25.07.11 13:09
Mimimi
Mimimi

Beitrag von einem Gast oder ehemaligen Mitglied

Kindererziehung Forum

Vermittelt die Zahnfee den Kindern nicht, daß es gut ist, einen Zahn zu verlieren?

Hallo! Mein Sohn hat einen wackligen Zahn, er will einfacht nicht rausfallen. Meine Freundin sagte, daß sie bei jedem ausgefallenen Milchzahn einen Brief von der Zahnfee in den Briefkasten legt. Die Zahnfee bedankt sich für den wünderschönen Milchzahn und ihr Kind darf sich dann auch etwas wünschen. Ich habe von diesem Brauch gehört, bin aber ganz schockiert, was mir meine Freundin da erzählte. Die Kinder bekommen doch den Eindruck, daß es sich lohnt, wenn sie einen Zahn verlieren. Geben sie sich dann noch Mühe bei der Pflege der Bleibenden? Die Zahnfee kommt mir nicht ins haus! Was haltet ihr von diesem Brauch? Bin gespannt auf eure Meinungen. Viele Grüße Mimimi

Auf diesen Beitrag antworten

Antworten (5)

26.07.11 23:07
Die Zahnfee (herself)
Die Zahnfee (herself)

Beitrag von einem Gast oder ehemaligen Mitglied

Warum die Zahnfee wichtig ist

Hallo liebe Mimimi,
erstmal ist es natürlich wichtig, den Kindern den Unterschied zwischen Milchzähnen und bleibenden Zähnen klar zum machen. Natürlich müssen beide Arten von Zähnen sehr gut gepflegt werden! Aber Du kannst Deinem Sohn zum einen erklären, dass die Milchzähne zum Üben der Zahnpflege wichtig waren, damit er dann bei den bleibenden Zähnen nichts mehr verkehrt macht.
Und zum anderen liebe ich als Zahnfee natürlich gut geputzte Zähne sehr - und hierfür gibt es auch schöne Geschenke! Bei schlecht geputzten Milchzähnen, die möglicherweise noch Karies haben, lege ich auch schon mal eine Zahnbürste und eine Zahnputzuhr als Geschenk hin... ;-)
Liebe Grüße
Deine Zahnfee

26.07.11 23:10
berny
BeiträgeMitglied seitPunkteOnline
7530.05.2011109berny ist ist im Moment nicht online

HI

Also bei mir war es früher so, dass wenn ich einen Milchzahn verloren habe wurde mir nachts 1 euro unters Kissen gelegt.
Ich habe es aber nicht drauf angelegt einen Zahn zu verlieren.

26.07.11 23:42
MissMarieIsCurious
BeiträgeMitglied seitPunkteOnline
1046027.05.201010467MissMarieIsCurious ist ist im Moment nicht online

@Mimimi

Ich sehe das genauso. Die Geschichte der Zahnfee kann es Kindern erleichtern ihre Zähne zu verlieren. Abgesehen davon es ist vollkommen egal ob der Zahn ausfallen will oder nicht. Wen stört das denn? Die Zahnärzte empfehlen eh der Sache infach seinen Lauf zu lassen. Es ist sein Zahn und wenn der nicht raus will ist das doch seine Sache, es sollte dich auch nicht stören, da es kein Problem ist.

05.01.14 15:34
Gabi
Gabi

Beitrag von einem Gast oder ehemaligen Mitglied

Zahnfee

Wenn Kinder im frühsten Kleinkindalter Kontakt mit dem Zahnarzt bekommen, haben sie auch keine Angst vor ihm. Man sollte einschätzen, ob es sich wirlich lohnt, Kinder zu beschenken, wenn sie einen Zahn verloren haben. Es gab auch schon Fälle, da haben sich Kinder mutwillig die Zähne entfernt um eine Belohnung oder das ersehnte 2 Eurostück von der Zahnfee zu bekommen.

06.01.14 20:54
Franziska
Franziska

Beitrag von einem Gast oder ehemaligen Mitglied

Die Entwicklung des Gebisses ist für Kinder sehr wichtig. Wenn die Milchzähne ausfallen ist das ein großer Schritt in der Weiterentwicklung, man sollte dies den Kindern als völlig normal vermitteln. Eine gesunde zahnhygiene sollte schon bei den Milchzähnen beginnen, desto leichter und intensiver putzen Kinder dannn auch die zweiten Zähne. Den Zahnfee Belohnungstrick sollte man nicht unbedingt anwenden.


Auf diesen Beitrag antworten Neuen Beitrag schreiben

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

Neuen Beitrag zum Thema Kindererziehung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:
Werbung

Forenbeiträge aus dem Bereich Kindererziehung

22.07.12
Offener Beitrag aus dem Bereich Kindererziehung - Diskutieren Sie mit!

KINDERERZIEHUNG
Darf man Babys beim Einschlafen schreien lassen?

Unser Sohn ist jetzt sechs Monate alt und das Zubettgehen wird immer eine Qual: Er schreit fast eine Stunde bis er vor Erschöpfung endlich ein...

02.09.11
Offener Beitrag aus dem Bereich Kindererziehung - Diskutieren Sie mit!

KINDERERZIEHUNG
Wer hat Tipps zur Sauberkeitserziehung bei zweijährigen Kleinkindern?

Unser Sohn ist jetzt etwas über zwei Jahre alt und endlich schon über Nacht "trocken". Aber tagsüber klappt das noch nicht so. Fürs "kleine Ge...

26.08.11
Offener Beitrag aus dem Bereich Kindererziehung - Diskutieren Sie mit!

KINDERERZIEHUNG
Kind absolut nicht Erziehbar

Hallo zusammen, ich bin neu hier und hab ein Forum gesucht wo man mir vllt. den ein oder anderen Rat geben kann. Ich bin Alleinerziehend...

22.08.11
Offener Beitrag aus dem Bereich Kindererziehung - Diskutieren Sie mit!

KINDERERZIEHUNG
Wie kann man Einschlafrituale bei Kleinkindern ändern?

Wahrscheinlich haben wir unsere Kleine zu sehr verwöhnt: Bisher mußte immer einer von uns beim Einschlafen neben ihr liegen. Jetzt ist sie abe...

03.08.11
Offener Beitrag aus dem Bereich Kindererziehung - Diskutieren Sie mit!

KINDERERZIEHUNG
Brauche dringend rat!

Hallo ich hoffe einer hat mal einen guten rat für mich!! Also meine tochter ist 2 1/2 das problem ist aber mein mann!! er meint er wüsste imme...

MEHR KINDERERZIEHUNG

Werbung
Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Gehirntraining: Denksport und Gehirnjogging trainieren die Gedächtnisleistung.

Gehirntraining

Denksport und Gehirnjogging trainieren die Gedächtnisleistung.

Buchempfehlung

Rudolf Dreikurs und Vicki Soltz

Kindererziehung: Kinder fordern uns heraus

Seit Jahren ist der Erfolg dieses Erziehungsklassikers ungebrochen. Kinder fordern uns heraus ist ein kompetente...

Kindererziehung: Kinder fordern uns heraus

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat April