Forum zum Thema Selbstverteidigung

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Selbstverteidigung verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (19)

Die beste Kampfsportart zur Selbstverteidigung

Ich bin jetzt 14 und will einen Kampfsport machen damit ich mich gut verteidigen kann. Was ist der beste Kampfsportart zur Selbstverteidigung?... weiterlesen >

24 Antworten - Letzte Antwort: von Nina1987

Lohnt es sich noch mit einer Kampfsportart anzufangen?

Schon seit meiner Kindheit leide ich an Gewichtproblemen. Nachdem mich eine Horde von Jugendliche als fett beschimpft haben und mein Arzt mich... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Skyrama1112

Welche Kampfsportart ist am besten für meinen Sohn?

Hallo, mein Sohn möchte unbedingt eine Kampfsportart ausüben. Er ist 13 Jahre alt und möchte sich im Notfall wehren können. Ich bin gegen jede... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Wolfgang

Praxistauglichkeit einer Messer-Abwehr-Technik

Hallo, Ich mach seit 9 Jahren nun schon Tae Kwon Do, Tai Chi und Schwert Kampf. Ich habe eine Messer Abwehr Technik gelernt, doch Frage... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von MikeCH70

Wer macht Kampfsport und welchen?

Hi.. mal ne Umfrage unter den Usern und Gäasten hier! Wer macht ales Kampfsport von euch und welchen genau.. und wielange genau das gan... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von dennis3378

Was kann ich machen? Ich habe Angst

Hallo,ich wurde gestern von meiner Tante verprügelt und das weil ich meine Freundin verteidigt habe,allerdings verbal und auch noch auf einer ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Kermit

Unzureichend beantwortete Fragen (23)

Mitglied Timboli ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 22:09 Uhr
Timboli
  • 85 Beiträge
  • 127 Punkte

Wann darf man seine Kampfsporterfahrung zur Selbstverteidigung einsetzen?

Ich mache seit zwei Jahren Kampfsport und bin richtig fit. Wir haben gelernt, dass man nicht einfach so diese Erfahrungen in der Praxis anwenden darf. Aber wie ist das, wenn man von unangenehmen Typen proviziert und bedroht wird, kann ich mich dann entsprechend wehren? Wer kann mir dazu näheres mitteilen?

Mitglied Skyrama1112 ist offline - zuletzt online am 13.10.16 um 07:24 Uhr
Skyrama1112
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Was siehst du als provozieren?

Was siehst du als provozieren? Wenn dich jemand doof von der Seite anquatscht oder wenn du geschuckt, etc. wirst? Wenn er dich doof anmacht sollst du ihn entweder garnicht beachten oder ganz normal mit ihm reden. Wenn er zuschlägt oder ernsthaft handgreiflich wird solltest du wohl deine Erfahrung einsetzen, wäre ja blöd wenn du Garnichts machst :-)

Ich glaube dein Trainer/Meister meinte eher damit das du deine "Kampferfahrung" nicht für deine eigenen Zwecke ausnutzen sollst.

Wenn dir meine Antwort nichts bringt, sprich doch mal deinen Trainer/Meister an und frag nochmal nach ^^ .

Grüße
Skyrama1112

Tobias
Gast
Tobias

Ich würde gerne eine Kampfsportart machen, aber die Beine sollten nicht zu sehr beansprucht werden!

Hört sich kompliziert an, ist es vielleicht auch, aber es sollte halt kein Boxen sein. Das passt irgendwie nicht zu mir. Es sollte aber eben auch kein Kickboxen sein, denn das wäre für meine kaputten Knie halt gar nichts.
Gibt es irgendwie so eine asiatische Kampfsportart, ohne viel Beineinsatz.
Es könnte auch etwas mit Waffen sein, ich meine Schwert oder so.

Tobi

Christian
Gast
Christian

Hi Tobi, die gibt es tatsächlich! Sie nennt sich WingZun Kungfu.Sehr effektiv,wenig Beineinsatz,max tritthöhe ist das Knie.Die technik ist relativ schnell zu erlernen, und sich effektiv verteidigen kann.Sehr Kraftvolle,schnell und direkte technik.Nach 6 Monaten kann du die und andere Verteidigen.Ich mache die Kampfkunst technik seit 10 Jahren und bin immer noch überweltig von der Technik die dich einfach überlegen gegen jeden gegner macht. Ich bin in der Kungfu-Company.

Mitglied Mildrit112 ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 17:13 Uhr
Mildrit112
  • 43 Beiträge
  • 47 Punkte

Jegliche Kampfsportarbeiten erfordern auch entsprechende Beinarbeit. Das wird schwierig, da etwas zu finden, was die Beine nicht beansprucht. Wenn man Schwierigkeiten mit den Beinen hat, dann ist Kampfsport nicht gerade gut geeignet und man sollte vielleicht eher Schwimmen gehen. Das entlastet den gesamten Körper und die Muskulatur.

Mitglied marrusa29 ist offline - zuletzt online am 19.12.15 um 10:00 Uhr
marrusa29
  • 212 Beiträge
  • 302 Punkte

Gibt es auch "sanfte" Kampfsportarten?

Ich möchte gerne eine Kampfsportart ausüben, die aber nicht so hart ist wie Kickboxen, sondern auch sanfte Züge und nicht so schnelle Bewegungen erfordert.
Hättet ihr da eine Idee für mich?

Shotokan
Gast
Shotokan

Die Frage ist vorallem aus welchen Gründen du die KK ausüben willst.

Wie wichtig ist dir SV?
Willst du Wettkämpfe?
Stört dich Körperkontakt?
Was wird bei dir in der nähe denn überhaupt Angeboten?
Wenn du uns ein bisschen mehr Informationen gibst ist es leichter die richtige KK/KS für dich zu finden!

matthiass
Gast
matthiass

Eigentlich sind alle asiatischen Kampfsportarten "sanft". Jedenfalls sehen sie für den Betrachter so aus.
Wenn du allerdings etwas mit langsamen Bewegungsn suchst, dann ist wohl eine Kampfsportart nicht das Geeignete für dich. Dann würde ich doch besser was in Richtung Yoga, Pilates oder Tai Chi machen.

matthiass

jutta44
Gast
jutta44

Mit welcher Kampfsportart könnte ein 12-Jähriger körperliche Attacken abwehren?

Der Sohn meiner Schwester ist körperlich noch nicht so robust und wird in der Schule auf Zielscheibe von körperlicher Gewalt, da er ein leichtes Opfer ist.
Das will er unbedingt ändern und irgendeine Kampfsportart lernen.
Welche könntet ihr für ihn empfehlen?

Mitglied JaIchWill ist offline - zuletzt online am 06.04.14 um 01:05 Uhr
JaIchWill
  • 10 Beiträge
  • 10 Punkte

Ich kann da wirklich Juj´Jutsu empfehlen. Es vermittelt den Kindern Selbstbewusstsein und alleine durch ein besseres Auftreten kommen sie nicht mehr so schnell in die Opferrolle. Zudem gibt es im JuJutsu sehr viele Verteidigungstechniken, die nicht darauf ausgelegt sind dem Gegner wirklich zu schaden, was ja auch bestimmt nicht gewollt ist. Kann ich nur empfehlen, wird im übrigen auch von der Polizei eingesetzt.

Mitglied JuerGue ist offline - zuletzt online am 04.12.14 um 09:46 Uhr
JuerGue
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Ich kann Wing Chun empfehlen. Hier->http://kampfkunstschule-schinhammer.de/wing-chun-muenchen/ kann du bisschen mehr darüber lesen. Ich hatte bisher Jujutsu, Aikido und ein bisschen Kickboxen und Judo versucht. Hägengeblieben bin ich dann aber bei WT ;-)

Mitglied Beautywoelfin ist offline - zuletzt online am 20.12.14 um 10:26 Uhr
Beautywoelfin
  • 24 Beiträge
  • 26 Punkte

Auch nicht schlecht, doch nicht unbedingt ein Kampfsport ist Wrestling!

Dort lernt man vor allem die Mentalität nicht aufzugeben, sich durchzubeißen und sich zu behaupten. Zudem ein exzellentes Falltraining und viele Wege körperlicher Gewalt entgegen zu wirken, ohne selbst jemanden zu verletzen.

Mitglied fernando ist offline - zuletzt online am 08.09.15 um 20:31 Uhr
fernando
  • 26 Beiträge
  • 28 Punkte
Kampfsport

Ich kann eigentlich für ein Kind in dem Alter hauptsächlich Judo empfehlen. Mein Kind wurde auch in der Schule Attacken ausgesetzt. Er durfte die Griffe natürlich nicht anwenden, aber er hat gelernt Schläge abzuwehren und beim Fallen richtig abzurollen. Wer auch so ein Problem hat sollte mal auf www.ozuye-dojo.de nachlesen, um gute Informationen zu bekommen. Ich bin froh, dass er das gelernt hat, es gibt ihm und auch mir Sicherheit.

Mitglied smoki93 ist offline - zuletzt online am 07.12.15 um 08:48 Uhr
smoki93
  • 100 Beiträge
  • 210 Punkte

Welche Kampfsportart wäre als Einstieg in diese Sportart am besten geeignet?

Ich möchte unbedingt Kampfsport machen. Noch habe ich keine Ahnung davon, was so auf dem Markt angeboten wird. Ich bin relativ fit und möchte jetzt die geeignete Einstiegs-Kampfsportart finden. Was wäre für Anfänger wie mich, die wirklich geeignete Kampfsportart und warum?

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 555 Beiträge
  • 557 Punkte
Das kann man pauschal nicht sagen

Es gibt fast für jeden Sport Einsteigerkurse. Du musst dich fragen was Du genau willst. Selbstverteidigung? Dann kann man mit Jiu-Jitsu anfangen. Bewegungsabläufe? Dann ist Karte, Kung-Fu etc. das richtige. Dynamische Sportart mit Kampf? Kickboxen etc...

Dann kommt es wahrscheinlich noch auf das lokale Angebot drauf an. Meist kann man probetrainieren und so rausfinden, was einem am besten gefällt.

Mitglied ALEX97 ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 19:00 Uhr
ALEX97
  • 58 Beiträge
  • 96 Punkte
Schnupperkurse mitmachen

Was soll man dazu sagen? Es gibt so viele Kampfsportarten....Du kannst Boxen, Karate, Judo, Jiu-Jitsu, Kampfschwimmen und noch jede Menge fernöstlicher Kampfsportarten machen.
Guck mal, was bei euch am Ort so alles angeboten wird und frag nach, ob du da jeweils mal eine Probestunde oder einen Schnupperkurs mitmachen darfst. Dann kannst du dich sicher bessser entscheiden.

Lasses
Gast
Lasses

Wir kennen dich nicht. Wie sollen wir dir dann raten können, welche Sportart für dich die richtige ist?

Mitglied janaherzchen ist offline - zuletzt online am 04.01.16 um 15:17 Uhr
janaherzchen
  • 133 Beiträge
  • 199 Punkte

Ich würde sagen, wenn es einem eher um harten Sport geht, dann sollte man boxen. Geht es mehr um Selbstverteidiung, dann Judo. Und wenn man sich auch mit fernöstlicher Philosophie beschäftigen möchte, dann würde ich solche Sachen wie Tai-Chi usw. machen, weil da ja auch immer ein spiritueller Aspekt vorhanden ist.

Mitglied da-tafi ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 11:58 Uhr
da-tafi
  • 45 Beiträge
  • 57 Punkte

Du solltest dich auch fragen, ob du diesen Sport nur für dich machst, oder ob du vielleicht später auch Wettkämpfe bestreiten willst. Dann wären nämlich esoterische Geschichten wie Tai-Chi nicht so das Wahre.....

Mitglied bertii18 ist offline - zuletzt online am 19.02.16 um 13:06 Uhr
bertii18
  • 78 Beiträge
  • 162 Punkte

Ist "MMA" eine eigenständige Kampfsportart und welche körperlichen Voraussetzungen braucht man?

Ich möchte gerne Kampfsport erlernen, kann mich aber nicht für eine bestimmte Richtung entscheiden. Jetzt habe ich von "MMA" (Mixed Materials Arts) gehört, dass wohl auch mit Kampfsport zu tun hat. Ist es richtig, dass die Übungen aus verschiedenen Kampfsportarten zusammengesetzt sind und welche körperlichen Voraussetzungen sind für so einen Kurs erforderlich?

Mitglied Phillipp ist offline - zuletzt online am 08.08.15 um 16:19 Uhr
Phillipp
  • 93 Beiträge
  • 133 Punkte

MMA ist ein ziemlich brutaler Krampfsport, da er viele Techniken kombiniert, sowohl Schläge, Tritte und auch Griffe.
Eine gewisse Grundfitness ist also schon Voraussetzung, denke ich.

Mitglied bebbe93 ist offline - zuletzt online am 10.11.15 um 10:52 Uhr
bebbe93
  • 91 Beiträge
  • 217 Punkte

MMA ist ein Mix aus verschiedenen Kampfsportarten, das zur optimalen Selbstverteidigung entworfen wurde. Ich habe ein paar Wochen lang ein Trainig besucht, es wurde mir dann aber ehrlich gesagt zu anstrengend, das es wirklich sehr viel Fitness erfordert. Es ist z.B. sehr viel Ringen mit drin, da davon ausgegangen wird, dass ein Kampf oftmals ob Profi oder nicht in einem Gerangel mündet und weniger mit Faustschlägen o.ä. Es macht auf jeden Fall Spaß, viele Kampfsportschulen bieten das mit an, ist immer mehr im Kommen.

Mitglied chiller_power ist offline - zuletzt online am 24.02.16 um 15:07 Uhr
chiller_power
  • 52 Beiträge
  • 76 Punkte

Mein Tipp ist ein Schnuppertraining! Fast alle Kampfsportschulen bieten das an, ob Karate, Taek Won Do, Wing Tsun oder MMA, es hat jede Richtung ihren eigenen Charme, MMA ist halt eine Kombination aus mehreren Kampfsportarten.

Mitglied Stony1981 ist offline - zuletzt online am 08.02.16 um 17:47 Uhr
Stony1981
  • 83 Beiträge
  • 155 Punkte

Gibt es Selbstverteidigungskurse für Rollstuhlfahrer?

Ein guter Freund sitzt durch einen schweren Unfall im Rollstuhl.
Leider gab es in unserer Gegend auch schon Überfälle auf behinderte Menschen und mein Freund ist davon ziemlich schockiert und verunsichert.
Wie kann er sich bei solchen Überfällen schützen?
Gibt es in Vereinen auch Selbstverteidigungskurse speziell für Rollstuhlfahrer und behinderte Menschen?

Mitglied Toni1 ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 17:29 Uhr
Toni1
  • 101 Beiträge
  • 141 Punkte
In Hamburg?

Ich meine, mal einen Artikel gelesen zu haben, indem es um solche Selbstverteidigungskurse für Rollstuhlfahrer ging. Ich glaube, dass es eine Hamburger Akademie war, die solche Kurse angeboten hat.

Mitglied ChrisGer ist offline - zuletzt online am 13.01.16 um 13:41 Uhr
ChrisGer
  • 52 Beiträge
  • 80 Punkte

Könnte Judo (wg. Fallübungen) eine gute Ergänzung zum Kampfsport Krav Maga sein?

Nächste Woche werde ich mit dem Kampfsport Krav Maga (israelischer Kampfsport) beginnen und habe mir überlegt, noch zusätzlich einen Judokurs wegen der Fallübungen zu belegen.
Könnte das eine gute und sinnvolle Ergänzung sein?

Korsten
Gast
Korsten

Krav Maga kenn ich nicht, aber generell würde ich erst mal die ersten Stunden abwarten und sehen, ob es nicht auch in dieser Sportart bestimmte Fallübungen gibt. Sonst machst du da noch was doppelt.

klixkindy
Gast
klixkindy

Richtig fallen zu lernen, ohne dass man sich dabei wer weiß wie verletzt, kann auf keinen Fall schaden. Außerdem, wenn du so viel Zeit hast, um zwei Kampfsportarten zu erlernen, warum nicht ?

ricus94
Gast
ricus94
Kampfsportarten?

Als Kampfsportarten würde ich Krav Maga und Judo nun nicht gerade bezeichnen. Da geht es doch eher um Selbstverteidigung.

Mitglied Paddy93 ist offline - zuletzt online am 17.02.16 um 20:55 Uhr
Paddy93
  • 105 Beiträge
  • 213 Punkte

Selbstverteidigung und abwechslungsreiches Training - Kickboxen oder Taekwondo besser?

Ich möcht in erster linie selbstverteidigung lernen.
Allerdings sollte das training ziemlich abwechslungsreich sein und meine körperliche fitness stärken.
Wäre Kickboxen oder doch Taekwondo besser?

Mitglied JaIchWill ist offline - zuletzt online am 06.04.14 um 01:05 Uhr
JaIchWill
  • 10 Beiträge
  • 10 Punkte

Ich mache JuJutsu. Das ist eine Kampfsportart die sich aus allen anderen Kampfsportarten zusammensetzt. JuJutsu wird z.B. auch Polizisten gelehrt. Sehr vielseitig. Habe allerdings auch Glück mit meinem Verein, ist eine super Truppe. Meine Kinder trainieren übrigens seit ihrem 5ten Lebensjahr auch, der grosse ist jetzt 10 und kann sich im Notfall schon recht gut zur Wehr setzen, auch gegen einen Erwachsenen.

Shotokan
Gast
Shotokan
SV

Wenn du zwischen deinen beiden Alternativen aussuchen musst, würde ich auf jeden Fall zu Kickboxen raten.
Willst du aber reine SV ist wohl ein SV-System am besten. Ein bekanntes und sehr effektives Beispiel ist da zum Beispiel Krav Maga.

Mitglied Knoellchen ist offline - zuletzt online am 24.12.15 um 09:02 Uhr
Knoellchen
  • 118 Beiträge
  • 164 Punkte

Was muss man (Frau) für Kendo so mitbringen?

Selbstverteidigung fasziniert mich und da besonders Kendo, dass finde ich einfach sehr elegant. Was muss ich da gerade als Frau körperlich alles so mitbringen?

Sonne86
Gast
Sonne86

Das hat nichts mit Mann oder Frau zu tun. Für Kendo wie für alle anderen Sportarten auch brauchst du einfach Geduld, Fleiß und Disziplin, um Kendo von Grund auf zu erlernen und dich darin stetig zu verbessern.

Mitglied staff ist offline - zuletzt online am 14.12.15 um 09:40 Uhr
staff
  • 51 Beiträge
  • 67 Punkte

Du brauchst jetzt keine besondere Kraft oder so. Das ist ja das Tolle an der Selbstverteidigung, dass es bei der richtigen Technik sogar einer kleinen, zierlichen Frau möglich ist, einen Gorilla von Mann umzulegen.

Mitglied josua539 ist offline - zuletzt online am 05.01.16 um 18:37 Uhr
josua539
  • 65 Beiträge
  • 83 Punkte

Das ist eine gute Idee von dir. Das sollten mal ruhig mehr Frauen machen, dann würden sich feige Vergewaltiger drei Mal überlegen, ob sie sich an euch rantrauen.

Mitglied tigerlilie ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 15:50 Uhr
tigerlilie
  • 163 Beiträge
  • 201 Punkte

Gibt es spezielle Kampfsportarten für Frauen zur Selbstverteidigung?

Es kommt leider immer mehr zu Übergriffen an Frauen in unserer Gegend. Ich habe schon Angst, allein in die Stadt zu gehen, auch tagsüber ist man ja nicht mehr sicher. Da ich relativ sportlich bin, würde ich gern eine Kampfsportart erlernen, die speziell für Frauen zur Selbstverteidigung zugeschnitten ist. Auch sollte dabei erklärt werden, wie man aus so gefährlichen Situation ohne Kampf herauskommt. Habt ihr da entsprechende Empfehlungen für mich?

Petra
Gast
Petra
WT und Judo

Was ich empfehlen kann, sind Wing Tsun und Judo. Das hat sich für Frauen sehr bewährt, es nicht auf Masse, Kraft und Größe ankommt, sondern auf die Technik.

Mitglied Megafrech ist offline - zuletzt online am 20.12.15 um 08:47 Uhr
Megafrech
  • 121 Beiträge
  • 191 Punkte

Hast Du schon mal von Jiu Jitsu gehört? Solche Kurse werden oft in Fitnesstudios oder Kampfsport-Schulen angeboten und werden vorrangig von Frauen besucht. Diese Kurse zeigen Dir Techniken, wie Du dich ohne großartig Gewalt ausüben zu müssen, Dich erfolgreich aus den Fängen von Gewalttätern befreien kannst. In diesen Kursen erlernt man auch sogenannte Anti-Eskalations-Methoden, eine aufrechte und selbstbewusste Körper- und Abwehrhaltung und die Portion Selbstbewusstsein, die man als Frau heutzutage haben muss.

Mitglied Sunshine88 ist offline - zuletzt online am 17.02.16 um 18:07 Uhr
Sunshine88
  • 211 Beiträge
  • 383 Punkte

Welche Kampfsportart ist ausschließlich auf Selbstverteidung ausgerichtet?

Mittlerweile habe ich richtig Angst, allein durch meine Stadt zu gehen. Überall hört und sieht man von Überfällen auf harmlose Bürger. Deshalb möchte ich mich zumindest selber effektiv verteidigen konnen. Dafür gibt es viele Angebote aus dem Kampfsportbereich. Ich möchte aber ausschließlich Kampfsport zur Selbstverteidigung machen. Was könntet ihr mir dazu empfehlen?

Mitglied mimi85 ist offline - zuletzt online am 07.10.15 um 14:12 Uhr
mimi85
  • 186 Beiträge
  • 346 Punkte
Selbstverteidigungskurs

Wenn es dir mehr um die Selbstverteidigung geht und weniger um den Sport, dann wären spezielle Selbstverteidigungskurse bestimmt besser für dich. Die werden mittlerweile sehr häufig angeboten.

Markus
Gast
Markus
Krav Maga

Krav Maga ist eines der effizientesten und verbreitetsten Verteidigungssysteme.
Info: http://www.kravmagagraz.at
Krav Maga Schulen gibt es flächendeckend in Deutschland.
Liebe Grüße, Markus

Mitglied gerlachfab ist offline - zuletzt online am 13.05.13 um 16:42 Uhr
gerlachfab
  • 6 Beiträge
  • 10 Punkte

Atemi-Punkte

Hallo =)
Ich hätte da mal eine Frage. Könnte mir jemand vieleicht alle atemi punkte sagen? bräuchte sie für eine prüfung und die atemipunkte sind nicht in den Unterlagen angezeigt und ich weis nur die hälfte =/
wäre nett wenn jemand mir helfen könnte =)

Mitglied untouch2 ist offline - zuletzt online am 09.07.15 um 20:42 Uhr
untouch2
  • 39 Beiträge
  • 53 Punkte

Je nachdem wie man es sieht gibt es ungefähr 69 Atemi-Punkte am Körper, das würde jetzt hier den Platz übersteigen.
Deswegen würde ich dir vorschlagen einfach mal im Internet zu rechachieren, da findet man eigentlich schnell viele Infos.

Mitglied gerlachfab ist offline - zuletzt online am 13.05.13 um 16:42 Uhr
gerlachfab
  • 6 Beiträge
  • 10 Punkte
Hm oke

Ich hatte mal gekuckt. Hatte aber nur die Hälfte gefunden die die ich weiß ...

EZRiderBox
Gast
EZRiderBox

Für welche Kampfsportart ist die meiste Kondition erforderlich?

Ich suche neue sportliche Herausforderungen und denke dabei an diverse Kampfsportarten. Dazu möchte ich gerne wissen, bei welcher Kampfsportart die meiste Kondition erforderlich ist. Welche ist also die härteste Kampfsportart und bitte auch um Begründung. Danke vielmals für euere Hinweise dazu.

Mitglied Dome1809 ist offline - zuletzt online am 16.01.16 um 18:36 Uhr
Dome1809
  • 41 Beiträge
  • 65 Punkte
Boxen

Boxen ganz klar!!

Kassandra
Gast
Kassandra

Frauen schlägt zu

Wie findet ihr Selbstverteidungskurse für Frauen? Würdet ihr sowas machen und hättet ihr den Mut es in der Not auch anzuwenden? Wer hat schon so einen Kurs gemacht, geht man dann als Frau sicherer durch die Welt?

Sandra K.
Gast
Sandra K.
Selbstverteidigung für Frauen

Es gibt zwar schöne Techniken allerdings gegen ein 2 Meter Mann der sich auch zu verteidigen weiß nutz ich lieber mein Pfefferspray oder CS Gas - das wirkt ;-)

gglg

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 842 Beiträge
  • 1036 Punkte
Reine Technik

Zu dieser Zeit war ich noch nicht da. Aber nun bin ich es ja!!!
Und an alle anderen Frauen, die sich mal mit so was beschäftigt haben. Oder die schon immer mal sich das gefragt haben!
Pfefferspray und Gas, gehen nicht nur wortwörtlich ins Auge.Je nach Wind gehen sie auch bei einem selber ins Auge.
So was zu benutzen ist nicht intelligent. Reine Verschwendung.
Geht lieber zum Selbstverteidigungskurs und dann lernt ihr schon, wie man sich gegen einen 2 Meter Mann wehren kann.
Das hat wenig mit Kraft zu tun, sondern reine Technik. LG Poison

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 555 Beiträge
  • 557 Punkte
Selbstverteidung ist schon gut,...

... aber man muss auch die Grenzen sehen. Ich habe jahrelang Kampfsport betrieben und zeitenweise auch als "Opfer" für Frauen, die Selbstverteidungs-Kurse absolviert haben, fungiert. Dabei habe ich gesehen, dass manche Frauen richtig Spass daran hatten und auch nachher eine Kampfsport weiterbetrieben haben. Aber mindestens genausoviele hatten absolut Hemmungen und konnten damit nichts anfangen. Denen bringt es höchstens psychisch was, falls sie denken, sie könnten sich wehren.

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 842 Beiträge
  • 1036 Punkte
@MikeCH70

Deine Einstellung zu diesem Thema gefällt mir sehr gut.

Ich finde übertreiben sollte man es nie, egal was man tut. Man muss wissen wo die Grenzen sind.

Aber zu wissen, das es doch funktioniert,
um denen,
die du selber unten in deinem Text beschrieben hast,
Mut zu machen, das es doch möglich ist, reichen doch unser beiden Antworten. Und darum ging es mir! LG Poison

Castanie
Gast
Castanie

Sollte Selbstverteidigung für Mädchen Pflicht werden?

Meine Tochter ist jetz 14 und ich überlege, ob es angebracht ist, dass sie mal einen Kurs macht, wo sie Selbstverteidigung lernen kann. Es passiert doch immer sehr viel und ein kleines Mädchen ist dem besonders ausgesetzt. Wie habt ihr das bei eurer Tochter gemacht? Ich finde schon fast, dass es Pflicht sein sollte für jedes Mädchen!

Mädchenarmdrücker :-))
Gast
Mädchenarmdrücker :-))
Was soll es bringen?

Also wenn man mit 12-19 jährigen Mädchen armdrücken macht und die dann gleich nachgeben, bringt selbstverteidigung bestimmt auch nichts. :-))

Aber wenn deien Tochter lust hat, dann lasse sie doch.

LeaderG
Gast
LeaderG
"Mal eben so"...

Mal einen Kurs zu machen hilft nicht. Klar, die ein oder andere Technik hat man dann drauf, aber wenn man sich WIRKLICH verteidigen will muss man regelmäßig zum Traning gehen. Krab Maga wäre da ganz gut.

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 842 Beiträge
  • 1036 Punkte
Gerade für Mädchen!!!@Castanie

Auch ein 14 jähriges Mädchen kann heute schon lernen sich zu verteidigen.

Und es ist immer gut, wenn die Mädchen genug Selbstbewußtsein an den Tag legen, um sich zu verteidigen.

Es ist heute sehr wichtig zu wissen, was Mädchen und auch Jungen machen können, wenn so ein gestörter Mensch auf sie zu kommt, um sich an ihnen zu vergehen.

Deinen Beitrag fand ich sehr gut, auch wenn er schon sehr lange zurück liegt.
Liebe Grüße Poison

Michael
Gast
Michael

Wer kann mir die beste Kampfsportart empfehlen??

Hallo erstmal.
das ist mein erster beitrag also ich entschulige mich dafür wenn ich etwas mit dem Namen oder Überschrift falsch verstanden habe.
Ich bin 14 Jahre alt und möchte eine Kampfsportart ausüben. Ich weiß allerdings nicht welche für mich geeignet ist. Also am wichtigsten ist mir 1. das ich mich mit dieser Sportart gut verteidigen kann, weil ich wohne in einer Gegend wo es 'modern' oder 'cool' ist wenn man einfach so leute angeht. 2. Im training sollte viel Krafttraining enthalten sein, denn ich möchte ein wenig Muskeln aufbauen, ich finde mich selbst zu Weich. ich glaube jedoch das dies vom Trainer abhängt. und 3. Sollte diese Sportart Tuniere enthalten. Ich hab einfach lust drauf.

Eigentlich sind mir die 3 Punkte ziemlich gleichwichtig, die NUmmerierungen könnt ihr vergessen ;)
hoffe auf viele antworten danke im voraus ;))

Mitglied dennis3378 ist offline - zuletzt online am 10.06.12 um 00:02 Uhr
dennis3378
  • 25 Beiträge
  • 27 Punkte
.

Wenn du es "cool" findest andere leute runter zu machen oder zu schlagen, würd ichs dir nicht empfehlen kampfsport zu machen. ich bin auch 14 und mache seit über 3 jahren kampfsport, und ich suche keinen streit oder vermeide es anderen menschen zu verletzen. ich mache das nur weil ich mich (oder andere) dann im ERNSTFALL verteidigen oder zu schützen kann.

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 555 Beiträge
  • 557 Punkte
Kommt sich darauf an

Zum Beispiel auf die Grösse, Beweglichkeit etc.. Ich bin ziemlich gross und bin mit Kickboxen sehr gut gefahren. Für Nin-Jutsu, welches ich 3 Jahre gemacht habe, war ich zu langsam und unbeweglich.

Ich gehe mal davon aus, dass Du Dich in der Wohngegend notfalls verteidigen willst. Falls Du vorhast, Leute "anzugehen", wir hatten immer solche Leute im Club, die waren nach 3 Monaten spätestens wieder draussen, das merkt man schnell....

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 842 Beiträge
  • 1036 Punkte
Welche Kampfsport ist die beste

Du musst erstmal schauen was dir liegt und was du auch vertreten kannst. Und mit dem Wort,--- anzugehen----, wirst du in den Clubs kein Glück haben. Da gibt es kein Pardon.
Kampfsport dient allein zur Selbstverteidigung ohne Waffen ohne Aggressionen und Hass! Das hat da nichts zu suchen.
Ich würde dir auch zu Kick oder Thaiboxen raten. Ich habe den Kampfsport durch meinen ersten Freund kennen gelernt Der war Kickboxer und ich war einfach nur begeistert. Ich selber habe es dann cirka 10 Jahre ausgeübt. Das Thaiboxen kam erst später dazu. Aber ich hatte andere Grundgedanken wie du. Ich fand es faszienierend, was man mit seinem Körper , der Physik und der Schlagtechnik alles machen kann.
Also wie gesagt, wenn deine Frage heute noch steht ,geh erstmal in verschiedene Clubs und dann wird man sehen ,was für dich das beste ist.
LG Poison

angelika
Gast
angelika

Kann Tränengas langwierige Schäden verursachen?

Ich habe zu meinem Schutz immer eine Flasche Tränengas dabei. Gottseidank habe ich die noch nie benutzen müssen. Was würde aber passieren, wenn ich das doch mal einsetzen müßte und ich selber was davon ins Auge kriegen würde, müßte ich mit dauerhafter Beeinträchtigungen rechnen, was meint ihr? Danke für jeden Beitrag. Gruß, Angelika

Mitglied dennis3378 ist offline - zuletzt online am 10.06.12 um 00:02 Uhr
dennis3378
  • 25 Beiträge
  • 27 Punkte
Naja...

Normalerweise nicht..., aber es kommt drauf an von welcher entfernung, dauer der anwendung, stärke des gases und ob du drinne oder draußen bist.
wenn du in einem raum bist und das gas einatmest kann es kurzatmigkeit, hals- und lungenschmerzen verursachen. es ist ja auch zur abwehr gedacht und nicht zu lebenslangen schäden.

Mitglied IchHasseKoks ist offline - zuletzt online am 29.12.12 um 00:36 Uhr
IchHasseKoks
  • 44 Beiträge
  • 54 Punkte

Choi Kwang Do

Kennt das jemand? in deutschland gibt es das unter dem namen Pil Sung, in den USA unter dem namen choi kwang do
es ist eine kampfsportart, die auf 3 zentralen ''philosophien'' beruht:
sequential movement
economy of motion
und
continuity of motion

Mitglied IchHasseKoks ist offline - zuletzt online am 29.12.12 um 00:36 Uhr
IchHasseKoks
  • 44 Beiträge
  • 54 Punkte
Dazu

Ein verwanter von mir macht das in deutschland, ein anderer in den USA

Mitglied IchHasseKoks ist offline - zuletzt online am 29.12.12 um 00:36 Uhr
IchHasseKoks
  • 44 Beiträge
  • 54 Punkte
Hallo?

Noch niemand was davon gehört?
wen interessierts denn?ich geb gerne noch infos! ;-)

Mitglied ivandrago ist offline - zuletzt online am 26.02.11 um 23:21 Uhr
ivandrago
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Bin ich ihr unterlegen?

Ich habe eine Kampfsportlerin extrem provoziert und behauptet, dass sie nur eine Frau ist und ihr Kampfsport ihr gegen einen richtigen Mann nicht weiterhilft. Habe sie dann zum Spaß herausgefordert. Jetzt habe ich das Problem, dass egal was ich sage sie den Kampf auf jedenfall will, es sei denn ich gebe öffentlich zu dass ich ein kleines feiges Würstchen bin. Das will ich natürlich auf keinen Fall. Aber ich bin mir nicht ganz sicher was passieren wird wenn ich mich darauf einlasse. Wenn ich wirklich keine Chance habe werde ich warscheinlich Alternative 2 wählen.

Mitglied Dark-Dreams ist offline - zuletzt online am 21.06.16 um 04:14 Uhr
Dark-Dreams
  • 1409 Beiträge
  • 1515 Punkte
Oh Ja

Das war ein Fehler! Ein großer Fehler. Ein Fehler der weh tut!

Man sollte erst nachdenken, dann labern! Denn wer gut ist dann dann "angepisst" wird, der hat Gründe sauer zu sein!

Kannst nur hoffen, das sie aufnimmt das Du einen "bösen" Witz gemacht hast und evtl fällt dann der Kampf weg.

Viel Glück

Mitglied max98 ist offline - zuletzt online am 27.04.12 um 00:08 Uhr
max98
  • 53 Beiträge
  • 62 Punkte
Autsch!

Fettnäpfchen in Whirlpoolgröße! :D auch oder grade weil sie ne Frau is sollte man sie nich unterschätzen. Und wie is es gelaufen?

Maria
Gast
Maria

Angebote und Kurse für die Selbstverteidigung von Frauen

Einer Bekannten wurde die Tage in der Stadt die Handtasche auf der Strasse geklaut. Jetzt habe ich etwas Panik das mir sowas oder noch was schlimmeres auch passieren kann. Wie kommt man an Angebote und Kurse für die Selbstverteidigung von Frauen? So ein Selbstverteidigungskurs würde mir denke ich wieder etwas mehr Vertrauen und Sicherheit geben. Wie oft muss man hingehen damit man etwas gelernt hat und gibt es vielleicht Schnellkurse in denen man das wichtigste lernen kann? Maria

WSD
Gast
WSD
Schnellkurskenntnisse?

Würde ich von abraten. Denn mit den Kenntnissen aus sog. Crashkursen bekommst du eine falsche Sicherheit! Und jeder Jugendliche kennt die und kann dich dann mühelos übertrumpfen oder wie die sagen ausnoggen.

Während du denen dann keinen echten Widerstand leisten kannst der denen imponiert werden die dich mit leichtigkeit überwältigen. Ist es das was du suchst? Ich denke nein!

Sabeille
Gast
Sabeille

Selbstverteidigungskurse für Mädchen - Ab welchem Alter?

Ich bin drauf und dran meine Tochter bei einem Selbstver- teidigungskurs anzumelden. In unserer Gegen ist in den letzten Jahren durchaus mal was passiert, wo man vorsichtig sein sollte. Sie ist jetzt 12 und ich finde, dass ist das richtige Alter. Ich weiss nur nicht, ob ich mit so einer Massnahme nicht erst Recht Angst bei ihr hervorrufe. Sollte ich noch ein bisschen warten?

Chris
Gast
Chris
Nie zu früh und nie zu spät-

Hallo Sabeille,

grundsätzlich ist es nie zu früh, Menschen in Sachen Selbstsicherheit und Selbstvertrauen zu schulen. Auch für Mädchen in diesem Alter gibt es durchaus adäquate Angebote. Aber genau hier liegt der Hase: Sie müssen ein geeignetes Programm finden. Lassen Sie sich bitte nicht von Kampfsport-Weltmeistern oder chinesischem Hokuspokus beindrucken. Was Sie benötigen ist ein altersgerechtes Konzept für taktische Selbstverteidigung. Wenn Sie mir mitteilen, in welcher Region Sie wohnhaft sind, kann ich Ihnen ggf. etwas hierzu empfehlen.

Mitglied MasterPlan ist offline - zuletzt online am 20.12.09 um 20:08 Uhr
MasterPlan
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Wichtig ist auch das alle Faktoren beachtet werden!

Es ist nicht wichtig mit welcher Art man den Angreifer am schnellsten kampfunfähig macht sondern die persönlichen Faktoren (z.B. Größe, Gewicht, Reaktionsvermögen, eigene Körperkraft usw.)!

Eine Verteidigung die auf eine eigene starke Körperkraft aufgebaut ist nützt einem Schüler der schwach ist realiv wenig, ebenso eine Verteidigung die eine schnelle Reaktion vorraussetzt wenn der Schüler eine Schnecke ist.

Ein erfahrener und kompetenter Lehrer bzw. Trainer wird das erst mal abchecken bevor er nach kurzen Gespräch einfach irgendetwas empfiehlt was angeboten wird.

Die Frage ob es wichtig ist das Mädchen oder Frauen SV erlernen sollten, sollte sich spätestens nach dem Leser der Berichte über Angriffe erledigt haben, denke ich mal.

Bei Fragen einfach mal eine email hinterlassen, dann könnte man evtl. schauen was geeignet und machbär wäre, sofern erwünscht!

Jens
Gast
Jens

Wochenendkurse für Selbstverteidigung für Frauen bringen nicht viel!

Selbstverteidigungskurse für Frauen gibt es viele, aber die sogenannten Crashkurse in Sachen Selbstverteidigung bringen nicht viel. Besser ist es, wenn man einen Kurs über mehrere Wochen besucht und auch dann bekommt man nur Grundlagen der Verteidigung vermittelt. Am besten ist es einen Kampfsport über Jahre auszuüben, dann ist man im Ernstfall auch wirklich in der Lage sich zu verteidigen. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht?

Mitglied Doorman ist offline - zuletzt online am 25.08.08 um 23:44 Uhr
Doorman
  • 4 Beiträge
  • 8 Punkte
WE - SV - Kurse

In der Firma in der ich als GF tätig war, wurden in wenigen Jahren an die 1000 Frauen durch solche Kurse mit SV in Kontakt gebracht.
Die Erfahrung und Lehre daraus ist ganz einfach --- kein Ballast nur das Wesentliche, eine ordentliche Methodik, Geduld und die Gruppendynamik nützen.

Natürlich sollten auch keine falschen Versprechen abgegeben werden. Tatsache ist das man nach einem Wochenende ohne besonderer Vorbildung und Fitness kein SV- Profi ist. Aber eines ist Sicher -- man hat erfahren das man nicht Machtlos ist. Diese Erfahrung alleine macht schon sehr viel aus bei den meisten.

Viele Informationen zum thema auch unter doorman.over-blog.de

The Doorman

Unbeantwortete Fragen (22)

Mitglied peavey ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 10:20 Uhr
peavey
  • 9 Beiträge
  • 11 Punkte

Mit 25 Jahren noch mit dem Kampfsport beginnen?

Hallo,

ich würde grundsätzlich noch gerne irgendeinen Kampfsport anfangen, mit Fokus auf Selbstverteidigung. Ich denke aber ziemlich oft, das der Zug für mich schon abgefahren ist, kann mir jemand aus Erfahrung berichten wie gut man noch werden kann wenn man in dem Alter beginnt? Ich war nie gut in Athletik oder Turnen, würde mich aber als Fit bezeichnen.

Mitglied Pilotenhemd ist offline - zuletzt online am 22.10.17 um 15:38 Uhr
Pilotenhemd
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte

Haltegriff "Schoolboy(girl)pin" - wer war schon mal in so einer Situation beim Kampf?

Wer nicht weiss was das ist, also es ist ein Haltegriff im Bodenkampf. Man sitzt auf des Gegners Brust und fixiert seine Arme links und rechts neben seinen Kopf. Wer war schon mal in so einer Situation während eines Kampfes? Hat jetzt nichts mit Sex zu tun.

Mitglied Tom20 ist offline - zuletzt online am 22.01.16 um 13:59 Uhr
Tom20
  • 117 Beiträge
  • 251 Punkte

Bis zu welchem Alter ist Kampfsport noch nahezu perfekt erlernbar?

Nach einigen negativen Erlebnissen (wurde grundlos auf der Strasse zusammengeschlagen) möchte ich lernen, mich selber optimal zu verteidigen.
Dazu möchte ich am liebsten Kampfsport lernen.
Bin ich noch jung genug, um diese Sportart noch perfekt zu lernen oder bis zu welchem Alter geht das normalerweise noch?

Mitglied jadranka71 ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 20:43 Uhr
jadranka71
  • 220 Beiträge
  • 292 Punkte

Ab welchem Kindesalter ist Kampfsport für Kinder geeignet?

Mein vierjähriges Patenkind will unbedingt Kampfsport machen.
Ist das nicht noch recht früh?
Ab welchem Alter wäre der Einstieg in diesen Sport sinnvoll und womit fängt man dabei an?

Mitglied Flo21 ist offline - zuletzt online am 02.10.15 um 14:32 Uhr
Flo21
  • 121 Beiträge
  • 259 Punkte

Welche Kampfsportart ist die härteste?

Es gibt mittlerweile sehr viel Kampfsportarten und man blickt da kaum noch durch.
Mich interessiert dazu, welche Kampfsportart als die härteste gilt und warum.

Mitglied patrick22 ist offline - zuletzt online am 28.01.16 um 14:22 Uhr
patrick22
  • 129 Beiträge
  • 279 Punkte

Darf man Kampfsport auch mit normaler Sportbekleidung ausüben?

Bisher habe ich bei diversen Kampfsportarten spezielle Kleidung gesehen (oft weiße, weite Zweiteiler).
Darf man nur in dieser speziellen Kleidung diesen Sport ausüben oder könnte man auch mit normaler Sportbekleidung dort trainieren?

Mitglied Lolboy ist offline - zuletzt online am 23.02.16 um 22:08 Uhr
Lolboy
  • 46 Beiträge
  • 58 Punkte

Unterschiede zwischen Wing Tsun und Kung fu?

Hallo zusammen,

ich bitte um Aufklärung, wo seht ihr die Unterschiede zwischen Wing Tsun und Kung fu?

Mitglied Andres93 ist offline - zuletzt online am 22.12.15 um 09:57 Uhr
Andres93
  • 104 Beiträge
  • 226 Punkte

Bei welcher Kampfsportart erzielt man mentale und körperliche Stärke und lernt Selbstverteidigung?

Ich bin relativ schmächtig und möchte das durch Kampfsport ändern.
Wichtig ist für mich, dass ich mich in gefährlichen Situationen selber verteidigen kann und das mein Körper aber auch der Geist gestärkt wird.
Bei welcher Kampfsportart könnte ich das erreichenß

Mitglied KARINA81 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 17:07 Uhr
KARINA81
  • 240 Beiträge
  • 328 Punkte

Welche Kampfsportart ist gut für Geist, Körper und zur Selbstverteidigung?

Ich bin rank und schlank, aber habe relativ wenig Kraft.
Das möchte ich gerne ändern und möchte gerne Kampfsport machen und vor allen Dingen Selbstverteidigungstechniken lernen.
Bei welcher Kampsportart werden auch noch Geist und Körper gefördert?

Mitglied Noname44 ist offline - zuletzt online am 28.12.15 um 11:48 Uhr
Noname44
  • 90 Beiträge
  • 138 Punkte

In welcher Kampfsportart gibt es ein "Flying Knee" und wozu wird das eingesetzt?

Im Zusammenhang mit Kampfsport habe ich neulich den Begriff "Flying Knee" gehört. Was muss ich mir darunter vorstellen und in welcher Kampfsportart gibt es das und wozu wird das eingesetzt?

Mitglied Anika33NRw ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 15:51 Uhr
Anika33NRw
  • 222 Beiträge
  • 306 Punkte

Welche Kampfsportart ist besonders für Frauen zur Selbstverteidigung geeignet?

Ich habe den Eindruck, dass die Überfälle auf Frauen enorm zugenommen haben. Deshalb möchte ich zumindest in der Lage sein, einen Angreifer in die Flucht zu schlagen oder kampfunfähig zu machen. Dazu möchte ich einen Kursus belegen. Welche Kampfsportart wäre denn besonders für Frauen zu empfehlen?

Mitglied Jimbooo ist offline - zuletzt online am 25.01.16 um 21:14 Uhr
Jimbooo
  • 66 Beiträge
  • 102 Punkte

Wing tsun oder Takewondo, was ist besser nur für Selbstverteitigung?

Ich fühle mich seit langer Zeit unsicher wenn ich abends unterwegs bin und habe mir deshalb überlegt mich in Selbstverteidigung zu schulen. Was ist da eurer Meinung am besten geeignet, ich dachte da eben an Wing tsun oder Takewondo?! Was mir aber wichtig ist, sind Kicks! Die sind glaube ich besonders effektiv, aber gibt es das überhaupt beim Wing tsun?

hakan
Gast
hakan

Selbstverteidigung mit Hap-Ki-Do

Hallo, ich bin von der Natur nicht gerade mit körperlicher Stärke ausgestattet worden. Da ich wahnsinnige Angst habe, auch mal ein Opfer dieser hirnlosen Schläger zu werden, möchte ich irgendeine Form der Selbstverteidigung erlernen. Waffen will ich aber nicht benutzen. Ein Freund erzählte mir von einer koreanischen Form der Selbstverteidigung dem "Hap-Ki-Do", das vor allem für schwächere Menschen geeignet sei. Kann man diese Form auch ohne Vorkenntnisse erlernen? Wer hat schon Erfahrung mit dieser Form der Selbstverteidigung gemacht? Danke für Infos. Hakan

Jassy
Gast
Jassy

Selbstverteidigungs Kurse

Kennt jemad ein Kursangebot in der nähe von Köln oder Düsseldorf der kostenlos ist? Müsste bis zu 20 Personen zwichen 16 und 19 sein. Danke schon mal.

juicy23
Gast
juicy23

Welcher Kampfsport ist am besten zur Selbstverteidigung?

Guten Tag.
Ich bin sportbegeisterte und wollte umbedingt einen kampfsport lernen um mich gegen angreifer verteidigen zu können. Mir geht es dabei also vorallem um selbstverteidigung.
Aber welcher kampfsport ist denn am besten zur selbstverteidigung geeignet? ich kenne mich da nicht aus...

Mitglied Molochos ist offline - zuletzt online am 17.03.09 um 06:14 Uhr
Molochos
  • 3 Beiträge
  • 9 Punkte

Interessantes Kampfkunst-Lexikon

Hallo,

kennt Ihr schon das neue Kampfkunst-Lexikon "Die Kunst des Kämpfens"?
Auf der Seite www.kampfkunst.12see.de wird dieses beschrieben. Sollte eigentlich jeden interessieren, der etwas mit Kampfsport zu tun hat.

Bis dann

Mitglied Doorman ist offline - zuletzt online am 25.08.08 um 23:44 Uhr
Doorman
  • 4 Beiträge
  • 8 Punkte

Überschätzen der eigenen SV - Leistung

Und deren schweren gesundheitlichen Folgen sind im Beitrag unter
doorman.over-blog.de/article-22044296.html zu sehen.

Auch Jahrelanges Training schütz offenbar nicht vor Dummheit.

The Doorman
doorman.over-blog.de

Mitglied Doorman ist offline - zuletzt online am 25.08.08 um 23:44 Uhr
Doorman
  • 4 Beiträge
  • 8 Punkte

SV für Frauen

Wenn der Anbieter seriös ist wird er keine Märchen über die Wirkungen und dem Machbaren erzählen. In der Regel ist eine Frau schwächer als der Mann und daher sollte sie auf das Kämpfen in Gefahrsituationen verzichten.

Allerdings hat die Natur da ein gutes Ding eingebaut --- der Mann ist in der Regel zu "dumm und überheblich" -- und das ist die echte Chance einer Frau oder eben eines schwächeren.

SV ist kein Sport sondern ein "one way ticket" mit alles oder nichts Aktionen.
Das in Kombination mit Grundlagen des rechtlichen Wissen muß ein guter Trainer vermitteln können.

Es stellt sich auch die Frage wie viel Zeit ist man bereit in dieses Projekt zu investieren. Ist das eine Kursgeschichte oder ein erweitertes Fitnesstraining mit Alltagnutzen.

The Doorman
doorman.over-blog.de

Vroni364
Gast
Vroni364

Kinder und Selbstverteidigung

Wie steht ihr zum Thema Selbstverteidigung bei Kindern? Würdet ihr sagen das es heutezutage notwendig ist das Kinder diese Möglichkeit der Verteidigung nah gebracht bekommen? Wart ihr selber auch in einem Kurs und würdet sagen es hat auch sicherer in eurem Auftreten gemacht? Freu mich sehr auf eure Meinung! Bussi Vroni364

Rabea
Gast
Rabea

Frau schützt sich selber

Wieviel bringen so Selbstverteidiungkurse für Frauen? Verändert das das Auftreten einer Person so das man nich als angreifbar erscheint? Wie schützt ihr euch oder macht ihr auch darüber keine Gedanken?

Frank
Gast
Frank

Unterschiede der Kampfsportarten

Kann mir einer mal sagen was es für Unterschiede bei den Kampfsportarten gibt? Ich kenne mich da natürlich nicht aus. Ich wrde glaub ich gerne mal Judo machen. Kann man da auch dann besser in ander Kampfsportarten umsteiggen?

Marita
Gast
Marita

Selbstverteidigungskurse bei der Polizei?

Kann man als Frau nicht bei der Polizei Selbstverteidigungskurse bei der Polizei belegen? Ich hab mal sowas gesehen. Gibts das denn in jeder Stadt? Ich würd das mal gern mitmachen.

Neues Thema in der Kategorie Selbstverteidigung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.