Rückenfreundlicher Haushalt - Tipps von der Küchenplanung bis zum Staubsauger

Laminatboden wird mit Bodenwischer geputzt, Eimer, Gummihandschuhe, Hausputz

Putzen und andere Hausarbeiten können eine echte Last für den Rücken darstellen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Falsche Haltung oder einseitige Belastung machen dem Rücken zu schaffen. Gerade bei der Hausarbeit passieren etliche Fehler. Lasten werden nicht richtig angehoben oder abgestellt, der Besen wird in gekrümmter Haltung über das Parkett geschleift. Doch es gibt hilfreiche Tipps gegen das Zwicken und Ziehen. In einem rückenfreundlichen Haushalt geht die Arbeit umso leichter von der Hand.

Auf die korrekte Haltung kommt es an

Wäschewaschen, Bügeln, Staubsaugen oder Fensterputzen - oft erfolgt das Ausüben von Haushaltstätigkeiten in der falschen Haltung: Die Sprudelkiste wird schwungvoll aus dem Stand hoch gehievt, mit dem Kehrblech geht es krumm gebeugt unter das Sofa. Kaum einer achtet auf die korrekte Haltung beim Verrichten verschiedenster Hausarbeiten.

Das Resultat lässt nicht lange auf sich warten: im Rücken zieht, reißt und zwickt es. Dann helfen oft nur Medikamente oder bei dauerhafter Rückenbelastung durch Fehlhaltungen ein individuelles Rückentraining. Doch Rückenschmerzen als Folge der Hausarbeit müssen nicht sein. Wer beim Bügeln, Geschirrspülen, Backen oder Staubsaugen gezielt auf seine Haltung achtet, tut viel für seine Rückengesundheit.

Clevere Ordnung und Arbeitsweise in der Küche

Meistens verschwinden Pfanne, Schnellkochtopf und Bräter in den untersten Schubladen von Küchenschränken. Und fast niemand geht vorschriftsmäßig in die Knie, um das gewünschte Utensil dem Schrank zu entnehmen. Stattdessen wird sich schnell gebückt und nicht weiter darüber nachgedacht - eine Qual für den Rücken. Doch clevere Ordnungssysteme im Küchenland schaffen schnell Abhilfe, schonen die Rückenmuskulatur und schützen vor Schmerzen:

  • Moderne Regale mit Funktionszonen ermöglichen das einfache Einordnen und die leichte Erreichbarkeit von Geschirr, Zutaten und Reinigungsmitteln.
  • Das Spülzentrum liegt idealerweise links der Kochzeile - bei Linkshändern in gegensätzlicher Richtung.
  • Besonders wichtig ist die richtige Arbeitshöhe, denn schon eine 20-Grad-Rückenbeugung aus dem Stand führt zu einer Belastung der Bandscheiben, wie Studien beweisen.

Tipps für rückenschonende Küchenarbeit

  • Häufig verwendete Küchenutensilien auf Augenhöhe platzieren
  • Arbeitsplatten in optimaler Arbeitshöhe von 70 bis 80 Zentimetern anbringen
  • Beim Geschirrspülen die Knie leicht beugen und den Rücken strecken
  • Abstellfläche zwischen Koch- und Spülzentrum von möglichst 90 Zentimetern Breite
  • Küchenstühle, Tische oder Barhocker mit individuellen Verstellmöglichkeiten wählen

Rückenschonende Haushaltsgeräte nutzen

Auch viele Haushaltsgeräte belasten den Rücken erheblich. Ein nicht einstellbarer Minibesen ist für einen groß gewachsenen Menschen komplett ungeeignet, der kleinere Zeitgenosse tut sich schwer mit voluminösen Gerätschaften wie monströsen Staubsaugern und unhandlichen Dampfbesen.

Innovative Haushaltsgeräte wie Schrubber, Besen oder Bügelbrett sind höhenverstellbar und lassen sich mit wenigen Hangriffen auf die Körpergröße abstimmen.

Rückenschonender Staubsauger

Der Staubsauger als eines der wichtigsten Haushaltshelfer sollte gut in Schuss sein. Billiggeräte mit kurzen Rohren und Netzkabeln schaden der Rückengesundheit. Ein langes, flexibles Saugrohr zum Ausziehen ist ideal, um auch schwer erreichbare Zonen ohne übermäßige Rückenbeugung zu reinigen. Menschen, die ständig mit stärkeren Rückenschmerzen zu kämpfen haben und Senioren mit Bewegungseinschränkungen, könnten über die Anschaffung eines Saugroboters nachdenken. Moderne Saugroboter renommierter Marken arbeiten inzwischen effizient, schnell und gründlich.

Tragen will gelernt sein

Das Tragen von Lasten will gelernt sein. Die meisten Menschen schleppen ihre Einkäufe ins Haus, ohne auf die Haltung zu achten, bringen gleich zwei Kisten Wasser und Bier in den Keller und bugsieren volle Wäschekörbe vom Obergeschoss nach unten.

Von großer Bedeutung ist das Heben von Lasten aus den Knien heraus. Vielen ist es zu umständlich, sich erst in die Hocke zu begeben und anschließend mit geradem Rücken und leicht gespreizten Beinen wieder aufzurichten. Doch diese Körperhaltung verhindert eine Überlastung des Rückens und daraus resultierende Schmerzen. Wer das richtige Heben und Tragen öfter praktiziert, gewöhnt sich schnell daran und führt die richtigen Bewegungen wie selbstverständlich aus.

Vor allem Frauen neigen dazu, alle Hausarbeiten selbst zu erledigen. Treten die ersten Rückenbeschwerden auf, sollte aber spätestens dann die Familie mit anpacken. Auch wenn es nur kleinere Aufgaben sind wie das Ein- und Ausräumen der Spülmaschine oder das Zusammenlegen der Wäsche: Ehemann und Kinder können immer verschiedene Arbeiten übernehmen.

Qigong gegen den Rückenschmerz

Hat die Dauerbelastung im Haushalt schon zu wiederkehrenden Rückenschmerzen geführt, ist eine Entspannung der Rückenmuskulatur wichtig.

Qigong hat sich als sehr wirksam bei Rückenbeschwerden erwiesen. Das Ziel der fernöstlichen Technik ist das Erreichen einer Tiefenentspannung, um die Muskulatur zu lockern und sowohl den Körper als auch den Geist zu beruhigen. Schon nach wenigen Trainingseinheiten lösen sich Blockaden auf körperlicher und seelischer Ebene. Und je entspannter die Rückenmuskulatur, desto schneller werden Fehlstellungen und Fehlbelastungen durch falsches Heben oder Traggen bemerkt. Das führt zu einer automatischen Korrektur von Haltungsfehlern.

Auch effektive Übungen aus der Rückenschule schützen vor Belastungen und Schmerzen. Vielfältige Trainingsprogramme mit Anleitungen finden Interessierte bei Ärzten, Physiotherapeuten, Krankenkassen oder im Internet, zum Beispiel hier bei Paradisi.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Säubern eines Dielenbodens mit Bodenwischer © schweitzer-degen - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema