Forum zum Thema Abmahnung

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Abmahnung verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (1)

Wann muss Abmahnung aus Akte entfernt werden?

Habe wegen zu spätem erscheinen auf der Arbeine Abmahnung erhalten und würde nun gerne wissen wie lange dieses Teil nun in meiner Personalakte... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von orlando

Unzureichend beantwortete Fragen (4)

Gregor
Gast
Gregor

Wieviele Abmahnungen muß man erhalten haben um entlassen zu werden?

Mein Kollege hat schon einige Abmahnungen bekommen.Er kommt zu spät,geht früher nach Haus,macht manche Dinge,die der Geschäftsleitung nicht gefallen.Ich dachte immer,nach der zweiten Abmahnung wird man gefeuert.Wie ist das?Wieviele Abmahnungen kann man bekommen?

Mitglied orlando ist offline - zuletzt online am 22.04.11 um 10:33 Uhr
orlando
  • 265 Beiträge
  • 298 Punkte
Zwei Abmahnungen...

... innerhalb von 6 Monaten berechtigen zur Kündigung. Wenn bisher die Kündigung ausblieb, erhofft sich die Geschäftsleitung offenbar immer noch eine Besserung im Verhalten des Arbeitnehmers.

Mitglied Hexle2 ist offline - zuletzt online am 18.05.11 um 19:45 Uhr
Hexle2
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte
Abmahnungen

Hallo Gregor,

eine Abmahnung ist in der Regel notwendige Voraussetzung dafür, dass ein AG aus verhaltensbedingten Gründen ordentlich kündigen kann.
Im Wiederholungsfall reicht eine Abmahnung für eine Kündigung.

Es ist denkbar, daß der Kollege die zweite Abmahnung wegen eines anderen
Vorfalls bekommen hat.
Die Abmahnung dient als "Warnschuß" und soll zur Änderung des abgemahnten Verhaltens führen.

Sollte die zweite Abmahnung den gleichen Inhalt wie die erste haben, hat der MA Glück gehabt daß es keine Kündigung war.

Gruß
Hexle2

Mitglied DTech ist offline - zuletzt online am 04.12.12 um 08:27 Uhr
DTech
  • 410 Beiträge
  • 424 Punkte
1. abmahung

Nach der 1. Abmahnung, weil man bekommt vorher Verwarnungen.
Zwar regeln das Betriebe selbst.. aber der Grossteil, feuert nach der ersten Abmahnung.
2 Verwarnungen, is Standard.. dann ABmahung, anschließend Kündigung.!
Wers soweit treibt.. tja Pech.. selber Schuld.

Yvonne
Gast
Yvonne
Rechtsanwalt

Das ist eine gute Frage! Eine Abmahnung ist auch nicht immer rechtens. Ich würde mich an einen Anwalt wenden.

maurice
Gast
maurice

Abmahnung wegen Rauchen

Ich habe mal eine Frage bezüglich einer Abmahnung wegen Rauchens. Kurz zur Situation: Ich bin Lagermitarbeiter und wurde leider letztens beim rauchen erwischt und das in der Lagerhalle, tja dumm gelaufen aber leider habe ich schon vor ein paar Monaten eine Abmahnung aus einem anderen Grund bekommen.Die Frege oder vielmehr die Sorge die ich mir jetzt mache ist das ich beim nächsten vergehen die Kündigung bekomme?! Jetzt habe ich aber gehört das man nur für drei Abmahnungen gekündigt werden kann wenn diese aus dem gleichen Grund sind?! Kann mir das jemand bestätigen ??

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 1006 Beiträge
  • 1019 Punkte
Blödsinn

Egal für was die Abmahnungen sind, nach drei ist "Sense".

Degia
Gast
Degia
Arbeistercht: Urteil zum Rauchen

Hier habe ich ein urteil gefunden:

http://www.rechtsanwalt-arbeitsrecht-berlin-diedrich.de/arbeitsrecht-infos/arbeitsrecht-urteile/kuendigungsgrund-rauchen.html

Mitglied galileo ist offline - zuletzt online am 27.12.09 um 22:02 Uhr
galileo
  • 76 Beiträge
  • 80 Punkte
;)

Was du gemacht hast, ist egal. Versuche doch einfach keine Abmahnungen mehr zu bekommen, nach drei Abmahnungen liegt es im Ermessen deines Chefes.

Sunny
Gast
Sunny
Irrtum

Du kannst bereits nach einer Abmahnung gekündigt werden. Das mit den 3 Abmahnungen hat sich bei den meisten Unternehmen so "eingebürgert".

Jan
Gast
Jan
@Sunny

Ja, stimme dir vollkommen zu.
Eine Abmahnung ist ausreichend.

Mitglied Peggy-M ist offline - zuletzt online am 09.03.17 um 03:25 Uhr
Peggy-M
  • 6 Beiträge
  • 6 Punkte

Es kann auch eine Rolle spielen wo du arbeitest. Wenn Du zum Beispiel in einem Chemiewerk arbeitest und wirst dort beim rauchen erwischt kann das die fristlose Entlassung bedueten.

Mitglied Dune76 ist offline - zuletzt online am 28.10.14 um 15:50 Uhr
Dune76
  • 22 Beiträge
  • 22 Punkte

Du hättest schon aus der ersten Abmahnung lernen müssen. Sich noch einen zweiten groben Verstoß zu leisten ist echt mieß. Sei froh dass du Arbeit hast!

Fledermaus
Gast
Fledermaus

Abmahnung wegen Flüchtigkeitsfehlern

Hallo, habe heute eine mündliche Abmahnung erhalten, die schriftliche erfolgt in den nächsten Tagen. Mir wurden Flüchtigkeitsfehler vorgeworfen, welche sich über einen Zeitraum von 8 Monaten erstrecken. Bei einigen Vorwürfen liegt das Verschulden nicht bei mir, da mir die Zuarbeit der Kollegen fehlte, bei einem anderen Vorwurf fehlte mir die Erklärung bzw. Einarbeitung. Was kann ich tun?

Mitglied orlando ist offline - zuletzt online am 22.04.11 um 10:33 Uhr
orlando
  • 265 Beiträge
  • 298 Punkte
Eine Abmahnung...

...muß stets schriftlich erfolgen. Der mündlichen Abmahnung muß die schriftliche innerhalb von 2 Tagen folgen, nicht irgendwann in den nächsten Tagen. Wird die schriftliche A. zu spät erteilt, so ist sie nichtig! Da die A. eine empfangsbedürftige Erklärung ist ( der Empfang muß quittiert werden ), kannst Du die Unterschrift verweigern, ohne daß dir Nachteile daraus entstehen.

TinaA
Gast
TinaA

Wann muss man eine Abmahnung akzeptieren?

Hallo,

ich bin in einer echt blöden Situation: ich bin leider, leider auf meiner Arbeitstelle dreimal hintereinander zu spät gekommen. Ich bin wirklich ein pünktlicher Typ- aber es ist wie ein Fluch. Ich habe einen Arbeitsweg von 30 Minuten und plane 1 Stunde- aber 2mal stand ich so richtig heftih im Stau und einmal bin ich im Aufzug stecken geblieben. Irgendwie scheint mein Arbeitgeber mir nicht glauben zu wollen und hat mir jetzt eine Abmahnung gegeben. Klar, er kennt mich noch nicht solange- aber muss ich die wirklich akzeptieren?

Liebe Grüße

AlfHoo
Gast
AlfHoo
Dumm gelaufen...

Mmhhh echt dumm gelaufen, aber was soll er auch tun, wobei es bei 2mal schon arg früh ist mit der Abmahnung finde ich jedenfalls.

Mitglied orlando ist offline - zuletzt online am 22.04.11 um 10:33 Uhr
orlando
  • 265 Beiträge
  • 298 Punkte
Abmahnung ist gerechtfertigt

Rein rechtlich betrachtet ist die Abmahnung in Ordnung. Da es die erste war, kann jetzt noch garnichts passieren. Außerdem verjährt eine A. nach 6 Monaten, sofern nicht eine weitere hinzu kommt.

Unbeantwortete Fragen (4)

Danny
Gast
Danny

Abmahnung wegen angeblichen Mobbings - gerechtfertigt???

Hallo, brauche dringend eure Hilfe!

Es geht darum, dass ich eine Abmahnung wegen angeblichen Mobbings eines Kollegen bekommen werde. In meiner Freizeit rief ich im Betrieb an, da ich eine Frage an einen Kollegen hatte. Spontan erlaubte ich mir mit verstellter Stimme und unter anderen Namen eine Frage über einen Artikel zu stellen mit der Absicht mir einen kleinen Spaß daraus zu machen. Dabei gings um ein elektronisches Gerät, dieses ich selbst besitze. Darüber bekam ich erstmal falsche Auskunft worauf ich geantwortet habe: "Da hab ich aber was anderes gelesen, das stimmt so nicht. Sie sollten das doch doch wissen, schließlich verkaufen Sie diesen Artikel." In der zwischenzeitlich wurde dann die Anleitung geholt und kurz darauf wurde bereits vermutet, dass ich mich an der anderen Leitung befinde - was ich dann auch gleich zugab und dazu lachen musste. Jedenfalls war der Kollege dann richtig sauer und unterstelle mir Mobbing worauf ich mich dann dreimal entschuldigt habe. Er hat dann einfach den Hörer aufgelegt. Hätte nicht damit gerechnet, dass er sich das zu Herzen nimmt - zumal wir schon 5 Jahre zusammen arbeiten, wir private Sachen voneinander wissen und auch ab und zu in unserer Freizeit etwas unternommen haben. Sollte vielleicht erwähnen, dass das bereits der 4. Versuch war und er ausgerechnet davon 3 mal am Telefon war (in einem Zeitraum von etwa 2 Jahren). Hatte also nie eine bestimmte Person im Visier, weil ich mich mit allen gut verstehe - dachte ich zumindest... Hinzuzufügen ist außerdem, dass ich immer einen triftigen Grund hatte überhaupt anzurufen.
Jedenfalls hatte ich am nächsten Tag ein Gespräch mit der Geschäftsleitung, welche sehr empört über mein Verhalten war, da mir böse Absichten wie Bloßstellen, Verletzung der Würde, zu viel Langeweile in meiner Freizeit, ... unterstellt wurden, da ich angeblich mit Absicht einen Artikel gewählt hätte, mit dem sich meine Kollegen nicht sonderlich auskennen und ich mich gegenüber ihnen angeblich nur profilieren wollte. Zudem kam, dass mir der Vorwurf gemacht wurde, meine Mitarbeiter nie über den Artikel geschult zu haben - obwohl das nicht einmal mein Aufgabenbereich ist! Aber trotzdem aus Eigeninitiative schon sehr oft gemacht habe, da ich mich privat sehr damit befasse und mir alles selbst aneigne bzw. mich selbstständig schlau mache.
Ich hatte auch noch ein Gespräch mit dem Betroffenen alleine, nachdem alles verziehen war und ich mich nochmal ausdrücklich dafür entschuldigte. In diesem Vier-Augen-Gespräch erwähnte er mir gegenüber, dass er sich schon gedacht habe, dass es sich für mich dabei nur um Spaß handle, aber ihm diese Aussage mit dem Verkaufen erstmal richtig geschockt hat.
Allerdings wars nicht seine Absicht, dass ich mit einer Abmahnung bestraft werde. Die Geschäftsleitung sollte mir lediglich nur klar machen, dass er das als schlimm empfand und ich das künftig unterlassen soll.

Nun meine Zweifel:

-Hat der Arbeitgeber das Recht, dieses einfach als Mobbing hinzustellen?
-Da dieses Telefonat in meiner Freizeit (zu Hause) stattgefunden hat, ist es dann rechtens mir eine Abmahnung zu erteilen?


Kann diese Abmahnung so nicht akzeptieren, weil die Reaktion seitens des Betroffenen total überzogen war und so falsch dargestellt wurde.

Wäre nett, wenn mir jemand genauere Infos über den Sachverhalt geben könnte, oder mir dementsprechende Links schicken würde.

Dankeschön!

ruben kasper
Gast
ruben kasper

Abmahnung wegen einer Bahnverspätung

Diese woche bin ich wegen einer bahnverspätung zu spät zur arbeit gekommen ...diese war 5 min ...meine chefin ging daran mir eine abmanhnung zu schreiben ...die ich zunächst nicht unterschrieb...die abmahnung erhielt ich mit der begründung das dies schon öfter vorgekommen sei ...nun ja ...meine frage nun ob dies rechtens ist das ich um 10.45 erscheinen muss zur arbeit .....obwohl offizieller öffnungzeit nach mein arbeitsbeginn um 11 uhr ist durch die bahnverspätung kahm ich allerdings um 10.49 zur arbeit .....problem auch ist das ich nach starker druck ausübung seitens meiner cheffin die abmahnung unterschrieben habe ...was nun ....???

Tobias Schimanski
Gast
Tobias Schimanski

Abmahnung wegen einmal zu spät kommen

Letzte Woche war der Fall, dass meine Chefin gesagt hat das erst um 10 Uhr Sprechstunde ist und ich solle das mit meiner Arbeitskollegin ausmachen, wer um 8 Uhr da ist. Ich kam dann um 10 uhr und sie sagte das ich zu spät sei, gestern habe ich dann eine Abmahnung bekommen (war aber davor noch nie "zu spät"). Geht das?

melanie schuchardt
Gast
melanie schuchardt

Hilfe! Abmahnung!

Hallo,
also wenn ein AN am montag seine nachtschicht beginnt (22uhr), jedoch krankheitsbedingt nicht mehr auf arbeit kann, schnell eine kollegin anruft und diese bittet ihre schicht zu übernehmen, dann am dienstag der kranke AN sich beim vorarbeiter meldet und sich krank meldet und dann aber erst der AN zum arzt fährt, der arzt dem AN rückwirkend also ab montag bis sonntag krank schreibt, ein verwandter des AN den krankenschein am selbigen tag zu einer kollegin des AN bringt so das diese den schein am mittwoch im personalbüro vorlegen kann.......AN bekam vorerst mündlich eine abmahnung, heute kam die schriftliche abmahnung und und darin wurde irgendwas geschrieben von betrug mit dem krankenschein....habe es selbst noch nicht gelesen, bekam nur einen total verzweifelten anruf....

wer kann mir genau die schritte nennen die bei einer abmahnung richtig sind und was kann der AN jetzt tun bzw. wie verhalten, abmahnung soll morgen (donnerstag) unterschrieben im personalbüro vorliegen...

ich danke euch!

Nach oben

Neues Thema in der Kategorie Abmahnung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.