Forum zum Thema Zeitarbeit

Fragen, Antworten und Diskussionen zum Thema Zeitarbeit

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Zeitarbeit verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (50)

Nur schlechte erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen!!!

Hi leute, ich war bei einer Zeitarbeitsfirma und habe nur schlechte erfahrungen gemacht.Ich war Teilzeit eingestellt und habe Vollzeit arbeit... weiterlesen >

41 Antworten - Letzte Antwort: von Arbeiter

Zeitarbeit vergleichbar mit Sklaverei

Mich würde mal interessieren wie man bei einer Zeitarbeitsfirma entlohnt wird! Bekommt man sein normales Gehalt oder wird man doch eher ausgeb... weiterlesen >

198 Antworten - Letzte Antwort: von Thomas

Zeitarbeitsfirma Intern

Hallo Liebe Foren-User, habe heute ein Arbeitsangebot bekommen von einer Zeitarbeitsfirma intern! Als Personaldisponentin! Man v... weiterlesen >

63 Antworten - Letzte Antwort: von ehem. Dispo

Positives über Zeitarbeit?

Hallo, ich habe mich ein wenig im Forum umgesehen und dabei bin ich hauptsächlich auf negativ gestimmte Beiträge gestoßen. Aber es muss doch... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Longbottom

Zeitarbeit Festvertrag - Keine Aufträge

Hey Leute, ich bin aktuell "noch" unter fest Vertrag bei einer Zeitarbeitsfirma... Leider ist anfang des Jahres mein Job wegrationaliesiert w... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Frank

Sklavenhandel in Deutschland

Alles Verbrecher - Legalisiertes Verbrechen solle man nicht unterstützen. Sollen die Reichen doch ihr Geld für sich arbeiten lassen. Deutsche ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Gast

Zeitarbeitsfirmen - Viele schwarze Schafe?

Ich hab gesehen das manche Zeitarbeitsfirmen nur dafür existieren damit die Firmeninhaber schnell reich werden und die Arbeiter werden ausgenu... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von Aline

Hallo ihr lieben.

Im jahr 2010 hatte ich bei eine Zeitarbeitsfirma auch angefangen. 1,5 Jahre hatte ich gearbeitet. Auf eine Festanstellung, was ich mal arbeite... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Leila

Ausgleichsquittung

Guten tag, und zwar geht es um eine Ausgleichsquittung die ich heute zusammen mit meiner Kündigung erhalten habe unterschrieben habe.... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von einPDK

Muss man immer auf Abruf sein?

Hallo habe letzte Woche bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen! in der Zeit wurde 3 mal der Einsatzplan geändert von 3 Tage auf 7 Tage. ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von einPDK

Minusstunden bei schlechter Auftragslage

Brauche dringend Rat. Bin in einer Firma eingesetzt, die enorme Probleme hatte mich im November ausreichend zu beschäftigen (nicht zum ersten ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Manni76

Sehr gefährliche Entwicklung

Ich schildere jetzt mal meine Sicht der Dinge in Sachen Zeitarbeit. Die Entwicklung der Arbeitswelt in Deutschland verschlechtert sich immer ... weiterlesen >

21 Antworten - Letzte Antwort: von Abgezockter Heini

Bis zur Rente Zeitarbeiter

Kann man bis zum Rentenalter mit Zeitarbeit über die Runden kommen? Zahlt man genauso in die Kasse ein als wenn man einen festen Job hätte? weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von Gesocksbremse

Zwei Einladungen zum Vorstellungsgespräch

Hallo. Ich bitte um euren Rat: ich bin arbeitslos, ich habe eine Vermittlungsvorschlag vom Arbeitsamt bekommen. Ich sollte Kontakt mit der emp... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von gast

Ersthelferkurs am wochenende

Hallo. Ich bin uber zeitarbeit beschäftigt. Die einsatzfirma fordert nun das jeder leiharbeiter von uns einen ersthelferkurs macht. Der kurs s... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Gast

Talbot Services GmbH

Hallo, nachdem am 30.1.2013 bekannt wurde, daß das Bombardier Werk Aachen (ehemals Talbot) als eine neue Talbot Services GmbH mit den Neu-Grü... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Ehemaliger

Urlaubsanspruch

Ich bin seit 6 Monaten bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt. Mein Vertrag ging am 02.September los, weil der 1.september ein Sonntag war. J... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von gast

Probleme mit Zeitarbeitsfirma

Hallo, seit Anfang an habe ich Schwierigkeiten mit meiner Firma,Anfang März fing ich an,und sie mußten erst einen Einsatz suchen,abgemacht wa... weiterlesen >

17 Antworten - Letzte Antwort: von Liebherr

Global Change 2009

Hallo zusammen, wenn ich die Beiträge hier im Forum so lese, höre ich jede menge unzufriedenheit raus, was auch mehr als nachvollziehba... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Daniel

Quip Zeitarbeit Köln

Kennt jemand diese Firma?? Wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Sind sie seriös???? weiterlesen >

20 Antworten - Letzte Antwort: von Gonzo

Zeitarbeit- Rente

Ich habe eine frage wie soll jemand so wie leiharbeiter schafen bis zu Rente und Rente mit 67 ?????????????????????????????? nur der lieber Go... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von thomas

Arbeitet NUR für eure Bezahlung

Leistet eure Arbeit so gut, wie ihr für sie bezahlt wird und ihr seid den Mist bald los. Wenn ihr für 7,-€ bezahlt werdet, dann arbeitet auch ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Hollyman

Zeitarbeit - maximale entfernung zum Einsatzort

Hallo zusammen, in meinem Vertrag steht folgender Passus: die arbeitsleistung ist bei verschiedenen kunden und an versch... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Gast

Kündigung und Reschnung

Hallo Liebe Community, Ich bin neu hier und habe mal neh frage an euch, ich war in einer Zeitarbeitsfirma für 3 Tage, und dann habe ich von h... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Leiharbeit Schande für Deutschland

Leiharbeiter=armer Mensch=armer Rentner. Leiharbeit ist die Geißel der deutschen Menschheit. In anderen Ländern kann man von Leiharbeit mensch... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Zippy

Welche Zeitarbeitsfirma in Aachen

Hallo, ich würde gern wissen welche Zeitarbeitsfirma Personal an Phillips in Aachen ausleiht. Würde mich über eine Antwort sehr freuen.... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von jon

JOB 2000 Magdeburg

An alle armen Zeitarbeiter dort draußen: FANGT NIEMALS BEI DER FIRMA JOB 2000 IN MAGDEBURG AN. Habe kein Geld bekommen und für die Zeit, die ... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von sussi

Zeitarbeit und Menschenrechte

Verstößt die derzeitige Situation der Zeitarbeiter in Deutschland gegen die Menschenrechte? Ich habe mal eine Frage an alle Zeitarbeite... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Marie-Christine

Fragen zum Zeitkonto/Urlaub

Hallo Leute :) Ich habe eine Frage bezueglich der Zeitkonto- und der Urlaubsregelung in den Zeitarbeitfirmen. Es ist so,... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von URSUS

Fehlende Arbeitsbescheinigung

Vor acht wochen fin ich in Offenburg an. Nach drei Wochen war der Einsatz beendet und sofort die Kündigung geschrieben. Für meinen Arbe... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Anspruch letztes Gehalt

Hallo Leute, ich habe 3 (fast 4) Monate als Zeitarbeiter gearbeitet. Nun habe ich mein letztes Gehalt gekriegt, was jedoch deutlich zu ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Lohnzahlung wann?

Hallo, wann bekommt ihr euren Lohn ausgezahlt? Welchen Tarifvertrag habt ihr? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von XgErMaNwEiRdOX

Anmeldung zur Sozialversicherung

Am 12.04.13 hatte ich ein Vorstellungsgespräch als Kassierer. Der Verleiher hatte mir auf Grund meiner Qualifizierung zugesagt dass ich den Jo... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Vohl

Zeitarbeitskonto

Hallo in die Runde, ich arbeite seit 5 Monaten gezwungenermaßen ebenfalls als Leiharbeiter. Habe einen 35 Std. Vertrag, 6,36 € plus 0,1... weiterlesen >

9 Antworten - Letzte Antwort: von Frank

Warte auf Lohn

Hatte am 30.1.13 meinen ersten Arbeitstag und warte immer noch auf meinen Lohn. Werde immer abgewimmelt, nun werde ich rechtliche schritte ein... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Rolf

Zeitarbeitsfirma Unique

Hat jemand Erfahrungen mit dem Personaldienstleister Unique gemacht? Habe dort nächste Woche ein Bewerbungsgespräch und würde gern mehr über d... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Rolf

Best Pro in Wuppertal

Hallo Ich habe im Internet diese Zeitarbeitsfirma gefunden, und wollte mich erkundigen ob ihr was drüber wisst. Auf der ... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von rade

Überstunden abziehen

Hab mal ne frag ich bin bei einer zeit firma eingestellt die nur 1 Betrieb hat wo man entliehen wird. Ich hab meinlohn Abrechnung angeschaut ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Lohnt sich Zeitarbeit noch?

Mich würde doch mal interessieren ob sich eigentlich Zeitarbeit noch lohnt? Viele Zeitarbeitsfirmen locken ja immer wieder mit super tollen Jo... weiterlesen >

19 Antworten - Letzte Antwort: von hickemick1311

Zu welchem Termin kann ich kündigen?

Hallo zusammen, ich habe eine dringende Frage. Ich möchte gerne bei meiner Zeitarbeitsfirma kündigen (ist vom Amt schon abgesegnet worden). Ic... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Zeitarbeit schweiz

Hallo hat jemand erfahrung mit Zeitarbeitsfirmen in der Schweiz? weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von paul

Gerechtes Steuersysten

Ich finde unser Steuersystem ist viel zu kompliziert. Dieses Steuersystem hilft nur den Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern. Wenn unsere Pol... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von gogo11

Moderne Sklaverei

Hallo! Da muss mal was von oben kommen, das kann es nicht sein. Mein Sohn ist von Zeitarbeit betroffen und bringt mich dazu, dass ich und me... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von Peter
Zeige Zeitarbeit Forenbeiträge 1-50 von 126

Unzureichend beantwortete Fragen (7)

Mitglied zschernie ist offline - zuletzt online am 21.11.12 um 09:32 Uhr
zschernie
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Tariflohn Zeitarbeit

Ab 01.11.2012 ist der Tariflohn bei der Zeitarbeit auf 7,50 gestiegen.
Meine Frage lautet gilt das für alle Bereiche (ich bin als Helferin im Reinigungsbereich angestellt) egal wie lange man in der Firma beschäftigt ist?
Es wäre schön wenn mir jemand eine ausführliche und Faktenunterlegte Antwort schreiben kann.

Danke im Voraus Zschernie

ein PDK
Gast
ein PDK
...

Der Tariflohn bleibt auf 7,50 im Osten, egal wie lange man in der Firma ist. Je nach Branche (Metall/Elektro, Chemie, Kautschuk, Kunststoff, Holz und Textil) des Entleihers steigt der Lohn nach 6 Wochen, 3, 5, 7 und 9 Monaten um 15, 20, 30, 45 und 50 Prozent.
Falls man bis zum 01.11.2012 schon mehr als 6 Wochen beim Entleiher eingesetzt war, bekommt man direkt die 1. Stufe der Branchenzuschläge, sprich 15% mehr Lohn.

Susi
Gast
Susi

Zeitarbeit

Frage:
Kann man, wenn man mehrere Monate in einer Zeitarbeitsfirma tätig war, den Anspruch auf Arbeitslosengeld verlieren?
Wird das Arbeitslosengeld dann neu berechnet?

nat
Gast
nat
Anspruch

Ja,muss man aber mindestens24 Monate beschäftigt sein,damit neu berechnet wird

Peter
Gast
Peter
Berechnung ALG 1

Selbstverständlich. Egal wo man gearbeitet hat, zur Berechnung wird immer das
durchschnittliche, versicherungspflichtige Bruttoarbeitsentgelt der letzten 12 Monate herangezogen.
Versicherungspflihtig heißt hier, alles, wovon Arbeitslosenversicherung abgeführt wird. Also NICHT Fahrgeld/Verpflegungsmehraufwendungen, soweit sv-frei.

Hier kann man sich das selber ausrechnen:
http://www.pub.arbeitsamt.de/selbst.php?jahr=2011

Micha
Gast
Micha

Fragen zur Zeitarbeit

Hallo, ich habe eine paar Fragen zur Zeitarbeit.

Zur Zeit wohne ich in Thüringen und mache noch bis Ende November Zivildienst.

Nächstes Jahr im Juni werde ich nach Stuttgart ziehen, und somit habe ich mir als Überbrückung gedacht, Zeitarbeit in Anspruch zu nehmen.

Habe hier schon eine Vermittlungsstelle gefunden, die mich ab November beraten und vermitteln.

Und nun bin ich natürlich recht unsicher, wegen der Bezahlung und vor allem, Montageberreitschaft. Ich hab leider kein Auto aber einen Führerschein.

Mein Paps sagte ich soll aufpassen was im Vertrag steht, denn meistens sagen sie, sie haben Firmen im Umkreis, und am Ende schicken sie einen doch bis nach Hamburg oder so, wie sind denn da euere Erfahrungen? Nehmen die Rücksicht drauf, wenn man kein Auto hat?

Hab denen schon gesagt das ich keins besitze, und sie sagten sie vermerken es sich, nur das was nun zu heißen hat, ist eine andere Frage.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet

Lg Micha

Robert
Gast
Robert
Vergiss es

Ich kann von Zeitarbeitsfirmen nur abraten. Die einen zahlen nicht pünktlich, die nächsten zahlen nicht nach Tarif und bei den nächsten bist du nur der ***** bei denen du als Hilfarbeiter eingestellt wirst und Facharbeiter-Jobs machen darfst.

koko
Gast
koko

Prozentuale zeitarbeiter eines unternehmens

Hallo liebe leute ich habe eine frage ich bin an ein Unternehmen ausgeliehen wo 45 leute Arbeiten von denen aber nur 3 Festeingestellt sind?!? dürfen die überhaupt so etwas machen gibt es da nicht etwas wie eine bestimmten anteil an fest angestelltem Personal? das Unternehmen hat einen 10 Jahres auftrag bekommen aber wir dürfen uns weiterhin ausbeuten lassen.

Spartakus
Gast
Spartakus
Der Gewerkschaft melden

Leider kann ich dir keine Antwort geben ob dies zulässig ist. Auf deiner Stelle würde ich aber den Zustand der Gewerkschaft melden, denn das klingt ja nach Ausbeutung pur. Die geben dir auch eine Antwort auf deine Frage.

gast0801
Gast
gast0801

Frage wegen Zeitarbeitsfirma - wichtig!!!

Hallo, ich wollte wissen, ob mir jemand helfen kann, und zwar geht es um folgendes. Ich habe mit einer Z-Firma einen Vertrag geschlossen. Momentan bin ich wo angestellt, wo es mir überhaupt nicht gefällt, die Zeiten sind scho schlecht das ich zu nichts mehr komme und auch das Klima lässt zu wünschen übrig! Kann ich jetzt eigentlich zu meiner Z-Firma sagen das ich wo anders unterkommen will oder habe ich auf so etwas keinen anspruch??
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
viele grüße

Zeitarbeiter im Widerstand
Gast
Zeitarbeiter im Widerstand
Warum nicht?

Du kannst das sagen. Die Frage ist halt, was sagt die Zeitarbeitsfirma. Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

1. Die sagen: Weiterarbeiten!
2. Die gehen auf dein Wunsch ein und schicken dich zu einen anderen Kunden
3. Die gehen auf deinen Wunsch ein: Kündigung! (Denk dran: Am Anfang ist nur 1 Tag Kündigungsfrist)

Mit welcher Möglichkeit kannst du leben? Ist dir 3 auch recht dann riskiere alles! Bekommst du Antwort 1 musst du solange krankfeiern bis 3 erfolgt. Das geht sehr, sehr schnell.

Zeitarbeitsfirmen gibt es massenweise. Beschissen wirst du von allen. Warum willst du Arbeit machen die dir nicht zusagt?

Leserin
Gast
Leserin

Erfahrungen und Luft ablassen

Hallo zusammen,
ich stöber gerade wieder seit Stunden nach adäquaten Stellen im Internet. Erschreckend ist die extrem hohe Präsenz von Zeitarbeitsfirmen. Beim Arbeitsamt und "Meine-Stadt.de" scheint es primär über diese Personalvermittlungsagenturen zu laufen. Ich selbst habe nach etlichen Jahren versucht einen Jobwechsel durchzuführen. Das war rückblickend gesehen ein großer Fehler. Inzwischen bin ich nicht mehr Up-To-Date und die gewünschten Einstiegsjobs erhalte ich nicht auf Grund "Überqualifikation". Ich hatte fast ein Jahr bei einer großen, bekannten Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Mit der Stelle kam ich einwandfrei zureicht. Die Firma war sehr zufrieden mit mir, allerdings wurde diese geschlossen. Meine Zeitarbeitsfirma hatte am Ende den Tarifvertrag geändert, somit mich wieder "unwissend" in eine Probezeit zurück katalputiert, meine Gehaltserhöhung, die der Arbeitgeber gezahlt hatte, einbehalten und mich auflaufen lassen. Ich habe 4x versucht konstruktive Gespräche vor Ort zu führen. Diese "renommierte" Personalvermittlung schwieg einfach und war nicht bereit zu kooperieren. Ich hab selten so unprofessionelles Auftreten erlebt. Fazit ich suche verzweifelt nach Unternehmen, die noch selbst die Personalwahl durchführen, was in meiner Region scheinbar sehr rar geworden ist. Sozialkompetenz, Sozialplan, Führungskompetenz - das alles scheint in den heutigen Zeiten verloren gegangen zu sein.
Ich bin gerade einfach müde und überdrüssig. Euch allen wünsche ich viel Erfolg bei der Suche nach einer wirklich verantwortungsvollen Firma.

Liebe Grüße
unbekannter Weise

Peter
Gast
Peter
Nie wieder Zeitarbeit!!!

Hallo,

macht bitte nicht den Fehler und meldet Euch als Sklaven an!!
Ich habe sehr schlechte Erfahrungen mit der Fa. a... und dem Energieversorger
e.. .. in Hannover gemacht! Hire and fire.

Die eigenen fest Angestellten Mitarbeiter zu dumm und zu faul, dafür
die "billigen" Zeitarbeitnehmer eingestellt. Die ersten, die gehen dürfen,
sind die Zeitarbeitnehmer!!
Überlegt Euch das 10 X!!!
Die einzigen, die daran verdienen, sind die Zeitarbeitsfirmen und
deren Auftraggeber, die keinerlei soziale Leistungen übernehmen!!!!
Viele Grüße

Stirliz
Gast
Stirliz

Gleitzeitkontotechnisches

Sachverhalt ist der:
Neulich habe ich den Arbeitgeber gewechselt, eine Leihfirma.
Nach einem Monat Einsatz beim Kunden, den ich aus dem früheren Arbeitsverhältnis "mitgebracht" habe, blieb nächster Einsatz ne Zeit lang aus... und noch ne Zeit lang.... und noch e Bissle und... Gleitzeitkonto lassen sie bei der Firma bis 100 Stunden in minus absinken. Ich bin nun seit über einem Monat Arbeitslos, obwohl eingestellt und ahne, dass kleiner mir für den Arbeitsausfall zahlen will. Dürfen die das, mich nicht bezahlen?

Langdabei
Gast
Langdabei
Fortzahlung

Also laut Gesetz Ist die Leihfirma verpflichtet für keinen Einsatz weiter den Durchschnitt zu zahlen.Auch heute noch aber es wurden viele Sachen erfunden Überstunden-Konto bis 72 h erstmal anlegen oder ins minus warten lassen bis 100 h dann bekommst du kein Lohn mehr worauf du Unbedingt Klagen müstest. Was dann keiner macht aber da würde dann der Dollar rollen aber viele haben Angst.Konfliktpotezial =80%

Unbeantwortete Fragen (32)

Mitglied Pepita ist offline - zuletzt online am 20.08.14 um 10:36 Uhr
Pepita
  • 18 Beiträge
  • 26 Punkte

Job in München

Ich werde in wenigen Wochen nach München ziehen. Ich weiß aber jetzt schon, dass der Aufenthalt dort nur für maximal 1,5 Jahre sein wird. Natürlich muss ich in der Zeit auch Geld verdienen und mache mir nun Gedanken, was ich am Besten mache. Ein 400,00 € Job reicht nicht aus, um meinen Lebensunterhalt sicherzustellen. Ich habe daher an eine Zeitarbeitsfirma gedacht und bin auf folgendes gestossen:

http://www.dekra-arbeit.de/bewerber/fachbereiche/dekra-arbeit/zeitarbeit/muenchen.html

Ich habe die Seite in den letzten Tagen immer mal wieder aufgerufen und festgestellt, dass sich da einiges tut. Es kommen immer wiedr mal neue Stellen hinzu, so als wenn diese Zeitarbeitsfirma gut vermittelt und gefragt ist.
Hat jemand hier im Forum Erfahrung mit der Dekra-Arbeit in München?

Pepita

Bremer
Gast
Bremer

Urlaub/Zeitkonto

Hallo alle zusammen ich hätte mal ein frag an euch und hoffe das ihr mir vielleicht helfen könnt. Also ich habe am 22.01.14 angefangen zu arbeiten hab aber nur zur Überbrückung gearbeitet, da ich mich nach dem Sommer weiterbilden möcht ich habe zur Zeit ca. 50 Überstunden und 10 Urlaubstage ich möchte noch 2 Wochen arbeiten und dann aufhören zuarbeiten und dann noch meine Überstunden und meinen Urlaub abfeiern, Damit ich nicht länger als ein halbes Jahr wegen dem Lohnsteuerjahresausgleich . Ist das möglich wie ich mir das vorstelle. Vielen Dank im Voraus....

Angel
Gast
Angel

Überbrückungstage zw. Urlaub und neuem Einsatz

Hallo, zusammen! Ich hatte Urlaub und 4 Tage danach wurde ich woanders eingesetzt. Meine Firma will jetzt an meine Stunden aus dem Zeitkonto dran. Dürfen die das? Ich habe gesagt, ichwill das nicht und will stattdessen bezahlt werden! Wir haben uns zum Schluss auf 2 Tage Bezahlung und 2 Tage ZK geeinigt. An einem Montag konnte mich die Firma tel. nicht erreichen. Ich rief später zurück. Mir wurde mitgeteilt, dass wenn ich bezahlt werden möchte, muss ich tel. erreichbar sein! Das hat man mir doch wohl gesagt! Das stimmt jedoch nicht. Vertraglich ist dowas nicht vereinbart worden!!!!
Hat jemand das schon mal gehabt???

Mitglied tschio ist offline - zuletzt online am 04.05.14 um 23:01 Uhr
tschio
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

AVJS Zeitarbeit

Hallo an alle internen Mitarbeiter von Personaldienstleistern.
Ich habe eine Zusage als Personaldisponent bei AVJS erhalten.
Kennt jemand von Euch das Unternehmen?

Bekommen interne Mitarbeiter im Außendienst Dienstfahrzeuge mit Privatnutzung (1% Regelung und wenn ja, welche Fahrzeuge)

Grüße

tschio

Chris
Gast
Chris

Personaldienstleistung / Ausland

Liebe Leute,
Ihrsind meine letzte Hoffnung. Ich arbeite für ein großes Unternehmen welches sehr gute Kontakte (Herkunft) ins Nicht EU-Ausland hat. Nun bin ich damit beauftragt worden Informationen darüber einzuholen, was die Rahmenbedingungen sind und Gesetze für die Vermittlung und Betreuung, wie die Kosten abgerechnet werden und die Dienstleistung versichert ist. Es geht hierbei um Pflegekräfte u. Mediziner bzw. medizinisches Personal.
Ich wäre Euch sehr dankbar für jede Antwort oder andere Quelle von Informationen...

LG Chriss :)

Mitglied Max80 ist offline - zuletzt online am 02.02.14 um 10:31 Uhr
Max80
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Niederlanden oder Schweiz

Hallo...
ich Arbeite in Niederlanden und verdiene um 2000 Netto pro Monat als Elektromonteur.
Unterkunft und Krankenversicherung zahlt die Firma.
Noch nie seit fünf Jahren mit Auszahlung Problemen gehabt kommt jeder Woche auf Konto.
Muss ich nur auf eigene kosten fahren von Unterkunft bis Firma.
Kann jemand sagen was verdient mann in der Schweiz mit allen ausgaben pro Monat.
Ich überlege mir ob Lohn sich nach Schweiz fahren.
In internet giept es viel Firmen für Schweiz.
Kann jemand die Firma empfehlen in der Schweiz wo mann vertrauen kann.

M.f.G
Max

Laser
Gast
Laser

Kann die Zeitarbeitsfirma mich in der Entgeltgruppe runterstufen?

Ich bin seit 11 Jahren bei einer Zeitarbeitsfirma als Facharbeiter eingestellt.

In Entgeltgruppe 3.

Bin seit 9 Jahren im Einsatz als Helfer in der Logistik bei ein und derselben Firma.

Kann die Zeitarbeitsfirma mich in der Entgeltgruppe runterstufen.

Wenn ich jetzt einen Einsatz in meinem erlernten Beruf ablehnen würde ?

Thomas
Gast
Thomas

Policy, 1800 std

Hallo zusammen.
wer kennt sich mit dem thema policy aus. bei der zeitarbeitsfirma dürfen wir rückwirkend vom 1,7,13 nur noch 1800 stunden arbeiten, ca ein jahr und dann müssen wir den arbeitsort wechseln für ein jahr. policy, so oder ähnlich geschrieben

Mitglied Lilalisa ist offline - zuletzt online am 13.08.13 um 12:20 Uhr
Lilalisa
  • 9 Beiträge
  • 13 Punkte

Zeitarbeit, nein danke!

Wie ich hier in mehreren Beiträgen bereits gelesen habe, haben die meisten keine guten Erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen gemacht. Auch ich kann ein Lied davon singen. Mein Freund war bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt. Seine neue Arbeitsstelle war fast 800 km entfernt, so dass er sich dort einen Wohnraum nehmen musste. Aber schon nach kurzer Zeit, nämlich nach sieben Monaten, war dann sein Aufgabengebiet erledigt und er konnte zurückkommen. Jetzt ist er zwar wieder arbeitslos, aber wenigstens wohnt er wieder zuhause. Ich finde es unverschämt, dass keine Rücksicht darauf genommen wird, dass man relativ nahe am Wohnort eingesetzt wird. Da können ja Familien komplett auseinander gerissen werden.
Ach ja, die Bezahlung ließ auch zu wünschen übrig, wie eben in den meisten Fällen.

Mitglied nismo-p10 ist offline - zuletzt online am 14.08.12 um 12:14 Uhr
nismo-p10
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Fortbildung als Leiharbeiter

Hallo,

Ich bin als Leiharbeiter angestellt und habe auch schon meinen nächsten Einsatz ( ist quasi ein jedes Jahr Wiederkehrender Einsatz). Da dieser in der Luftfahrt ist brauchen wir ( mehrere Kollegen und ich ...Selbe Verleihfirma) dieses Jahr 2 Auffrischungskurse um überhaupt arbeiten zu dürfen!

Diese Lehrgänge KANN man von zu Hause via Pc erledigen und erhält dafür eben ein Zertifikat. Nun zum Problem: Meine Firma möchte dass ich dieses Lehrgang in meiner Freizeit mach, also unbezahlt. Mann kann diesen Lehrgang innerhalb von 1,5h "durchklicken" was ja aber nicht sinn der Sache ist. Bei richtigem Umgang dauert JEDER Lehrgang 8h. 8h bzw 16h von meiner Freizeit zu opfern sehe ich irgendwo nicht ein, denn schließlich will mich die Firma ja einsetzen.

Hoffe es gibt dazu irgendwelche §§ oder ähnliches. Im Manteltarifvertrag oder im Internet hab ich nichts gefunden...

Ich hoffe ich bin im richtigen Forum..

Kasse
Gast
Kasse

PersonalABZOCKE!

W. kündigt Leuten wenn sie keine Aufträge/ Arbeit für seine Angestellten hat, W. bescheißt bei Lohnabrechnung, Steuerklasse 6 trotz Lohnsteuerkarte Klasse 1 ... -> von 1300 euro bekomm ich 665 Euro, bei 3 Schichtsystem, mit übelster Lärmbelästigung, Schichtschieberei also von auch mal möglich das man 2-3mal hintereinander die gleiche Schicht hat aber eben andere Arbeitsgruppe.
W. zeigt null Interesse an seinen Arbeitern, Telefonische Vereinbarungen werden NIE eingehalten auch wenn W. den Fehler gemacht hat heißt es: "Was soll ich da jetzt amchen ich kanns nur an die Hauptstelle weiterleiten"

W. hat 2000 Euro kassiert vom privaten Arbeitsvermittler...
Also leute vorsicht vor Firma W. eine größere Abzocke gibts nicht!
Keine Ahnung obs nur in Berlin so schlimm ist aber ich hab jetzt die ´Nase voll da bin ich lieber arbeitslos, kann diesen Monat kaum Miete zahlen und davon leben OBWOHL ich 36h Woche gearbetet hab, teilweise Nachts, teilweise am Wochenende....

Rumplkumpl
Gast
Rumplkumpl

Konsequenzen?

Hallo,
erstmal die Grundsituation. Ich bin 35 und leider seit 6 Jahren ohne Broterwerb(2 Rücken-OPs), war Zimmermann. Meine Frau ist gesund und sucht auch Arbeit. Allerdings beharrt ProJob/Arge darauf dass sie sich bei der ***** vorstellt (Zeitarbeitsfirma). Ergebnis: Akkord in der Kunststofffabrik für 4,71 Euro brutto, 40 Std/Woche (wovon 2 auf irgendein "Zeitkonto"landen)... also nur 38 bezahlt werden.
Ich habe ihr gesagt sie soll diese Arbeit NICHT annehmen. Sie will unbedingt arbeiten, was ja auch richtig ist, aber sie muss ihre Knochen nicht zu Markte tragen für eine Summe die knapp für die Miete reicht.... oder sehe ich das falsch? da hab ich ja in der Lehre damals schon fast das doppelte gehabt im 3. Lehrjahr.... (umgerechnet)
Da es ja wohl als arbeitsunwillig etc. eingestuft wird, was kann schlimmstenfalls passieren?

Mitglied hanspeter419 ist offline - zuletzt online am 04.04.12 um 05:45 Uhr
hanspeter419
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Keine Chance auf Übernahme dies ist zu teuer

Heute habe ich mit meinem Chef (eigentlich ist das nicht mein direkter Chef, der Boss der Zeitarbeitnehmerfirma) gesprochen wegen Übernahme, er wollte nichts von Übernahme wissen weil die zu teuer ist.
Wenn dies nicht so teuer wäre, würde er mich gerne einstellen.
Ich habe hierzu einen Videoclip gefunden.
Hier geht es einer Randstad Angestellten ganau wir mir: http://zeitarbeit-board.de/showthread.php?tid=38
8 Monate versprechen die mir nun eine Übernahme, auch zusätzlich Spritkosten wurden mir versprochen, doch nichts davon entspricht der Warheit
Jetzt vor Ostern schöne Aussichten bekommen

Ziffer 9
Gast
Ziffer 9

Arbeit ablehnbar?

Guten Abend,

ich schildere zunächst einmal die Situation und stelle hinterher meine Frage.

Derzeit bin ich über eine Zeitarbeitsfirma in einem Betrieb eingesetzt. Dort arbeiten die Mitarbeiter 9 Std. am Tag, weil Freitag nicht gearbeitet wird. Diese Überstunde muss ich natürlich auch über mich ergehen lassen.
Jetzt hat mich der Chef auch für Donnerstag freigestellt gehabt. Ich hab mich also auf ein langes Wochenende eingestellt. Am Mittwoch nach der Arbeit ruft mich dann meine ZAF an und meint ich sollte Do. und Fr. in einer anderen Firma arbeiten. Hab habe die zwei Tage nun durchgestanden, allerdings habe ich Do. 11:30 Std. gearbeitet.

Zu meinen Fragen:

- Kann ich solche Angebote die, mehr oder weniger eingeschoben werden, ohne Konsequenzen ablehnen?

- Wie verhalte ich mich am besten am Telefon? (Lügen das man schon was vorhat, Wahrheit sagen, das keinerlei Interesse besteht etc.)

Danke schonmal im Vorraus.

Mitglied null8fuff10 ist offline - zuletzt online am 13.02.12 um 16:44 Uhr
null8fuff10
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erfahrungen zu Leiharbeit, Zeitarbeit, Werkvertrag?

Für eine Soziologie-Hausarbeit, die das Thema "Jobnomaden" behandelt, suche ich Erfahrungswerte – möglichst aus erster Hand (selbstverständlich komplett anonym) – zu den Fragen:

1. Es gibt sog. Monteurs-Pensionen in der näheren Umgebung großer Einsatzorte wie z.B. Opel in Rüsselsheim, für die man quasi eine zweite Miete fürs Zimmer hinlegen muss. Gilt sowas auch im Baugewerbe z.B. für einen Platz im Wohncontainer? Allgemein: Wie lebt man "auf Achse"? Welche Kosten kommen noch hinzu (z.B. für Arbeitskleidung, Benzin etc.)

2. Dann suche ich Beispiele für Werkverträge im Rahmen von Einzelselbstständigkeit (habe von einem Beispiel gelesen, dass man z.B. pro gepackter Palette statt nach Stunden bezahlt wird)? Gibt es eine Art von Werkvertrag auch in Zusammenhang mit Leiharbeit?

3. Wie gestaltet sich der Kontakt zu Freunden und der Familie? Gehen Bezüge verloren, bzw. Freundschaften in die Brüche? Wird man nicht mehr eingeladen, weil die Freunde denken, "man sei sowieso gerade unterwegs"? Bleibt noch Zeit, Geld, Lust um am kulturellen Leben teilzunehmen (z.B. Kino). Mir ist schon klar, dass das bei jedem/jeder individuell ist. Gern auch Aussagen hier von Leuten, die Leiharbeiter kennen, die häufig unterwegs sind (bitte dabei keine Namen von Personen veröffentlichen!).

Vielen Dank für die Mithilfe und schöne Grüße
Dominik

PS: Puh, hoffe, dass das nicht zu viele Fragen auf einmal sind – müssen ja nicht alle beantwortet werden.

noctum
Gast
noctum

Kündigungsfristen bei Zeitarbeit

Hallo Leute.

Ich habe nun nach gut 1 Jahr endlich den Sprung aus der Zeitarbeit geschafft, bzw ich habe eine Zusage eines Unternehmens in der Tasche.

Nun stelt sich mir nur die Frage, wie das mit der Kündigung aussieht. Ich würde gerne so schnell wie es geht hier raus.
Ein Kollege von mir, der ebenfalls in Zeitarbeit gearbeitet hat, sagte zu mir, dass es ein Gesetz gäbe, das besagt, dass man fristlos kündigen kann, wenn man die Chance aus der Zeitarbeit in eine Festanstellung zu wechseln. ist das richtig?

lg

Mitglied MaIibu ist offline - zuletzt online am 22.01.12 um 10:31 Uhr
MaIibu
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Zeitarbeit - Arbeitseinsatz fällt kurzfristig aus

Hallo liebe User, ich hätte da mal eine Frage:

Ich hätte heute morgen um 7 Uhr einen Arbeitseinsatz gehabt, kam an der Arbeitsstelle an und da wurde mir gesagt das die den Job wieder abgesagt hätten! Ich konnte also wieder nach hause fahren...

Im Büro meiner Firma war bis jetzt noch niemand zu erreichen und ich wüsste, bevor ich heute oder morgen mit jemandam im Büro spreche, gerne, was mir jetzt zusteht/ob mir da jetzt was zusteht!

Ich denke meine Freunde im Büro haben gestern oder vorgestern die ABsage bekommen und vergessen mich zu informieren.
Mir fehlen dadurch ca. 9h Arbeit (ich bin 400 EuroKraft und bekomme nur das ausgezahlt was ich auch erarbeitet habe, bzw. muss eben immer gucken das ich auch so auf meine 400 Euro komme).

Steht mir jetzt zu, das meine Firma (der Fehler wird wohl da liegen das die mich nicht informiert haben/die die Absage übersehen haben), mir zum Ausgleich z.B. 4 h bezahlt?

Ich weiß von einer Freundin (gleiche Firma, gleicher Vertrag) das sie mal mit 8 anderen erst am Arbeitseinsatzort erfahren hat, das die Veranstaltung ausfällt und die alle dann von der Firma 4 Stunden bezahlt bekommen haben (4h zählen wohl als Mindestarbeitszeit)!

Habe bei keiner Tarifbestimmungsseite/Zeitarbeiterinfoseite was darüber gefunden... Wüsste aber schon gerne Bescheid :)

Gast
Gast
Gast

Tarifvertrag interne Mitarbeiter

Hallo, weiß jemand, ob das für das interne Personal der ZAF auch der dort angewandte Tarifvertrag gilt (z. B. Kündigungsfristen)? Habe keinen Arbeitsvertrag.

lady1981
Gast
lady1981

Zeitarbeit, auch am Wochenende...

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, weil ich mich einfach mal über meine Zeitarbeitsfirma "beschweren" muss.

Am 20.9. habe ich meinen Vertrag dort unterschrieben, es kam mir vor wie eine Massenabfertigung, es waren noch 5 andere da, die einen Vertrag unterschrieben haben.

Ich bin gelernte Bürokauffrau und habe geben, mich auch als diese einzusetzen, wenn es eine Stelle gibt, dies haben sie auch nach ca. 1 Monat für 7 Tage getan.
Ansonsten bin ich in der Produktion eingesetzt, in einer Firma die 7-Tage die Woche arbeiten, bis zu dem Bürojob.
An sich war dies auch kein Problem für mich, allerdings hat sich meine Situation inzwischen geändert, und möchte nun die Wochenenden frei haben.
Grade heute (Freitag, ca. 14.30 Uhr) wurde ich gefragt ob ich morgen in die Spätschicht kann, ich sagte das ich schon was vor hätte. Das kam natürlich nicht so gut an...
Nun ist die Geschichte so verlaufen, das ich nach den 7 Tagen im Büro niemanden bei Zeitarbeit erreicht habe und mein Guthaben vom Handy auch leer war, und dann flatterte ziemlich schnell eine Abmahnung ins Haus. Am Dienstag war ich dort zu einem Gespräch und ich erklärte wie es gelaufen sei und mir wurde gesagt, das ich mehrfach angerufen wurde und 6 SMS bekommen hätte. Das ist aber nicht so. Aber wie soll ich denen das beweisen, kann ich gegen die Abmahnung rechtlich vorgehen?

Und da ich mir nach der ersten Abmahnung nicht mehr viel erlauben kann, kann ich nun wohl nicht auch noch die Bitte stellen am Wochenende nicht mehr eingesetzt zu werden.

Zumal ich in der Woche auch nicht in dieser Firma eingesetzt bin, man kommt sich dann irgendwie so vor, als wäre man der A**** vom Dinest.

Wie kann ich mich nun am besten verhalten? Ab und zu am Samstag in die Frühschicht zu gehen, wäre nicht problematisch... aber nicht in die Spät- und Nachtschicht und am Sonntag auch nicht.

Liebe Grüße und danke fürs lesen.

NcO
Gast
NcO

Zeitarbeitsfirma

Hallo ihr da draussen.

Habe schon viele THreads über die Zeitarbeitsfirmen gelesen und möchte nun auch meine Erfahrung posten.


Ich bin am 1.08 bei einer zeitarbeitsfirma eingestellt worden und sollte montagemäßig vermittelt werden.
an diesem tag sollten auch meine arbeitskleidungen herausgegeben werden.
mir wurde dann aber gesagt das sich der einsatz um 1 woche verzögert und auf meine kleidung musste ich auch warten.

Nach 1 woche wartezeit hatte ich dann wieder einen termin um meine klamotten abzuholen und bei der firma vorbeizukommen um alles zu besprechen.
dann teilte man mir mit,dass ich noch einige SSC prüfungen machen musste um im ausland zu arbeiten.

nach diesen prüfungen vergingen wieder ein paar tage und ich wartete wieder 1 woche zum 08.08. man stellte mir einen neuen vertrag aus und sagte mir es ging dann und dann los.

auch diese woche verging ohne arbeit und am 14.08 sagte man mir, dass alle in england nach hause geschickt wurden wegen den krawallen und somit musste ich noch eine woche warten.
Am 22.08 sollte es dann losgehen ich sollte mich seelisch drauf einstellen.

Montag, am 22.08 habe ich dann bei der firma angerufen und gefragt was jetzt los ist, weil sich niemand gemeldet hat. Ich ja laut besprechung abgeholt werde.
Konnte 2 Tage niemanden erreichen und wurde dann doch von der firma angerufen und man teilte mir mit,dass ausland gestorben sei und es am montag woanders hingeht.

meine frage is jetzt ob ich die wartezeit bezahlt bekommen muss vom 1.08 und ob er überhaupt einen vertrag einfach um 2-3 wochen verschieben kann.

Auch wenn ich dummerweise die verträge unterschrieben hab.
was sind das für menschen?


mfg

Niemals Aufgeben :-)
Gast
Niemals Aufgeben :-)

Zeitarbeit/Leiharbeit. Hier ein Erfahrungsbericht von mir

Dies ist ein Erfahrungsbericht damit Ihr euch ein Bild über die Zeitarbeit machen könnt. Es soll kein Klagelied sein ich will auch kein Mitleid. Ich möchte nur anhand von persönlichen Erlebnissen schildern wie es euch als Zeitarbeiter ergehen wird.

So fing alles an:

„Das Stellenangebot hört sich doch prima an mach das“ (der gute Rat von Freunden)

Nun arbeite ich seit einem Jahr als Zeitarbeiter bei der ... Truppe. Die haben da viele Namen, die sich auch ab und zu mal ändern aber nur eine Telefon Nummer und Adresse und heißen tun sie auch noch alle gleich (die Mitarbeiter).
Ich muss sagen die Bilanz fällt vernichtend aus. Mein Stundenlohn ist mit knapp 9,- Eur schon einer der höchsten da und was soll ich sagen mein Konto ist überzogen, mein Auto dringend reparaturbedürftig.
Dafür ist aber mein Stundenkonto mit über hundert Stunden voll.
Die Wege zu den Einsatzorten sind sehr weit. Der Tankwart freut sich immer riesig wenn er mich sieht. Der macht wahrscheinlich den rest des Tages frei wenn ich da war.
Ich muss vor Ort in einer Unterkunft übernachten die ist mies Nichteinmahl gut beheizt (max. 18 Grad) ein richtiges Bett steht auch nicht drin und ich muss vor Ort in bar bezahlen.
Ich hatte in dem Jahr 4 verschiedene Einsätze und es war immer der gleiche Mist.
Nicht das ich zum Einsatzort mehrere Hundert Kilometer fahren musste nein auch die Unterkünfte vor Ort sind dann auch wieder weit weg vom Arbeitsplatz, hatte schon 70 km die ich jeden Tag zusätzlich fahren musste.
Zurzeit fallen für Unterkunft und Benzin im Monat 700,- Eur an. Das Geld bekomme ich erstattet nur wird allzu häufig vergessen zu überweisen. Das kommt dann mit dem Lohn so ca. nach 7 Wochen. (Darum heißen die wohl auch 7S)
Versicherung, Steuern und HU/AU für Auto fallen die Tage an und bevor ich völlig ruiniert bin werde ich definitiv kündigen.

Als Zeitarbeiter ist man für Unternehmen eine recht teure Arbeitskraft. Da fragt man sich warum holt sich ein Unternehmen Zeitarbeiter?
Es ist ganz einfach die Unternehmen wollen keine soziale Verantwortung für die Menschen übernehmen. Ich brauche als Unternehmen mich nicht mit Urlaub oder Krankheit rumärgern,
es gibt fast keine unproduktiven Zeiten die das Unternehmen bei Auftragsmangel bezahlen muss. Die Leute werden bestellt wenn Arbeit da ist und wenn nicht dann ab nach hause.
Der Zeitarbeiter ist auch nicht aufsässig, dem braucht man nur sagen mach das oder zisch ab.

Die Kollegen am Einsatzort denken eigentlich alle Zeitarbeiter sind Billigkräfte und mein Arbeitsplatz wird bald gestrichen und dann kommt ein Zeitarbeiter.
So werdet ihr dann auch behandelt. Ihr seit nur gekommen um der Stammbelegschaft den Arbeitsplatz wegzunehmen. Wenn Ihr dann mit einem dieser Kollegen arbeiten müsst der vor Sorge und Zukunftsangst die letzten 2 Nächte nicht geschlafen hat, viel Spaß.

Die Chefs am Einsatzort wollen nur eins: Leistung! Und zwar richtig. Die sehen was ihr kostet und das müsst ihr auch bringen. Achtung nicht vergessen verdienen wollen die aber auch was an euch sonst bringt die Sache ja nichts. Eure Zeitarbeitsfirma möchte übrigens auch etwas an euch verdienen nicht vergessen. Und bei so vielen Leuten um euch Drumherum die Geld mit eurer Arbeit verdienen wollen dürft ihr mal raten was da für euch übrig bleibt.
Nasenpopel.

Mit der Chance auf Übernahme werdet ihr am Einsatzort natürlich zu Höchstleistungen motiviert und diese auch erbringen bis ihr nicht mehr könnt.
Ein klitzekleines Detail wird euch dabei leider verschwiegen. Euer Entleiher (das ist der bei dem ihr arbeitet) und euer Verleiher (Zeitfutzi) haben beide einen Vertrag da steht drin das ihr mindestens 6 Monate da arbeiten müsst, wenn vorher eine Ablösesumme oder ähnliches zu zahlen ist bevor ihr einen richtigen Arbeitsvertrag bekommen könnt.
6 Monate sind eine lange Zeit, die müsst ihr 100% geben und die Auftragslage im Betrieb muss langfristig hoch bleiben sonst werdet ihr ja nicht mehr gebraucht.
Dann werden die Kollegen vom Chef gefragt wie ihr euch so macht und eure Freunde sind das definitiv nicht. Darauf wartet die Meute doch nur!
Wer sagt denn eigentlich das der Betrieb in dem ihr arbeitet nicht einen Arbeitslosen einstellt bei dem das AA noch 40% vom Lohn fördert? Es gibt Gerichtsurteile die Unternehmen dazu
verpflichten erst Leiharbeiter abzubauen bevor Stammbelegschaft gehen muss.
Der Zeitarbeiter ist niemals die erste Wahl aber ist immer der erste der geht.
Ihr werdet nicht übernommen, die Zeitarbeiterfirma wird die Kuh nicht schlachten die sie melken kann. Ihr werdet immer Zeitarbeiter bleiben.

Die Arbeitszeiten legt der Kunde fest bei dem ihr arbeiten dürft. Die Stunden werden aufgeschrieben auf einen Stundenzettel, der wird unterschrieben und dann schickt ihr den weg. Solltet ihr Überstunden machen dürfen dann könnt ihr ordentlich knüppeln nur bringt das nicht viel weil immer dieselbe Anzahl an Stunden ausbezahlt wird. Der Rest wandert auf ein Stundenkonto und das muss erst voll sein. Das hab ich noch nie erlebt. Bei mir sind es 150 Std. und alles was darüber ist wird ausbezahlt.
Nach meiner Erfahrung braucht man mind. 6 Monate um die 150 h voll zu bekommen, so lange ist man meistens nicht an einem Einsatzort. Bis zum neuen Einsatz vergehen dann immer ein paar Tage und dann kracht das Konto wieder mächtig runter. Könnt ihr euch also abschminken.

Die Arbeitsverträge sind kurzum Scheiße. Es wird immer einen niedrigen Stundelohn geben.
Aber, wird man euch sagen es gibt ja noch Zuschläge. Toll nicht? Das werden meistens Fahrtkostenzuschüsse sein die sind Steuerfrei dann müsst ihr nicht soviel Steuern zahlen.
Und ihr habt wieder einen Strohhalm an den ihr euch klammert.
Zum einen wenig Steuern heißt nix anderes wie wenig Sozialabgaben und wenn ihr dem Staat wenig gebt dann gibt der im Ernstfall auch nix zurück.
Wichtiger aber ist wie viel Zuschläge sind das denn eigentlich und sind die festgeschrieben in der Höhe oder wie oder was?
Sie sind es nicht und die ach so tollen Zuschläge werden in ihrer Höhe auch stark schwanken. In welche Richtung kann sich ja jeder selber mal Gedanken machen.
Rechnet nur mit dem Stundenlohn und der ist mies so viel steht fest.
Nach meiner Erfahrung setzen sich die Löhne aus mehreren Teilen zusammen und in den Verträgen sind alle möglichen Situationen konstruiert warum der oder der andere Teil des Lohnes gerade nicht ausgezahlt wird.
Die Jungs sind da sehr kreativ und üben sich wenn nötig auch mal in freier Interpretation des ein oder anderen Absatzes im Vertrag.
Solltet ihr absolut fit in diesen Sachen sein und selbstbewusst auf euer Recht pochen dann kommt Plan B. Zack flattert ein neuer Vertrag auf den Tisch mit dem Hinweis den bekommen jetzt alle. Anweisung von ganz oben.
Die üblichen Spielchen wie nicht ans Telefon gehen, nicht zuständig sein oder wenn ihr 500 km weit weg arbeitet dann wird auf einmal nix mehr am Telefon besprochen. „Solche Sachen müssen wir unter 4 Augen besprechen, das geht so nicht“

Der Klassiker sind auch Stellenausschreibungen über andere Zeitarbeitsfirmen. Das bedeutet ihr bewerbt euch bei einer Zeitbude irgendwo in MekPom und die schicken euch dann zur nächsten und da ist dann von den tollen Konditionen nicht mehr die Rede. Manchmal geht das bis zu 3 mal so und ihr wartet und wartet. Die füllen häufig nur ihre Listen der Mitarbeiter die sie anbieten können sonst stehen sie Scheiße da vor den Unternehmen.
Wenn sie euch rauskanten wollen können sie so vorher schon mal neue Leute suchen ohne das ihr was merkt. Was das ganze Theater soll versteht kein Mensch.
Eigentlich wisst ihr nie was los ist.
Ich hab schon erlebt das ein Zeitarbeiter der es tatsächlich 6 Jahre bei ein und demselben Entleiher ausgehalten hat Freitags auf dem Heimweg abgemeldet wurde. Er hat dann auf der Autobahn wieder umgedreht und ist zurück um seine Sachen zu holen.

Die Unterkünfte werden gestellt. Freut euch nicht so früh. In der Regel sind es Montageunterkünfte wo so allerhand merkwürdige Gestalten rumfleuchen. Ich habe Bekanntschaft mit Russen, Kaukasiern, Türken, Polen und Engländern gemacht. Mit den Jungs die Küche das WC und die Dusche zu teilen ist da eine sehr interessante Erfahrung, ohne Gummihandschuhe und Desinfektionsspray kommt man da nicht weit.
Der härteste Fall war ein Heroinsüchtiger Engländer der sich mal schnell eine Entziehungskur verabreicht hat. Der hat Tage und Nächtelang nicht geschlafen da war Stimmung in der Bude.
Der Tipp von meinem Zeitfutzi war das ich mal mit ihm reden sollte. Dankeschön noch mal an dieser Stelle.
In letzter Zeit höre ich immer öfter das 2 Leute in einem Zimmer schlafen sollen.
Am Wochenende wird die Unterkunft bei mir auch nicht mehr bezahlt, nur noch 4 Nächte in der Woche. Das bedeutet das die Nacht vom So zum Mo auch fehlt. Also nachts ordentlich Km schruppen und dann völlig übermüdet den Mo arbeiten. Irgendwann geht das auch mal ins Auge. Mich wundert ja schon dass bei dem wochenlangen Schneechaos noch nix passiert ist.

Der Zeitarbeiter ist in den meisten Fällen am suchen. Er sucht in seinem Auto nach Gegenständen des täglichen Bedarfs, die er dann wohl vergessen hat. Dann sucht er eine Einkaufsmöglichkeit. Dann sucht er seine Unterkunft, er sucht seinen Einsatzort, er such den Weg zwischen Unterkunft und Arbeitsort, er sucht beim arbeiten die unmöglichsten Dinge und muss sich ständig durchfragen bis zu dem Tag wo er alles kennt und nicht mehr suchen muss. Er kennt die Leute die Umgebung weis wo Brötchen und das Benzin günstig sind, kennt den kürzesten und schnellsten Weg zur Arbeit. An diesem Tag kommt sie, die E-Mail, die SMS es kommt auf den unmöglichsten Wegen die Nachricht dass er nicht mehr gebraucht wird. Persönlich wird niemand mit ihm sprechen es wird sich auch niemand bei ihm bedanken.
Und dann wird er wieder suchen solange bis er alles gefunden hat.

Egal wie gut oder wie schlecht wie schnell oder wie langsam der Zeitarbeiter gearbeitet hat, wie viel Überstunden und wie viele Heldentaten er vollbracht hat am Ende fliegt er. Immer !

Der Zeitarbeiter lebt von der Substanz. Auto, Kühlschrank, Waschmaschine, Fernseher, Klamotten und Schuhe werden alt und nutzen sich ab. Der Zeitarbeiter hat nie wirklich Geld,
egal wo und was er kauft er tut es immer mit den letzten paar Kröten die er gerade noch hat.
Am Ende hat er eigentlich nichts mehr wo er Stolz drauf sein kann und fragt er sich dann was er eigentlich erreicht hat die letzten Jahre.


Was ich euch sagen will ist. Es bringt nichts, lasst euch nicht mit diesen Zeitarbeitsfirmen ein!
Ihr seid nur Ware nichts weiter, einfach nur Menschenware die benutzt wird so lange sie gebraucht wird. Danach weg oder wenn’s nicht super funktioniert einfach austauschen.
Fangt nicht an zu denken es wird euch schon nicht treffen der Typ der das hier schreibt hat nur Pech gehabt.
Es geht nicht um die Person, gebucht wird eine Arbeitskraft egal welche. Ist die Arbeitkraft nicht Arbeitsfähig (krank) dann kommt eine die es ist.
Gern fehlen auch mal nach einer Woche krank 5 Urlaubstage da tauchen Urlaubsanträge auf die ihr dann angeblich geschrieben habt oder der Resturlaub kann nicht mit ins andere Jahr genommen werden. Das sagt man natürlich immer erst im nächsten Jahr. Die Möglichkeiten hier scheinen fast unerschöpflich. Euer Recht könnt ihr euch einklagen.

Ich bitte euch überlegt gut was ihr für Arbeitsverträge unterschreibt.
Versucht bitte nicht allein raus zu finden auf wie viele Arten man euch übers Ohr hauen kann, es sind unglaublich viele das übersteht niemand ohne Schaden zu nehmen glaubt mir.

Ihr bekommt dann graue Haare womöglich fallen sie auch noch aus die Damen essen vor Frust alles in sich rein und das Ergebnis möchte sich nun wirklich niemand angucken müssen.

Also helft euch und tut den anderen einen Gefallen. Werdet keine Zeitarbeiter !

Vielen Dank.

Gast
Gast
Gast

Steuererklärung Fahrtkosten Verpflegungsaufwendungen

Hallo,

bin neu im Beeich Zeitarbeit.

Von meiner Zeitarbeitsfirma bekomme ich Fahrtkosten erstattet. Allerdings sehe ich diese in meiner Lohnsteuerbescheinigung nicht drin.

Wie funktioniert das nun mit der Steuererklärung?

Kann ich meine ganzen Fahrtkosten, Wartungen und Öl in der Steuererklärung angeben?

Wie sieht das bei den Verpflegungsaufwendungen aus? Kann ich diese auch in der Steuererklärung angeben? Wenn ja, wie? Gibt es irgendwo ein Beispiel?

Danke für Infos und Tipps.

Liebe Grüße
Ramona

Daum, T.
Gast
Daum, T.

Lohn nachfordern aufgrund Urteil 28.02.2011

Anscheinend können Personen mit Verträgen, die auf den Tarifabschluss mit der Tarifgemeinschaft Christlicher Gewerkschaften für Zeitarbeit und Personalserviceagenturen (CGZP) haben Gehalt nachfordern. Dazu gibt es auch die Seite *****

Ist da einer von Euch in der Sache schon aktiv geworden?

Mitglied DrZoidberg ist offline - zuletzt online am 15.02.11 um 15:39 Uhr
DrZoidberg
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Problem Frage zu Gehalt Zeitarbeit

Hallo zusammen,

ich bin jetzt an eine Zeitarbeitsfirma gelangt, die eine Stelle in einem für mich sehr interessanten Unternehmen anbietet, nach dem Prinzip "Try & Hire", es sollte da, und das ist im Vorfeld klar besprochen worden, nach ca. 3 - 4 Monaten in ein festes Arbeitsverhältnis bei dem Unternehmen übergehen.

Jetzt geht es diese Woche noch um die Gelhaltsverhandlung bei der Zeitarbeitsfirma, bei der ich meine Vorstellungen im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung klar erleutert habe.

Monatliches Festgehalt von 2200€ brutto. darauf hat man sich verständigen können, jedoch kommen mir einige Fragen auf, zumal die mir vorgeführte Rechnung etwas "komisch aussah, für mich ist unterm Strich ja das wichtig was "netto" auf meinem Konto landet.

Zum einen ist es so, das es sich zwar um eine 40 Stunden Woche handelt, aber nur 35 Stunden ausgezahlt werden, un d monatlich dann also 20 Stunden auf einem "Zeitkonto" gutgeschrieben werden, diese Stunden werden bei der Übername vom Betrieb an mich ausgezahlt. Auf mehrfachem Nachfragen ist mir gesagt worden das sich die vereinbarten 2200€ brutto auf die 35 Stunden Woche beziehen, und somit ja eigentlich der "Reallohn" noch eine Ecke über 2200€ liegt.

Hat jemand mit so etwas schon Erfahrungen gemacht bzw. gibt es etwas was ich noch genauer hinterfragen sollte? Ich möchte vermeiden das es bei der ersten Abrechnung eine böse Überraschung gibt, und ich bin durchaus gewillt, sollte es nicht wie besprochen laufen, sofort wieder zu kündigen, mein privates Umfeld würde das zulassen.

Ich möchte einfach bei Vertragsunterschrift wissen was ich da unterschreibe und es auch verstehen und vielleicht kann mir jemand sagen der schon Erfahrung mit Zietarbeit hat worauf ich achten muss, wo sind die Stolpersteine?

Würde mich kurzfristig für ein paar Antworten bedanken und freunen. Vielleicht kann jemand auch mal genau erleutern wie und was die da berechenen.

Vielen Dank Gruß Thomas

schätzel
Gast
schätzel

Anzahl Zeitarbeitsfirmen

Wieviel Zeitarbeitsfirmen gibt es eigentlich in Deutschland?

Mitglied Comenius ist offline - zuletzt online am 18.02.11 um 15:00 Uhr
Comenius
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Keine Sorge!

Grüße,

Ich habe mich in diesem Forum ausschließlich wegen Deiner Nachricht angemeldet. Die Gemeinschaft der Leih- und Zeitarbeiter e.V. (GDLUZ) befasst sich genau mit solchen Themen. (Google findet den Weg)

Es ist eine gute Sache und ich kann dir versprechen, dass dort alle Hebel in Bewegung gesetzt werden, sofern Du dich nur meldest! :-)
Mir wurde dort auch schon enorm!!! geholfen.

Normalerweise bedarf es dort einer Mitgliedschaft, doch die war bei mir auch nicht nötig. Da hilft man auch mal gerne "nebenbei".

Tut mir leid, dass ich dir nicht direkt die ultimative Antwort liefern kann,
denn du benötigst Anwälte. Es hat einfach ein anderes Gewicht, wenn sich die "Gemeinschaft der Leih- und Zeitarbeiter" bei deinem Chef melden.

Hoffe es haut hin - lass den Kopf nicht hängen.

Grüße

andreas
Gast
andreas

Zeitarbeiter mit 6-Monatsvertrag

Ich finde zeiarbeitsfrima nicht gut ich wahr eine und hatte einen 6 monats vertag vollzeiht 35 studen der woche musste aber auch 16 studen arbeiten das habe ich nicht gemacht mit eine studenlon von 7,34 kann mann nicht lebend ich das ist ein schweine rei in unser land mann sollten es abschaffen und auch harz muss weg ich mache mir grosse srogen um frau und kind wie soll ich das machen ohne arbeit ich soote dann auf 400 eur arbeiten . das kann so nicht weiter gehen wünsch glüch eur andreas aus wilhelmshaven

jobber2010
Gast
jobber2010

Es kommt auf die Firma an!

Diese hier kann ich nur empfehlen:
http://www.youtube.com/watch?v=dhjj2pSq2rs

Mausi
Gast
Mausi

Kennt jemand die MSE Personal Service AG ?????????

Hallo

Habe ein Angebot in österreich bei MSE Personal Service AG bekommen .

Hat jemand erfahrung mit der Firma ??????????

Vielen Dank schon mal.

Zeiti
Gast
Zeiti

Krankheitsfall(e)

Ich arbeite jetzt schon seit ein paar Jahren für eine ZAF und war in dieser Zeit nicht ernsthaft Krank geworden. Letztens war es dann doch so weit, ich ging zum Arzt und ließ mich Krankschreiben um meine Kollegen nicht Anzustecken. Als ich das meiner ZAF mitteilte wurde mir prommt unterstellt ich hätte nur keine lust zu arbeiten und meinen Urlaub, den ich für die darauffolgende Woche beantragt hatte, so verlängern wollte. Ich habe mich gefühlt als hätte mir jemand einen Leberhaken verpasst. Wieso bringen die einer (aus meiner sicht) guten Mitarbeiterin so wenig vertrauen entgegen?

Arbeitssuchende511
Gast
Arbeitssuchende511

Staffnet

Hi,

habe mich bei Staffnet beworben und habe noch keinerlei erfahrungen mit Zeitarbeitsfirmen. Kennt jemand dieses Unternehmen?Wäre für eine Antwort sehr dankbar,

liebe Grüße und ein schönes Wochenende...

ich

SteveMei
Gast
SteveMei

Zeitarbeit der Song

Schaut euch den Link an,

de.youtube.com/watch?v=hLWRU8wXdzg

Das ist mein Beitrag zu diesem Thema

viel Spass damit. Gruß
SteveMei

Neues Thema in der Kategorie Zeitarbeit erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.