Katrin
Katrin
  • Gast oder ehemaliges Mitglied

Bei Karate Jungen Ausversehen in die Hoden getreten

Ich mache als Hobby Karate und dieses auch Wettkampfmäßig. Ich habe in Wettkampf einen Jungen voll in die Hoden getreten und diese sind dabei gequetscht wurden und er musste deswegen ins Krankenhaus. Dieses ist wären eines Wettkampf passiert und es war wirklich keine Absicht und ich hatte wirklich besonderst hart zugetreten.

Ich habe jetzt bedenken, das man mir was Anhänge will, da ich bekannt bin für das harte Zuschlagen und nicht unbedingt auf Jungs stehe und über diese Herziehe.

Welche Probleme kann ich damit bekommen?

Liebe Grüße
Katrin

Antworten (3)

Rainbow14
  • offline
  • Zuletzt online:

Und wieder ein neues Märchen von unserer Katrin

Oh jetzt biste also Schlägerbraut bzw. Karate-Queen und das sogar "Wettkampfmäßig"? Biste nicht mehr schwanger und was ist mit der PKU durch die du ja nur Nachtaktiv bist? Und was ist mit den ganzen anderen Krankheiten die du dir schon selbst diagnostiziert hast?

Und wohnste jetzt noch in Novosibirsk oder wieder zurück in Sachsen, in deinem Örtchen bei Grimma?

hahaha

Rainbow14 (Moderator)

Christina H.
Christina H.
  • Gast oder ehemaliges Mitglied

Hi Katrin

Der Karatekampf wird auf symbolischer Ebene geführt. Kennzeichnend für alle Formen des sportlichen Vergleichs im Karate ist der Verzicht auf Trefferwirkung am Gegner. Notwendig für die Karatetechnik ist daher die Fähigkeit, Angriffstechniken vor der Trefferwirkung zu stoppen, denn diese gilt als Regelverstoß. Kampfsysteme, deren Wettkampfordnung die Trefferwirkung gestatten oder beabsichtigen, fallen nicht unter Karate im traditionellen Verständnis, das so eine Verletzung entstehen kann. Die Aktion von Sonntag war ein unsportliches Verhalten und die Wettkampfleitung hat falsch entschieden in diesem Fall vom Sonntag. Warum Katrin, heißt Du nicht Susi. Es war Nachtretten in die Hoden. Karatewettkämpfe finden nach sportlichen Regeln in zwei Disziplinen statt: Form Kata, also festgelegte Technikkombinationen gegen mehrere imaginäre Gegner als Einzel- und Synchronwettkampf, und Zweikampf Kumite, wo du den Gegner schwer verletzt hast. Der Zweikampf wird in verschiedenen Gewichtsklassen ausgetragen, ergänzt durch eine offene Klasse ohne Gewichtsbegrenzung. Dabei wird zusätzliche Schutzkleidung wie Helm, Weste, Tiefschutz, Unterarm- und Schienbeinschoner getragen. Wettkampfsysteme, die als Leichtkontakt- und Vollkontaktkarate bezeichnet werden und bei denen z. T. nach boxähnlichen Regeln gekämpft wird (Kickboxen), haben mit dem oben beschriebenen Karate nichts zu tun. Beim nächsten Wettkampf würde ich Aufpassen, das man nicht an den falschen Gegner kommt, sonst kann das Böse Enden.


SV 1919 Grimma e.V. - Karate
Christina H

Rainbow14
  • offline
  • Zuletzt online:

@Christina H

Etwas komisch finde ich an deinem Text, das er Wort für Wort (zumindest der allgemeine Teil) auf zwei HP's im INet zu finden ist. Das erinnert mich doch sehr an "Katrin" und ihre SpaßBeiträge!

Also ich denke man kann diesen Quark hier schließen! Ist eh nur wieder eine FakeStory! (Mal schaun was der SV1919 Grimma e.V. dazu sagt)

Rainbow14 (Moderator)

Beitrag geschlossen - Keine Antwort möglich
Neues Thema erstellen

Neues Thema in der Kategorie Karate erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren