr
Rice
  • 229 Beiträge
  • 229 Punkte

Hallo Dome,
Erstmal Glückwunsch zu der Erkenntnis, dass du etwas ändern und anpacken musst um dein Leben in eine andere Richtung zu lenken. Nicht viele Menschen sind dazu in der Lage.
Lerne dich selbst zu lieben, nur dann können auch andere das tun.

Es ist sicherlich schwer, wenn man nicht der Norm dieser Gesellschaft entspricht, jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass man sich nicht davon bremsen lassen darf. Steh zu dir mit einem Augenzwinkern und zeige den Menschen um dich herum, was für ein interessanter, intelligenter, junger Mann du bist. Gib ihnen die Chance das zu erleben.
Lass dich nicht von Rückschlägen unterkriegen sondern glaub an dich. Man kann nicht jedem gefallen und wer dich nicht mag der ist dich auch nicht wert.

Denk immer positiv und sage nie das kann ich nicht, versuch es erstmal.
Lass dich nicht unterkriegen, sondern zieh aus jedem Rückschlag auch Stärke.

Denk immer daran: Wenn du nicht an dich glaubst wie sollen es dann andere tun.
Ich wünsche dir alles Gute,
Rice

Mitglied kascha82 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 20:20 Uhr
kascha82
  • 209 Beiträge
  • 271 Punkte

Wie wird der Behinderungsgrad (GdB) berechnet und welche aktuellen Tabellen gibt es dazu?

Meine Mutter hat diverse Krankheiten und hat ihre Erwerbsunfähigkeitsrente durch.
Ich möchte für sie einen Schwerbehindertenausweis beantragen.
Dazu möchte ich gerne wissen, wie man den Behinderungsgrad errechenen kann und ob es dafür aktuelle Tabellen gibt.
Wer kann mir dazu Tipps geben?

Mitglied Julia87 ist offline - zuletzt online am 29.09.14 um 16:42 Uhr
Julia87
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
So funktionierts

Ich hab das selber vor ca. 2 Jahren für meine Großmutter gemacht... Hab dabei rausgefunden das du die selber nicht berechnen kannst sondern vom Arzt gesagt bekommst. Des einzige was ich dir sagen kann ist dass sie aus dem körperlichem,geistigen, sozialen und seelischem Gesundheitsschaden berrechnet wird. Im Allgemeinen also mal Hausarzt und Krankenkasse konsultieren

Mitglied Ekki ist offline - zuletzt online am 10.02.16 um 19:14 Uhr
Ekki
  • 47 Beiträge
  • 53 Punkte
Behindertengrad muss errechnet werden

Man kann den Behindertengrad nicht selbst berechnen, dazu ist das Ganze einfach zu kompliziert. Man darf beispielsweise die einzelnen Behinderungen nicht addieren, da immer abgewogen werden muss, wie sich die eine Behinderung auf die andere auswirkt usw.
Den GdB zu errechnen, muss man wohl oder übel den zuständigen Stellen überlassen.

Mitglied Vilsawasser ist offline - zuletzt online am 28.02.16 um 09:51 Uhr
Vilsawasser
  • 179 Beiträge
  • 187 Punkte

Es gibt Tabellen, die "Versorgungsmedizischen Grundsätze".

Nemesis
Gast
Nemesis

Bei welcher Behinderung bekommt man den Grad von 50 Prozent?

Hallo! Ich habe schwere Depressionen und Panikattacken, deswegen habe ich einen Grad der Behinderung von 30%. Bei welcher Behinderung würde man denn 50Prozent bekommen? Wer kennt sich damit aus und kann mir die Frage beantworten? Vielen Dank dafür! Gruß Nemesis

Elfi
Gast
Elfi
GDB 50

Es kommt darauf an, wie weit deine Erlebnis- und Gestaltungsfähigkeit eingeschränkt ist. Bei Zwangskrankheiten wird man höher eingestuft.

Mitglied Ramona11 ist offline - zuletzt online am 28.03.16 um 10:18 Uhr
Ramona11
  • 158 Beiträge
  • 162 Punkte

Geht es dir darum einen möglichst hohen Behinderungsgrad attestiert zu bekommen? Das hört sich ja fast so an...
Ich habe keine Ahnung, wie das im Bereich der psychischen Erkrankungen geregelt ist. Bei körperlichen Krankheiten weiß ich, dass man zum Beispiel beim Verlust einer Hand als 50 Prozent Schwerbehinderter gilt.
Frag am besten mal deinen Psychiater. Der müsste das am ehesten wissen.

Tanja23
Gast
Tanja23

Anhand welcher weltweit gültigen Richtlinien werden die Handicap-Stufen festgelegt?

Beim Behindertensport gibt es ja verwirrend viel Handicap-Stufen.
Mich würde interessieren, nach welchen weltweit gültigen Richtlinien diese Stufen festgelegt werden.
Kennt sich da jemand aus?

kenerkeule
Gast
kenerkeule

Hallo, grundsätzlich wird unterschieden in
Amputationen
Mentale Behinderung
Sehbehinderung bzw. Blinde
Hörbehinderung
Rollstuhlfahrer
und dann noch in diverse Unterstufen, die ich aber auch nicht kenne

Mitglied harass ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 21:45 Uhr
harass
  • 39 Beiträge
  • 47 Punkte

Nach Arbeitsunfall muss Kniegelenk ersetzt werden ... wieviel Prozent GdB?

Ein Arbeitskollege von mir hatte einen Unfall (während der Arbeitszeit) und hat sich das rechte Kniegelenk so stark verletzt, dass ihm jetzt ein künstliches Gelenk eingesetzt werden musste.
Wird er jetzt einen Grad der Behinderung bekommen?
Falls ja, wieviel Prozent werden bei einem künstlichen Kniegelenk gewährt?

Mitglied Georg ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 11:27 Uhr
Georg
  • 72 Beiträge
  • 76 Punkte

Der Kollege müsste sich da wohl an die Krankenkasse oder eher noch an die Berufsgenossenschaft wenden, da es ja ein Arbeitsunfall gewesen ist.
Ich weiß nur von einem Bekannten, der (ohne Unfall) ein künstliches Kniegelenk bekommen hat, dass der jetzt zu 30 Prozent behindert ist. Aber wie gesagt, dass war kein Arbeitsunfall.

donnaluna
Gast
donnaluna

Ab wann hat man Anspruch auf einen neuen Rollstuhl?

Meine Mutter benutzt seit fünf Jahren einen Rollstuhl. Der wird laufend benutzt und sieht dementsprechend auch aus. Lange wird es das Teil wohl nicht mehr machen. Daraus ergibt sich die Frage, nach welchen Kriterien die Krankenkasse einen neuen Rollstuhl bewilligt: nach einer gewissen Anzahl von Jahren oder nach Zustand des Rollstuhles? Kennt sich da jemand aus und könnte mir Infos geben? Danke. Gruß,Donaluna

Mitglied aipee ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 15:39 Uhr
aipee
  • 98 Beiträge
  • 100 Punkte

Wenn der Rollstuhl es eines Tages wirklich nicht mehr machen sollte, muss man die Krankenkasse benachrichtigen. Wenn Ihre Mutter den Rollstuhl benötigt, wird er entweder repariert oder, wenn das nicht geht, durch einen anderen ersetzt. Voraussetzung ist natürlich, dass der Arzt bescheinigt, dass es ohne Rollstuhl auch weiterhin nicht geht.

kudrer
Gast
kudrer

Behindertenausweis für herzkranken Rentner?

Hallo mein papa ist 72 rentner und herzkrank kann er behindertenausweis bekommen?

Mitglied Maik29 ist offline - zuletzt online am 04.06.15 um 09:29 Uhr
Maik29
  • 40 Beiträge
  • 40 Punkte
...

Selbstverständlich kann er das. Einfach Antrag stellen beim Amt für Soziales und Gesundheit in der Stadt oder Landkreis wo dein Papa lebt. Die Antragsformulare dafür kannst du entweder vom Amt selber holen oder dir zuschicken lassen. Die Bearbeitung des Antrags dauert aber ein paar Wochen.

Fritzi
Gast
Fritzi

Probleme mit Space drive

Hallo an alle die sich hier befinden
ich suche leute, die probleme mit dem space drive system haben. bitte meldet euch wenn auch ihr damit schwierigkeiten habt. danke

Mitglied Chakram82 ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 10:33 Uhr
Chakram82
  • 208 Beiträge
  • 282 Punkte
Space drive system

Probleme habe ich nicht, aber mein vater überlegt sich so etwas anzuschaffen. inwiefern hast du probleme? bzw. welcher art sind deine probleme?

Arthur
Gast
Arthur
Probleme mit Space drive

Hatte ich auch!!

Cornelia
Gast
Cornelia

Kann ein geistig behindertes Paar ein Kind erziehen?

Ich habe kürzlich ein sehr nettes Paar kennengelernt. Sie gehn so süß liebevoll miteinander um und haben richtig Spaß am Leben. Allerdings sind beide geistig behindert. Nun planen sie Nachwuchs. Das bringt mich zu der Frage, ob ein geistig behindertes Paar in der Lage ist, ein Kind zu erziehen? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Cornelia

Mitglied verwirrt ist offline - zuletzt online am 04.01.15 um 14:14 Uhr
verwirrt
  • 76 Beiträge
  • 90 Punkte
Hey

Ich denke das sie das kind sicherlich lieben wuerden das problem ist nur das das kind sicherlich probleme in der schule kriegen wuerde selbst mit hilfen und ich meine nicht nur mit den noten in der schule
sondern auch sozial und ich kann mir vorstellen das andere eltern es fuer bedenklich halten ihr kind zu den beiden zum spielen zu schicken

Mitglied gutekrise ist offline - zuletzt online am 06.01.12 um 20:01 Uhr
gutekrise
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte
Natürlich

Ich bin überzeugt das es geht!

Man muss sich doch nur mal überlegen, was eigene nicht behinderte Menschen für unglaubliche Fehler in der Erziehung machen. Von der Vernachlässigung bis hin zur Gewalt an dem eigenen Kindern.

Natürlich brauchen sie extra Unterstützung, aber an dem würd es ja wohl nicht liegen. Vor allem da wären wir wieder beim Punkt, extra Unterstützung brauchen auch nicht behinderte Menschen.

Mitglied GuH ist offline - zuletzt online am 01.09.13 um 18:41 Uhr
GuH
  • 6 Beiträge
  • 11 Punkte
Kann ein geistig behindertes Paar ein Kind erziehen?

Liebe Cornelia, da muss man keine Angst haben, denn es gibt so viele Förderungen durch den Staat. Anders wie zu DDR-Zeiten, wo Behinderte weggesperrt wurden und Sie nicht ein Recht auf selbstbestimmtes Leben hatten.
Ich kenne ein Paar, die arbeiten in der Lebenshilfe Dresden und haben seit 2004 einen gesunden Jungen und sind an der Aufgabe gewachsen und sind jeden Tag dankbar ein Kind zu haben. Wenn Du Angst hast, wegen der Geburt, die kann ich Dir auch nehmen. Der Geburtsvorgang bei einer Behinderten läuft genauso ab, wie bei einer gesunden. Keine Angst haben und sich für so ein Paar freuen. Liebe Grüße GuH

Erik
Gast
Erik
Selbstverständlich

Meine beiden Eltern sind Behindert. Meine Mutter Geistig und mein Vater ist spastisch gelähmt und und Geistig leicht (!) eingeschränkt.

Ich kann mir keine besseren Eltern vorstellen!
Nach meiner Realschule die ich mit Hilfe von Eltern meiner Freunde und anfangs intensivem Förderuntericht bestanden hatte machte ich eine Ausbildung und im Anschluss daran noch Abitur und Studium.

Selbstverständlich können zwei behinderte Menschen Kinder bekommen und diese Liebevoll erziehen! Es kommt auf die Art der Behinderung an und auf das Soziale umfeld.
Vieleicht mal im ZDF 37 Grad Archiv suchen, es gab mal eine sehr schöne Doku zu diesem Thema.

Ute
Gast
Ute
Chancen geben

Ohja sie sind in der lage ich sehe es an meine geistig behinderte tochter und Schwiegersohn es ist mehr vom verstehen her es sind tolle Eltern

Antje
Gast
Antje

Nein! Sie scheinen Kinder mit Hunden zu vergleichen"!Jo mei sin die süß"

Hier geht es nicht um hormonelle Aufwallungen sondern um das Wohl des Kindes. Das momentane" Süßfinden" ist keine Basis für ein geregeltes Aufwachsen des Kindes. Bitte keine Fatalismen "ist nun mal so ,andere machen´s doch auch "Weniger schlimm ist noch lange nicht gut.Hier geht´s nicht um die Behinderten sondern um Kinder und jene dürfen nicht zu unfreiwilligen Probanden gemacht werden.(auch wenn´s noch so nüdlich scheint!!)

Anne
Gast
Anne
Warum nicht

Ich denke, es kommt immer auf die Behinderung an. Ich sehe das an meine Nachbarin. Sie ist leicht behindert, hat bei der Geburt zu wenig Sauerstoff bekommen. Ihre Schwiegermutter ist auch behindert. Sie hat mit ihrem Freund einen Sohn. Ein sehr hübscher gesunder und sehr aufgeweckter Junge. Der Junge ist 2,5 Jahre alt, für sein Alter sehr weit, kennt alle Farben, einige Buchstaben und spricht sehr sehr gut fehlerfrei. Es kommt darauf an, wie beschäftigen sich die Eltern mit ihren Kindern.

Jennifer
Gast
Jennifer

Muss ein Angebot planen - Suche Ideen zum Thema "gesunde Ernährung"

Hallo liebe Leute,
ich lerne Heilerziehungspflegerin 2. Lehrjahr.
Nun muss ich ein Angebot planen, das heißt mein klientel eine dreivertel stunde lang beschäftigen, habe auch schon einige Ideen, zum Beispiel wollte ich zum Thema ,,gesunde Ernährung" beitragen, jedoch weiß ich absolut nicht wie ich es umsetzen kann. Ich möchte halt mal was andres machen als obstsalate o.ä. Vielleicht hat der eine oder andere eine tolle Idee für mich

danke im vorraus

Mitglied Julia87 ist offline - zuletzt online am 29.09.14 um 16:42 Uhr
Julia87
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Essenspyramide

Ich weiß zwar nicht wie alt dein Klientel ist aber ich habs mit einer Essenspyramide bei Grundschülern versuch ... Klingt vielleicht langweilig aber, wenn du das Zeug wirklich da hast und die kinder selber legen dürfen ist es sehr lustig für alle Beteiligten :-)

Mitglied Elly32 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 14:03 Uhr
Elly32
  • 242 Beiträge
  • 338 Punkte

Künstliche Hüfte und Bandscheibenvorfälle - könnte man einen Schwerbehindertenantrag stellen?

Meiner Mutter wurde vor einiger Zeit eine künstlich Hüfte eingesetzt und hat nun auch noch zwei Bandscheibenvorfälle gehabt. Sie ist also in ihren Bewegungen sehr stark eingeschränkt.
Hätte ein Antrag auf Schwerbehinderung Aussichten auf Erfolg?

Mitglied oreo123 ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 13:13 Uhr
oreo123
  • 30 Beiträge
  • 30 Punkte
Antrag auf Schwerbehinderung stellen

Ich würde den Antrag auf jeden Fall stellen, denn mehr wie ablehen können die ja nicht, aber ich denke da gibt es gute Aussichten, um mindestens 30 Prozent Behinderungsgrad zu erreichen, damit gibt es auch schon steuerliche Vorteile. Bei deiner Stadt- oder Kreisverwaltung solltest du die nötigen Informationen bekommen, wo und wie so eine Antrag zu stellen ist.

Holllis
Gast
Holllis

Eltern verklagen Arzt

Eine Familie hat jetzt ihren Arzt verklagt, weil dieser nicht früh genug erkannt hat, das ihr Kind behindert auf die Welt kommen wird. So hatten sie keine Möglichkeit zur Abtreibung. Er konnte auf dem Ultraschall wohl nicht sehen, dass dem Baby der rechte Unterarm fehlt und die Eltern wollten kein behindertes Kind. Jetzt soll er Unterhalt zahlen. Das ist doch hart oder? Was haltet ihr davon?

Mitglied MissStuff ist offline - zuletzt online am 18.03.16 um 20:47 Uhr
MissStuff
  • 174 Beiträge
  • 214 Punkte
Geburt eines behinderten Kindes - Arzt verklagt

Ich glaube kaum, dass man mit so einer Klage durch kommt. Außerdem finde ich es nicht in Ordnung, gegen dieses Schicksal gerichtlich vorzugehen. Irgendwann wird das Kind erfahren, dass es nicht gewollt war.
Das kann man doch als Eltern gegenüber dem Kind nicht verantworten. Das Kind wird mit einer Unterarmprothese sicherlich gut durchs Leben kommen.

Tanja
Gast
Tanja

Wer entscheidet über die Einstufung einer Schwerbehinderung?

Meine Frau bekommt schon seit einem Jahr Krankengeld. Sie leidet an Morbus Crohn, Osteoporose und Fibromyalgie. All diese Krankheiten zusammen werden wohl für eine Erwerbsminderungsrente ausreichen. Nun möchte sie auch einen Antrag auf Schwerbehinderung stellen. Wo muß das gemacht werden und entscheiden dann auch Ärzte darüber oder irgendwelche medizinische Dienste? Wer hat da Erfahrungen gesammelt und könnte mir Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Tanja

Hubert
Gast
Hubert
Schwerbehinderung beantragen

Also als aller erstes, findest du im Netz z.b. http://www.versorgungsaemter.de/Antraege_index.htm den erstantantrag auf feststellung einer Schwerbehinderung, den kannst du herunterladen und ausfüllen.
Zuständig sind die Versorgungsämter, die den Landratsämtern angegliedert sind. Also anruf beim Landratsamt und Anschrift des Versorungsamtes erfragen.
Die Ärzte sind das A und O den die Feststellungen welche diese machen werden vom Versorgungsamt angefragt und danach zur Feststellung herangezogen.Wenn du mit der Feststellung des GDB nicht einverstanden bist legst du einen Widerspruch ein, dazu benötigst du aber darstellungen weshalb deine Erkrankungen höher ein zu stufen sind. Das wird wieder von deinen Ärzten gemacht. Einem Gutachter wirst du nicht vorgestellt, im Regelfall, wenn du Klagst wegen einem Bescheid, kann das Sozialgericht dies beantragen, aber erst einmal musst du natürlich den Antrag stellen. Das so schnell wie möglich

Mitglied Kaengi ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 15:57 Uhr
Kaengi
  • 172 Beiträge
  • 222 Punkte
Entscheidungsträger für Schwerbehinderung

Wir haben den Antrag über die "VDK" eingereicht.
Der wurde ans zuständige Versorgungsamt weitergeletet. Über den Hausarzt und ggf. Fachärzte wurden die notwendingen Unterlagen angefordert. Bei uns hat das knapp zwei Monate gedauert, bis der Bescheid da war.

conny
Gast
conny

Probleme mit Behörden

Ich bin seit 2 Jahren Rollstuhlfahrerin und habe die Pflegestufe 1. Ich habe jetzt einen Zusatzmotor für meinen Rollstuhl beantragt und er wurde mir wieder einmal abgelehnt. Auch habe ich 2 Jahre gekämpft um einen Schwerbehindertenausweis zu erhalten (50% G). Jetzt habe ich auch einen bekommen. Ich habe da auch ein Problem damit, ich darf nicht auf einen Behindertenparkplatz. Da mein Mann auch immer mich bekleiden muß, ist es schwierig auf der Straße den Rollstuhl ins Auto ein und auszusteigen, denn auf einen normalen Parkplatz ist mir ja der Platz nicht gegeben.
Wie komme ich an einen Parkausweis. Ist es wirklich von der Gradzahl abhängig, den der Mensch zählt ja hier nicht es geht ja nur nach Paragraphenen.
Ich würde mich sehr freuen , wenn ich eine Lösung hatte.

Mitglied GodsAnonymus ist offline - zuletzt online am 14.01.12 um 17:55 Uhr
GodsAnonymus
  • 97 Beiträge
  • 99 Punkte
.

Wenn der Antrag abgelehnt wird, hilf glaube ich nur noch der Rechtsweg.

Mitglied wolfgang_d ist offline - zuletzt online am 24.06.11 um 11:59 Uhr
wolfgang_d
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Probleme mit Behörden

Es ist vom Merkzeichen abhänig, eine Parkberechtigung, bekommt man nur bei aG oder Bl. In Bayern gibt es aber eine Möglichkeit, bei der verkehrsbehörde, einen Parkausweis, zu beantragen, es Müssen aber auch, verschiedene Kriterien, erfüllt werden. Der Nachteil, er gilt nur in Bayern. (Hab selbst 70% G, durch nen Herzinfarkt) Ich hoffe ich habdir etwas geholfen. Gruß Wolfgang

Rainer
Gast
Rainer
AG

Hallo ! Das Problem hatte ich auch ich bin 60 % Behindert mit merkzeichen G das berechtigt mich aber nicht den Behinderten Parkplatz zu benutzen das geht nur mit dem Merkzeichen AG,ich habe das auch über das Verwalungsgericht versucht aber keine Möglichkeit

Mitglied maikedeluxe ist offline - zuletzt online am 13.01.16 um 18:38 Uhr
maikedeluxe
  • 186 Beiträge
  • 226 Punkte

Welchen Behinderungsgrad kann man durch Diabetes max. erhalten?

Meine Freundin hat Diabetes Typ 2 und ist im Alltagsleben ziemlich eingeschränkt.
Sie hat gehört, dass man damit einen Schwerbehindertenausweis beantragen könnte.
Welcher Behinderungsgrad ist denn maximal möglich und was ist bei der Beantragung zu beachten?

Mitglied Micha17 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 19:24 Uhr
Micha17
  • 93 Beiträge
  • 185 Punkte

Bei gravierenden Einschränkungen der Lebensführung und spritzen von Insulin kann man einen Behindertengrad bis zu fünfzig Prozent erhalten.
Blutzuckermessergebnise und Insulinspritzen muss dokumentiert werden.

liebelieben
Gast
liebelieben

Wie teuer ist ein Anwalt für Widerspruchverfahren wg. Ablehnung eines höheren Behindrungsgrades?

Mein Mann ist 62 Jahre und Erwerbsunfähig. Er möchte gern seinen Behindertengrad von 30 auf 50% erhöhen, um nächstes Jahr in Rente zu gehen. Dies wurde aber vom Versorgungsamt abgelehnt. Nun würden wir (da gute Gründe für die Erhöhung bestehen) einen Anwalt beauftragen. Welche Kosten kämen da ungefähr auf uns zu? Wer kennt sich da aus und könnte uns Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Liebelieben

elfi
Gast
elfi
Kosten

Beim vdk kostet dir das Widerspruchsverfahren 18 Euro, jedenfalls in NRW.

Mitglied Georg ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 11:27 Uhr
Georg
  • 72 Beiträge
  • 76 Punkte
Anwaltkosten

Die Erstberatung kostet meist so um die EUR 50,00. Wie hoch dann die Anwaltskosten insgesamt werden richtet sich nach dem STreitwert. Da gibt es ganz genaue Tabellen, in denen man das ablesen kann.

Mitglied whisperer ist offline - zuletzt online am 12.03.16 um 08:48 Uhr
whisperer
  • 37 Beiträge
  • 49 Punkte

Gibt es denn nicht auch einen Obmann, der für solche Streitfälle angerufen werden kann?

Mitglied Johann1 ist offline - zuletzt online am 10.01.16 um 09:25 Uhr
Johann1
  • 61 Beiträge
  • 73 Punkte

Ich weiß ja nicht, wie ihr finanziell gestellt seid. Es gibt die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Außerdem gibt es in vielen Städten eine kostenlose Rechtsauskunft, zu der man unter bestimmten Bedingungen gehen kann.

Frauody
Gast
Frauody

Wegen Seheinschränkung einen Behindertenausweis beantragen?

Hallo. Ich habe eine chronische Sehbeeinträchtigung, die sich mit der Zeit wohl kaum verbessern, aber definitiv irgendwann verschlimmern wird. Bisher kann ich ganz gut damit umgehen, nur wenn es schlimmer wird sehe ich mich in der Zukunft dazu gezwungen einen neuen Beruf zu erlernen. Wie ist das eigentlich mit nem Behindertenausweis. Bekomme ich den aufgrund meiner Krankheit wohl? ich habe gelesen, dass man damit viele Vergünstigungen bekommt!

Mitglied Bellada ist offline - zuletzt online am 01.01.16 um 16:54 Uhr
Bellada
  • 144 Beiträge
  • 152 Punkte

Du solltest mal mit dem Augenarzt und der Krankenkasse reden. Mit einem Behindertenausweis bekommst du tatsächlich einige Vergünstigen, die je nach Grad der Behinderung differieren. So gibt es Behindertenparkplätze, Behindertensitzplätze und oft auch Ermäßigungen bei Eintrittspreisen.
Du solltest dich eventuell auch um eine Berufsunfähigkeitsversicherung kümmern, falls du die überhaupt noch abschließen kannst.

Tamara
Gast
Tamara

Wie viel Geld bekommt man als 100% Behinderter?

Hallo
Kann mir einer von Euch helfen, ich sitze schon seid 25 Jahren im Rollstuhl.
Und nun möchte ich gerne mal wissen was alles mir als Bhinderte (100%) zusteht?

Liebe Grüße Tamara

Ele50
Gast
Ele50
-

Wieso stellst du nicht einfach einen Antrag beim Staat??

Hubert
Gast
Hubert
Geld?

Hallo Tamara, nur weil du 100 % Schwerbehindert bist steht dir nicht automatisch was zu, außer ein Steuerfreibetrag. Leistungen deiner Krankenkasse für Hilfsmittel usw.
Du musst schon mehr Informationen geben, hast du eine Pflegestufe? Hast du Erwebsunfähigkeitsrente oder irgendwas schon mal beantragt?
Von was hast du die letzen 25 Jahre gelebt?

Polodriverin
Gast
Polodriverin

Wie kann man feststellen, welchen Grad der Behinderung man einer Erkankung zuordnet?

Bei meiner Mutter wurde vor einem Jahr Darmkrebs diagnostiziert und deswegen wurde ihr der ganze Dickdarm entfernt; nun leidet sie unter chronischen Schmerzen, wegen der großen OP und dem künstlichen Darmausgang. Ich habe gelesen, dass sie einen Behindertenausweis beantragen kann. Dafür würde ich gerne wissen in welchem Grad von Behinderung man ihre Erkrankung zuordnet? Kann man das irgendwo ablesen? Und wenn ja wo?

Hubert
Gast
Hubert
GDB

Hallo, das ist einfach aber nicht so sinnvoll.
http://anhaltspunkte.vsbinfo.de/main/tabelle.htm
Hier vindest du die Einstufungen. Besser du stellst einen Antrag auf Schwerbehinderung, es liegt im Ermessen des Versorgungsamtes und deiner Ärzte wie schwer der Fall Dargestellt wird und was dann Festgestellt wird. Keine Zeit verliehren, Erstantrag für Schwerbehinderung stellen

maggi29
Gast
maggi29

Was bedeuten die verschiedenen Abkürzungen im Schwerbehindertenausweis?

Mein Oma ist gehbehindert. Neulich habe ich mal ihren Schwerbehindertenausweis gesehen.
Bei ihr stand "G" drin (Wahrscheinlich für Gehbehinderung,oder?).
Gibt es noch weitere Abkürzungen und was bedeuten die?

bea
Gast
bea
Hab da was gefunden

Schau mal dort sein. da sind die verschiedenen abkürzungen aufgelistet. wenn man etwas sonst in der richtung sucht , sucht man echt lang.

http://www.zbfs.bayern.de/schwbg/wegweiser/wegbehinderung.html

ich hoffe, es hilft dir da etwas den durchblick zu bekommen

gruss

bea

Mitglied Bernd85 ist offline - zuletzt online am 11.06.14 um 09:12 Uhr
Bernd85
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte

Das ist super Hinweis! Ich habe auch schon nach so etwas gesucht

Mitglied SvDka ist offline - zuletzt online am 08.01.16 um 21:57 Uhr
SvDka
  • 28 Beiträge
  • 34 Punkte

Wann kann man einen Behindertenparkplatz beantragen?

Mein Behinderungsgrad wurde von dreißig auf fünfzig Prozent erhöht. Ist damit schon die Voraussetzung für die Nutzung eines Behindertenparkplatzes gegeben und wie wird sowas beantragt? Wer kennt sich da genauer aus und könnte mir Tipps geben? Danke

Mitglied aromafreund ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 09:15 Uhr
aromafreund
  • 22 Beiträge
  • 24 Punkte

Anspruch auf einen Behindertenparkplatz-Ausweis haben generell nur Menschen deren Behinderung ihren Bewegungsapparat beeinträchtigt!

Mitglied Bergmann62 ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 10:30 Uhr
Bergmann62
  • 52 Beiträge
  • 56 Punkte
Noch zu wenig

Das hört sich irgendwie fies an, aber mit 50 Prozent ist man noch nicht behindert genug, um das Recht auf einen Behindertenparkplatz zu haben. Dafür sind soweit ich weiß mindestens 80 Prozent Behinderung erforderlich, und dann muss es auf dem Ausweis auch ausdrücklich vermerkt sein, dass man einen Behindertenparkplatz in Anspruch nehmen darf.
Irgendwie gibt es da aber auch noch unterschiedliche Bestimmungen von Bundesland zu Bundesland. Ich würde mal die Krankenkasse fragen, wie das bei dir geregelt ist.

Mitglied Hans12 ist offline - zuletzt online am 09.12.15 um 13:44 Uhr
Hans12
  • 49 Beiträge
  • 53 Punkte

Wenn man sieht, wie manche Leute einparken, hat man immer das Gefühl, es müsse noch viel mehr Parkplätze für diese Behinderten geben. :-)

Hofgen
Gast
Hofgen

Hans12 hat nur von Leuten allgemein geredet, nicht von Frauen - grins!

Mitglied winzig ist offline - zuletzt online am 25.12.15 um 21:38 Uhr
winzig
  • 121 Beiträge
  • 159 Punkte

....darf man nicht auch schon ab einer 60-prozentigen Behinderung die extra Parkplätze benutzen?

Georg
Gast
Georg

Gibt es für die Berechnung von Behinderungsgraden bestimmte Richtlinien?

Ich habe einen Bekannten, der hat einen Schwerbehindertengrad von 30% und ist jetzt im Besitz eines Schwerbindertenausweises.
Wie wird dieser Grad errechnet und wann kann dieser Grad erhöht werden?
Wonach richten sich die Gutachter dabei?

Mitglied Ricoshiva ist offline - zuletzt online am 08.11.15 um 13:08 Uhr
Ricoshiva
  • 196 Beiträge
  • 220 Punkte
Ja

Der Grad der Behinderung richtet sich nach den versorgungsmedizinischen Grundsätzen, die im gesamten Bundesgebiet Geltung haben. Frag mich aber nicht, wie genau die Berechnung vor sich geht, denn das ist eine Wissenschaft für sich.

Loewin
Gast
Loewin

Bekommen Behinderte ein behindertgerechtes Hotelzimmer ohne Aufpreis?

Bald steht unser nächster Familienausflug an, da meine Schwester an einer Querschnittsgelähmung leidet, ist es manchmal nicht so einfach ein passendes Hotel zu finden. Wisst ihr ob es generell behindertgerechte Hotels gibt? Und würde meine Schwester ohne Aufpreis ein behindertgerechtes Hotelzimmer bekommen? Sie brauch beispielsweise eine Badewanne oder eine Dusche mit Sitz. Oder muss das dazugebucht werden?

Mitglied MMaallttee ist offline - zuletzt online am 28.12.15 um 19:29 Uhr
MMaallttee
  • 55 Beiträge
  • 63 Punkte
Es gibt natürlich behindertengerechte Hotels

Ja sicher, es gibt Hotels, die durchgängig behindertengerecht sind. Aber nicht jedes Hotel ist auf Behinderte eingerichtet. Da solltest ihr euch vorher genau erkundigen und auch schon geeignete Zimmer vorbestellen, damit sie dann auch frei sind, wenn ihr kommt. Ob dafür ein Aufpreis berechnet wird, kann ich nicht sagen. Das ist wohl bei jedem Hotel anders geregelt.

Mitglied susisususi ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 17:03 Uhr
susisususi
  • 178 Beiträge
  • 210 Punkte

Eine Dusche mit Sitz ist sicher nicht die Norm. Da würde ich auf jeden Fall vorher genaue Recherchen anstellen.

Mitglied dabenne96 ist offline - zuletzt online am 10.01.16 um 19:41 Uhr
dabenne96
  • 58 Beiträge
  • 114 Punkte

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man ein Recht auf bestimmte Zimmer und Extras hat. Aber die meisten Hotels werden sicher auf dem Kulanzwege alles tun, damit sich auch behinderte Menschen bei ihnen wohlfühlen. Alles andere wäre ja auch geschäftsschädigend.

sweety
Gast
sweety

Was muß man bei der Ausfüllung eines Schwerbehinderten-Antrages beachten?

Demnächst werde ich einen Antrag auf Schwerbehinderung ausfüllen müssen. Was muß ich bei der Ausfüllung unbedingt beachten, damit ich keine unnötigen Fehler mache? Gibt es da irgendwelche Richtlinien und wo kann ich die bekommen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Sweety

Blackpearl07
Gast
Blackpearl07
Behinderten Ausweis

Hallo,
Um einen Antrag auszufüllen, bedarf es keiner großen Kunst. Die verlangen mit eigenen Worten ihr Krankheitsbild, ihre Ärzte bzw Spezialisten. Nachfolgend geht es schneller wenn Sie die Diagnosen Ihrer Ärzte direkt mit schicken.
Sonst muss man großartig eigentlich nichts wissen.
LG
Blackpearl07

Butterblume
Gast
Butterblume

Mit dem Oberkörper vor und zurück wippen - um welche Behinderung handelt es sich dabei?

Ich habe eine Frage an euch...*
Letzte Woche saß eine Behindertengruppe in einem Cafe, wobei ein Mädel mit dem Oberkörper immer vor und zurück wippte.
Handelt es sich dabei um eine bestimmte Form der Behinderung?
Falls ja, wie nennt man sie?
Danke
Gruß Butterblume

Mitglied luisarogalla ist offline - zuletzt online am 09.01.16 um 09:16 Uhr
luisarogalla
  • 123 Beiträge
  • 187 Punkte

Machen das nicht meistens Menschen mit irgendeiner Art/Form der geistigen Behinderung?o_O
Warum genau sie das machen, weiß ich aber leider nicht...

Tinchen
Gast
Tinchen

Das zählt nicht wirklich als Behinderung. Dabei handelt es sich um den sogenannten Hospitalismus, der meist durch Unterforderung entsteht.
Auch im Tierreich zumeist bei Raubkatzen in zu kleinen Gehegen zu beobachten, in denen sie kontinuierlich auf und ab laufen, bis tiefe Laufrinnen entstehen.

Unbekannt88
Gast
Unbekannt88

Brauche mal bitte gute Ratschlägt für eine Praktikantin

Hallo ihr lieben,

und zwar bin ich gerade etwas überfordert in der Arbeit. Wir haben eine total liebe Praktikantin bekommen, die eine "starke" geistige und leichte körperliche Behinderung hat und einfach mal die normalität im Berufsleben testen möchte. Unser Team nehmen sie auch alle Herzlich auf nur irgendwie sind wir alle etwas überfragt was man ihr für aufgeben könnte. Komme mir einfach blöd vor sie für die Buchhaltung unterlagen stempeln zu lassen, kopieren, auch mit Hilfe die Ablage zu sortieren war für sie eigentlich mehr anstrengung und frustration weil es nicht so schnell ging mit dem Alphabeth und auch hier einige "Fehler" passiert sind.

Gibt es Anlaufstellen die uns beraten können ??

Oder habt ihr mir Ratschläge was man diese liebe Praktikantin machen lassen könnte ohne sie immer an ihr Hadicap zu erinnern, oder einfach nur in die Schublade steckt mach mal nur dummi Aufgaben?

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1509 Beiträge
  • 1513 Punkte
...

Schön, dass du dir darüber Gedanken machst!

Ablage mit Hilfe (Alphabet aufschreiben), auch wenns unendlich lange dauert, halte ich schon für eine gute Arbeit. Es ist ein Vorwärtskommen und ein Erfolg zu sehen und die notwendige Unterstütung hält sich auch in Grenzen (ihr müsst ja eure eigene Arbeit auch noch machen). (Übrigens sind auch durchaus nicht behinderte Auszubildende mit eine alphabetischen Ablage überfordert ;-)

Anlaufstelle: Woher kommt die Praktikantin? Da muss der Träger, Schule etc. ja einen Ansprechpartner haben. Mit dem muss ja im Vorfeld auch ein Praktikumsvertrag gemacht worden sein. Und der muss dann auch sagen können, wie die Praktikantin gefordert oder gefördert werden kann/muss. Ich würde mich als erstes an diese Person wenden.

Viel Erfolg mit ihr!

Unbekannt88
Gast
Unbekannt88

Ich weiß nur dass die Mutter der Praktikantin eine Bekannte unseres Chefs ist und mehr wird bzw. wurde uns nicht weiteregeben :-(

Nur für uns steht irgendwie fest sie hat es verdient ein faires Praktikum zu haben um positives Zuhause erzählen zu können und sie auch nicht kkomplett zu überfordern und nur Frust aufzubauen und sie immer wieder an ihr Handicap zu erinnern.

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1509 Beiträge
  • 1513 Punkte
...

Fragt sie mal, ob sie in eine Schule oder in eine andere Einrichtung geht. Wenn ja, wärs sinnvoll, da mal Kontakt aufzunehmen. Oder eventuell den Chef fragen, ob ihr euch mit der Mutter oder einem eventuellen Lehrer / Betreuer Kontakt aufnehmen könnt.

Unbekannt88
Gast
Unbekannt88

Werde ich morgen gleich mal machen,

bin gerade auch noch dabei mir Gedanken zu machen aber weiß nicht wie gut die Ideen sind :-(

- sie Bilder malen zu lassen um später zu laminieren um bei jedem von uns im Büro eines aufzuhängen (schwarzes Brett wo immer Aushänge zur Arbeissicherheit, akutelle Termine usw. aushängen)

- sie evtl. mit unsere EDV-Abteilung zusammen zubringen um fürs Intranet eine neuen Eintrag zu erstellen. so nachdem Motto Was ist denn eine Behinderung, wie sollte man sich verhalten, was sind wünsche von betroffenen? Das einfach für die Firma als Aufklärungsthema nutzen, nachdem alle wirklich herzlich und offen mit Umgehen. Nur stelle ich mir das sehr persönlich vor. Und wollte es aber eher "allgemein" halten.

Daniel
Gast
Daniel
Wo ist das Problem?

Was würdest du denn machen, wenn die Praktikantin keine geistige Behinderung hätte? ---- Ich glaube du würdest sie einfach fragen was sie sich zutraut und was nicht.. also mach es hier genauso! Wenn sie erst Karten Stempelt ist das doch ein Anfang dann kann man fragen wie ihr das gefällt und so weiter..

Mitglied onkelzuser ist offline - zuletzt online am 18.02.16 um 18:39 Uhr
onkelzuser
  • 57 Beiträge
  • 69 Punkte

Beantragung Schwerbehindertenausweis

Hallo!
Ich habe eine Frage zur Beantragung eines Schwerbehindertenausweises.
Kann so eine Ausweis vorteilhaft sein? Zum Beispiel bei der Suche eines Parkplatzes?
Oder welche Vorteile hat er sonst?
Es geht um meinen Vater, der beim Gehen und Einkaufen Hilfe und Begleitung braucht(wegen MS).
Vielen Dank schonmal für alle Hinweise und Tipps.

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 26.08.17 um 21:41 Uhr
135790
  • 3603 Beiträge
  • 4084 Punkte
Hat er denn schon einen Grad der Behinderung?

Denn ohne diesen bekommt man auch keinen Ausweis.

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1509 Beiträge
  • 1513 Punkte
...

Das sieht leider nach einer typischen gesponserten Frage aus...

Denn: wer so was wissen will, googlet und landet damit - zum Beispiel - beim "Zentrum Bayern für Familie und Soziales" (früher Versorungsamt). Da steht alles:
http://www.zbfs.bayern.de/schwbg/index.html

Melissa
Gast
Melissa

Behindertenausweise ausnutzen

Ein Bekannter von mir fährt mit dem Auto seiner Mutter durch die Gegend. Vorne ist das Schildchen zum Parken angebracht. Somit parkt er jetzt überall vor der Türe auf den Behindertenparkplätzen.
Das ist doch nicht gestattet oder? Kann das Ärger geben wenn er von der Polizei erwischt werden sollte? Weil schließlcih ist er nicht behindert sondern der Halter des Wagens!

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte
Das ist...

Eine Straftat.

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Behinertenrecht

Das Auto eines Behinderten Menschen darf für alle Fahrten benutzt werden , die mit den Besorgungen für die behinderte Person im Zusammenhang stehen , oder auch für den Transport der behinderten Person . Es darf daher auch ordnungsgemäßer Nutzung auf den Behindertenpakplätzen geparkt werden . UND wenn der Sohn sich um seine Mutter kümmert und Besorgungen für sie erledigt , dann ist das doch SUPER , Oder ?

Mitglied swatkatten ist offline - zuletzt online am 14.05.14 um 03:00 Uhr
swatkatten
  • 154 Beiträge
  • 165 Punkte
Parken

Auf Behindertenparkplätzen darf NUR mit dem Parkausweis des blauen Behinderenausweises ( MZ 'aG') geparkt werden, also Rollstuhlfahrer u.Ä.

Hat man im Ausweis das Merkzeichen 'G' und den Grad der Behinderung (GdB) von 80 sowie das Zusatzzeichen 'B', kann man sich kostenlos den orangen Parkausweis holen, mit dem darf man überall parken, nur NICHT auf ausgeschilderten Behindertenparkplätzen.
Ich weiß das deshalb so genau, weil ich selber Schwerbehindert bin. Wer das Auto nun fährt ist egal, es muß nur im Interesse des Schwerbehinderten sei, also Besorgungsfahrten u.Ä., also nicht zur Disco, Spazierfahrt oder so, es sei denn die behinderte Person ist mit anwesend.

Freddy
Gast
Freddy

Versetztung

Ich bin 52 Jahre jung und arbeite seit 25 Jahren bei einer Firma in Nagold seit 2006 bin ich Prokurist in leitender Stellung ich bin 80 % AG schwerbehindert.



Unsere Firma wurde zum 01.01.2013 mehrheitlich an eine große Firma in Stuttgart verkauft.

Ab Mai 2013 wird unser Hauptsitz nach Stuttgart verlegt und wir in Nagold sind dann eine Niederlassung von Biberach.

Es ist mir zu Ohren gekommen, dass ältere Mitarbeiter wie zum Beispiel ich nach Stuttgart versetzt werden um Sie so ohne Abfindung loszuwerden,

Bitte prüfen Sie mir, ob es in meinem Falle möglich ist mich nach Stuttgart zu versetzen, oder ob ich mich aufgrund meiner Behinderung dagegen wehren kann.

Wir haben in der Firma weder einen Betriebsrat, noch haben wir Arbeitsverträge!

Nagold Stuttgart 93,7 km, 1 Stunde 29 Minuten

Mitglied ErickRange ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 18:19 Uhr
ErickRange
  • 50 Beiträge
  • 52 Punkte
Anwalt

Ich würde bei einem Anwalt, der sich auf dieses Gebiet spezialisiert hat, nachfragen.

lilly2004
Gast
lilly2004

Habe ich einen höheren Kündigungsschutz, wenn der Gleichstellungsantrag genehmigt wird?

Ich habe einen 30%igen Schwerbehindertengrad und soll jetzt einen Gleichstellungsantrag stellen. Besteht der Vorteil darin, daß ich dann nicht mehr so leicht gekündigt werden kann? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Lily

waldkind
Gast
waldkind

Hallo lilly,
sorry, da kann ich dir leider keine konkrete antwort geben. ich weiß nur dass ein riesiger bohai darum gemacht wird und es nicht leicht ist. außerdem muss man megaviel papierkram heraussuchen, bescheinigungen von krankenkassen anfordern, und einen bescheid vom versorgungsamt brauchst du auch. die werden da aber besser bescheid wissen, hab das mühselige prozedere nur mal bei meinem cousin mitbekommen

baerbel62
Gast
baerbel62

Gibt es für Behinderte das "Persönliche Budget" und wie wird es beantragt?

Mein Vater ist zu 100% Erwerbsunfähig und hat einen Behindertengrad von über 50 %. Vor einigen Jahren habe ich mal von der gesetzlichen Möglichkeit eines "Persönlichen Budgets" gehört. Kann das schon in Anspruch genommen werden und wie wird das beantragt? Danke für jede Hilfe? Gruß, Baerbel

Jacqi
Gast
Jacqi
Persönliches Budget

Es gibt aufklärende PDF Dateien von Frau Von der Leyen im Internet dazu.
Laut PDF kann man es bei jeder zuständigen Behörde beantragen. Sollte diese nicht zuständig sein, so leitet die Behörde den Antrag an die nächstzuständige Behörde weiter.
Deinem Vater entsteht also nur einmal ein Weg und zwar der der Antragstellung.
Leider hat sich das persönliche Budget noch nicht überall durchgesetzt, obwohl es das wohl seit 2009 gibt.
Das Jobcenter zum Beispiel sagt, sie kennen es nicht.
Die Krankenkasse aber ist informiert. Also Antrag stellen und weitersehen und PDF laden.

Mitglied Modecenter ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 14:02 Uhr
Modecenter
  • 140 Beiträge
  • 162 Punkte

Schau doch mal online bei Suchmaschinen unter den Stichpunkten "persönliches Budget" & "Anspruch" oder sowas

Scampi03
Gast
Scampi03

Wie wird der Grad der Behinderung genau ermittelt?

Guten Morgen!
Es geht um eine Person, die zu ihren psychischen Problemem noch ein weiteres, nähmlich starke Probleme mit dem Rücken bekommen hat.
Wie wird jetzt der der Grad der Behinderung errechnet?
Ausserdem wüßte ich noch gerne, wer über so etwas entscheidet.
Kann mir jemand von Euch weiterhelfen?
Danke im Voraus.
LG Scampi03

Mitglied tom5 ist offline - zuletzt online am 03.09.17 um 00:05 Uhr
tom5
  • 240 Beiträge
  • 252 Punkte
Grad der Behinderung

Da muss diese Person erstmals einen Anrag bei Bundessozialamt stellen.
Von dort erhält sie dann einen Termin zur Begutachtung wo man alle vorhandenen Befunde vorlegt. Es kann danach noch sein, dass man zu anderen Gutachtern geschickt wird.
Der Grad der Behinderung wird danach vom Bundessozialamt festgelegt (Dauer bis zu 2 Monate), danach erhält man einen Bescheid inkl. Behindertenausweis.
Wie genau der Behinderungsgrad errechnet wird kann ich leider auch nicht genau sagen ich weiß nur soviel dass jede einzelne Krankheit einzeln errechnet wird und die Krankheit mit den höchsten Prozent wird dann im Bescheid bzw. im Ausweis eingetragen.
Hoffe ich konnte mit meiner Erklärung ein bisschen Klarheit verschaffen.
LG, Tom5

Taube63
Gast
Taube63

Behinderungsgrad von 50 auf 100 Prozent erhöht - welche zusätzlichen Vorteile ergeben sich daraus?

Meine Frau hat jetzt den Bescheid bekommen, daß ihr Behinderungsgrad von 50 auf 100 Prozent angehoben worden ist. Welche weiteren Vorteile ergeben sich eigendlich daraus? Wer könnte mir aktuelle Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Taube

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 26.08.17 um 21:41 Uhr
135790
  • 3603 Beiträge
  • 4084 Punkte
-

Also, als erstes würde sich der Pauschalbetrag von 570,- € auf 1.420,- € erhöhen. Außerdem können Aufwendungen für Private Fahrten mit dem PKW bis 3.000 km i.H.v. 0,30 € pro Km geltend machen.
http://www.grad-der-behinderung.com/vorteile/index.html

sandra
Gast
sandra

Hartz4 für Pflegegeld

Hallo zusammen,
Hoffe das mir jemand weiter helfen kann…
Ich Rollstuhlfahrer beziehe hartz 4 und habe die pflegestufe 3 und möchte bald mit meiner freundin zusammen ziehen und später auch heiraten…
Meine freundin bekommt auch hartz 4 und sie ist meine pflegeperson…
Meine frage…
Wird unser gemeinsames geld verrechnet oder bleibt das ganze geld so bestehen ??
Also jeder bekommt von uns weiter sein hartz 4 und das Pflegegeld wird auch weiterhin bezahlt ??
Sonnige grüße euch allen

Uli
Gast
Uli
Harz4 für pflegegeld

Pflegegeld dient nur um den Mehraufwand der Pflege aufzufangen.Es darf nie zum Unterhalt angerechnet werden.

waldemar
Gast
waldemar

Bei welcher Institution muss man die Feststellung des Behinderungsgrades beantragen?

Meine Frau leidet seit einigen Monaten an Ganzkörperschmerz und kann deshalb nicht mehr die täglichen Arbeiten verrichten und ist auf Hilfe angewiesen. Bekannte empfahlen uns, den Behinderungsgrad feststellen zu lassen, weil dadurch einige steuerliche Vorteile entstehen können. Bei welcher Institution wird sowas denn beantragt und welche Unterlagen werden dazu benötigt? Wer hat damit schon Erfahrungen gesammelt und könnte mir entsprechende Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Waldemar

Mitglied IniBa ist offline - zuletzt online am 27.01.14 um 01:35 Uhr
IniBa
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte
Versorgungsamt

Hallo Waldemar,

leider schreibst Du nicht im welchem Bundesland Du wohnst, denn je nach Bundesland gibt es unterschiede.

Sprecht doch darüber zuerst mal mit einem Artzt (Allgemein- oder der krankheit entsprechender Facharzt). Und dannach mit dem Versorgungsamt.

Hier gibt es weitere Infos:

1. http://de.wikipedia.org/wiki/Versorgungsamt
2. http://de.wikipedia.org/wiki/Schwerbehindertenrecht_%28Deutschland%29
3. http://de.wikipedia.org/wiki/Grad_der_Behinderung
4. http://de.wikipedia.org/wiki/Schwerbehindertenausweis
5. http://www.versorgungsaemter.de/
6. Versorgungsmedizinische Grundsätze:
http://www.bmas.de/portal/33270/property=pdf/k710__2009__05__13__versorgundsmed__verordnung.pdf
7. WICHTIG: Häufige Fehler in ärztlichen Attesten:
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/pdf.asp?id=53357

Hoffe ich konnte damit helfen.
Grüsse

Wichtige Petitionen zum unterzeichnen:

1.) "Behindertenbeauftragte und Behinderten(bei)räte müssen im
Landesgleichstellungsgesetz verankert sein!"
-> http://openpetition.de/petition/online/behindertenbeauftragte-und-behinderten-bei-raete-im-landesgleichstellungsgesetz-baden-wuerttemberg
(Zeichnungsfrist: 27.05.2012 !!!)
Es können selbstverständlich auch Leute unterschreiben die keine Behinderung haben und nicht in Ba-Wü wohnen. Danke für Euere/Ihre Unterstützung.

Vannessa14
Gast
Vannessa14

Gibt es Frauen, die vermehrt behinderte Kinder bekommen?

Hallo! Ich mache mir gerade Gedanken, ob es Frauen gibt, die eine Veranlagung dafür haben, um behinderte Kinder zu bekommen. Das die Gefahr, ein Kind mit dem Down-Syndrom zu bekommen, höher ist, wenn die Frauen älter sind, weiß ich. Aber ich meine, auch wenn sie jung sind-gibt es Frauen mit einer Veranlagung? Oder hängt das auch vom Alter des Vaters ab? Ich würde mich freuen, wenn sie mir weiterhelfen würden. Danke! Herzliche Grüße Vannessa14

Mitglied GuH ist offline - zuletzt online am 01.09.13 um 18:41 Uhr
GuH
  • 6 Beiträge
  • 11 Punkte
Gibt es Frauen, die vermehrt behinderte Kinder bekommen?

Liebe Vannessa 14, ob man ein solches Kind bekommt ist keine Veranlagung ausschlaggebend, sondern wie die Schwangerschaft verläuft. Oder ob es Erbfolgende Erkrankungen gibt. In der Regel solte man in der Schwangerschaft Zigaretten, Alkohol und Aufregungen vermeiden, so das das Kind sich ungestört entwickeln kann. Auch soll man bevor man sich zum Zeugungsakt trifft sich erkundigen, ob in der Verwandschaft Behinderungen aufgetreten sind und in von welcher Genaration zur nächsten Genaration. Dies sollte beim Partner als auch bei Dir vorgenommen werden. Auch sollte man nicht alle Ultraschalluntersuchungen machen lassen in der Schwangerschaft, denn durch diese Untersuchung kommt es in der Fruchtblase zu einer enormen Anstieg der Themparatur und dadurch können Schäden auch auftreten.
Aber mit Veranlagung hat dies nichts zu tun. Liebe Grüsse von einem der durch Ärztepfusch von Geburt an behindert ist. Liebe Grüsse Dein GuH

Rotraut
Gast
Rotraut

Rollfiets - Tandem - Dreirad

Hallo,

ich bin neu und möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Rotraut. Ich bin 60 Jahre jung und Mutter von 3 erwachsenen Kindern. Meine Jüngste ist 24 Jahre alt und mehrfach behindert.

Dem Internet sei dank, denn hier haben wir in verschiedenen Redegruppen tolle Menschen kennegelernt und viele Informationen gefunden. So haben wir auch viele Sachen gefunden, die uns von der Kasse leider abgelehnt wurden. Sicherlich haben auch Sie die Erfahrung machen müssen, dass Ihnen die Kassen gerne Steine in den Weg legen. Aber dank des Internets finden Leute in der ganzen Welt zueinander und können sich austauschen.

Das ist auch mein heutiges Anliegen. Ich weiss nicht ob es erlaubt ist, aber ich versuche es einmal. Unser "Großer" ist 39 Jahre alt. Er stand uns immer zur Seite. Heute möchte ich einmal etwas für ihn tun:

Er hat eine Firma gegründet und bietet seinen Kunden therapeutische Fahrräder in verschiedenen Ausführungen an – gebraucht, in allen Größen, Formen und Farben sowie nach Fertigungswünschen.Damit möglichst viele Menschen die Chance haben, ein bezahlbares therapeutisches Fahrrad zu erwerben. Er hat dort Rollfietse, Tandems, Handbikes und andere Räder im Programm.

Man findet ihn unter www.theramobile.de .

Ich weiss, dass man eigentlich keine Werbung platzieren darf. Aber ich glaube das dies eine Möglichkeit ist für viele (auch mit kleinem Geldbeutel) ein passendes Therapiefahrrad zu finden.



Ich bedanke mich bei Ihnen! Viele Grüße ,

Rotraut

Jürgen
Gast
Jürgen
Handbike

Toll, ich bin selbst immer auf der Suche.Nachdem ich es satt habe bei der Kasse immer auf dem Gebetsteppich zu liegen, habe ich mir viele Sachen des täglichen Lebens privat und gebraucht gekauft.Zur Zeit suche ich ein Handbike gebraucht oder rep.bedürftig - günstig oder im Tausch gegen E Rollstuhl mit neuen Akkus und neuem E-Recaro Spitzen 10km/h Zustand.

jan-willem
Gast
jan-willem
Handbike

Hallo jürgen,
schaue mal unter ebay nach.handybike gibt es dort recht billig.ab 390 euro bekommst du schon sehr gute inklusive rollstuhl.
gruss
jan-willem

ÖÖÖÜÖÖ
Gast
ÖÖÖÜÖÖ

Was genau ist Asperger?

Hallo Leute,
ich habe mal ein paar Fragen und die lauten: was genau ist Asperger?
heißt die Behinderung nur Asperger oder kommt noch was nach Asperger?
Viele Grüße ÖÖÖÜÖÖ

Mitglied mr_felix ist offline - zuletzt online am 21.04.16 um 14:55 Uhr
mr_felix
  • 259 Beiträge
  • 271 Punkte
...

Das nennt sich Asperger-Syndrom und ist eine bestimmte Form des Autismus.

...Kleiner tipp am Rande, einfach mal Google nutzen ;D

mibe
Gast
mibe

Versorgungsamt schikaniert mich...

Hallo, ich bin seit 2002 nach einer verschleppten meningitis und durch einen behandlungsfehler zu 100% schwerbehindert und auf einen rolli angewiesen. gehen kann ich nicht mehr. seit dieser zeit bin ich nun auch-rentner... und durch ein im april durchgeführtes gutachten...berentet bis zur altersrente. nun, wurden die versorgungsämter ja auf viele kleine gemeinden aufgeteilt, und pötzlich läuft nichts mehr. sie erkennen, das im april ausgestellte gutachten nicht an, und haben mich ein einen anderen gutachter verwiesen, dieser hat seine praxis im 2 ten stock, ohne aufzug. als ich dort ankam und den arzt habe rufen lassen, sagte der mir, ich müsse schon selber sehen, wie ich in die praxis käme. dies ist nur ein kleiner auszug aus dem, was seit monaten abgeht. hat einer von euch ähnliches erlebt, habe mir schon überlegt, auf diesen ausweiss zu verzichten...aber davon hat man mir abgeraten... soll ich nun klagen...oder was sagt ihr...

Klaus
Gast
Klaus
Schikane

Hallo Mibe, soviel ich weis kann auch durch die neue Aufteilung der VÄ deine bis zur Altersgrenze Genehmigte EU Rente nicht mehr aberkannt werden da es ja auch durch die LVA oder wo du bist anerkannt ist. Deshalb hättest du dich schon weigern können das ein neues Gutachten erstellt wird. Erhebe dagegen Einspruch und wende dich am besten an einen Fachanwalt für Sozialrecht denke das es besser ist als wenn du selber Versuchst dagegen anzustinken. Ich wünsche dir viel Erfolg

Jacqi
Gast
Jacqi
Schikane an Behinderten

Das ist zu 50% normal. Wahrscheinlich sollst Du Dir blöd vorkommen.
Keine Ahnung. Denk nur mal, sie sind zu 95% nur ihr eigenes Umfeld gewöhnt.
Daher kannst Du so einen geistigen Horizont nicht erwarten.
Auch nur wegen dieser Behandlungen kommst Du Dir ja behindert vor.
Ein Rechtsanwalt ist immer gut und gegebenfalls den Typ zur Sau machen.
Denn er verschwendet Geld. Und Geld ist wichtig.

Jaina
Gast
Jaina

Teilnahme von Behinderten an sportlichen Wettkämpfen

In den letzten Jahren konnte man erfreulicherweise beobachten, dass sich immer mehr behinderte Menschen dem Sport widmen und auch regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen. Da die Entwicklung der Sportgeräte auf einem hohen Stand ist, gibt es für körperlich eingeschränkte Menschen immer mehr Möglichkeiten. Ich finde das genau richtig so und bin generell für eine bessere Integration von Behinderten in unsere Gesellschaft. Wie steht ihr zu dem Thema?

von der lahn
Gast
von der lahn
Sport ja, wettkämpfe nein

Ich habe eine generelle abneigung gegen wettkämpfe i.e.s.
zumal der spannendste wettkampf m.e. der gegen sich selbst ist^^
ansonsten sollte man ausprobieren, was man kann. einige sportarten könnte bzw. kann ich machen - andere nicht.
und die vereine sind froh, wenn leute kommen. meinen traininern ist es wurst, dass ich nicht alles mitmachen kann. das meiste geht, manchmal sagen sie auch im voraus, dass ich was weglassen sollte und zur not schreie ich halt *lol*

man muss sich auch natürlich trauen vor ort zu fragen und ggf. ein probetraining mitzumachen.
wie gesagt, die meisten vereine sind über jeden froh, der kommt. integration über sport wäre in meinen augen kein problem.

anja
Gast
anja

Behinderte in Heimen

Hallo, habe einen bruder, der im behindertenheim untergebracht ist. es geht ihm dort sehr schlecht, er bekommt medikamente die er nicht verträgt. er war schon mehrmals im krankenhaus. ich hab angst, dass er das alles bald nicht mehr aushält. könnt ihm mir sagen was ich tun kann?

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte
Tja

Es ist Fakt, das die Heime ein Aufsichtspflicht haben, aber dennoch sehr oft falsche Medis gegeben werden!

Wenn Dein Bruder einen "Vormund" hat, rede mit dem Vormund, er muss sich einsetzten.
Ansonsten müssen sich Deine Eltern darum kümmern!

Dark-Dreams

anja
Gast
anja
Behinderte in heimen

Hi, danke für deine antwort. leider ist es etwas schwieriger. meine eltern sind beide tot. ich bin nicht der vormund, das wurde mir aberkannt. er hat eine berufsbetreuerin. hab leider nichts zu sagen, dann alles was ich sage, wird gegen mich verwendet und keine glaubt mir. ich weiß echt nicht mehr was ich machen soll. zu wem kann ich noch gehen, oder wen kann ich um hilfe bitten?

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte
Schwierig

Es ist so: wenn dir es aberkannt wurde hast du schlechte Karten!

Denn es könnte sein, das das Heim und die Vormünderin zusammen arbeiten, da kannst du nichts tun, sorry.

Dark-Dreams

anja
Gast
anja
Behinderte in heimen

Schade trotzdem danke!

anja
Gast
anja
Behinderte in heimen

Hi, was ist mit einer sammelklage?

margarete
Gast
margarete
Behinderte in heimen

Leider habe ich so etwas ähnliches mit gemacht mir hat die Arbeitsstelle sehr geholfen ich habe die Betreuung habe jetzt das heim gewechselt es war sehr schwer die im heim wollen natürlich die Plätze besetzt haben und sprechen sie noch mal mit der Betreuung oder auch den Arzt wechseln liebe grüsse Marga

Waltraud
Gast
Waltraud
Behinderte in Heimen

Hallo ! Meine Tochter ist auch seit 2006 in einen Heim und wurde mehrfach in eine Klinik gefahren etc... Sie bekommt auch verschiedene Medikamente etc. ABER zum 1.9.2009 ist das Dritte Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts in Kraft gerteten . Danach hat der Betreuer die Pflicht , vor medizinischen Eingriffen den mutmaßlichen Wille festzustellen und diesen verbindlich zur entsprechen . Dabei mußen insbesondere frühere mündliche und schriftliche Äußerungen beachten ( bei Betreuungen ) . UND das Bundesverfassungsgericht hat zum 23.3.2011 Aktenzeichen 2 BvR 882/09 geurteilt , daß ein psychisch Kranker im Maßregelvollzug keine Medikamente mehr gegen den Willen nehmen muß . Dieser Beschluss bezieht sich u.a. auf die UN-Behindertenrechtskonvention . SEHR gut ! Und bestimmt hilfreich . Ich kämpfe auch bereits bei Gericht.

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Behindertenrecht

Der mutmaßliche Wille des Betreuten , ist Grundlage für das Handeln des Betreuers .
GOTT SEI DANK !
Bei meiner Tochter wird seitdem um den freien Wille gestritten , was nicht im Sinne des Gesetzgebers ist , denn der mutmaßliche Wille ist nach dritten Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts verpflichtend festzustellen .
Im letzten Gutachten wurde dann geschrieben " Ein freier Wille ist nicht feststellbar etc.. " Ich kann dazu nur sagen "Wenn ein mutmaßlicher Wille nicht feststellbar wäre , hätte es das Dritte Gesetz nicht gegeben . "
Es wird behinderten Menschen UNFAIRE Verfahrens-und Behandlungsweise zugemutet . SCHLIMM !!!

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Europäischer Gerichtshof

Gerade habe ich das Aktenzeichen zu dem Urteil vom EGMR vom 21.7.2011 erfahren ( Aktenzeichen 28274/08 ) . Eine Arbeitnehmerin hatte geklägt , weil sie ihren Arbeitsplatz verloren hat , nachdem sie Mängel in der Pflege angezeigt hatte . Der EGMR urteilte , daß die Anzeige von Mängeln in der Pflege auch im öffentlichen Interresse ist , vorallem wenn diesen auch nach mehrfachen Hinweisen nicht abgeholfen wird .
Mängelbeseitigung in der Pflege scheint zudem von Grundsätzlicher Bedeutung .
SUPER !

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Umschau

Hallo - ich habe die Apotheken - UMSCHAU vom 15.8.2011 in der Apotheke geholt und gesehen , daß dort ein Bericht über die neue Gesetzeslage bei Zangsbehandlungen drin ist . Ich kann diesen Bericht nur empfehlen - auch für Ihren Bruder . Das Recht auf Unversehrtheit und das Recht auf Inklusion ( leben mitten in der Gesellschaft , gemeinsam mit Nichtbehinderten ) hat nach neuer Rechtslage eine besondere Bedeutung .
Alles Gute und viel Erfolg .
Als Schwerster können Sie beim Betreuungsgericht auch Antrag auf Betreuung für ihren Bruder stellen ( Vorrang Nahe Verwandte )

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte

WfbM-Recht

Lohnfestsetzung,

braucht man zur Lohnneufestsetzung was einmal im Jahr passiert meine Unterschrift und hat das eine Wirkung wenn ich sie verweigern würde?
Wenn welche Wirkung?
Können sie das Geld dann nicht kürzen oder erhöhen,
bis eine Einigung gefunden ist?
Nach dem Lohnfestsetzungsgespräch muss man immer ein Schriftstück unterzeichnen das man mit der Änderung einverstanden ist. Zumindest in unserer Werkstatt ist das so.
Was für ein Schriftstück wird dort zur Unterschrift vorgelegt?

Hinweis:

Ich bin WfbM-Beschäftigter in Deutschland.
Von daher ist mir die Beantwortung dieser Frage sehr Wichtig!!!
Danke

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Konvention

Kann es sein , daß sie sich mit dieser Unterschrift damit einverstanden erklären , weiter in der Werstatt beschäftigt zu sein ?
Denn als Arbeitsfähiger , könnten Sie sich ja auch anderweitig bewerben und persönliche Assistenz nach SGN IX beantragen , die Sie bei Ihrem RECHT INKLUSIVEN REILNAHME MITTEN IN DER GESELLSCHAFT , GLEICHBERECHTIGT ZU NICHTBEHINDERTEN UNTERSTÜTZT .
UN-BEHINDERTENKONVENTION ist geltendes Recht in Deutschland seit März 2009.
Alles Gute und viele Grüße

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Kovention

1.
Argeitssuchend beim Arbeitsamt anmelden ( suche Arbeit auf dem öffentlichen Arbeitsmark )
2.
Wenn notwendig -- Antrag auf persönliche Assistenz nach SGB IX beim Bezirk/Sozialamt /Eingliederungshilfe beantragen ( man hat das Recht eine vertraute Person selbst zu wählen )
Wunsch - und Wahlrecht ist im SGB IX verangkert

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte

Belastungen bei Behandlung Behinderter

Wieviel Belastungen bei einer Behandlung behinderter Menschen GRUNDSÄTZLICH "zumutbar" ist , geht unter anderen aus dem Urteil vom Bundesverfassungsgericht vom 23.3.2011 Aktenzeichen 2 BvR 882/09 aus Absatz 61 und 63 hervor . Welche GRUNDSÄTZLICHE Bedeutung der WILLE des betreuten Menschen hat zeigt unter anderen Absatz 52 und 53 .
In Kliniken scheint der Patientenwille betreuter Menschen , nach neuer Gesetzgebung , mehr an Bedeutung gewonnen zu haben .
Wie sieht es mit dem Wille des Betreuten in Behindertenheimen aus ( Feststellung nach den Kriterien des Dritten Gesetz zur Änderung des Betreuungsrechts /Inkraftrten 1.9.2009 ) ?
Welche Erfahrungen haben Betreute und Angehörige seitdem gemacht ?
Ich hoffe das viele Betroffene und Angehörige an dieser Diskussion teilnehmen und ihre Erfahrungen mitteilen .
Danke !

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Nutzen/Risiko

Dürfen wir einen Herzschaden oder Leberschaden "in Kauf" nehmen , wenn eine seelische oder psychische Behinderung behandelt werden soll ??
Behinderte würden vermutlich sagen "Nein" . Aber wenn der Betreuer entscheidet , gibt es kaum Auskunft über mögliche Belastungen , obwohl diese ZUVOR nach Verhältnis Nutzen/Risiko geprüft werden müssen .

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Urteil vom 21.7.2011 Aktenzeichen 28274/08 vom EGMR .
Mängel in Pflegeheimen sind danach von öffentlichen Interresse und die Beseitigung von Mängeln sind von grundsätzlicher Bedeutung .
Anzeige ist daher keine Rufschädigung und kein Grund für Sanktionen ( u.a. Arbeitsplatzverlust etc... )
SUPER ! Langer Kampf hatte ich für eine Arbeitnehmerin gelohnt .

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte
Zwiespältig

Da seit jahren gekürzt wird, gerade der Soziale Bereich wird gekürzt, also bitte WO sollen die Betreuer/Arbeiter/Pfleger herkommen?

Ich sehe das skeptisch, da zum einem was erklärt/erlaubt wird von Gericht, andererseits keine da ist um es zu machen!?
Ich denke mal das ist eher was fürs erzählen, als was real gemacht wird - sorry.

Dark-Dreams

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Zwiespältig ?

Wenn es nicht genügend personal in heimen gibt , dann sollte man wenigstens allgemein vertraute persönliche betreuung/assistenz grundsätzlich gewähren , um die versorgung sicher zu stellen.

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Zwangsbehandlung

Ich kann in besonderer Weise nachvollziehen , daß Gewalt NIE eine Lösung ist ( meine behinderte Tochter im Heim ) .
Gut das in Absatz 61 und 63 des Urteil nochmal besonders auf Behandlung von "Einwilligungsunfähigen" eingegangen wird .
TATSÄCHLICH wird es an der Feststellung eines deutlichen NUTZENS EINER ZWANGSBEHANDLUNG IMMER MANGELN bzw.fehlen , weil ZWANG UND GEWALT NIE EINE "LÖSUNG" IST UND KEINEN MENSCHEN GUTTUT .
ZWANGLOS UND GEWALTFREI SOLLTE DAHER JEDE FAIRE UND DEMOKRATISCHE BEHANDLUNG .
Viele Grüße aus Regensburg

Yildirim
Gast
Yildirim

Wie mit einem behinderten Kind umgehen?

Mein Bruder wird warscheinlich ein behindertes Kind bekommen was mir unendlich leid tut. Trotzdem muss damit umgegangen werden weil es sich um eiion menschliches Geschöpf handelt. Wie wird man damit fertig und wie soll ich mich als Bruder da verhalten?

Ronny
Gast
Ronny
Behindertes Kind

Inzwischen ist das Kind deines Bruders ja schon recht groß und ich weiß auch nicht was es für eine Behinderung hat, aber warum hast du geglaubt du müsstest dem Kind anders gegenüber treten?

Mitglied chrissi4 ist offline - zuletzt online am 18.09.11 um 19:47 Uhr
chrissi4
  • 207 Beiträge
  • 216 Punkte
Beitrag zwar alt, aber trotzdem...

Natürlich ist es nicht leicht, einen Menschen mit einer Behinderung aufzuziehen, das lässt sich nicht verleugnen. Leider neigen wir in unserer Gesellschaft dazu, vermeintlich "Schwache" und "Andersartige" abzuschieben und nur auf das Gesunde, Starke und Schöne zu schauen. Aber woher nehmen wir uns das Recht, ausgerechnet WIR zählten zu den "Starken"? Von dieser arroganten Sichtweise müssen wir zuerst Abstand nehmen, da jeder von uns ebenfalls unsere Mängel und Schwächen besitzt.

Ein behindertes Kind ist ganz sicher eine Herauforderung, aber auch ein Geschenk, das nicht zwangsläufig belasten, sondern auch viel Freude schenken kann. Das lässt sich zwar leicht sagen und es wird deinem Bruder und eurer Familie in der Praxis schwerfallen, aber es gelingt eben irgendwie doch.

Der Bruder einer Klassenkameradin ist selbst geistig zurückgeblieben und körperlich behindert. Als ich seine Mutter einmal fragte, ob sie es bereue, dieses Kind geboren zu haben und ob sie nicht schon einmal daran gedacht hätte, ob eine Abtreibung sinnvoller gewesen wäre, sah sie mir fest in die Augen und sagte: "Nein, nicht eine Sekunde. In den vergangenen Jahren gab es nicht nur einen Augenblick, indem ich nicht für mein Kind dankbar war!"

Integration von Behinderten kann also gelingen, aber wir selbst sind gefordert. Wenn man sich bemüht, ist sie auf jeden Fall lohnend, auch, weil sie uns zum Nachdenken über uns selbst bringt und uns machmal Sichtweisen eröffnet, die uns bei "normalen" Kindern verschlossen geblieben wären.

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
UN-BRK

Dank UN-Behindertenkonvention , sollen behinderte gleichberechtigt mit Nichtbehinderten INKLUSIV mitten in der Gesellschaft leben .Die INKLUSION machts möglich , daß sich nicht Behinderte an die Gesellschaft angleichen/anpasssen müssen , sondern umgekehrt . Zur inklusiven Teilnahme kann persönliche Assistenz beantragt werden ( für Schulbesuch/Theater etc.. ) UND Sondereinrichtungen muß man nicht in Anspruch nehmen . Denn es besteht Recht auf inklusive Teilnahme , auch im Alltag . Familienassistenz sollte Vorrang haben , ist aber ein harter Kampf beim Antrag .

Cosima
Gast
Cosima

Sind Menschen mit geistiger Behinderung zwangsläufig auch körperlich behindert?

Hallo!Ich habe nur eine Frage,weil es mich interessiert.Vor zwei Tagen ist eine Familie mit einem geistig behinderten Kind in unser Haus eingezogen.Ist dieses Kind dann auch körperlich behindert,oder entwickeln sich seine Körperfunktionen wie bei jedem anderen Menschen?Vielen Dank für Nachrichten!

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Behindertenrecht

In einigen Büchern ( u.a. Dr.Krämer /Schweiz) habe ich u.a. gelesen
"Geistige Behinderung hat nichts mit Geisteskrankheit zu tun und ist fast immer auch mit körperlicher Behinderung verbunden . "
Es gibt bei sogenannten "geistig" behinderten wahrscheinlich auch aus diesen Grund oft andere Bewegungsabläufe etc..
Schlimm finde ich , daß die Gesellschaft sich derart an die Bezeichnun "geistige Behinderung " gewöhnt hat UND dabei nicht beachtet , daß damit lediglich die Intelligenz " eingeordnet ".
INKLUSION ???

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10110 Beiträge
  • 10117 Punkte
@Cosima

Das kann man nicht so einfach beantworten. Es kommt ganz auf die Art der sogenannten geistigen Behinderung an. Normalerweise entwickeln sich geistig Behinderte Kinder genauso wie andere auch. Und warum fragst du sie nicht einfach wenn du sie besser kennst. Ich finde das keinesfalls unhöflich sondern zeigt nur dass es dich interessiert. Besser als irgendwelche Informationen hier zu Sammeln und dann anzufangen zu spekulieren, was es sein könnte.

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte
Werkstätten sind

Behinderten Werkstätten sind eingeteilt in:

Geistige Behinderung
Körperliche Behinderung
Seelische Behinderung

Wobei es sich ganz klar vermischen kann wo man drin ist.

Also ein Alki ist seelisch Behindert hat aber sein Gehirn versoffen, wäre also auch Geistig behindert, zum Beispiel.

Dark-Dreams

Mitglied behindertenrecht ist offline - zuletzt online am 26.02.12 um 19:44 Uhr
behindertenrecht
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte
Konvention

Ja - wenn er sein Gehirn "versoffen" hat , dann kann er sich ja auch nur schwer bewegen und selbst versorgen . "Alki" ist deshalb aber keine geistige Behinderung UND solange er nicht straffällig wird , kann er doch INKLUSIV mitten in der Gesellschaft leben , Oder? Er könnte persönliche Assistenz beantragen , wenn er wegen seiner Behinderung hilfebdürftig ist . Denn Deutschland hat im März 2009 bereits die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert. Der Kampf um die Umsetzung der Rechte , geht natürlich weiter.
Viele Grüße und alles Gute

tamara
Gast
tamara

Arbeiten

Wenn ich in einer Werkstatt gehe um etwas zu arbeiten ja, erhalte ich dann kein Pflegegeld mehr kann das sein?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10110 Beiträge
  • 10117 Punkte
@tamara

Wende dich an eine Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung in deiner Nähe. Die können dir diese Frage besser beantworten.

Mitglied DTech ist offline - zuletzt online am 04.12.12 um 08:27 Uhr
DTech
  • 427 Beiträge
  • 443 Punkte
PGB

Bei uns gibts die Behinderten-Stelle PGB(Kanns net übersetzen)
Aber die kümmern sich um "Behinderte" Menschen.
Die helfen einen mit Arbeit, Geldern und SOziales etc.

PS: Ich hasse das Wort Behindert!! Gibts kein besserers Wort dafür?????
Mein Bruder hat ADS und wird als behindert abgestempelt.


I hate this!!!

tami34
Gast
tami34

Was steht mir alles als Rollstuhlfahrerin zu?

Ich habe 100% Behinderung ich habe Kinderlämung und ich möchte gerne wissen was und wieviel mir an Geld zu steht und von wem? Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.
Mir sagt nämlich keiner was und wieviel mir zu steht, noch niht einmal die Ämter
die sagen auch nur, tut uns leid aber wir wissen darüber nicht bescheid.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10110 Beiträge
  • 10117 Punkte
@tami34

Wende dich an eine Beratungstelle der Sozialverbände. Am besten an den VdK, das ist deren Aufgabe. Die können dich umfassend beraten und dir auch rechtlich zur Seite stehen.

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte
Jeder Sozialverband

Also jeder Sozialvernd, oder die Vormünde wissen was einem zusteht.

Da es aber nach Bundesland immer anders ist, naja nachfragen.

Aber im Sozialgesetzbuch steht es drinn, mann muss sich nur auskennen.

Dark-Dreams

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte

Die Sache mit dem Wohnheim für Behinderte

Die Kosten für den Platz im Wohnheim übernimmt zunächst der Sozialhilfeträger. Jeder Bewohner erhält monatlich einen Barbetrag ( Taschengeld ) in Höhe von 94,77 €.
Seit dem 01.07.08. Außerdem erhält er jährlich eine Bekleidungsbeihilfe von 225 €.
Das Eigenvermögen darf die Summe von 2600 € nicht übersteigen.
Dies ist das Geschützte Vermögen. Alles drüber hinaus vorhanden ist, ist das Ungeschützte Vermögen.
Und wird vom Sozialhilfeträger zur Kostendeckung herangezogen.
Auch alle Renten Zahlungen mit Ausnahme von Blindengeld muss der neue Bewohner an den Sozialhilfeträger als Kostenbeteiligung abtreten. Ebenso wie ca. die Hälft seines Arbeitsentgelts. In der Regel werden auch die Eltern des Bewohners mit 46 € im Monat belastet.
Im Wohnheim Muss sich dann der neue Bewohner um keine Kosten mehr kümmern. Auch beim Kurzzeitwohnen übernimmt der Sozialhilfeträger, falls kein ungeschütztes Vermögen vorhanden
ist , die Kosten.

Nicky
Gast
Nicky
Zuzahlung

Gerade eben wurde im Bundesrat bei Phönix beschlossen das Behinderte den vollen Regelsatz erhalten

Tamara
Gast
Tamara

Geistige Behinderung

Guten Abend Community.
Dieser Beitrag fällt mir gerade nicht leicht, weil er mir irgendwie ein schlechtes Gewissen macht. Anderer Seits wende ich mich lieber hier an euch, um wertvolle Informationen zu erhalten.
Es geht darum: Ich mache mein Fachabitur im Sozial- und Gesundheitswesen. Zur Zeit haben wir die Aufgabe, in Gruppen Referate vorzubereiten. Im Grunde hat meine Gruppe schon alles zusammen - es gibt nur zwei Punkte, bei denen wir recht unbeholfen sind.
Punkt eins: Wie sieht es mit Förderungen für geistig Behinderten Menschen aus? Trennt sich das in privat und stastliche Förderungen?
Punkt zwei: Gerne würden wir beim Vortragen unseres Referats ein Unterrichtsbeispiel mit unserer Klasse durchführen, für geistig Behinderte Menschen. Aber wir können uns nicht vorstellen wie bzw. ergeben unsere Recherchen keine brauchbaren Ergebnisse.

Vielleicht kann ja jemand Licht in unser Disaster bringen. Wir würden uns sehr über Antworten die verwertbar sind freuen.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10110 Beiträge
  • 10117 Punkte
@Tamara

Durch unseren Verein in dem wir integrative Gruppen haben habe ich oft mit Behinderten Menschen zu tun. Ich denke ihr solltet das ganze mal nicht so theoretisch angehen sondern mal die Fachleute vor Ort fragen. Geht zu Trägern von Behinderteneinrichtung (Caritas etc.) und fragt dort und vielleicht ist es euch möglich mal irgendetwas mitzumachen. Ist nur zu empfehlen.

Peter
Gast
Peter

Arbeit für körperlich Behinderte

Hallo,
ich bin hier zufällig auf dieses Forum gestossen.
Ich bin 61 Jahre selbständig. Mein Thema ist Arbeit für Körperbehinderte und Alleinerziehende. Beide Gruppen haben das Problem, dass sie nicht flexibel sind.

Ich biete Leuten, die selbst wirklich noch was bewirken wollen, sei es finanziell, gesellschaftlich oder persönlich, eine Chance sich zu verwirklichen.
Voraussetzung Telefon und Internetanschluss. Engagement und Ehrgeiz.
Die Tätigkeit kann 100 % von zu hause aus gemacht werden, egal wo, auch international.
Sollte jemand Interesse haben erhält er selbstverständlich 100 % kostenfreie Informationen und volle Unterstützung.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10110 Beiträge
  • 10117 Punkte
@Peter

Das hier ist ein Informationsforum und keine Stellenbörse. Es ist schön, dass du Menschen mit Behinderung Chance bietest trotzdem verstößt dein Beitrag gegen die Forenregeln. Angebote und Anzeigen sind hier untersagt. Das kannst du in den Forenregeln nachlesen.

http://www.paradisi.de/Community/regeln.php

Stellenanzeige geschlossen!

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Verzweifelter Partner
Gast
Verzweifelter Partner

Frau sitzt im Rollstuhl

Hi, ich habe folgendes problem. Meine Frau sitzt nach einem Schweren Motaradunfall im Rollstuhl. Und ich merk wie Sie es stört das wir nixs zusammen machen können wie bsp. Tanzen (lernen im Kurs div arten) oder andere Aktivitäten die man sonst machen könnte. Das einzige was mir einfällt ist Kino oder stur in einer Bar hocken und was Trinken. Aber sowas was wir gemeinsam machen können wie tanzen, Bowlen, Reiten gibs/geht nicht. Könnt ihr mir Helfen tips geben würde mich sehr freuen! Mfg der Verzweifelte!

BIEGGY
Gast
BIEGGY
Frau sitzt im Rollstuhl

Doch erkundige dich,es gibt tischtennisvereine für behinderte,auch für den reit und tanzunterricht...es würde mich sehr freund,mit euch in verbindung zu bleiben.lg.von BIEGGY

Heribert Blaschke
Gast
Heribert Blaschke

Behindert sein und dennoch stolz

Gerade als Behinderter sollte man es nicht versäumen immer nach vorne zu schauen auch wenn es noch so schwer erscheint.
Ich weiß, dass sich dies nun sehr überheblich anhört, doch ich weiß von was ich rede. Denn ich war schon sehr früh auf mich gestellt und habe es dennoch geschafft ein kleines Unternehmen zu gründen und wenn ich Glück habe bringe ich darüber auch ein Buch heraus.
Euer Heribert

Claudia Grodowski
Gast
Claudia Grodowski
Behindertsein und dennoch stolz

Liebes Team des Behindertenforum,
ich habe heute Eure Seite zum ersten Mal besucht und mich mal so durch einige Artikel gelesen. Ihr leistet hier klasse Arbeit. Ich selbst habe eine Gehbehinderung, bin 42 J. jung und Alleinerziehend. Würde mir wünschen Kontakt zu Behinderten und Nichtbehinderten zu bekommen, zwecks gemeinsamer Unternehmungen. Habe selbst kein Auto, gehe aber gerne auf Veranstaltungen, liebe Musical, Theater, Kino und natürlich nette Gespräche

Mitglied AngelikaMaria ist offline - zuletzt online am 26.06.10 um 22:04 Uhr
AngelikaMaria
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hallo, wer heißt Udo von euch?

Meinen Beitrag an Brüder habe ich schon paar Tage im Forum, aber noch keine Antwort erhalten.
Meine Frage War: kommt Ihr aus, und heist einer von Euch Udo?
Gruß Angelika Maria
PS. ist wichtig

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3589 Beiträge
  • 3601 Punkte
...

Falls du dich auf den Beitrag "Chat für Behinderte" beziehst und die Frage an "akin" und seinen Bruder gemeint ist, nur mal so zur Info, die haben hier nur Werbung für ihre Seite gemacht und waren zuletzt vor 2 Jahren hier im Forum.

Also die werden wohl kaum deine Frage lesen. Ist besser du gehst auf Website von den beiden und fragst dort! Die adresse ist

http://world-of-disabled.de/

Diese Antwort wurde von einem Moderator bearbeitet.

Kladi
Gast
Kladi

Beibehaltung des Behindertengrades

Hallo,
Hat jemand schon mal Erfahrung gemacht, wenn man in Widerspruch gegeangen ist, ob dann die Prozente vorher schon gesenkt werden, oder erst nach dem ergangenen Urteil des Sozialgercht. Hier müßte doch auch das laufende verfahrenberücksichtigt werden. Oder können die vorher schon die Prozente runtersetzen?

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Bleiben erst einmal

Solange der Widerspruch verhandelt wird, gelten die vorher festgesetzten Punkte.

Kladi
Gast
Kladi

Ankündigung einer beabsichtigten Entscheidung.

Hallo,
Habe mal eine Frage,
Kennt ihr das, das es eine Vorankündigung für Herabsetzung des Behinderten Grad gibt, und das man vorher eine Stellungnahme abgibt.

Wie wehre ich mich gegen solche Ankündigung.
Hat da jemand Erfahrung gemacht.

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte

Ist mir unbekannt.

Sowas wird ja von Doktoren festgestellt, wie soll das schon vorher geschrieben werden? Ich meine: wer kann in die Zukunft gucken?

Dark-Dreams

Luddy
Gast
Luddy

Antrag Versorgungsamt

Hallöle, habe folgende Behinderungen (nene sie jetzt mal so). 1. Schildrüsenunterfunktion, 2. Refluxstörung. 3. Verkrümmte Wirbelsäule. 4. Chroniche Bronchitis. 5. Beidseitige vergrößerte Lungenarterien. Lohnt es sich da einen Antrag beim Versorgungsamt zu stellen u.-wie gehe ich da am besten vor. Vorab Danke für die Hilfe!

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Probieren

Es kommt ja darauf an, wie stark die dauerhaften Einschränkungen durch die Krankheiten sind. Es lohnt sich eigentlich nur. wenn du auch über 50 Grad (der Behinderung) kommen würdest. Ich würde am besten den behandelnden Arzt fragen, was er für eine Meinung dazu hat. Oder eben einfach die Anträge besorgen, ausfüllen, abschicken und sehen was passiert. Wenn vorhanden, ruhig schon ein paar Befundberichte mit reinlegen.

josie
Gast
josie

Beleidigung im Wettbewerb

Hallo zusammen,
ich möchte gerne eure Meinung zu folgendem Thema wissen. Es gibt einen Film-Wettbewerb im Internet, in dem es um die Gefahren von Silvesterknallern geht. Eine tolle Sache, eigentlich. Es sind auch gute Beiträge dabei. In einem Film heißt es in einem Liedtext: "...damit man euch nicht zu Silvesterkrüppeln macht". Ich finde das diskriminierend und denke, dass dieser Sprachgebrauch soweit neutralisiert, dass Beschimpfungen wie "Krüppel, Spasti und Mongo" bald als normal gelten. Meiner Ansicht nach müssten die Veranstalter sollte Beiträge disqualifizieren. Bin nur Gast hier, arbeite mit behinderten Kindern und weiß auch, dass es schlimmeres gibt... Für eure Meinung wäre ich dankbar, denn ich würde den Betreibern gerne sagen, was ich davon halte und Unterstützung wäre klasse.
Melde mich wieder.
Danke Josie

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Naja

Es kommt (fast) immer auf die Machart an. Meine Erfahrung ist, das die Behinderten selbst meistens am wenigsten damit Probleme haben. Wobei ich persönlich auch nicht unbedingt ein Fan dieses Wortes bin.

niklas
Gast
niklas

Kind mit Downsyndrom in ein Heim geben?

Meine Schwester hat ein kleines Mädchen zur Welt gebracht, was leider Gottes das Downsyndrom hat. Sie ist total geschockt und überlegt jetzt, das Kind in ein Behindertenheim zu geben. Ich finde das nicht gut und habe es ihr auch gesagt. Wenn man das Downsyndrom hat, kann man auch vieles und man kann auch ein glückliches Leben führen und anderen Spass bringen. Es geht halt alles nur etwas langsamer..!

ingebor schmidt
Gast
ingebor schmidt
Mut

Hallo lieber Niklas,
ich kann den ersten Schock deiner Schwester gut verstehen, aber Sie sollte das Kind auch als Geschenk annehmen.Den gerade deine Schwester wurde aus gesucht um das Glück in Form von ihrer Tochter als ein besonderes Kind zu sehen. Ich weiß, dass klingt alles gut. Aber Sie wird sehen das ihr die Kleine es auf ihrer Art und Weise hundert Mal mehr danken wird, als ein gesundes Kind.Sie sollte sich ihren Schritt zur Abgabe gut überlegen.

Erika
Gast
Erika

Rechte für meinen behinderten Sohn

Hallo.
Mein anliegen liegt darin, dass wir einen unebenen Garten habe und wir eine Mauer gebaut haben um ihm eben zu machen, jedoch akzeptierte das unsere Nachbarin nicht und somit kriegen wir keine Baugenehmigung beim Amt. Jedoch müssen wir den Garten Ebenen machen sonst würde eine 45° Abfällung zu der Mauer sein und mein Sohn der Blind ist könnte sich nicht frei bewegen.

So jetzt kommt meine Frage...wie könnte man es trotz ohner Unterschrift der Nachbaren den Garten Eben machen...und das Amt dazubringen und das ohne Unterschrift zu genehmigen?

Gibt es da ein bestimmtes Gesetz dafür?

Habe zwar im Internet gesucht, jedoch wurde ich nicht fündig...

Ich bitte um Hilfe..

Danke im Vorraus und wäre über jede Hilfe sehr sehr dankbar.

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Schwierig

Es gibt verschiedene Gesetze und Verordungen die eventuell greifen KÖNNTEN, z.b. über barrierefreies Bauen. Aber das ist je nach Bundesland auch verschieden. Ich würde mich an den örtlichen Behindertenbeauftragten wenden, der müsste eigentlich weiterhelfen können, gerade auch in Bezug auf die Auseinandersetzung mit den Behörden. Mittlerweile gibt es auch Architekte, Bauingenieure und/oder Landschaftplaner, die sich mit dem Behindertengerechten Um- und Ausbau auskennen. Vielleicht nützt ein Gespräch mit der Nachbarin, eventuell findet man eine Kompromisslösung?

Bea
Gast
Bea

Betroffene

Hallo,
ist zwar alles schon ne weile her, aber ich möchte als betroffener betonen, wie hilfreich eine flexibel mit in den urlaub-garten-sonstwohin nehmbare aufstehhilfe wäre, die mit aufladbarer batterie und/oder strom betrieben werden kann.
meine mutter hatte mehrfach bandscheibenvorfall, weil sie mich heben musste und langsam geht mir des an die nieren,
wer mich kontaktieren will: liu_yue@hotmail.de
ich teste auch gern :))

olli
Gast
olli
Leidiges Thema

Hallo Bea, Ich bin Olli und bin 28 Jahre alt und bin auch behindert und kann mir vor stellen wie du dich fühlst.
Ich habe auch einen kleinen Beitrag geschrieben und es hat mir auch keiner geschrieben ich hoffe das wir schreiben können. Meim Beitrag beginnt mit. Eine Antwort wäre schön. gruss Olli

Mitglied Michi-bettfeder ist offline - zuletzt online am 04.03.10 um 19:41 Uhr
Michi-bettfeder
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Behinderte - behinderungen...

Ab wann gilt eine Behinderung, ab welchen Zeitpunkt, meint Ihr, ist man nur "krank" und ab wann BEHINDERT?
Überlegt erst und dann schreibtlos...

Mitglied Azzael ist offline - zuletzt online am 19.12.09 um 21:15 Uhr
Azzael
  • 304 Beiträge
  • 336 Punkte
Komische Frage

Also eine Behinderung (der Ausweiss) gilt erst ab 50 %!
Haste also z.B. nur einen Arm und damit weniger als 50 % dann bist Du kein Behindeter.
Im Ausweiss, da kommen alles Sachen zusammen: z.B. 10 % + 30 % + 20 % = 60 % im Ausweiss.
Beachte das da die Körperlichen, sowie geistigen, oder psychischen Schäden zusammenkommen.

Hoffe geholfen zu haben.

Azzael

Sani
Gast
Sani

Wieviel Prozent Behinderung für einen Behindertenausweis?

Ich hab bei mir in der Familie jemanden der durch verschiedene Krankheiten so sehr eingeschränkt ist das er meiner Meinung nache einen Behindertenausweis beantragen sollte. Wo wird das denn so festgestellt?

blabla
Gast
blabla
Magersuch

Leute ihr seid so doof, also unter dem Thema Magersucht und abnehmen besteht ein unterschied. MAGERSUCHT hat viel mit der Psyche zu tun. Man magert sich ab um sich nicht mit dem eigentlichen Problemen im Leben beschäftigen zu müssen.

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte
Antwort,

Ab 50% kriegt man Schwerbehindertenurlaub unter 50% kannste nichts machen.

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte
Antwort,

60 kannste Eu-Rente machen nach 5 jahren.
Erkundige dich mal weiter.

Unbeantwortete Fragen (37)

Achim
Gast
Achim

Geländefahrt mit Elektro-Scooter

Ichb habe ein Probem: Habe MS und wohne auf einem 4.500 qm großen unebenen Gelände. Ich fahre einen vE-ScooterAngin 6 km/h. Wenn ich gemeinsam mit meiner Frau (fährt ein E-Bike) ausfahren will (auch aus Sicherheitsgründen für mich mit Begleitung) packt der 6km/h Scooter das a) nicht wegen der Geschwindigkeit, b) wegen der kleinen Räder. Alternativ wurde mit jetzt der Invacare Comet Pro angeboten (15 km/h und größere Räder) Angeblich soll der auch gut geländetauglich sein. Wir haben viele Wege mit groben Schottersteinen und auch unser Grundstück ist "huckelig". Hat jemand Erfahrung mit diesem Comet plus, oder was fahrt ihr für einen Scooter?

Mitglied Silke0815 ist offline - zuletzt online am 04.09.16 um 20:51 Uhr
Silke0815
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Kämpfe seit Jahren um Schwerbehindertenausweis

Hallo, zusammen, ich bin ganz neu hier und wünsche mir, dass man mich wenigstens hier respektvoll behandelt. Ich kämpfe schon seit mehr als 5 Jahren um einen Schwerbehindertenausweis, den man mir wegen fataler Fehldiagnosen nicht bewilligt. Eine Klage läuft schon und man denkt sich immer neue Schikanen aus, um mich fertig zu machen.
Die letzte Schikane war die, dass zwei Ärzte aus der Ferne beurteilen sollen, ob ich mich oder andere gefährde, wenn ich zu Fuß unterwegs bin.
Den Ausweis möchte ich deswegen haben, weil ich aufgrund von Herzrhythmusstörungen nicht weit laufen kann, denn dann werde ich schon kurzatmig.
Ausserdem leide ich schon seit 14 Jahren unter chronischen Wadenkrämpfen die man mir jahrelang gar nicht glaubte.

Manopi
Gast
Manopi

Schritt für Schritt zum Glück....wie, welche Anlaufstellen?!

Ich bin die Mandy, 34j. und seit über einem Jahr in der Assistenz tätig. Durch Zufall bin ich auf eine Anzeige gestoßen, in der ein junger Mann um dringende Pflege und Betreuung gebeten hat. Marcel, so sein Name, leidet an einer angeborenen Sehschwäche welche ihm schon fast gänzlich sein Augenlicht genommen hat. Da diese Anzeige mich sehr berührt hat und die große unendliche Leere dieses Menschen prägnant für mich war, habe ich Kontakt aufgenommen und ihn wissen lassen, dass ich in der Assistenz tätig bin und ihm sehr gerne in etwaigen Lebenlagen zur Seite stehen würde. Ich habe darauf hin, nähere Bewandnisse erfahren, welche für mich der Ohnmacht nahe waren. Marcel wurde als Kind jahrelang sexuell missbraucht, hat noch nie in seinem Leben auf Hilfe von seinen Eltern hoffen können und leidet unter zunehmenden Infantilismus, nach eigenen angaben findet er sich immer wieder im Babyalter wieder, in jener Zeit, wo für ihn noch alles gut war und möchte in dieser Welt auch immer mehr bleiben und leben, welches sicherlich auch auf diese grosse Einsamkeit zurückzuführen ist. Zudem leidet er unter Inkontinenz sowie Stuhlinkontinenz. Marcel ist das Prinzip der Behindertenassistenz noch nicht geläufig gewesen und besitzt noch nicht einmal eine Pflegestufe! Was für mich u.o. genannten Fakten völliges Unverständnis auslöst. Er hat mir gesagt, dass er noch nicht in ein Heim möchte u das er Angst hat, durch den Infantilismus genau dorthin zu müssen. Ich möchte diesem Menschen helfen, nein, ich muss es sogar. Es beschäftigt mich immer mehr. Bitte bitte, können sie mir Tipps geben wie ich weiterverfahren kann. Welche Anlaufstellen wir zusammen aufsuchen müssen. Er möchte und braucht einen neuen Hausarzt, vielmehr eine Ärztin, da er durch diese grauenvollen kindheitserlebnisse nicht in der Lage ist mit Männern zu reden, telefonieren etc. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob diese Ärztin in spez. Bereichen erfahren sein muss. Ich habe mich in diesen Bereichen der Assistenz noch nie wiederfinden müssen und bin Ihnen für jeden kleinen Tipp von Herzen dankbar. Mfg Mandy

Ammellia
Gast
Ammellia

Awo Werkstatt kann Sicherheit nicht gewährleisten bei Mitarbeitern mit Weglauftendenz

Unsere Tochter muß seit Neuestem zuhause bleiben, weil durch die Brandschutzverodnung nun alle Türen der beh. Werkstatt unverschlossen bleiben müssen. Der SMB Bereich in dem unsere Tochter arbeitet, kann die Sicherheit nicht mehr gewährleisten, weil nun selbst Gartentüren unverschlossen sind. Unsere Tochter hat starke Weglauftendenzen und könnte innerhalb von einigen Minuten in einem vielbefahrenen Industriegebiet auf der Strasse stehen.
Der Gruppenleiter meint dazu nur : Da haben Sie halt Pech, wir sind nun mal keine Geschlossene Einrichtung !
Wir sind aber vor sechs Jahren mit völlig anderen Vorausstzungen dort gestartet, damals waren die Türen zu und jeder Mitarbeiter hatte seinen Schlüssel, um im Notfall alle Türen zu öffnen.
Die Einrichtung ist ebenerdig und besitzt einen großen , eingezäunten Garten.
Brandschutz ist eine sehr, sehr wichtige Sache, aber es muß doch Lösungen geben für sogn. Wegläufer.
Ein Transpondergerät mit Alarmfunktion müßten wir selber anschaffen, aber das kostet min. 3000 € und so einfach kann man das Geld ja auch nicht aufbringen. Hat jemand ähnl. Erfahrungen oder weiß jemand sonst Rat? Danke in Voraus für Eure Mithilfe

bernard
Gast
bernard

Missbrauch eines Behindertenparkplatzes

Ein Nachbar hat,einen Behindertenparkplatz, aber er parkt sein Fahrzeug immer zehn Meter vor seinen Behindertenparkplatz und hat somit zwei Parkplätze. Soetwas ist doch Missbrauch eines Behindertenparkplatz, oder?

sweng
Gast
sweng

Planung einer Partei für Menschen mit Behinderungen

Hallo. Wir planen ein Projekt, um später eine Partei ins Leben zu rufen die sich um die Probleme und Angelegenheiten von Menschen mit Behinderungen kümmert. Für Unterstützungen währen wir dankbar .
http://www.startnext.de/webseite-menschen-behinderung?tblink=statuslog

Einfach mal reinschauen . Bei Facebook sind wir auch zu finden , einfach bei suche Initiative für eine Partei für Menschen mit Behinderungen eingeben . Danke

slade15
Gast
slade15

Wie kann man mit Trisomie 1 leben?

Ich habe eine frage zu "trisomie 1"...was ist das?
falls man so etwas hat...wie kann man damit umgehen, wie lebt man damit?
ich habe vorhin zum ersten mal das wort "trisomie" gelesen, konnte aber nicht herausfinden, was es bedeutet, ausser dass es eine behinderung sein soll.

Rainer
Gast
Rainer

Krankenkassenwechsel - Privat oder gesetzlich, Vor- und Nachteile?

Meine Tochter ist bislang über mich beihilfeberechtigt und über das Restrisiko bei der Debka privat versichert. Das kann auch zeitlebens so bleiben.

Nun geht sie in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung und muss gesetzlich versichert werden. Davon kann man sich binnen drei Monaten befreien lassen. Die Entscheidung ist nicht mehr umkehrbar.

So stehen wir jetzt vor der Entscheidung weiter privat versichert zu bleiben oder in die gesetzliche zu wechseln. Vor- und Nachteile????? z. B. bei Hilfsmitteln,Thearpien pp.

Wer kennt sich aus?

Vielen Dank

Rainer

Bastian
Gast
Bastian

Die Erfahrungen von behinderten Menschen mit dem Rettungsdienst, speziell mit der Notfallrettung.

Einen schönen Vormittag an alle lieben Leute da draußen,

ich (20 Jahre alt) stecke mitten in der Ausbildung zum Rettungsassistenten. Im Rahmen dieser Ausbildung muss ich eine Jahresarbeit verfassen, welche in meinem Fall den Titel "Der Umgang mit behinderten Menschen im Rettungsdienst - der besondere Patient" lautet. (Hier noch eine Frage nebenbei: Ist dieser Titel gut oder ist er zu abwertend? Ich bin in diesem Thema noch nicht belesen und bin mir noch ein wenig unsicher in den Formulierungen. Bitte entschuldigt dies)

Ich hoffen ich bekomme durch ein paar reale Erfahrungsberichte einen kleinen Eindruck in die Nahtstelle Behinderung und Rettungsdienst.

Danke und mit freundlichen Grüßen

Basti

Mitglied FlorianLux ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 08:52 Uhr
FlorianLux
  • 58 Beiträge
  • 72 Punkte

Vor- und Nachteile von Integration geistig behinderter Menschen in "normalen" Sportverein?

In unserem Sportverein wird gerade darüber diskustiert, ob man geistig behinderte Menschen in unserem Verein aufnehmen sollten.
Welche Vor- aber auch Nachteile könnten dadurch für beide Seiten entstehen, welche Erfahrungen wurden dabei schon gemacht?

Mitglied marvin83 ist offline - zuletzt online am 17.07.15 um 22:06 Uhr
marvin83
  • 86 Beiträge
  • 162 Punkte

Können auch Behinderte Flagfootball spielen?

Im Gegensatz zum Football gibt es beim Flagfootball keine Tacklings und Angriffe können mit einem Fähnchen gestoppt werden. So genau kenne ich mich da nicht aus, aber wäre diese Sportart auch was für Behinderte und wird das sogar schon von Behinderten praktiziert?
Bei welcher Behinderung wäre dieser Sport wohl möglich?

michael
Gast
michael

Kochbuch für Leute mit Handicap

Hallo an alle
Ich habe ein Kochbuch für Leute mit Handicap geschrieben. Als E-Book. Es ist erschienen bei Amazon Titel "Kochen mit Handicap" Das Kochbuchfür die,die durch den Sclag nicht gleich einen Anfall bekommen. Wir Handicapler können wenn wir wollen und ich WILL.
Viele Grüße
Michael

Mitglied Jeanie ist offline - zuletzt online am 12.09.12 um 09:40 Uhr
Jeanie
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Geistig behindertes Geschwister

Hallo Zusammen habe eine geistig behinderte Schwester. Wenn wir uns als Kinder stritten war ich immer die Schuldige. Aber wenn meine Schwester meine Spielzeuge kaputt machte null konsequenzen für sie aber wenn ich eines ihrer Sachen kaputt machte gabs Ärger. In der Schule kam sie schnell nicht mehr mit, die anderen Schüler bemerkten das. Die anderen sagten zu mir ich sei ja auch so dumm wie meine Schwester und so hatte ich nicht viele Freunde. Es war nicht einfach in meiner Kindheit ich musste alles einfach akzeptieren, verstehen obwohl ich nie Erklärungen und antworten bekam auf meine Fragen. Noch immer bin ich nicht drüber hinweg. An meinem Arbeitsplatz arbeiten auch geistig behinderte Menschen habe mich mit so einer gestritten die mich wie ihren Hampelmann behandelte. So etwas muss ich mir nicht gefallen lassen auch nicht von geistig behinderten Menschen finde ich. Kennst du das oder sogar selber erlebt oder möchtest du deine Meinung dazu sagen dann nur zu ich muss reden weiss sonst nicht wo hin damit. Freue mich auf eure Antworten. Eure Jeanie vielen dank

icebeary
Gast
icebeary

Symptome "Fragiles X-Syndrom"

In der Nachbarschaft gibt es einen Jungen, der wohl lernbehindert ist. Nun habe ich erfahren, daß er das sogenannte "Fragile-C-Syndrom" habe. Was sind die Symptome dieser Krankheit und ist das genetisch bedingt oder wieso kann man sowas kriegen? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal dafür. Gruß, Icebeary

Mitglied IniBa ist offline - zuletzt online am 27.01.14 um 01:35 Uhr
IniBa
  • 5 Beiträge
  • 9 Punkte

Diskriminierung durch die Politik

Hallo Leute,

ich ärgere mich sehr, dass die Politiker über unsere Köpfe hinweg Sachen entscheidet wegen Behindertenpolitik und dass die z.B. einen Behindertenbauftragten aufstellen ohne uns zu fragen. Da fühle ich mich bevormundet, diskriminiert und nicht ernst genommen. Schliesslich entscheiden wir Behinderte doch auch nicht über die Nichtbehinderten. Und wenn die Politiker so sind, ja was wundern wir uns dann über die "normalen" Bürger?

Nach der Ba-Wü Landtagswahl hiess es von der grün-roten Landesregierung, dass es mehr Mitsprache der Bürger gebe. Wir Behinderten in Ba-Wü schöpften Hoffnung. Aber zu früh gefreut. Die SPD, allen voran die Sozialministerin (SPD), wollte unbedingt den SPD-ler Gerd Weimer als Landesbehindertenbeauftragten. Wir Behinderte haben zwar grundsätzulich nichts gegen Gerd Weimer. Aber wir wollen endlich selbst bestimmen. Und ein Behinderter als Behindertenbeauftragter wäre super, denn so einer weiss doch viel besser bescheid was wir wirklich brauchen und wollen.

Wir haben diesen offenen Brief geschrieben:
"Offener Brief an die Landesregierung: Zukunftige Beauftragte fur behinderte Menschen"
http://barrierefrei.gegen-stuttgart-21.de/2011/08/05/offener-brief-an-die-landesregierung-zukunftige-beauftragte-fur-behinderte-menschen/

Aber keine Reaktion. Alle Proteste auch von anderen Behinderten hat nichts gebracht. Die SPD hat sich durchgesetzt :-(

Nun geht das selbe Sch*** Spiel erneut los, denn Stuttgart soll seinen ersten Behindertenbauftragten haben, und schon wieder werden wir nicht gefragt:

Die Politik, in diesem Fall der Stuttgarter OB Wolfgang Schuster (CDU) und Sozialbürgermeisterin Isabel Fezer (FDP), stellen die Behindertenbeauftragte. Auch in diesem Fall wäre es höchste Zeit, dass wir Behinderten diese stellen sollten.

Siehe die Online-Artikel der Stuttgarter Zeitung:
"Die Tragödie um die Behindertenbeauftragte in Stuttgart"
http://barrierefrei.gegen-stuttgart-21.de/2012/05/05/behindertenbeauftragte-in-stuttgart/

Was meint Ihr zu diesem Thema?

Mitglied GuH ist offline - zuletzt online am 01.09.13 um 18:41 Uhr
GuH
  • 6 Beiträge
  • 11 Punkte

Warum müssen Behinderte Ihre Rente aufgeben, damit der Arbeitgeber Geld vom Staat bekommt?

Ich bin selbst so ein Fall, 2007 wollte mich die Firma G-FORCE2NET Service Ldt. hier
in Dresden einstellen, da verlangt doch
tatsächlich die Intigrationsbeauftragte der
Stadt Dresden:,, Geben Sie Ihre Invaliden-
rente auf, erst dann können wir etwas für
Ihren neuen Arbeitgeber tun."
Darauf mein neuer Arbeitgeber:,, Er gibt
seine Rente nicht auf." Darauf die Beamte der Stadt:,,Dann können wir und wollen wir nichts für Sie tun."
Doch er stellte mich ein und mußte noch viel Geld in die Hand nehmen, um mein Arbeitsplatz behindertengerecht zu gestalten und eine Ausbildung machen um mich Behindertengerecht zu führen.
Bei so ein Verhalten des Staates BRD,
ist es kein Wunder das sich Unternehmen
scheuen Behinderte einzustellen. Und es
ist unverschämt, das ich erst meine so-
ziale Absicherung aufgeben muß um am
normalen Leben teilhaben zu können.
Herr Elmo F. ist ein leuchtendes
Beispiel Behinderte einzustellen ohne ein
Euro von der Stadt und vom Staat zu
kassieren und mich optimal auszubilden
mit dem Erfolg, das ich Microsoft zertifiziert bin. Danke Herr Friedrich

Gabriele
Gast
Gabriele

Streichungen bei der Grundsicherungbefürchten, wenn aus Gesundheitlichen Gründen gekündigt

Soll wahr scheinlich meinen Arbeitsplatz in einer Behinderten Werkstadt Kündigen,aus Gesundheitlichen Gründen,von meinen Arzt aus.Muß Ich befürchten das mir von der Grundsicherung,und Renten träger das Geld bzw. die Rente gestrichen wird. habe eine Dauerrente.? wehr kann Antwort geben , Danke im voraus für ihren beitrag.

Nicky
Gast
Nicky

Auto und Rollstuhlhänger

Kann ich für den Hänger auch eine befreiung bekommen?
Bis jetzt steht er auf den gemeinschaftsparkplatz. Oder kann ich von der Stadt einen Stellplatz errichtet bekommen?Wir haben nur einen kleinen Mazda
2.Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.Ich habe einen E-Rollstuhl und bin Muskelkrank. Ich würde lieber ein Großes Auto haben dann brauchte ich den Hänger nicht.Aber das Kleingeld fehlt dafür.

Da
Gast
Da

Benötige Unterstützung

Hallo,
ich bräuchte Unterstützung von behinderten Menschen, die motorisch oder durch taubheit etc. eingeschränkt sind. Ich schreibe gerade eine Fachbereichsarbeit zum Thema barrierefrei Wohnen und hätte gerne einige Erfahrungsberichte von Menschen mit einschränkungen!! Könnte mir dabei jemand helfen..können auch mehrere sein????

Gerrit
Gast
Gerrit

Grad der Behinderung

Hallo Betroffene,
ich habe nach einem Herzinfarkt im Dezember 2008 (Zwei Stents) und einer Bypass-OP (4 Bypässe) im Februar 2010 einen Antrag auf Neufeststellung des Grades der Behinderung gestellt. Dieser wurde abgelehnt. Ich behalte einen Grad von 20, den ich schon für einen Wirbelsäulenschaden habe. Welche Erfahrungen gibt es bei Euch?

Gabriele
Gast
Gabriele

Mietwohnung

Ich habe einen behinderteausweiß mit 60% BuchstabenG.
Habe gelesen das man dadurch eine Mietwohnung mit 60qm haben darf und sie darf außerdem bis 360,-Euro kosten stimmt das.

Petra
Gast
Petra

Wie viele Schuljahre für behinderte Kinder und Jugendliche sind erlaubt?

Mein Sohn wird in diesem Sommer 18 Jahre alt und besucht eine Heimsonderschule. Er wurde mit 8 Jahren eingeschult und ich hatte mal gehört, dass ihm eigentlich 12 Schuljahre zustehen. Unser Antrag auf Schulzeitverlängerung wurde abgelehnt! Wer weiß was und kann uns helfen?

Mitglied beate100 ist offline - zuletzt online am 17.04.10 um 18:47 Uhr
beate100
  • 13 Beiträge
  • 39 Punkte

Unbeliebte Werkstätten

Wer möchte schon ohne Lohn als Kranker noch arbeiten? Die Meisten wehren sich gegen eine Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen, dem sogenannten 2. Arbeitsmarkt. Sie halten das für eine Form von Unterdrückung durch die Kirche, die wehrlose Menschen zu einer Art Sklave für sich machen würde, und das auch nicht mit Zuwendung belohnen würde. Immer wieder wurden Misshandlungen, ausgeführt auch von Angestellten der Kirche thematisiert, die Steuergelder für Gewalt verbrauchen würden. Diese Situation sollte verändert werden. Die Diakonie sollte mehr das Geben lernen. Für ihr Verhalten gibt es speziell durch diese Religion keine Rechtfertigung, sondern das Gegenteil ist der Fall.
Immer mehr Menschen sind mit der Kirche unzufrieden, weil sich das mit ihnen nicht lohnt finanziell. Oft wird jahrelang Kirchensteuer gezahlt, doch was hat man wirklich von dieser Kirche dann für dieses Geld erhalten? Nichts! Es ist letztendlich nur etwas für Reiche. Ungünstig für Arme und Kranke ist auch, dass der Austritt aus der Kirche etwas kostet. Gerade bei denen macht die Kirche mehr Probleme.
Buchtipp hierzu: "Vatikan-AG" (Nuzzi)
Die Veröffentlichung von G. Nuzzi ist lesenswert. Der Journalist Nuzzi hat geheime Unterlagen des Vatikans erhalten und darin festgestellt, dass der Vatikan durchaus korrupt sei. Es gehe dort um Erpressungen, wie Geldwäsche über die Vatikanbank. Geldwäsche findet oft im Drogenhandel statt. Es geht um die Verstrickung der Kirche in kriminelle Geschäfte. Bereits im Jahr 2009 erschien eine weitere Publikation über die Finanzen des Vatikan von
C. Maltese: "Scheinheilige Geschäfte". Beachtlich ist auch die Veröffentlichung von W.Beinert: "Vatikan und Pius-Brüder: Anatomie einer Krise". Er spricht von der Möglichkeit der Existenz eines katholischen Fundamentalismus, der sich durch folgende Charkatereigenschaften darstelle:
1. Antimodernismus, wie Bestrebungen gegen den Liberalismus,
2. Dualismus, wie Schwarz-Weiss Malerei,
3. Feindbild/Kriegsmetaphorik, wie Gedanken an Eroberung der Welt
4. Verschwörungstheorien
5. Rigorismus: Im Bereich des Umgangs mit Randgruppen,
6. Dogmatismus: Idee einer Unfehlbarkeit,
4. Autoritarismus: Unterdrückerisches Verhalten der Kirche gegenüber anderen

Mario
Gast
Mario

Ich würde gern, aber ich weiss net wie :O)

Hi Leute,
ich pflege seit 1 1/2 Jahren einen schwerstbehinderten , bin da zufällig durch eine stellenanzeige drauf gekommen. Nun ist der Arbeitsvertag ausgelaufen und ich suche behinderte ( körperlich/geistig ) , die Unterstützung brauchen. Ich würde mich freuen wenn sich ein paar Leute aus dem kreis wetzlar/giessen melden würden...weil mir der job echt spass gemacht hat!!!!
mario-fischer67@freenet.de

Tom
Gast
Tom

Hausschuhe in Werkstätte

Ich möchte in der Werkstätte in den Wintermonate einfach Hausschuhe tragen. So wie ich sie zu Hause habe.
Meine Mutter möchte es nicht. Ich finde Hausschuhe einfach bequem.

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte

WfbM muss...

WfbM muss behinderte Menschen mit Berufsausbildung aufnehmen

WfbM muss behinderte Menschen mit Berufsausbildung aufnehmen, stimmt das?
Nach einem neuen Gesetz, habe ich gelesen, wo kann das
gestanden haben, kann mir da jemand helfen?

fine okoampah
Gast
fine okoampah

Osteogenesis imperfecta

Brauche hilfe in berlin passende tagesausfluege zu organisieren die fuer diese krankheit oder allgemein fuer behinderungen.

Drömer
Gast
Drömer

Treppensteine für meine Tochter

Hallo

Wir haben vor dem Haus eine Treppe. Da unsere Tochter im Rollstuhl sitzt, möchten wir die treppen mit eine Betonrampe( Steine ) bauen. Meine Frage ist, kann man die betonsteine irgentwo kaufen, damit wir die Steine einfach mit Mörtel an der Treppe befestigen können? Ich habe leider im Netz nichts gefunden.

Mitglied UweUhrig ist offline - zuletzt online am 24.03.09 um 11:40 Uhr
UweUhrig
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Barrierefreie Möbel

Hallo, mein Name ist Uwe Uhrig und ich berate z.Z. eine Schreinerei, die sich auf die Herstellung barrierefreier Möbel spezialisiert hat. In erster Linie geht es um Möbel, die den Wohnalltag behinderter Menschen erleichtern sollen. Da gibt es z.B. Schränke, deren oberes Teil sich elektrisch herunterfahren lässt, oder Babybetten für behinderte Eltern mit Kleinkinder usw.
Um diese Möbel weiter zu verbessern bzw. neue Möbel zu entwickeln, benötigen wir jetzt die fachliche Einschätzung und die Wünsche/Bedürfnisse Betroffener.
Meine Frage und Bitte an euch ist nun: Könnt ihr mir hier im Forum etwas zu euren Problemen und Bedürfnissen im Wohnalltag sagen und ev. auch mal die Möbel auf der Website meines Klienten anschauen und eure Meinung dazu sagen?
Das wäre wirklich ein feiner Zug.
Die Website ist http://www.schneider-moebel.de/aktivwohn.php.

Vielen Dank
Gruß Uwe

Martin
Gast
Martin

Barrierefreies Bauen

Welche Mehrkosten fallen beim barrierefreien Eigenheim gegenüber eines normalen Eigenheim an???

Melanie
Gast
Melanie

Hallo!

Ich heiße Melanie und bin 27 Jahre alt. Bin gerade eben durch Zufall mal auf dieser Seite gelandet. Vielleicht antwortet mir ja jemand so lange ich mich hier noch aufhalte.

Forschungsprojekt
Gast
Forschungsprojekt

Barrierefrei im Web 2.0

Hallo,

mein Name ist Eric Müller und ich studiere zusammen mit meinem Forschungspartner Christian Helbig Soziale Arbeit an der HAWK Holzminden.

Zusammen haben wir ein kleines Forschungsprojekt zum Thema: Barrierefrei im Web 2.0. Unser Ziel ist es herauszufinden, wo Barrieren im Netz bestehen, wo Menschen mit Behinderungen sich im Internet aufhalten und wie sich das Surfen gestaltet.

Hierfür suchen wir Menschen im Alter von 15 bis 30 Jahren, die aufgrund motorischer Einschränkungen oder einer Sehbehinderung auf Hilfsmittel bei der benutzung des Internets angewiesen sind.

Wir würden dann ein Interview mit den Betroffenen führen. Das kann sich persönlich gestalten, wenn sich jemand aus dem Raum Holzminden findet, oder über Skype, MSN oder ähnliches.

Die Daten werden selbstverständlich Vertraulich behandelt und anonymisiert.

Mit freundlichen Grüßen

Eric Müller und Christian Helbig

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte

Umwelt...

Umweltplakette - Ausnahmen
In immer mehr Städten werden derzeit die sogenannten „Umweltzonen“ eingerichtet. Diese sollen verhindern, daß Fahrzeuge bestimmter Schadstoffklassen nicht mehr in die Innenstädte einfahren. Anläßlich der zum 01.10.2008 anstehenden Einführung der Umweltzone in München wies die Behindertenbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung, Anita Knochner, heute in München darauf hin, daß die Einführung von Umweltzonen nicht zu Lasten der Mobilität behinderter Menschen gehen wird.

Knochner dazu: „Kraftfahrzeuge, mit denen Personen fahren oder gefahren werden, die außergewöhnlich gehbehindert, hilflos oder blind sind, sind von der Kennzeichnungspflicht „Umweltplakette“ nach der einschlägigen Rechtsverordnung ausgenommen.“ Voraussetzung sei jedoch, daß dies durch die Merkzeichen „aG“, „H“ oder „Bl“ im Schwerbehindertenausweis nachgewiesen werden könne. „Schade ist nur, daß sich dies bislang kaum herumgesprochen hat“, so Knochner.

Mitglied bmilte ist offline - zuletzt online am 16.07.11 um 11:09 Uhr
bmilte
  • 10 Beiträge
  • 22 Punkte

Kontaktanzeige

Rolliboy sucht Rolligirl,
ich heiße Bernd und bin 26 Jahre alt.
Hoffe es ist nicht schlimm für dich dass ich Rollstuhlfahrer bin.
Auf diesem Wege suche ich deine Bekanntschaft, vielleicht mehr…
Desweitern sollte ich mich gut mit dir unterhalten können, ich mag gute Gespräche. Du solltest aus dem Bezirk Münster, Westfalen oder dem Kreis Osnabrück kommen und Weiblich sein, ein Familienmensch, an Harmonie Interessiert sein.
Ein gepflegtes Äußeres ist für mich wichtig. Ich mag auch Rockkonzerte und Disco sonstige Unternehmungen aller Art. Gehe auch gern ins Kino, bin an Literatur, Politik und vielem anderen interessiert. Mag Sci-fi., Fantasie und Horror und vieles mehr. Ich hoffe uns fällt bald zusammen mehr ein.
Ich hoffe sehr du meldest dich bald bei mir…
Wenn du PC hast kannst du mich über: bmilte@web.de erreichen.

halloIhr Name
Gast
halloIhr Name

Leute mit oder ohne Handycap

Möglichkeiten für uns leute mit Handycap gebs ja nicht so.
Darum hab ich mir überleg selb gruppe aufzumachen


wer hat lust mit zumachen?

Um so mehr mitmachen umso besser.

alter oder was für Handycap egal auch leute one Handycap , sind herlich wiekommen.


Wir können zusammen sport machen oder spiele abend oder Disco vorbereiten . oder so egal was

wer hat lust??

Meldt euch bitte an

aab-baz@versanet.de

Kiki
Gast
Kiki

Im Irak werden behindert Frauen rekrutiert

Habt ihr das auch gehört? Mir als Behinderte läufts da eiskalt den Rücken runter. Die rekrutieren geistig behinderte Frauen um ihre Anschläge durchzuführen. Wer so etwas tut ist kein Kämpfer. Der ist noch nicht mal ein Mann.

Kai
Gast
Kai

Durch Umweltverschmutzung mehr behinderte Kinder?

Die Umweltverschmutzung ist in China sehr hoch, immer wenn ich Bilder im TV sehe wird mir schlecht. Kommen wegen dieser Umweltsünden nicht in CHina auch viel mehr Kinder mit Missbildungen oder ganz behinderte Kinder auf die Welt? Normalerweise hängen solche Sachen zusammen und sollten doch auch auswirkungen auf die neugeborenen Kinder haben.

Neues Thema in der Kategorie Behinderte erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.