Möglichkeiten, das Haar mit dem Haartrockner schonend zu trocknen

Haartrockner eignen sich hervorragend, um das Haar nach der Haarwäsche schnell wieder zu trocknen. Damit diese durch das Föhnen jedoch nicht zu stark strapaziert und ausgetrocknet werden, sollte man die Möglichkeiten beachten, wie man das Haar mit dem Haartrockner schonend trocknen kann.

Wir geben Tipps, wie Sie mit kälterer Luft und Hitzeschutz-Produkten das Austrocken der Haare beim Föhnen verhindern

Hitzeschäden am Haar

Der Haartrockner kommt sowohl bei vielen Frauen als auch Männern täglich zum Einsatz. Dies ist verständlich, denn mit ihm lässt sich das Haar in wenigen Minuten trocknen und dabei auch noch nach Wunsch formen und stylen.

Bei der regelmäßigen Anwendung eines Haartrockners sollte man jedoch beachten, dass dieser das Haar zwar schnell und effizient trocknet, aber gleichzeitig immer auch deutlich beansprucht. Die in der Regel große Hitze eines Haartrockners, der das Haar ausgesetzt ist, kann somit auf die Dauer zu Schäden am Haar führen. Nicht selten

Um dies zu verhindern oder zumindest weitestgehend einzuschränken, sollte man alle Möglichkeiten nutzen, die dazu beitragen, das Föhnen mit einem Haartrockner so schonend wie möglich zu gestalten.

Lieber kalt als heiß

Haare schonend trocknen
Haar vor Hitzeschäden bewahren

Eine Möglichkeit, ein schonenderes Trocknen der Haare zu erzielen und das Austrocknen der Haare beim Föhnen zu verhindern, besteht darin, eine geringere Temperatur am Fön einzustellen. Dieser verfügt heutzutage meist über mindestens drei unterschiedliche Temperaturstufen, über die man die Hitzeeinwirkung manuell regeln kann. Hier empfiehlt es sich, die kleinste Stufe auszuwählen und das Haar auf diese Weise mit der geringsten Hitze zu trocknen. Dies nimmt selbstverständlich mehr Zeit in Anspruch, ist jedoch deutlich schonender für das Haar, das dann weniger beansprucht wird.

Die noch bessere Wahl für das Haar wäre natürlich das Föhnen mit der Kaltstufe, bei der lediglich kühle oder höchstens lauwarme Luft aus dem Föhn herausströmt. Nicht zu empfehlen ist hingegen das Föhnen der Haare mit der höchsten Temperatur, da dies auch den größtmöglichen Schaden beim Haar verursacht.

Zusätzliche Hilfe gegen Trockenheit - Hitzeschutzsprays

Neben der richtigen Einstellung der Temperatur am Haartrockner kann man das Austrocknen der Haare auch verhindern, indem man ein sogenanntes Hitzeschutzspray verwendet. Dieses Haarschutzmittel ist mittlerweile von diversen Herstellern im Handel erhältlich und eignet sich optimal, um dem Haar einen zusätzlichen Schutz gegen die Föhn-Hitze zu verleihen.

Das Hitzeschutzspray wird vor dem Föhnen auf das handtuchtrockene Haar aufgesprüht und gleichmäßig verteilt. Es legt sich dann wie ein Schutzfilm um jedes einzelne Haar.

Durch die speziellen Inhaltsstoffe können die Haare weniger stark durch die Hitze angegriffen werden, sie werden vor einer zu starken Hitze geschützt und so beim Trocknen deutlich weniger beansprucht. So trägt das Hitzeschutzspray dazu bei, das Austrocknen der Haare zu verhindern.

Hitzeschutz-Cremes

Neben Hitzeschutzsprays sind mittlerweile jedoch auch spezielle Hitzeschutz-Cremes für das Haar im Handel erhältlich. Diese wirken ähnlich wie alle gängigen Sprays, unterscheiden sich jedoch in der Konsistenz und der Anwendungsweise.

Anstatt des Aufsprühens ist bei derartigen Produkten nämlich das

  • Verteilen und
  • Einmassieren

der cremeähnlichen Substanz von Nöten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Friseur © Christian Jung - www.fotolia.de
  • White Paper Notes © Giraphics - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema