Fachhochschulen

Die Fachhochschule als spezielle Form der Hochschule bietet diverse Fachhochschulstudiengänge

Auf einer Fachhochschule wird im Vergleich zur normalen Universität weniger Wert auf Forschung gelegt und sehr praxisnah und anwendungsorientiert gelehrt. Die Absolventen einer Fachhochschule tragen zudem den Zusatz (FH) in ihrem akademischen Grad.

Studenten sitzen an Tischen, lernen, schreiben, Dozent oder Student steht vorne rechts mit Blöcken im Arm, Uni
casual student or teacher in a classroom © Andres Rodriguez - www.fotolia.de

Ein Studium an einer Fachhochschule ist in der Beliebtheit der Deutschen nach wie vor ungebrochen.

Zugangsvoraussetzungen

Zugangsvoraussetzung hierfür ist

  • der Erwerb der Fachhochschulreife,

im Volksmund auch Fachabitur genannt. Natürlich können jedoch auch junge Menschen, die ihre

erreicht haben, ein Studium an einer Fachhochschule beginnen.

Ablauf: einen großen Teil macht die Praxis aus

Wie es der Name vermuten lässt, spielt neben der theoretischen Komponente vor allem die Praxis eine große Rolle in einem Fachhochschulstudium und unterscheidet sich dadurch deutlich von einem Studium an einer Universität. Jedem Fachhochschulstudium ist gleich, dass der Studierende eine bestimmte Anzahl Praxissemester absolvieren muss, die meist in einschlägigen Betrieben des gewählten Studiengangs durchgeführt werden. Eine Beurteilung der Fachhochschule hinsichtlich der Praxisfähigkeit des Studierenden fließt mit in die Benotung ein.

Die Diplomarbeit

Um ein Fachhochschulstudium erfolgreich abzuschließen, ist neben einer schriftlichen und - je nach gewähltem Studiengang - mündlichen Abschlussprüfung das Ablegen einer umfassenden Diplomarbeit Bedingung. Diese behandelt ein bestimmtes, komplexes Thema des jeweiligen Studiengangs, das vom Diplomanden in Absprache mit seinen beiden Korrektoren selbst gewählt werden kann.

Bedingung ist hierbei jedoch, dass es sich um Thema handelt, das bisher nicht Gegenstand einer bereits existierenden Diplomarbeit gewesen ist. Somit soll gewährleistet werden, dass jede Diplomarbeit ein Unikat darstellt.

Beliebte Studiengänge

Ganz weit oben in der Hitliste der beliebtesten Fachhochschulstudiengänge sind im Übrigen nach wie vor Betriebswirtschaftslehre sowie Geisteswissenschaften, wie beispielsweise Soziale Arbeit respektive Sozialpädagogik.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Fachhochschulen

Allgemeine Artikel zum Thema Fachhochschulen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen