Forum zum Thema Altersvorsorge

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Altersvorsorge verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (1)

Investition in Aktien

Hallo zusammen! Um etwas für meine Zukunft und Altersvorsorge zu tun überlege ich jetzt eventuell in Aktien zu investieren. Bisher habe... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von gerhard

Unzureichend beantwortete Fragen (13)

Benita
Gast
Benita

Was haltet ihr von einer privaten Altersvorsorge?

Am Wochenende war ich bei Freunden eingeladen.Statt zu feiern fing einer an,ans Alter zu denken.Was für ein Thema am Samstagabend.Er zählte auf,wie er sich durch diverse Versicherungen für das Alter abgesichert hat.Er lebt auch sehr sparsam,gönnt sich nichts.Ich sehe das anders.Ich mache Urlaub wann immer ich ihn brauche.Wer weiss,was in 35Jahren ist.Habt ihr euch fürs Alter abgesichert?Wenn ja,würde ich mich freuen,wenn ihr mir eure Art der Altersvorsorge einmal vorstellt.Freue mich über jede Zuschrift.Gruß Benita

Mitglied alices ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 13:10 Uhr
alices
  • 167 Beiträge
  • 217 Punkte
Altersvorsorge und Versicherungen

Sicher ist eine Altersvorsorge angebracht. Allerdings gibt es auch im Alter bei einer niedrigen Rente immer noch die Möglichkeit vom Staat soziale zusätzliche Leistungen zu beantragen. Dabei wird der Riestervertrag angerechnet. Also schön überlegen, wie man sein Geld anlegt. Ich denke die gute alte Lebensversichrung ist am besten. ;-)

Mitglied lena3001 ist offline - zuletzt online am 18.02.16 um 12:52 Uhr
lena3001
  • 121 Beiträge
  • 159 Punkte

Wie soll man den auf das Alter sparen, wenn man im Berufsleben auch gerade so über die Runden kommt. ;-(

Kilian
Gast
Kilian
Rentenlücke berechnen

Hallo Lena,

entweder mehr sparen oder mehr Geld verdienen...
Ist zwar keine schöne Antwort, aber leider die Wahrheit..

Hier kannst du errechnen, wie viel du im Alter zum Leben benötigst.

http://www.finanzdurchblick.net/altersarmut/rentenl%C3%BCcke-berechnen/

MarieLau
Gast
MarieLau

Ist "Riestern" auch für Hausfrau und Mutter sinnvoll?

Ich bin 25 Jahre, verheiratet und Mutter einer einjährigen Tochter. Mein Mann hat von seiner Firma eine betriebliche Altersversorgung angeboten gekriegt. Ich möchte auch was eigenes haben. Könnte ich zum Beispiel eine Riesterrente abschließen, was würde das ungefähr kosten, lohnt sich das und gäbe es noch Alternativen für mich? Wer kennt sich damit aus und könnte mir dazu Tipps geben

black1981
Gast
black1981

O je, da fragst du was .......So weit ich das mitgekriegt habe, lohnt sich Riestern vor allem für Familien mit Kindern. Wenn dein Mann einen Riestervertrag abschließt, wäre das wohl von Vorteil, aber ob ihr etwas davon habt, wenn du auch noch einen Vertrag abschließt, weiß ich nicht.

Mitglied MMaallttee ist offline - zuletzt online am 28.12.15 um 19:29 Uhr
MMaallttee
  • 55 Beiträge
  • 63 Punkte
Beraten lassen

Ich würde mir mal einen Versicherungsfritzen nach Hause holen und mir vorrechnen lassen, welche Vor- und Nachteile so ein Riestervertrag für mich hat. In letzter Zeit hat man ja auch immer wieder lesen können, dass sich Riestern gar nicht so lohnt, wie man immer gedacht hat.

Mitglied elfriede ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 08:18 Uhr
elfriede
  • 167 Beiträge
  • 171 Punkte

Ich glaube, Riestern lohnt sich nicht für Geringverdiener. Man zahlt unter Umständen jahrezehntelang Monat für Monat in die Riesterrente ein, nur um dann am Ende genauso wenig oder viel zu haben wie jemand, der von der Grundsicherung lebt. Die Grundsicherung kriegt man auf alle Fälle, auch wenn man nie vorgesorgt hat.

snake
Gast
snake

Eine zusätzliche private Vorsorge ist auf jeden Fall wichtig. Nur ob es gerade die Riesterrente sein muss, oder ob ein Fondssparplan aufs Ganze gesehen nicht lukrativer wäre?

Mitglied Abrahmst ist offline - zuletzt online am 07.01.14 um 10:18 Uhr
Abrahmst
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Altersvorsorge-Pflicht mit neuer Regierung

Hallo zusammen,

weiß jemand mehr, ob es nun zur Altersvorsorge-Pflicht für Selbständige kommt? Ich habe dazu nur eine aktuelle News gefunden. Was haltet ihr davon? Egal, ob nun eine Pflicht nur für Selbständige oder auch für alle anderen.

Grüße Alex

Mitglied BenDrews ist offline - zuletzt online am 07.01.14 um 07:14 Uhr
BenDrews
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte

Hi Alex,

soweit ich das mitbekommen habe, steht das nicht im Koalitionsvertrag der GroKo. Aber das heißt nicht, dass sie nicht doch kommt. Bei denen weiß man ja nie ;-)

Weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. An sich ist ja die Altersvorsorge schon echt notwendig, wenn man so die Nachrichten hört. Aber alle Selbstständigen dazu zu verpflichten – egal wie hoch deren Einkommen ist? Ich weiß nicht, ob das der richtige Weg ist... Was denkst du denn darüber, Alex?

Grüße,
Benedikt

Fipps
Gast
Fipps

Die besten Angebote für Ratensparen

Ich möchte etwas Geld für meine Zukunft anlegen und habe mir überlegt, dafür einen monatlichen Betrag auf mein Sparbuch zu überweisen. Ich interessiere mich für Ratensparen. Wer kennt zur Zeit die besten Angebote? Bitte von möglichst bekannten Banken, die in jeder deutschen Stadt anzutreffen sind. Wer kann und würde mir gerne Helfen?

Mitglied Raxius ist offline - zuletzt online am 24.12.15 um 21:20 Uhr
Raxius
  • 45 Beiträge
  • 55 Punkte
Vergiss das Sparbuch

Fipps, Sparbuch war gestern! Heute hat man Tagesgeld. Zur Zeit sind die Zinsen zwar noch mickerig, aber das wird sich auch mal wieder ändern. Die besten Angebote für Tagesgeld kannst du online suchen, das geht am besten über ein Vergleichsportal.
Eine Alternative zum Tagesgeld wäre übrigens auch Fondsparen, wobei Aktien natürlich nicht nur mit höheren Chancen, sondern auch mit höheren Risiken verbunden sind.
Leider kann ich dir nicht empfehlen, dich von einem Bankberater beraten zu lassen, weil die alle nur das Interesse ihrer Bank im Blick haben. Du könntest höchstens zu einer Verbraucherzentrale gehen oder einen unabhängigen Berater aufsuchen, den du aber dann bezahlen musst.

frieseltine
Gast
frieseltine
Tagesgeld oder ETF-Sparplan

Ich finde auch, dass für dich nur Tagesgeld infrage kommt. AUf ein Tagesgeldkonto kannst du regelmäßig einen beliebigen Betrag per Lastschrift oder Dauerauftrag überweisen und wenn du willst zwischendurch auch einfach mal aussetzten. Allerdings sind derzeit die Zinsen wirklich mikrig. Direktbanken liegen offensichtlich immer vorn. Die großen bekannten Filialbanken vergeben kaum Zinsen. Vielleicht ist für dich aber auch ein Aktien- oder ETF-Sparplan interessant. Dort kannst du auch regelmäßig einzahlen. Über einen lnagen Zeitraum gesehen sicherlich atrraktiver als Tagesgeld oder das Sparbuch.

markeli
Gast
markeli

Kann man Kurse zur Altersvorsorge belegen?

Hi, ich finde die private Altersvorsorge ist ein sehr wichtiges Thema, und man kann garnicht früh genug damit anfangen sich darüber zu informieren.
Leider habe ich von der Finanzwelt etc nicht sehr viel Ahnung, und würde mir gerne fachlichen Rat holen, und zwar neutralen.
Wisst ihr ob es dazu, wie gesagt neutrale, Kurse gibt?
Würdet ihr so einen besuchen? Vielleicht habt ihrs ja sogar schon getan: findet ihr es hat sich gelohnt?

Vielen Dank, markeli

Schneemann
Gast
Schneemann
Lehrgänge

Die Idee, solche Lehrgänge an der VHS anzubieten, finde ich gut. Das Thema ist zu ernst für die Zukunft und da ist es gut, wenn man soviel wie möglich Fakten über die Altersvorsorge erfährt. Und das wird man in solchen Kursen garantiert. Solche Kurse könnte man auch in Schulen anbieten. Habe leider noch nirgendwo solche Angebote gesehen.

moger
Gast
moger

Sparbuch für das Kind

Unser Nachwuchs ist zwar noch nicht da, aber wir machen uns jetzt schon Gedanken über einen Sparplan für das Kind, damit es eventuell studieren kann oder jetzt schon den Grundstein legen kann für die Altersvorsorge. Nach den letzten negativen Erfahrungen auf dem Kapitalmarkt, möchte ich kein Risiko eingehen. Möglicherweise kommt wieder das gute alte Sparbuch zum Zuge. Gibt es auch Banken, die für so eine lange Laufzeit höhere Zinsen anbieten? Wie habt ihr das denn bei eueren Kindern gemacht? Danke für euere Tips. Moger

Mitglied labiavalentia ist offline - zuletzt online am 03.02.16 um 08:32 Uhr
labiavalentia
  • 139 Beiträge
  • 151 Punkte
Banksparpläne

Hallo Moger!

Es gibt doch auch sogenannte Banksparpläne die man für das Kind anlegen kann. Die haben ebenfalls eine lange Laufzeit und bringen gute Zinsen.
Außerdem gibt es noch Geldanlagen, wo die Zinsen jedes Jahr steigen. Das Sparbuch selbst lohnt sehr wenig, da es kaum noch Zinsen darauf gibt.

Grüße Valentia

Janos
Gast
Janos
Sparbuch

Wir haben für unsere Tochter ein Sparbuch angelegt, wo wir jeden Monat einen festen Betrag einzahlen. Somit hat sie dann mit Beginn ihrer Ausbildung einen guten finanziellen Grundstock und muss keinen Kredit aufnehmen.

Janos

Ingmen
Gast
Ingmen

Ein Testament richtig verfassen: nur mit Notar möglich?

Hallo Leute, meine Frage zum Thema Testament ist, ob ich ein gültiges Testament nur mit Hilfe eines Notars aufsetzen kann?! Ich hatte nämlich echte Probleme damit, als meine Mutter verstarb und ihr Testament in den erste Wochen geprüft wurde, weil sie es handschriftlich verfasst hat. Aber das ist doch eigentlich schon möglich?! Und rechtens! Es gibt dagegen ja nur die öffentliche Testamentsvariante, und das kostet! Wie werdet ihr euer Testament schreiben um keinen Rechtsstreit auszulösen?

Kiwifan
Gast
Kiwifan
Rechtskräftig mit Unterschrift

Soweit ich weiß, ist ein Testament, sobald es eigenständig verfasst und unterschrieben ist, rechtsgültig. Wenn absehbar ist, dass es Erbstreitereien gibt, würde ich meinen Besitz sowieso schon zu Lebzeiten verschenken. Oder halt ein notarielles Testament aufsetzen. Das kostet halt.

Gangsterbraut
Gast
Gangsterbraut

Ich werde zwar ein Testament schreiben, aber einn Teufel tun zum Notar zu gheen und dem noch Geld in den Rachen zu werfen! Einfach dreimal kopieren oder fünfmal und überall verteilen und gut is. Hab eh nicht viel zu vererben.

Mace32
Gast
Mace32

Wie am besten vorsorgen ?

Ich bin zwar noch nicht in dem Alter aber ich mach mir natürlich Gedanken darum.
Wie bei vielen Dingen heute lässt einen der Staat total allein und überschüttet einen mit zweifelhaften Angeboten. Ich wollte hir vielleicht mal einen Querschnitt der Meinungen hören. Wie sorgt ihr vor ? Ich will mir ein Bild machen wie die meisten im Land dies angehen .

Andreas
Gast
Andreas
Private Altersvorsorge

Lass dich von Cortal Consors beraten, bei denen hab ich mich privat rentenversichert und für mich so wenigstens ein wenig sicherer als zuvor https://www.cortalconsors.de/Wissen-und-Tools/Wissen/Altersvorsorge

Bernd
Gast
Bernd

Eignen sich Schiffsfonds als Altersvorsorge?

In der Werbung versprechen Schiffsfonds ihren Anlegern eine hohe Rendite. Ich weiss das die Rendite mit dem Risiko zusammenhängt und je mehr Risiko man eingeht desto höher fällt die Rendite aus oder man verliert sogar sein Geld. Wie hoch ist das Risiko bei den Schiffsfonds? Eignen sie sich überhaupt als Altersvorsorge oder sollte man dafür eine andere Kapitalanlage aussuchen?

Mitglied investos ist offline - zuletzt online am 21.04.10 um 16:52 Uhr
investos
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Bedingt geeignet!

Hallo Bernd, Schiffsfonds eignen sich bedingt als Anlage einer Altersvorsorge. Zunächst einmal wird in allen Beteiligungsprospekten darauf hingewiesen, dass es sich bei Schiffsfonds um "unternehmerische Beteiligungen mit allen Chancen und Risiken" handelt. Das bedeutet, die prospektierte Ausschüttung kann höher oder niedriger ausfallen. Daher sollte man untersuchen, welche Annahmen das Emissionshaus für den Prospekt unterstellt. Und noch ein wichtiger Punkt. Beim Vergleich mit einem Bond oder Anleihe sollte man bedenken, dass dieser am Ende der Laufzeit zu 100% zurückgezahlt wird. Ein Schiffsfonds hat im Regelfall höhere Ausschüttungen in der Laufzeit, wird aber nicht zu 100% zurückgezahlt. Dafür hat der Privatanleger bei einem Schiffsfonds einen Steuervorteil durch die Tonnagesteuer. Wer mehr dazu wissen will, sollte auf ... mal nachlesen. Gruß

esboern@web.de
Gast
esboern@web.de
Staatlich geförderter Anlageabzocke

Ich habe eine Containerschiffsbeteiligung über 30000.-DM bei Dr.Peters Dortmund seit 1992. Ausschüttungen über die gesamte Laufzeit gab es keine. Es gab gewinnunabhängige Ausschüttungen über die gesamte Zeit von ca. 6000 Euro, die im August 2009 als Dahrlehen ausgewiesen wurden und zurückverlangt wurden. Im Mai 2010 erhielt ich eine Klage zur Rückzahlung vom Amtsgericht Dortmund eingereicht von Dr. Peters, da ich das sogenannte Dahrlehen nicht zurückzahlte. Desweiteren hatte ich Gewinne zu versteuern(die bei Dr.Peters verblieben)von ca.5500Euro. Jetzt ist das Schiff verkauft und ich bekomme nach Vorgabe Dr. Peters 3% vom eingesetzten Kapital (900.-DM) zurück. Ein tolles Geschäftsmodell, meines Erachtens Betrug. Man kann auch Filmfonds oder Flugzeugfonds kaufen funktioniert ähnlich oder man schmeißt sein Geld gleich in die Mülltonne.

Frank
Gast
Frank

Anlageberatung der Dresdner Bank für die Altersvorsorge

Hat einer von euch schon mal eine Anlageberatung bei der Dresdner Bank für die Altersvorsorge machen lassen? Langsam muss ich mich mit dem Thema der Altersvorsorge befassen, da ich Anfang 30 bin und es Zeit wird. Wie ist die persönliche Betreuung nachdem das Beratungsgespräch gewesen ist und wie seit ihr mit den abgeschlossenen Anlangen zufrienden? MfG Frank

Hafina
Gast
Hafina
Vorsicht!!!

Vorsicht...Beraterbank! Hier meine Geschichte, wie es nicht nur durch Finanzkrise und Zertifikaten von Lehmann ständig finanziell durch proffessionelle Beratung bergab geht.
Ende 2001 eröffnete ich ein Geldmarktkonto mit einer Einlage von ca. 20.000 € bei der Dresdner Bank. Die kostenlose Führung des Kontos, die ständige Verfügbarkeit des Geldes, sowie der damalige Zinssatz von 2,5% p.a. waren für meine Zwecke ideal.
Bis Anfang 2004 tümpelte das Konto einfach so vor sich hin und brachte es mit Zinsen auf ca. 20.920€.
Mit diesem Zustand war die Beraterbank absolut nicht zufrieden und man lud mich zu einem Beratungsgespräch ein. Frau M. S. überredete mich, meine „schwache“ Anlagestrategie zu ändern und Rentenfonds, sowie Geldmarktfonds zu kaufen. Da das Geld für mich nur als Sicherheitskapital (Notreserve) während einer beruflichen Veränderung dient, ging es mir persönlich nie um eine riesige Rendite. Viel wichtiger war eine sofortige Verfügbarkeit, sollte es zu Engpässen kommen oder beispielsweise größere Kfz-Reparaturen anliegen. Ohne geregeltes Einkommen während einer Aus-/Fortbildung sind Finanzierungen selbst bei der „Beraterbank“ nicht so einfach.
Ende 2004 ließ ich mich von Frau S. noch überzeugen, die Erträge aus den Fonds in eine Allianz Rentenversicherung zu investieren. Solange die Geschichte sich allein finanzierte und meine Spareinlage nicht beeinflusste, war ich davon begeistert.
Leider entwickelten sich die angepriesenen Fonds ganz anders und mein Geld schmolz dahin.......
Im Früjahr 2008 waren es dann gerade noch ca. 18.500€, als mich Frau M. B. anrief, das Problem gleich erkannte und sogar die Lösung schon parat hatte. In einem persönlichen Gespräch suggerierte sie etwas vom Dresdner FondsManagement, das zukünftig die erforderliche Rendite bringen sollte um die Rentenversicherung zu bedienen. Gesagt getan! Nur hätte ich mich damals schon über das Dresdner FondsManagement informiert, hätte ich mich auf diese Sache niemals eingelassen. Mir wurde das als erfolgreiches Anlageprodukt und hervorragendes Managment verkauft. Schaut man sich aber die Chart der ganzen Sache an (kann leicht im Internet gegoogelt werden ISIN LU0320549354), so stellt man fest, das dieser Fond seit dem Ausgabezeitpunkt nur gesunken ist und noch nie auf Erfolgskurs war! Auch ohne Finanzkrise wäre die Rendite mehr als fragwürdig gewesen.
Ohne weitere Information wurden dann Ende November 2008 zu einem Rücknahmepreis von 72,11€ insgesamt 8 Anteile verkauft um den Jahresbeitrag der Rentenversicherung zu decken, obwohl ich immer darauf bestanden habe, niemals die Spareinlage dafür zu nutzen. Zu diesem Zeitpunkt betrug der Kontostand gerade noch ca. 13.700€ ....... also nicht´s mit der „Sicherheit“ von 20.000€!
Richtig Freude kommt natürlich auch auf, wenn man bedenkt, das 1 Anteile einmal ca. 98€ gekostet hat!!! Das ergibt eine Differenz von 207€, somit hat mich die Versicherung im Jahre 2008 mit 807€ belastet, obwohl nur 600€ eingezahlt wurden.
8000€ wurden während des Beratungszeitraumes verpulvert, dafür habe ich jahrelang gespart! Jedes Girokonto oder Kopfkissen wäre erfolgreicher gewesen. Hätte ich alles so gelassen wie ich es begonnen hatte, dann könnte ich mich jetzt mit 21.000€ ganz bequem selbstständig machen.... so geht´s nur in Richtung Hartz IV.
Lieber Leser sicher werden Sie jetzt denken, wie ich so naiv sein konnte und einfach das abgesegnet habe was mir vorgesetzt wurde. Nun, aus Schaden wird man klug und wer studiert schon Medizin bevor er zum Arzt geht? Man kann sich nicht mit allem auskennen und ist in verschiedenen Bereichen auf die Fachkenntnisse von „Profis“ angewiesen. Wie dieses Beispiel zeigt, sind auch Banken nicht alle seriös und was sich Berater nennt ist in Wirklichkeit nur ein Verkäufer, dem die Wünsche des Kunden ganz egal sind.... Hauptsache die Provision ist in der Tasche!
Die gesetzlichen Bestimmungen und Vorraussetzungen zur Anlageberatung sind einfach zu lasch und es wird viel Unsinn verkauft, der schon an Betrug grenzt. Mir ist bewusst, das ich kein Einzelfall bin und mit der Verbreitung meiner Geschichte, hoffe ich möglichst viele „Beraterbank“ Kunden zu erreichen, um zur VORSICHT zu raten. Bei den Beratungsgesprächen immer einen Zeugen (besser einen Anwalt) mitnehmen und sollte dennoch etwas schieflaufen, bitte nicht aus falscher Scham die Informationen zurückhalten. Alle Bankkunden und Anleger sind darauf angewiesen, damit ihnen nicht der gleiche Fehler geschieht. Die Kunden brauchen die Dresdner Bank nicht....es gibt genug andere Institute....aber was macht die Dresdner Bank ohne Kunden? Im Zweifelsfall an die Commerzbank verkaufen :o)

Mitglied Elke2009 ist offline - zuletzt online am 23.07.09 um 10:57 Uhr
Elke2009
  • 4 Beiträge
  • 4 Punkte
Besser nicht bei der Bank beraten lassen!

Hallo,
ich würde mich lieber unabhängig beraten lassen. Die Bankangestellten müssen eben ihren Schnitt schaffen und hoffen auf Provisionen, da geht es ihnen leider nicht darum, was der Kunde wirklich möchte.
Bei der http://www.verbraucherzentrale.de/ kann man sich beraten lassen, kostet zwar etwas, aber dafür spart man hinterher, weil man kein Geld zum Fenster raus wirft.

Uwe
Gast
Uwe

Was bedeutet die Rürup-Rente?

Damit man für das Alter vorsorgen kann gibt es diese neue Form der Rürup-Rente seit einiger Zeit auf dem Markt. Für welche Personengruppen ist diese Anlage oder der Abschluss von einer Rürup-Rente besonders sinnvoll. Um was geht es bei der Rürup-Rente genau, das Wort Rente sagt schon aus das man im Alter eine Rente bekommt, aber was ist da das besondere dran? Gruß Uwe

Tester
Gast
Tester
Altersvorsorge

Vielleicht auch interessant: Das Angebot der Deutschen Vermögensberatung zur Altersvorsorge. Hier ein Link mit ersten Infos:
http://dvag-altersvorsorge.de/

Ich werde von der DVAG bisher sehr kompetent beraten.

Sascha66
Gast
Sascha66

Als Altersvorsorge eine Eigentumswohnung vermieten?

Ich spare jetzt schon ein paar Jahre und will etwas mehr für die Altersvorsorge machen. Das Kapital breit streuen ist bestimmt nicht schlecht dachte ich mir und habe jetzt überleht eine Eigentumswohnung für die Altersvorsorge zu kaufen und diese zu vermieten. Der Mieter bezahlt dann durch seine Miete einen Teil der Zinsen und finanziert den Kauf mit. Später ziehe ich dann selbst in die Wohnung. Was haltet ihr von meiner Idee mit der Eigentumswohnung als Altersvorsorge? Kann sowas aufgehen? Wer kann mir dabei helfen das mal genau zu kalkulieren? Sascha

Mario
Gast
Mario
Antwort

Hallo Sascha,
sollte Dein Vorhaben nach sooo langer Zeit immer noch aktuell sein, so melde Dich bei mir.
Ich mache sowas bereits seit 11 Jahren mit sehr Guten Ergebnissen und kann Dich darin nur bestärken.
Bei Interesse melde Dich einfach bei mir.

Frank
Gast
Frank

Sichere Altersvorsorge gesucht

Kann mir jemand sagen welche Altersvorsorge sicher und gut ist? Ich habe keine Ahnung zu diesem Thema und möchte mich vorher selber informieren bevor ich bei meiner Bank etwas abschließe!

NTS-Consulting
Gast
NTS-Consulting
Sie suchen eine Altersvorsorge

Sehr geehrter Inserent,
der klassische Fall für eine Kapitalanlage zur Altersvorsorge ist der Gang zur Bank oder Versicherung. Wenn Sie allerdings eine wirklich lukrative Kapitalanlage suchen müssen Sie diese ausserhalb dieser beiden "Klassiker" suchen. Hierbei ist es wichtig sehr genau darauf zu achten wie gut Ihr Kapital besichert ist. Bei Interesse an einer alternativen Lösung stehen wir Ihnen für ein unverbindliches Beratungsgespräch gerne zur Verfügung. Trauen Sie sich, fragen kostet ja nichts. Gruss aus München, NTS

Unbeantwortete Fragen (26)

Steff
Gast
Steff

Bausparvertrag, oder gibt es etwas besseres??

Fange bald meine Ausbildung an und habe deshalb ein Girokonto eröffnet. Bei dieser Gelegenheit fragte mich mein Sachbearbeiter, ob ich nicht ein Teil der Ausbildungsvergütung in einem Bausparvertrag anlegen möchte. Ist so ein Vertrag überhaupt noch zeitgemäß? Sollte ich nicht besser ein andere Anlageform wählen. Oder lohnt sich so ein Bausparvertrag allein schon wegen der später günstigen Darlehnszinsen?
LG
Steff

TitanbruchGirl
Gast
TitanbruchGirl

Die effektivste Altersvorsorge

Irgendwie graust es mich ja vor der Zukunft. Ich habe nämlich gar keine Altersvorsorge. Ich bin mit diesem Thema auch total überfordert. Was genau soll man denn am besten tun, und was habt ihr bisher getan? Ich kenne nur die Riesterrente. Taugt die was oder gibt es bessere Möglichkeiten für später?

Johannes52
Gast
Johannes52

Wie sollte man Geld am besten anlegen - sicher oder risikoreich?

Hallo!
Geld fürs Alter anzulegen ist wichtig - dabei kann man seine Anlagen in risikoarme und risikoreiche unterteilen. Bei den rikanten Anlagen kriegt man mehr Zinsen, allerdings ist die Gefahr höher dass das Geld verschwindet als bei den sicheren Anlagen, dafür bekommt man dort aber auch weniger Zinsen.
Ich gehöre eher zur vorsichtigen Art und lege mein Geld sicher an.
Zu welchem Typ gehört ihr? Lieber wenig aber sicher oder "alles oder nichts"?

Beste Grüße, johannes

Speedy
Gast
Speedy

Was versteht man unter der Rüttgers-Rente?

Hallöchen,
Die Riesterrente kennen wir bestimmt alle, auch über die Rüruprente haben bestimmt einige von euch was gehört. Aber neulich wurde mir was von der Rüttgersrente erzählt, und die war mir vollkommen neu. Wisst ihr was diese Rente ausmacht, und für wen sie besonders interessant ist? Was macht die Rüttgersrente besser als die weit verbreitete Riesterrente?


Dankeschön für eure Hilfe, speedy

kleinervielfrass
Gast
kleinervielfrass

Eignet sich ein Schiffsfonds gut als Altersvorsorge?

Hallo, hat von euch schon jemand von Schiffsfonds gehört?
Wisst ihr ob es sich dabei um eine stabile und sichere Wertanlage handelt, oder ist das eher spekulativ und risikoreich? Man sagte mir dass ein Schiffsfonds eine gute Möglichkeit zur Rentenverbesserung sein soll, aber ich bin bin mir noch etwas unsicher - schliesslich kann ein Schiff untergehen (besonders bei den Piratenüberfällen momentan gut möglich) und dann wäre das Geld futsch.
Hat hier jemand Empfehlungen und Ratschläge diesbezuüglich für mich?

Vielen Dank, kleinervielfrass

Thuja86
Gast
Thuja86

Ab welchem Jahr Gedanken machen

Ich bin jetzt 24 Jahre alt und habe mein Studium fast abgeschlossen und werde danach arbeiten gehen. Ich habe mich neulich mal gefragt, ab welchem Alter es eigentlich Zeit wird, sich mal über die Rente und allgemein Altersvorsorge Gedanken zu machen. Bin ich dafür definitiv noch zu jung, oder ist es sinnvoll sich jetzt schon damit zu beschäftigen?

klara
Gast
klara

Die richtige altersversorgung

Da das mit der rente ja so eine sache ist und man sich nicht sicher sein kann noch etwas zu bekommen stellt sich die frage was man noch zusätzlich machen könnte. ist die riesterente der richtige weg um im alter nicht zu verarmen? welche zusätzlichen schritte in richtung alterversorgungen sollte man treffen?

anni90
Gast
anni90

Wie berechne ich meine Altersvorsorge?

Hallo,
ich habe gerade meine Ausbildung beendet und möchte nun eine Lebensversicherung als Altersvorsorge abschließen. Macht das Sinn? Oder gibt es da bessere Varianten? Meine Eltern sind recht alt und haben mir dazu geraten- ich bin aber etwas verunsichert, nachdem ich ein bischen durchs Netz gesurft bin.
Lieben Dank für Antworten!
Viele Grüße

Peter
Gast
Peter

Gut für das Alter vorsorgen

Da unsere Renten ja nicht mehr sicher sind, habe ich beschlossen eine private Rentenversicherung abzuschließen. Welche könnt ihr mir empfehlen? Gibt es überhaupt große Unterschiede?

FrauMüller
Gast
FrauMüller

Altersvorsorge für Kinder

Wir überlegen ob wir für unsere Tochter, sie ist vier, schone eine Lebensversicherung oder auch Rentenversicherung abschliessen sollen damit sie im Rentenalter gut versorgt ist und nicht selber soviel für ihre private Altersvorsorge tun muss! Gibt es Angebote die man mir hier empfehlen kann und kann man sowas überhaupt machen??

Anita
Gast
Anita

Rürup oder Riester - welche Rente

Welche Versicherungen würdet ihr mir als normale Angestellte empfehlen? Ich habe diese zwei Rentenformen als Altersvorsorge die noch staatlich gefördert wird aufgeschnappt, habe leider nicht wirklich die Ahnung was die Unterschiede bei diesen Versicherungen sind. Kann mir hier jemand helfen und vielleicht einen Rat geben?

Clementine
Gast
Clementine

Im Alter gut versorgt

Wie kann ich mir ausrechnen ob ich im Alter gut versorgt bin und nicht ohne Geld dastehe? Wieviele Versicherungen habt ihr so im Schnitt abgeschlossen um im Alter klar zu kommen?

Brusel
Gast
Brusel

Frauen im Alter versorgt

Woran liegt es das Altervorsorge für Frauen im teurer ist als die der Männer? Wie habt ihr Frauen für euch im Alter vorgesorgt?

Britta
Gast
Britta

Beginn der Altervorsorge

Sollte man schon in der Ausbildung damit beginnen sich um seine Altersvorsorge zu kümmern? Welche Möglichkeiten hat man als Auszubildende? Gruss Britta

Meike
Gast
Meike

Gold als Altersvorsorge?

Ich hab gehört das viele Leute auch in Gold investieren um das als Altersvorsorge zu verwalten. Ist das eine gute Idee? Ich mein Gold kann ja auch im Preiß abrutschen.

Corine
Gast
Corine

Lebensversicherungen als Altersvorsorge?

Ich hab immer das Gefühl das Lebensversicherungen als Altersvorsorge nicht so wirklich das richtige sind. Ist das denn wirklich nicht zu raten oder kann man das unbesorgt machen?

Dennis
Gast
Dennis

Wie kann man die Altersvorsorge steuerlich absetzen?

Meine Schwester hat letzte Woche eine Riesterrente abgeschlossen und zahlt jetzt jeden Monat etwa 50 Euro da ein. Sie will damit besser für ihr Alter vorsorgen. Wie läuft das dann nächstes Jahr mit der Steuererklärung und wo muss man die Beträge von der Riesterrente da eintragen? Was kann man da insgesamt ansetzen, gibts einen Freibetarg oder sowas? Gruss Dennis

Lola
Gast
Lola

Was ist eine Rückwärtshypothek?

Ich habe jetzt zu dem Thema Altersvorsorge etwas über eine Rückwärtshypothek gelesen? Was ist das und kann mir einer das erklären?

Alex
Gast
Alex

Ist ein Haus gut zur Altersvorsorge?

Man weiss heute nicht genau was man für die Altersvorsorge alles machen soll. Früher hiess es das ein Haus eine gute Anschaffung für die Altersvorsorge ist. Aber was passiert wenn man heute arbeitslos wird, früher hat man schnell einen neuen Job gefunden, heute ist es nicht sicher. Dann muss man nachher das Haus verkaufen, weil die Raten zu hoch sind. Ich finde heute ist ein Hauskauf ein hohes Risiko und nicht so gut zur Altersvorsorge oder???

Jochen Schmitz
Gast
Jochen Schmitz

Wer sollte Riester-Rente abschliessen?

Hi, das Jahr geht langsam zu Ende und ich mache mir gedanken wegen der Riester-Rente. Es wird dafür soviel Werbung gemacht und ich weiss nicht ob ich das abschliessen soll oder überhaupt darf. Da geht es bei der Riester-Rente um eine Förderung vom Staat. Kann die jeder bekommen oder ist das an was gebunden? Danke für Informationen dazu. Jochen Schmitz

Kai
Gast
Kai

Für das Kind ein Sparkonto zur Altersvorsorge anlegen

Bei vielen Banken gibt es zur Zeit Aktionen in denen Werbung für Sparkonten die für den Nachwuchs gedacht sind gemacht wird. Dabei ist die Rede von der Absicherung der Kinder für die Zukunft und frühe Altersvorsorge. Im Laufe der Jahre in denen das Kind wächst, wächst auch das Guthaben auf dem Sparkonto an und kann bis zur Rente des Kindes sehr hoch werden. Ist es eine gute Sache jetzt ein solche Sparkonto abzuschliessen und da regelmässig Geld für zu sparen?

Cornelia
Gast
Cornelia

Frauen brauchen auch eine Altersvorsorge

Hallo zusammen, kann mir jemand sagen welche Vorkehrungen ich als Frau treffen muss um im Alter nicht ganz ohne Rente da stehe? Gibt es für Frauen spezielle Angebote, weiß das jemand?? Vielen Dank und liebe Grüße, Cornelia

Dieter
Gast
Dieter

Altersvorsorge mit einem Oldtimer?

Ein Freund hat sich einen Oldtimer gekauft und in seiner zweiten Garage als Wochenendauto stehen. Er meinte das der Oldtimer jedes Jahr an Wert gewinnt und er ihn als eine Art Altersvorsorge sieht. Ist das nur als ein Hobby zu sehen oder ist da wirklich pauschal an seiner Behauptung etwas dran? Dieter

Martin21
Gast
Martin21

Lieber fürs Alter sparen oder alles ausgeben?

In meinem Bekanntenkreis gibt es sehr unterschiedliche Charaktere. Die einen sind recht sparsam und legen jeden Monat was für Anschaffungen wie ein Auto oder für das Alter zurück und sparen, die anderen sind schon Tage vor Monatsende pleite und müssen sich die letzten Tage dann sehr einschränken. Ich kenne ein Mädel das immer wenn sie Geld in der Tasche hat das auch fast direkt ausgeben muss, sie darf sich nie viel Geld einstecken weil sonst alles weg ist. Wie macht ihr das, könnt ihr noch sparen oder gebt ihr im Monat alles aus?

Sascha36
Gast
Sascha36

Wann kommt die richtige grosse Steuerreform fürs Alter

Die Politiker wollen doch die grosse Steuerreform auf den Weg bringen und es so ändern das die Bürger ihre Steuererklärung auf einem Bierdeckel schreiben können. Naja, im Umfang von der Größe eines Bierdeckels...aber bis jetzt ist da noch nicht viel passiert, meint ihr das sich da noch wat tut und diesen ganzen Ausnahmen und Vergünstigungen noch vereinfacht werden?

Roman
Gast
Roman

Jetzt zur Altersvorsorge Aktien kaufen?

Zur Zeit ist der Dax nach diesen Immobilienproblemen in den USA ja um einige Punkte von den Höchstständen gesunken. Ist es im Moment sinnvoll für die Altersvorsorge Aktien zu kaufen oder sollte man noch etwas warten bis sich diese Krise beruhigt hat? Welche Werte sind für eine langfristige Altersvorsorge die richtige Wahl?

Neues Thema in der Kategorie Altersvorsorge erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.