Curling

Wintersportart mit Steinen und Besen

Curling wird auf Eisflächen gespielt, entweder auf Open Air Eisfeldern oder heute vorwiegend in Curlinghallen. Curlingsteine und ein Besen werden benötigt, um diese strategische Sportart auszuführen.

Drei Eisstöcke und Daune auf Eis
wintersport 1 © shreddhead - www.fotolia.de

Curling ist eine Wintersportart, die auf einem vereisten, ebenen Feld gespielt wird und oft auch mit dem herkömmlichen Eisstockschießen verwechselt wird. In ihrer Technik und dem Aufbau ähnelt sie dem Boccia, dem Boule-Spiel.

Aufbau des Curlingteams

Curling ist eine Mannschaftssportart, in der zwei Mannschaften zu je vier Spielern gegeneinander antreten. Ziel des Spiels ist es, die eigenen Curlingsteine so nah als möglich in die Mitte eines vorgegebenen Zielkreises zu bekommen. Die Spieler tragen die Bezeichnungen

  • Lead
  • Second
  • Third
  • Fourth und
  • Skip

Curling ist sehr anspruchsvoll und zählt zu den Präzisionssportarten. Besonders in Skandinavien, Kanada, der Schweiz und Schottland ist Curling sehr populär.

Spielausrüstung und -prinzip

Zur Spielausrüstung gehören spezielle

Steine

Die speziellen Curling Steine bestehen aus Granit und sind in eine runde Form geschliffen. Gehalten und geführt werden sie an einem Griff. Sie wiegen knapp 20 Kilo bei einem Durchmesser von etwas weniger als 30 cm.

Besen

Mit dem Besen wird die Eisfläche kurz vor Ankunft des Steines gewischt. Dadurch wird sie erwärmt und taut leicht an, was die Spurbahn des Steines begünstigt. Durch strategisch günstiges Wischen kann der Stein so noch die letzte Fahrtrichtung bekommen. Für diese spezielle Funktion sind inzwischen so genannte Kissenbesen im Einsatz, die keine Haare oder Rückstände verlieren können.

Beim Abstoß wird dem Stein eine leichte Drehbewegung mitgegeben, der als "curl" der Sportart ihren Namen verleiht.

Schuhe

Zum Curling werden zwei unterschiedliche Schuhe getragen. Der eine besitzt eine aufgeraute Sohle und soll nicht so stark rutschen. Die Sohle des zweiten Schuhs besteht aus Teflon oder einem anderen Material mit sehr glatter Oberfläche. Der eine Schuh wird zum Rutschen, der andere zum Bremsen verwendet.

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 10.09.2008
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Grundinformationen und Hinweise zum Curling

Allgemeine Artikel zum Curling

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen