Forum zum Thema Schüleraustausch

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Schüleraustausch verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Unzureichend beantwortete Fragen (8)

honeymoon
Gast
honeymoon

Heimweh - was tun?

Hey community!
Ich mache für 5 Monate einen Auslandsaufenthalt in den USA. Ich bin aber gerade mal 1 Woche hier und habe durchgehend so starkes Heimweh. In der Schule und beim Sport muss ich meistens die Tränen zurückhalten und wenn ich nach Hause komme will ich meistens nur weinen. Ich vermisse alles! Meine Familie, mein Zuhause, Freunde aber am allermeisten meinen Freund. Wir sind knapp ein halbes Jahr zusammen und ich kann einfach nicht ohne ihn...mit meiner Familie hab ich bis jetzt einmal telefoniert und ich werde einmal die Woche Kontakt haben. Mit meinem Freund telefoniere ich jeden Abend heimlich trotz 7 Stunden Zeit Unterschied. Auf Dauer funktioniert da bestimmt auch nicht. Aber ich bin verzweifelt, ich will einfach nur nach Hause. Ich fühle mich zwar in meiner Gastfamilie sehr wohl aber es ist einfach nicht das gleiche. Ich weiß alle sagen es geht vorbei, aber es fühlt sich einfach nicht so an. Ich fühle mich alleine trotz einiger Freunde und hab das Gefühl niemand versteht meine Situation. Das einzige was ich gesagt bekomme ist "Nutze die Zeit hier, sie wird schneller vergehen als du denkst." Aber das kann mich nicht aufmuntern. Ich wünschte es gäbe andere Austauschschüler hier, vielleicht würden die mir helfen können. ´

Danke dass ich mein Herz ausschütten konnte...Ich hoffe jemand hat Tipps was ich tun kann und wie es besser wird. Oder einfach paar aufmunternde Worte.

Mitglied prinzesschen79 ist offline - zuletzt online am 13.09.18 um 13:01 Uhr
prinzesschen79
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte
Halte durch! :)

Hey, das klingt ja gar nicht gut! Aber natürlich kann ich deine Situation sehr gut nachvollziehen, gerade wenn man das erste Mal allein für längere Zeit von Zuhause weg ist, ist das erst einmal eine ziemliche Umstellung...
Aber auch, wenn es sich im Moment für dich nicht so anfühlt, muss ich den anderen Recht geben: das wird sich mit der Zeit höchstwahrscheinlich legen, gib dir selbst ein wenig Zeit mit der neuen Situation klarzukommen :)
Und vielleicht hilft es dir ja dich darauf zu besinnen, warum du diesen Auslandsjahr machen wolltest?
So oder so, auf jeden Fall ist es eine Situation, an der du persönlich wachsen wirst. Also Kopf hoch!

Marla
Gast
Marla

Überlegungen zum Austausch nach Dänemark

Hallo zusammen!

Meine Tochter möchte gerne für zwei Wochen nach Dänemark gehen um dort in einer dänischen Familie zu wohnen. Anschließend würde deren Tochter dann zu uns nach Deutschland kommen. Ich finde die Idee sehr gut, weil ich denke das das eine tolle Möglichkeit ist neue Erfahrungen zu sammeln und eine andere Kultur kennenzulernen. Was haltet ihr von solchen Austauschprojekten und welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Yuliette
Gast
Yuliette
Austauschprogramme sind optimale Möglichkeiten andere Kulturen kennen zu lernen

Ich finde Austauschprogramme mit anderen Schulen und Partnerstädten sehr förderlich und befürworte diese schulischen Angebote. Die Schüler lernen während der Auslandsaufenthalte die anderen Kulturen und deren Sitten kennen. Nicht zuletzt werden die Sprachkenntnisse auch dadurch gefördert, weil die Kinder darauf angewiesen sind, sich zu verständigen. Wenn irgendwie möglich, würde ich jedem Kind, das die Möglichkeit hat, dazu raten, diese Erfahrung zu sammeln.

Mariam
Gast
Mariam

Was ist besser Osnabrück oder Halle?

Hallo , ich bin die neue . Ich bin aus GEorgien ( hoffe , dass ihr kennt ) . Ich nehme an eine Schuleraustauschprogramm teil und fahre nach Deutschland. MIr interessiert welche Stadt besser ist . Halle oder Osnabruck ?

Chrissi
Gast
Chrissi

Hey,
ich würde mich für Osnabrück entscheiden.
Halle ist einfach zu weit weg von allem.
Viel Spaß in Deutschland ! :)

Juri
Gast
Juri
Georgien

Ich stamme selber aus Georgien und lebe seit 5 Jahren hier. Und ich hasse deutschland seit dem ersten tag. Ich ziehe mit 18 Jahrn zurück


მე თავში გერმანიაში

Moderator Tom92 ist offline - zuletzt online Heute um 00:49 Uhr
Tom92
  • 8037 Beiträge
  • 9065 Punkte
@ Juri

Hmmm ..., und hier heißt du "Juri" ??

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1489 Beiträge
  • 1493 Punkte
@Juri

Deine letzten Worte in georgisch übersetzt Google mit "Zürück nach Deutschland"???

Was mich interessieren würde: was gefällt dir an Deutschland nicht, bzw. was ist in deiner Heimat anders? Wie kommt es, dass du in Deutschland lebst?

Viele Grüße
Kermit

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1489 Beiträge
  • 1493 Punkte
Ups....

Hab gerade erst gesehen, dass ich mit meiner Antwort wohl einem Fake aufgesessen bin...

Mitglied JessyHausi ist offline - zuletzt online am 19.12.12 um 10:24 Uhr
JessyHausi
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte

Ich würde dir auch Osnabrück empfehlen! Eine sehr schöne Stadt mit Altstadt, vielen jungen Leuten, Uni, nicht zu klein, nicht zu groß, Verkehrstechnisch sehr gut angebunden!

bertram
Gast
bertram

Voraussetzungen für einen Schüleraustausch?

Es würde mich einmal interessieren, wie denn die Voraussetzungen für einen Schüleraustausch sind. Kann der Schüleraustausch mit jeder x-beliebigen Familie stattfinden oder besuchen Pädagogen die Familie vorab um einen Einblick zu erhalten?! Unser Sohn möchte gerne Schüleraustausch mit einem afrikanischen Schülen machen. Daher frage ich! Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Immo
Gast
Immo
Stipendium bitte lesen

Hallo ihr lieben,
Ich will auch ins Ausland und deshalb brauche ich Euch!
Ja genau dich,du der das hier liest.
Jetzt wo du dir schon die Mühe gemacht hast, dass hier zu lesen wäre es toll,
wenn du dir die Zeit nehmen würdest mein Video zum zum Thema Zeitreisen zu schauen und dafür zu abzusrtimmen, denn damit würdest du mir helfen meinen Traum eines Auslandstipendiums zu erfüllen und zu leben.
Danke euer Immo
Mein Abstimm-link: http://www.into-topbotschafter.de/vi...ls/W4YCNxYGdp4

Mitglied Terry300 ist offline - zuletzt online am 04.10.11 um 20:33 Uhr
Terry300
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Hilfe?! Ich bin zu jung für Schüleraustausch USA...

Ich habe vor im Schuljahr 2012/13 ein highschool-Schuljahr (10. Klasse) in den Staaten zu verbringen, bin am Anfang der Reise aber leider erst 14 Jahre alt, daher gibt es keine Möglichkeit auf eine öffentliche Highschool zu gehen. Hat da jemand erfahrung und kann mir helfen?
Und was ist der Unterschied zwischen einer öffentlichen und einer privaten Highschool?
Private Highschool würde nämlich gehen.

Und nochwas: wie ist Schüleraustausch England? Meine Mutter meint nämlich dass England nicht so modern ist und man daher leicht in eine Familie mit heruntergekommenem Haus kommen kann. Stimmt das??

Mitglied Terry300 ist offline - zuletzt online am 04.10.11 um 20:33 Uhr
Terry300
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte
...

Bitte helft mir! Is echt wichtig!
Danke im voraus ;)

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 10.06.19 um 14:30 Uhr
Dark-Dreams
  • 1401 Beiträge
  • 1507 Punkte
Ja Wie?

Bitte Googlen, denn ich kenne mich damit nichts aus. Aber wenn es Regeln gibt, die stehen bestimmt im Inet! Lesen und dann weisst du es.

Zu England: Teuer, sau teuer, ok? Und je Schule ist man woanders in England, aber die "Familie" kennt schon viele deutsche Schüler. Du musst dich also daher in DEINER Schule umhören.

Vielen Dank für das Lesen.

Dark-Dreams

ClaudiaMausi
Gast
ClaudiaMausi

Informationsmöglichkeiten - Schüleraustausch?

Hallo,
ich komme bald in die Oberstufe und möchte einen Schüleraustausch machen. Ich finde, dass es eine super Idee ist, um seinen Lebenslauf "aufzupeppen". Auch meine Eltern finden dies. Ich wollte mich hierzu im Internet und sonst "schlau machen", doch leider kenne ich keine Web-Sites, die in meinen Augen seriös sind. Kennt jemand ein paar Web-Sites oder Einrichtungen, wo man sich informieren kann?

Mitglied Terry300 ist offline - zuletzt online am 04.10.11 um 20:33 Uhr
Terry300
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte
Also....

...Schau dir mal diese Organisationen an:AYUSA,ef,TravelWorks,IST
........sind glaub ich alle nicht schecht (wenn du alt genug bist!!!!)

leandra
Gast
leandra

Anbieter von Schüleraustauschen?

Hallo, meine Tochter ist im 7. Schuljahr auf dem Gymnasium und ich möchte ihr so viel es geht im Leben ermöglichen. Klar, noch ist sie etwas zu jung was einen Schüleraustausch anbelangt, aber ich möchte mich vorab schon einmal informieren, wie so was von statten geht. Wer bietet sowas an, muß ich mich selbst dahinter klemmen oder machen auch die Schulen das? Und was ist dabei zu beachten? Ich möchte ja, dass sie in ein gutes zu Hause kommt!

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@leandra

Es gibt viele private Anbieter für solche Sachen aber ich würde an deiner Stelle erst einmal bei der Schule selbst nachfragen. Unsere Schule hat durch die Partnerstädte verschiedene Angebote u.a. USA, Schottland, Frankreich und Italien. Dazu gibt es über die Schulämter und dem Bildungsservern verschiedene Angebote. Also immer zuerst die Schule fragen. Die können dir auch weiterführende Tipps geben.

Mitglied SinaSpecht ist offline - zuletzt online am 16.03.11 um 10:37 Uhr
SinaSpecht
  • 8 Beiträge
  • 8 Punkte
Schüleraustausch-Programme

Ich kann die Seite schueleraustausch-programme empfehlen. Man kann landesspezifisch nach seinen Wunschvorstellungen auswählen und sich mögliche Reise-Anbieter genauer angucken und sich beraten lassen.

MeAndMyself
Gast
MeAndMyself

Probleme beim Schüleraustausch?

Ich hab vor, oder überlege, mal eine Zeit nach Amerika zu gehen und einen Schüleraustausch zu machen. Kann man für ein Jahr oder auch sechs Monate machen. ich hab von anderen aber gehört, dass es teilweise mit vielen Problemen verbunden sein kann, weil man mit ein bisschen Pech zu so einer Asifamilie kommt, die sich garnicht um einen kümmert. Hat hier schonmal einer einen Austausch gemacht?

Gast
Gast
Gast
Dafür gibt es deine Austauschorganisation

Mein Tipp ist, dass du dir eine Organisation suchst, die bekannt sind vielleicht auch ein Büro in den USA hat. Damit sind dann immer Mitarbeiter vor Ort, die dir in genau diesen Fällen helfen können.

Mitglied chrissi4 ist offline - zuletzt online am 18.09.11 um 19:47 Uhr
chrissi4
  • 206 Beiträge
  • 215 Punkte
@MeAndMyself

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, dich in eine größere Stadt vermitteln zu lassen, wo du im Ernstfall genügend Ansprechpartner findest. Nichts ist schlimmer als, fast völlig abgeschottet von der Außenwelt, in einem hinterwäldlerischen Kaff auf dem Lande zu leben. Ich habe in der 10. Klasse selbst für ein Halbjahr an einem Austausch in die Vereinigten Staaten teilgenommen: Zuerst war ich in einem Kuhdorf in Nebraska bei einer evangelikalen Familie mit sehr autoritärem Erziehungsstil, hatte dann aber schnell genug und konnte mit Hilfe meiner Austauschorganisation einen Platz in Philadelphia finden, wo es dann doch nich ganz erträglich war...

USAFan
Gast
USAFan
An MeAndMyself

Ein Freundin von mir war mit der Organisation Ayusa in Amerika. Die haben dort ihre Zentrale. Da ist dann immer jemand der dir hilft. Guck mal unter:
http://www.ausgetauscht.de/organisationen:AYUSA.htm

Unbeantwortete Fragen (5)

Saddler
Gast
Saddler

Lieber vor oder nach dem Studium ins Ausland zum Austausch / USA?

Hallo. Mein SOhn möchte gerne für ein Jahr ins Ausland. Finde ich an sich ne gute Sache und hätte ich das früher machen können hätte ich es toll gefunden das auch zu erleben. Nun sind wir aber gerade hin und her am diskutieren, wie bzw. wann er das ganze macht. Er spricht davon das noch vor seinem Abi zu machen, ich eher nach dem Abitur. Wo seht ihr die Vor- und auch Nachteile?

Mariola
Gast
Mariola

Nervosität wegen fremder Familie

Hallo Leute!

Meine Klasse macht Mitte des Jahres einen Schüleraustausch mit Polen. Einerseits freue ich mich schon sehr auf viele neue Erfahrungen, andererseits bin ich aber auch etwas nervös, weil ich in eine fremde Familie komme, die ich bisher noch nicht kenne. Wie war der Schüleraustausch bei euch und wie ist es, in eine fremde Familie zu kommen? Welche Erfahrungen habt ihr da so gemacht?

Mitglied Anetka ist offline - zuletzt online am 22.09.09 um 16:13 Uhr
Anetka
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Entscheidung

Ich stehe vor eienr schweren Entscheidung in der 10 will ich jetzt ein auslandsjahr machen ich interessiere mich natürlich für die USA da die Kultur sehr vielfältig ist und ich auch später dort wohnen möchte ist es besser wenn ich jetzt schon die Sprache Perfekt kann mein studium will ich auch dort machen...
Aber alle sagen ich soll nach Frankreich damit ich mein französisch verbessern kann ..da ich nicht gerade die Beste darin bin Außerdem sagen sie mein Englisch sei schon gut genug .
da ich mein ABI mehr auf Fremdsprachen basieren will englisch,Französisch,latein etc. könnte Französisch später für mich schwierig sein ist es dann doch besser nach Frankreich zu fliegen ich verstehe in letzter zeit kein wort mehr da ich seit der 7. aufgehört habe Vokabeln zu lernen.Aber ich will soo gerne nach USA das war schon immer mein Lieblingsland..
was meint ihr??was soll ich machen???
Danke im vorraus

comodín
Gast
comodín

USA oder Südamerika???

Hi Leute, ich will 2010/2011 ein Austauschjahr machen, kann mich aber nicht entscheiden ob in USA oder Südamerika... :(
USA (also Englisch) bringt einem (zumindest nach momentanem Stand) beruflich mehr, Spanisch hat aber Französisch schon als 2 Weltsprache ausgestochen; Tendenz steigend, außerdem soll einem ein Aufenthalt in Süpdamerika persönlich (so vonwegen Toleranz, Materiallismus, Lebenseinstellung) mehr bringen, Südamerikaner sollen in der Regel freundlicher sein und toleranter und Südamerika ist auch nicht ganz so teuer...da dass ganze aber so und so so teuer ist will ich auch nicht, dass ich wenn ich Erwachsen bin nichts davon habe...
Hat irgendjmdn Ahnung von sowas oder selbst schonmal einen Austausch gemacht und sich vielleicht sogar auch entscheiden müssen???

Benjamin
Gast
Benjamin

Einen Schüleraustausch selbst organisieren

Unsere Schule kümmert sich nicht um einen Schüleraustausch mit anderen Schulen. Ich würde aber gerne mal für ein paar Wochen nach England gehen. Kann man nicht mit ein paar Klassenkameraden zusammen einen eigenen Schüleraustausch organisieren und dann bei der Schule anfragen ob das gemacht werden kann?

Neues Thema in der Kategorie Schüleraustausch erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.