Hausmittel gegen trockenes Haar - selbstgemachte Haarkuren aus Olivenöl und mehr

Bei trockenen, strapazierten Haaren muss man nicht immer viel Geld in verschiedene Pflegeprodukte aus dem Drogeriemarkt investieren. Ebenso gibt es viele Hausmittel, wie beispielsweise selbstgemachte Haarkuren aus Olivenöl, mit denen sich die Haare intensiv pflegen lassen und die ihnen zu neuen Glanz verhelfen.

Wir geben Tipps für selbstgemachte Haarkuren aus Öl, eine Haarkur aus Mandeln und Milch und eine aus Mayonnaise

Viele Menschen, gerade mit sehr langen Haaren, haben das Problem, dass die Haare schnell austrocknen. Diese

  • haben nicht genügend Feuchtigkeit,
  • sind strapaziert und
  • sehen glanzlos und stumpf aus.

Möchte man dieses Haarproblem wirksam bekämpfen, kann man dies anstatt mit vielen, meist sehr teuren Pflegeprodukten aus der Drogerie, auch optimal mit Hausmitteln tun.

Hausmittel aus Eigelb und Öl

Kuren mit Olivenöl

Als besonders effektiv haben sich Hausmittel bestehend aus Eigelb und Öl erwiesen, da diese dem Haar sehr viel Feuchtigkeit zuführen können. Olivenöl beispielsweise eignet sich zur Pflege von trockenem Haar sehr gut, denn das fettreiche Öl verleiht dem Haar viel Feuchtigkeit, sodass der zunehmenden Austrocknung der Haare entgegengewirkt werden kann.

Gründlich in das Haar einmassiert und durchaus auch über mehrere Stunden hinweg eingezogen stellen Olivenöl-Haarkuren eine ideale Alternative zu Produkten aus dem Handel dar - gleichgültig, um welche Zusammensetzung es sich dabei genau handelt. Als Grundlage hierfür kann ein beliebiges Olivenöl aus dem Supermarkt verwendet werden.

Olivenzweig für Olivenöl

Optimal zur intensiven Pflege der Haare geeignet ist beispielsweise eine Mischung aus

  • einem Eigelb und
  • zwei Esslöffeln Olivenöl.

Dazu trägt man die Mischung Strähne für Strähne auf das Haar auf und massiert sie gründlich ein. Ehe man sich ans Auswaschen begibt, sollte man dieses Hausmittel mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen.

Übrigens: Sollte einmal kein Olivenöl zur Hand sein, so ist auch die Verwendung von Rapsöl oder Sonnenblumenöl denkbar.

Ei-Öl-Kur mit verschiedenen Ölen

Neben der eben genannten Ei-Öl-Mischung kann man zudem auch aus einem Eigelb sowie je einem Esslöffel

  • Oliven-,
  • Rizinus- und
  • Weizenkeimöl

eine pflegende Haarkur mischen. Diese mindestens 20 Minuten einwirken sollte. Mehrmals im Monat angewendet verhelfen beide Mischungen zu neuem Glanz.

Weitere Ideen für Öl-Kuren

Darüber hinaus können selbstgemachte Haarkuren natürlich auch aus reinem Öl bestehen. Aber auch ein Esslöffel an

können dem Öl beigemischt werden. Besonders die Fruchtextrakte verleihen dem Haar dabei noch zusätzlich einen schönen Glanz.

Mischung aus Mandeln und Milch

Ein weiteres, sehr effektives Hausmittel gegen trockene Haare ist die Mischung aus

  • zwei Esslöffeln gemahlenen Mandeln und
  • einem Glas Milch.

Diese muss vor dem Auftragen kurze Zeit ziehen. Wäscht man sich damit dann regelmäßig nach der normalen Haarwäsche die Haare, werden diese wieder wesentlich geschmeidiger und erscheinen wieder gesund und schön.

Mayonnaise

Zudem ist auch die Anwendung von Mayonnaise zu empfehlen. Diese

  • verteilt man sorgfältig in den Haaren,
  • lässt sie rund eine halbe Stunde einwirken und
  • wäscht sie dann gründlich wieder aus.

Die sehr fettige, ölhaltige Mayonnaise wirkt wie eine Kur und bietet den trockenen Haaren viel Feuchtigkeit.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Ei © lichtaloh - www.fotolia.de
  • ramo con olive © Marco - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema