ZUMBA war gestern - Der neue Trend heißt Twerking Workout

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Rückansicht Bauchtänzerin in orange-gelbem Rock

Ein neuer Fitnesstrend überrollt gerade die USA. Alles begann mit dem etwas fragwürdigen Auftritt von Miley Cyrus bei den MTV Video Music Awards. Sexy, schrill und viel Gewackel stieß zunächst auf Unverständnis. Nun aber hat das Ganze einen Namen: „Twerken“. Ein neues Workout Programm war geboren und Stars, wie Beyoncé und Rihanna „twerken“ sich schon fit.

In den USA ist es der letzte Schrei. Zum sogenannten „Vixen Workout“ trifft man sich am Tag in einem Nachtclub, um sich zu schnellen Beats so richtig zu verausgaben. Bekannt ist diese Art von Fitness und Workout schon vom ZUMBA. Auch hier bewegt man sich zur Musik, um dadurch Kalorien zu verbrennen. Allerdings erfordert der Cyrus Twerk eine Menge Selbstbewusstsein. Nicht jede Frau schwingt unbekümmert ihren Po.

Daher bietet Profi Tänzerin Janet Jones diesen Fitness Kurs an. Weder Jogginghose noch T-Shirt sind im Club zu sehen, wenn sich die Frauen zum gemeinschaftlichen „Twerken“ treffen. Herausgeputzt wie zum abendlichen Clubbesuch können sie sich frei bewegen und den angesagten Fitness Tanz ungeniert üben.

In Deutschland wird man sich noch ein wenig in Geduld üben müssen, ehe der Trend auch hier die Massen begeistern wird. Bis dahin kann man zu Hause üben und sich das Video vom Auftritt als Anleitung nehmen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: orange belly dancer © Arman Zhenikeyev - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema