Zahnpulver - natürliche Abwechslung für saubere Zähne

Heutzutage ist es undenkbar die tägliche Zahnpflege ohne Zahnbürste, Zahnpasta und andere Hilfsmittel durchzuführen. Mit Hilfe der Zahnpasta werden die Zähne gereinigt, gepflegt und durch verschiedenste Inhaltsstoffe der Zahnschmelz gestärkt. Eine natürliche Alternative kann natürliches Zahnpulver sein.

Hier erfahren Sie mehr über Zahnpulver und darüber, wie Sie diese Zahnpasta-Alternative selber anmischen

Vorteile und Inhaltsstoffe

Zahnpulver besteht meist als Hauptbestandteil aus Kreide oder Tonerde. Dazu kommen ätherische Öle oder verschiedene Kräuter.

Das Zahnpulver befreit die Zähne von Belägen und stärkt das Zahnfleisch. Es enthält meistens rein pflanzliche Inhaltsstoffe und ist die natürliche Alternative zur herkömmlichen Zahnpasta. Während diese mit Bleichmitteln, Fluorid und anderen chemischen Zusätzen versehen wird, ist dies beim Zahnpulver nicht zu finden.

Das Zahnpulver reinigt die Zähne und entfernt Zahnbelag sanft und schonend, auch ohne aggressive Putzkörper. Auf Grund dessen ist es auch für die Pflege von sensiblen Zähnen optimal geeignet.

Anwendung

Zahnpulver ist sehr ergiebig und wird daher eher sparsam dosiert.

  1. Auf die angefeuchtete Zahnbürste wird etwas von dem Zahnpulver gegeben und
  2. anschließend die Zähne wie gewohnt geputzt.
  3. Zusätzlich kann das Zahnpulver mit dem Finger ins Zahnfleisch massiert werden.
  4. Nach der Anwendung muss der Mundraum gründlich mit klarem Wasser ausgespült werden.

Auf eine Reinigung der Zahnzwischenräume darf bei der Anwendung des Zahnpulvers, wie auch bei der normalen Zahnreinigung, nicht verzichtet werden.

Zahnpulver selbst herstellen

Verschiedenste Zahnpulver sind vor allem im Internet und in Apotheken erhältlich. Wer sein Zahnpulver selbst herstellen möchte, benötigt dazu:

Die Kräuter werden zerstoßen und mit der Schlämmkreide und dem Milchzucker gemischt. Dabei sollte die Kreide drei Teile, der Milchzuckeranteil zwei Teile und die Kräuter einen Teil der Mischung ausmachen.

Aufbewahrt wird das Zahnpulver am besten in einer gut verschließbaren Dose, da es bei der im Bad herrschenden Feuchtigkeit klumpen könnte.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Gebiss 7 © Webgalerist - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema