Seide (Stoff) waschen und pflegen

Reine Seide ist edel und exklusiv, es hat einen seidigen Glanz. Für diesen edlen Stoff gibt es spezielle Reinigungsmittel. Seide sollte imm von Hand ausgewaschen und nicht ausgedrückt werden, sonst verliert der Stoff die Form.

Wasch- und Pflegehinweise für Seide

Seide ist eine besonders feine Textilfaser. Sie wird aus den Kokons der Larve des Seidenspinners gewonnen. Weiterverarbeitete Seide ist auch als

  • Satin,
  • Chiffon und
  • Taft

bekannt. Für diesen edlen Stoff gibt es spezielle Reinigungsmittel, eine sehr milde Seife kann auch verwendet werden.

Seide sollte immer mit der Hand gewaschen und nicht ausgedrückt werden, sonst verliert der Stoff die Form. Ein Teelöffel Weinessig im Wasser bindet die Farbe, Sonneneinstrahlung bleicht Seidenstoffe aus. Tropfnass kommt das Kleidungsstück auf den Bügel oder die Leine und im halbtrockenen Zustand bügelt sich Seide am einfachsten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Elegant folds of white silk. © Juri Samsonov - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema