Britischer Rad-Profi Chris Froome gewinnt erneut die Tour de Romandie

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Brite Chris Froome vom Team Sky hat seinen Titel bei der Radrundfahrt Tour de Romandie in der französischsprachigen Westschweiz erfolgreich verteidigt. Im abschließenden Zeitfahren über 18,5 Kilometer setzte sich der 28-Jährige gegen den Cottbusser Tony Martin (Omega Pharma-Quick-Step) durch. Martin verpasste damit seinen dritten Saisonsieg und musste sich zum Abschluss der 68. Tour de Romandie wie schon im Prolog mit Platz zwei zufriedengeben.

Froome, der mit Rückenproblemen und den Folgen einer leichten Bronchitis zu kämpfen hatte, war 2013 das Kunststück gelungen, nach dem Triumph in der Schweiz auch den Gesamtsieg bei der Tour de France zu holen. Dies ist auch in diesem Jahr das große Ziel des Briten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema