Natürliche Alternativen zu chemischen Gebissreinigern

Gebiss mit gelblichen Zähnen neben blauer Zanbürste auf Spiegeluntergrund

Alternative Methoden, die zuverlässig wirken und Kalkablagerungen, Nikotinverfärbungen und Speisereste entfernen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wer ein künstliches Gebiss oder eine Zahnprothese hat, muss natürlich dafür sorgen, dass eine regelmäßige Reinigung stattfindet, um Mundgeruch und ein ungesundes Mundklima zu verhindern. Am besten gelingt die hygienische Reinigung mit chemischen Gebissreinigern, die es entweder als Tabletten oder in Pulverform gibt. Wer jedoch nicht auf chemische Mittel zurückgreifen möchte, kann sein Gebiss auch alternativ reinigen. Wir zeigen Ihnen wie.

Es gibt verschiedenste Methoden, um Zahnprothesen und "dritte Zähne" zu reinigen.

Reinigung mit einem Ultraschallgerät

Eine Methode ist das Ultraschallgerät. Durch dieses Gerät, welches Schall durch die Reinigungsflüssigkeit leitet und gleichzeitig Druckwellen erzeugt, werden selbst hartnäckige Ablagerungen effektiv beseitigt. Sowohl Speisereste als auch Kalk- oder lästige Nikotinablagerungen werden wirkungsvoll entfernt und Sie haben wieder strahlend saubere künstliche Zähne.

Keine Angst: Sie müssen nicht das ganze Ultraschallgerät mit Gebissreiniger füllen. Es genügt, wenn Sie Ihr Gebiss auf eine kleine Schale legen, in diese Wasser füllen und Gebissreiniger hinzufügen. Die Schale stellen Sie in das Ultraschallgerät und der perfekten Reinigung steht nichts mehr im Wege.

Am besten reinigen Sie Ihr Gebiss jeden Abend kurz im Ultraschallgerät. Sie werden vom Ergebnis begeistert sein.

Reinigung mit Geschirrspülmittel

Wer sich kein Ultraschallgerät leisten möchte, kann seine Zahnprothesen auch mit handelsüblichem Geschirrspülmittel und einer weichen Bürste reinigen. Das Geschirrspülmittel enthält spezielle Stoffe, die Fette lösen und gleichzeitig Kalkablagerungen entfernen.

Wir empfehlen Ihnen, das Gebiss zuerst für kurze Zeit in ein Glas mit warmem Wasser und Geschirrspülmittel zu legen, damit sich Speisereste und andere Verschmutzungen lösen können. Danach wird das ganze Gebiss mit einer weichen Bürste abgeschrubbt.

Sie werden sehen, dass das Gebiss nach dieser Behandlung hygienisch rein ist. Spülen Sie das Gebiss jedoch gut mit lauwarmem Wasser ab, bevor Sie es wieder einsetzen.

Sie müssen also nicht automatisch zu chemischen Gebissreinigern greifen, um Ihre Zahnprothesen sauber zu halten. Es gibt auch andere Methoden, die zuverlässig wirken und Kalkablagerungen, Nikotinverfärbungen und Speisereste entfernen.

Grundinformationen und Hinweise zu Gebissreinigern

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: artificial teeth on reflecting background with teeth brush © Gabrieldome - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema