Designerschuhe - Was macht sie besonders uns eignen sie sich auch für Kinder?

Designerschuhe - von den einen vergöttert, von den anderen verhasst. Doch wer hat Recht? Halten Markenschuhe wirklich das, was sie versprechen? Sollten wir häufiger auf Klasse statt Masse setzen? Und wie sieht es bei Kinderschuhen aus, aus denen der Nachwuchs schnell wieder herauswächst? Lesen Sie über die Besonderheiten von Designerschuhen und werfen Sie einen Blick auf beliebte Marken.

Wissenswertes über Markenschuhe

Qualitätsmerkmale: Die Vorzüge von Designerschuhen

Erschreckenderweise spielen Marken schon bei Kindern eine große Rolle. Wer mit dem falschen Teil ankommt oder gar einen No-Name-Pulli trägt, ist schnell unten durch.

Umso erstaunlicher ist es, dass sich dieser Trend mit zunehmendem Alter allmählich umzukehren scheint. Nach der Pubertät ist es plötzlich total angesagt, auf Marken zu verzichten.

Lässt man das Label einmal außen vor, so zeigen sich jedoch trotz allem gravierende Unterschiede im Vergleich zu herkömmlichen Artikeln. Dies wird vor allem beim Schuhwerk besonders deutlich.

Seit Designer nicht nur Kleidung, sondern auch Schuhe machen, flippen Damen und Herren gleichermaßen aus. Jede und jeder möchte seine Outfits mit teuren Designerschuhen veredeln und die wenigsten scheuen sich, ein Vermögen dafür auszugeben.

Doch was unterscheidet Designerschuhe eigentlich von gewöhnlichen Schuhen? Bieten sie höheren Tragekomfort, werden teurere Materialien verwendet oder sehen sie einfach besser aus?

Unterschiede in der Verarbeitung

Schuhe von unbekannten Anbietern sind häufig schlecht verarbeitet und dazu gedacht, nach einem halben Jahr ausgetauscht zu werden. Deshalb bewegen sich die Preise hier auch im unteren Segment. Markenschuhe dagegen werden nicht selten für die Ewigkeit gemacht. Der Kunde soll mit der Qualität zufrieden sein und die Marke weiter empfehlen. Tatsächlich

  1. halten Markenschuhe meist um einiges länger,
  2. haben eine bessere Passform und
  3. sehen auch einfach qualitativ hochwertiger aus.

Billigschuhe: Schlechte Verarbeitung, kurze Freude

Schuhe von der Discountkette sind überaus beliebt. Schon für wenige Euro bekommt man ein komplett neues paar Schuhe, das im Schaufenster meist auch umwerfend edel oder hipp aussieht. Doch bei näherer Betrachtung wird dann meist klar, dass bei der Produktion hier alles andere als sorgfältig vorgegangen wurde. Oft sehen die Schuhe schlichtweg "billig" aus.

Dazu kommt, dass man die neuen Treter auch schon ein paar Monate später wieder entsorgen kann, weil sie sich allmählich in ihre Einzelteile auflösen. Schuhe mit vielen Details wie zum Beispiel Pailletten oder Schleifen halten nicht selten nur wenige Tage durch.

Markenschuhe: Höherer Preis, gute Verarbeitung

Bei der Verarbeitung wird streng kontrolliert, sodass keine Fehler passieren und der Schuh hinterher sowohl funktionell ist als auch toll aussieht. Der Kostenfaktor ist der erste Unterschied - und wahrscheinlich prägnanteste Unterschied - zu gewöhnlichen Schuhen. Da beispielsweise exquisite Ledersorten nun einmal einen höheren Preis haben, als andere Sorten und bei der Herstellung penibel genau darauf geachtet wird, dass aus dem Schuh ein exklusives Einzelstück wird, sind Designerschuhe meist um ein Vielfaches teurer.

Dafür halten sie aber auch entsprechend länger. Für ein gutes Paar Schuhe zahlt man vielleicht fünfmal so viel wie beim Discounter, dafür hat man aber auch fünfmal länger Freude daran.

Zudem wirken die Schuhe durch ihre gute Verarbeitung einfach ansprechender, man sieht ihnen eben an, dass es sich hierbei um hochwertige Markenschuhe handelt. Ungerade Nähte oder heraushängende Fäden gibt es nicht, solche Exemplare werden schon bei der Produktion ausgesondert.

Markenschuhe gibt es in vielen Preisbereichen. Es muss sich also niemand zwangsläufig in Unkosten stürzen, nur um an ein gutes Paar Schuhe zu gelangen.

Handanfertigung für die Ewigkeit

Wer sich um Geld nicht zu kümmern braucht, kann natürlich gehen wie auf Wolken. Handgefertigte Markenschuhe können individuell angepasst werden, so dass sie nachher wie eine zweite Haut sitzen. Dieser Service hat natürlich seinen Preis, an Qualität lassen sich solche Schuhe jedoch kaum übertreffen.

Es gibt heute kaum noch etwas, was nicht in Massenproduktion hergestellt wird. Selbst beim Bäcker um die Ecke steht kein freundlicher alter Herr mehr vor einem Holzbrett und formt kleine Brotlaibe für seine Kunden. Diese Aufgabe übernimmt eine Maschine. Alles, was der Bäcker tun muss, ist die nötigen Zutaten bereit zu stellen.

Doch vor allem im Bekleidungssektor ist die Massenproduktion vorherrschend. Die Verbraucher möchten so wenig Geld wie möglich ausgeben, die Qualität steht dabei erst einmal hinten an.

Markenware stellt sich gegen diesen Trend. Allerdings ist Marke nicht gleich Marke. Designerschuhe, die verhältnismäßig günstig sind, halten auch nur entsprechend länger als die herkömmlichen Schuhe aus dem Discounter. Ist man jedoch bereit, mehrere hundert Euro in ein Paar Schuhe zu investieren, so darf man sich wohl für den Rest seines Lebens über die Schuhe freuen.

Die Stücke werden dann von Hand gefertigt und auch kostenfrei nachgebessert, falls das Material doch einmal Ermüdungserscheinungen zeigen sollte. Natürlich gibt es auch Kompromisse auf mittlerem Preisniveau, wo Qualität und Preis in einem recht guten Verhältnis zueinander stehen.

Extravaganz

Ein weiterer Unterschied zu gewöhnlichen Schuhen ist, dass Designerschuhe meist ziemlich extravagant sind und deshalb sogar als Sammler- und Kunstobjekte äußerst beliebt sind. Absätze von 15 bis 20 Zentimetern sind bei Designerschuhen keine Seltenheit, ebenso wenig wie bunte Prints, ausgefallene Farben oder verspielte Verzierungen.

Und genau diese Details machen Designerschuhe so einzigartig, dass man gerne etwas mehr dafür bezahlt. Denn neidische Blicke sind Ihnen mit Designerschuhen an den Füßen sicher! Designerschuhe

  1. sind also exklusiv und extravagant,
  2. bestehen aus hochwertigen Materialien und
  3. sind häufig richtig teuer.

Doch wer etwas auf sich hält und mit individuellen Schuhen glänzen möchte, zahlt auch einen höheren Preis. Dafür bekommt man Aufmerksamkeit, begehrende Blicke und das Gefühl, etwas ganz Besonderes zu sein.

Designerschuhe peppen langweilige Kleidung und schlichte Outfits im Nu auf, probieren Sie es doch einmal aus. Aus einem alten, schwarzen Kleidchen wird mit Designerschuhen augenblicklich ein modisches Highlight.

Auf einen Blick: Die Vorteile hochwertiger Schuhe

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Marke bei einem Schuh durchaus eine große Rolle spielt, vorausgesetzt, man möchte den Schuh länger als ein Jahr tragen. Markenschuhe haben den Vorteil, dass sie auch in Zwischengrößen erhältlich sind und so einfach besser passen. Der höhere Preis erlaubt eine gewissenhaftere Verarbeitung und die Verwendung hochwertiger Materialien.

Man sollte sich beim Kauf also eher für ein zeitloses Paar entscheiden, das auch in einigen Jahren noch tragbar sein wird. Bei modischen Trends kann man beruhigt auf die Discountware zurückgreifen. Der Schuh wird mindestens so lange halten wie der Trend selbst.

Beispiele für beliebte Marken bei Designerschuhen

Jeder Mensch hat seine Lieblingsschuhmarke, der er meist treu bleibt. Doch es lohnt sich auch, andere Designer-Marken auszuprobieren und sich von deren Qualität und Vorteilen zu überzeugen.

Hätten Sie nicht auch gerne Schuhe, die jedes Outfit zum modischen Hingucker machen und neidische Blicke auf sich ziehen? Dann versuchen Sie es doch einmal mit exklusiven Designerschuhen aus hochwertigem Material, denen man den Luxus schon von weitem ansieht. Wir verraten Ihnen heute, welche Schuhdesigner zu den beliebtesten gehören.

Kult-Schuh Converse

Die berühmte Marke Converse wurde 1908 in den USA gegründet und brachte bereits 1917 die legendären Chucks hervor - den ersten Basketballschuh der Linie "All Star". Dieser machte in den nächsten Jahren einige Trends mit und wurde zum absoluten Kult-Schuh.

Auch heutzutage ist er selbstverständlich noch sehr begehrt - besonders bei der jüngeren Generation. Es gibt ihn mittlerweile in vielen Farben und diversen Varianten zu kaufen. Besonders toll für den Winter sind gefütterte Modelle aus wetterfestem Leder. So bleiben die Füße auch bei Eis und Schnee schön warm und werden nicht nass.

Timberland

Die bekannte Schuhfirma Timberland wurde 1973 gegründet und ist besonders wegen der beigen Lederstiefel beliebt. Vor allem jugendliche Mitglieder diverser Hip-Hop-Clans und auch Bauarbeiter gefielen diese Stiefel, deshalb wurden sie nach und nach auch zum absoluten Trend.

Heute produziert Timberland um die 50 verschiedene Schuh-Modelle, doch die beigen Lederstiefel sind noch immer am beliebtesten und auch für den Winter geeignet. Durch die robuste Sohle dringt mit Sicherheit keine Kälte und auch das stabile und hochwertig verarbeitete Leder hält Kälte wirkungsvoll ab.

Replay

Replay Schuhe gelten als besonders hip und innovativ. Im Laufe der Zeit machten auch sie zahlreiche Trends mit. Ein besonderes Markenzeichen der italienischen Schuhfirma ist die Verarbeitung von teuren und qualitativ hochwertigen Materialien.

Für den Winter gibt es viele trendige Stiefel-Modelle, die durch ihr urbanes, lässiges Design bestechen und deshalb sehr beliebt bei Mode-Freaks sind.

Manolo Blahnik

Der derzeitige Spitzenreiter in Bezug auf Damenschuhe ist wahrscheinlich Manolo Blahnik, der exquisite und extravagante High Heels entwirft und spätestens seit einer Serie über vier New Yorker Ladies in aller Munde ist.

Sein Design steht für Modernität und Luxus. Auffällig sind die teilweise extrem hohen Absätze und ein Mix aus verschiedenen hochwertigen Materialien. Der spanische Schuhdesigner ist mit Leidenschaft bei der Arbeit, dies sieht man seinen Kunstwerken auch an.

Christian Louboutin

Ebenfalls äußerst beliebt bei den Damen sind die Designerschuhe von Christian Louboutin. Was sofort auffällt ist die rote Sohle, die das Markenzeichen des französischen Designers ist. Was viele allerdings nicht wissen: Louboutin entwirft auch eine "Bridal Collection", deren Schuhe mit einer unauffälligeren blauen Sohle bestechen.

Santiago Quintana Pons

Wer auf kunstvoll geflochtene Schuhe steht, sollte sich den Namen Santiago Quintana Pons gut merken. Die Schuhe aus dieser Kollektion sehen durch ihre Flechtungen sehr romantisch und verspielt aus und sind auf jeden Fall ein Highlight am Fuß. Für ein Paar Schuhe benötigen Näherinnen mindestens einen Tag.

Sergio Rossi

Glamour verbreiten die Schuhe von Sergio Rossi, einem italienischen Schuhdesigner. Besonders auffällig sind auch hier die hohen Absätze, mit denen jede Dame lange Beine bekommt und bewundernde Blicke einheimsen wird.

Anny Tronco

Auch Anny Troncos Schuhe sind im Augenblick bei den Damen sehr beliebt. Ihre Schuhe werden durch ihre Verspieltheit und die Liebe zum Detail zu modischen Hinguckern und verzaubern die Damenwelt immer wieder auf's Neue.

Hugo Boss

Doch nicht nur Damen sind von Designerschuhen begeistert, auch immer mehr Herren legen Wert auf Exklusivität und tragen aus diesem Grund hochwertige Designerware.

Vor allem die exquisiten Kollektionen für den Business- und den Freizeitbereich von Hugo Boss haben es den Herren angetan. Es wird ausschließlich mit hochwertigen Materialien gearbeitet, was diese Schuhe - im Gegensatz zu gewöhnlichen Schuhen - teuer erscheinen lässt. Doch wer einmal von der Qualität überzeugt ist, wird nie wieder andere Schuhe tragen wollen.

Lacoste

Männer, die einen sportlich legeren Look bevorzugen zeigen sich gern in Lacoste-Schuhen, die vorrangig ein sportliches Design besitzen. Bei dem Label mit dem berühmten Krokodil findet man(n) Schuhe für jede Jahreszeit, die nicht nur gut aussehen, sondern wegen ihrer Obermaterialien und der guten Verarbeitung auch sehr komfortabel sind.

Lloyd

Dieses deutsche Unternehmen, welches bereits seit über 120 Jahren besteht, beweist, dass erstklassige Herrenschuhe nicht zwingend aus dem Ausland kommen müssen. Das Hauptaugenmerk dieses Labels liegt auf der Herstellung von hochwertigen Businessschuhen, aber auch lässige Slipper oder robuste Outdoorschuhe sind zu finden. Alle Schuhe von Lloyd werden nur aus den besten Materialien hergestellt.

Um einen echten Lloyd Schuh auf den ersten Blick zu können, muss man sich die Sohle des Schuhs ansehen. Diese ist immer mit einem roten Strich versehen, welcher sich zumeist im Fersenbereich der Sohle finden lässt.

Designerschuhe auch für Kinder?

Immer öfter sieht man auch Kinder in hochwertigen Designerschuhen herumlaufen. Vor allem die Kids berühmter Schauspieler, Sänger oder anderer Promis unterwerfen sich dem Modediktat und tragen bereits im Volksschulalter Designerware. Ob auf dem

  • Schulhof,
  • Spielplatz oder
  • roten Teppich,

Designerschuhe für Kinder sind derzeit absolut "in". Wer selbst gerne Designerschuhe trägt, möchte seinen Kindern die exklusive Ware wahrscheinlich nicht vorenthalten. Aus diesem Grund spazieren auch immer mehr Kinder in exquisiten und aus hochwertigen Materialien gefertigten Designerschuhen herum. Verarbeitet wird meist extra weiches Leder, das den Kindern einen hohen Tragekomfort verspricht und nebenbei auch noch super aussieht.

Gute Schuhe wichtig für die Kinderentwicklung

Für Kinder sind gute Schuhe ganz besonders wichtig, da sie ihnen das Laufen lernen erleichtern und den Spaß am Herumtollen fördern können. Auf eine gute und sorgsame Verarbeitung wird hier besonders Wert gelegt, da Kinderfüße noch empfindlicher als Erwachsenenfüße sind und deshalb auch häufiger zu Blasen und lästigen Druckstellen neigen. Die meisten Schuhdesigner achten darauf, kindgerechte Schuhe zu entwerfen:

  1. Flache Absätze,
  2. stabile Sohlen und
  3. weiches aber trotzdem widerstandsfähiges Obermaterial

sind wichtig für einen möglichst hohen Tragekomfort und eine gute Trittsicherheit ihres Kindes.

Kinderschuhe - egal, ob vom Designer oder nicht - sollten auf jeden Fall gut passen.

  1. Lassen Sie sich also bei der Auswahl genug Zeit,
  2. lassen Sie auch die Kinder mitentscheiden und
  3. hören Sie auf eine fachgerechte Beratung der Schuhverkäufer.

Designerschuhe für Promi-Kids

Designerschuhe für Kinder finden vor allem bei berühmten Kids großen Anklang. Sprösslinge von Hollywood-Stars oder Pop-Sternchen werden häufig mitten in eine Modewelt hineingeboren, dazu gehören natürlich auch hochwertige Schuhe. Je teurer desto besser lautet die Devise.

Ausgefallene Designs, Verspieltheit und viel Liebe zum Detail zeichnen Designerschuhe für Kinder aus. Aber auch rutschfeste Gummisohlen und dergleichen spielen eine große Rolle für exklusive Kinderschuhe.

Beachten Sie beim Kauf von Kinder-Designerschuhen, dass Kinder schnell wachsen und die Schuhe deshalb nicht lange passen werden. Wenn Ihnen ein bestimmtes Modell besonders gut gefällt, nehmen Sie es am besten auch gleich in der nächsten Größe mit, so hat Ihr Kind länger etwas von den exklusiven Designerschuhen.

Kinder wachsen schnell aus ihren Schuhen heraus; der Verkauf der Schuhe ist besonders beliebt...

Teure Kinder-Markenschuhe auf dem Trödel verkaufen

Wer auch seine Kinder mit teuren Markenschuhen ausstattet, wird bald feststellen, dass dies vergebene Liebesmüh ist. Denn Kinder wachsen bis zu einem bestimmten Alter recht schnell, da kann es schon einmal passieren, dass die Schuhe vom Frühling im Herbst nicht mehr passen. Wer die teuren Kinder-Markenschuhe allerdings noch zu Geld machen will, muss sich etwas einfallen lassen.

In fast jeder größeren Stadt gibt es in regelmäßigen Zeitabständen Trödel- und Flohmärkte. Auf diesen Veranstaltungen werden alte, ausgediente oder nicht mehr gebrauchte Gegenstände verkauft. Mittlerweile gibt es auch spezielle Trödelmärkte, nur für Kinderbekleidung oder Schuhe.

Wer also einige Kinder-Markenschuhe hat, die leider zu klein geworden sind, kann sein Glück auf einem dieser Märkte versuchen. Häufig trifft man auf dem Trödel andere Eltern, die dasselbe Problem haben. Hin und wieder hat man Glück und kann sich einigen, ein Paar Schuhe zu tauschen, man hat also immerhin keinen Verlust und ein neues Paar Schuhe für die Kleinen.

Mit einem höheren Preis anfangen

Markenschuhe für Kinder sind häufig ebenso teuer, wie für Erwachsene. Es tut also besonders weh, wenn sie zu klein werden und dem Kind nicht mehr passen.

Bieten Sie die Schuhe auf dem Trödel daher immer erst einmal zu einem höheren Preis an, so können potentielle Kunden gut handeln und haben ein besseres Gefühl beim Kauf, auch wenn sie viel Geld ausgeben. Sagen Sie immer auch den Originalpreis dazu, so können Sie die Schuhe zu einem höheren Preis verkaufen.

Das Gute an zu klein gewordenen Marken-Kinderschuhen ist folgendes: Sie sind meist noch nicht abgenutzt und sehen aus wie neu. Hochwertige Kinderschuhe ohne sichtbare Schäden verkaufen sich am Trödel natürlich viel besser, als alte, kaputte oder abgenutzte Schuhe.

Kompromisse eingehen

Ein weiterer Tipp: Lassen Sie sich auf dem Trödelmarkt eventuell auf Kompromisse ein, verkaufen Sie zwei Paar Schuhe zu einem billigeren Preis oder gehen Sie auf die Angebote der Kunden ein. Wer stur auf einem bestimmten Preis beharrt, wird selten Glück haben.

Die Schuhe in Second-Hand-Läden anbieten

Wer nicht selbst handeln möchte, kann die teuren Kinder-Markenschuhe auch an Second-Hand-Läden weitergeben. Häufig gibt es Läden, die sich auf Markenware spezialisiert haben und gerne Kinder-Markenschuhe annehmen.

In Second-Hand-Läden hat man meist höhere Chancen, einen guten Preis für die Schuhe zu erzielen.

Tipps im Überblick

  1. Spezielle Märkte für Kinderkleidung und/oder -schuhe erhöhen die Verkaufschance
  2. Auch ein Tausch gegen das Paar anderer Eltern ist eine Win-Win-Situation
  3. Beginnen Sie mit einem höheren Startpreis, damit Spielraum zum Handeln blebt
  4. Nennen Sie stets auch den Neupreis; bestenfalls legen Sie die Kaufquittung vor
  5. Achten Sie auf eine ansprechende, saubere und schadlose Optik der Schuhe
  6. Gehen Sie Kompromisse ein und überlegen sich Angebote
  7. Second-Hand-Läden erhöhen die Chance auf einen angemessenen Preis

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Shoes for sale in the shop © Pavel Kruglov - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema