Techniken und Tipps für eine tolle Frisur mit dem Haarschneider

Blonde junge Frau kämmt sich Haare über linkes Auge

Das sollten Sie beachten, wenn Sie Ihre Haare auf eine einheitliche Länge oder verschiedene Längen kürzen möchten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Zum Schneiden der Haare muss man nicht unbedingt zu einem Friseur gehen. Ebenso gut kann man sie auch selber zu Hause mit einem Haarschneider schneiden. Mit den richtigen Techniken und der Beachtung von ein paar Tipps kann man mit einem solchen Gerät eine tolle Frisur kreieren.

Schneidet man die Haare mit einem Haarschneider, dann ist die dabei angewendete Technik selbstverständlich vor allem davon abhängig, welches Ergebnis man erzielen möchte. Je nachdem wie kurz die Haare werden sollen und ob eine einheitliche oder mehrere verschiedene Längen erreicht werden sollen, müssen unterschiedliche Techniken angewendet werden.

Generelle Hinweise zur Verwendung eines Haarschneiders

Egal, für welchen Schnitt man sich entscheidet; es gibt einige generelle Punkte, die man zuvor beachten sollte:

  1. Der Haarschneider wird lediglich auf trockenem Haar verwendet
  2. Die Haare werden immer entgegen der Wuchsrichtung, also von unten nach oben, geschnitten
  3. Zwischendurch sollten die Haare immer mit einem Kamm gekämmt werden, um eine gleichmäßige Länge sicher zu stellen
  4. Bei einer Veränderung von sehr langem zu sehr kurzem Haar sollte dieses zunächst mit einer Schere grob gekürzt werden
  5. Bei Unsicherheit lieber Schritt für Schritt zu einer kürzeren Länge vortasten - Kürzen geht immer!
  6. Konturen an Ohren, im Nacken und an den Koteletten immer ohne Aufsatz bearbeiten

Variante 1: Einheitliche Haarlänge

Sollen alle Haare auf eine gleiche, einheitliche Länge gekürzt werden, so genügt es, den Haarschneider auf eine Schnittlänge einzustellen beziehungsweise den entsprechenden Aufsatz zu verwenden. Diese Einstellung kann dann für das Schneiden des kompletten Haars beibehalten werden.

Die Aufsätze des Haarschneiders gibt es in der Regel in den Größen 3, 4, 6, 8, 9, 12 und 15 mm. Man hat also die Qual der Wahl; sicherer ist es, die Haare zunächst etwas länger zu belassen, beispielsweise auf 12 mm - je nachdem, wie lang die Haare der Ausgangsfrisur sind.

Vorgehen

Möchte man alle Haare auf eine einheitliche Länge kürzen, empfiehlt es sich außerdem mit dem Haarschneider in Bahnen jeweils von vorne nach hinten über den Kopf zu gehen. Dabei sollte man

  • am Vorderkopf in der Mitte beginnen und
  • sich anschließend den beiden Seiten widmen,
  • ehe man zum Schluss den Nackenbereich noch einmal extra schneidet.

Variante 2: Mehrere Längen

Wenn die Frisur jedoch nach dem Schneiden mehrere unterschiedliche Längen in den Haaren haben soll, so benötigt man demnach auch verschiedene Aufsätze.

Vorgehen

  • Man beginnt am besten zunächst mit den Haarpartien, die am längsten bleiben sollen.
  • Hat man diese geschnitten, kann man die Schnittlänge-Einstellung am Haarschneider verändern bzw. einen anderen Aufsatz aufsetzen und die kürzeren Partien bearbeiten.
  • Gleichzeitig sollte man die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Haarlängen nicht aus den Augen verlieren und diese angleichen, um ein natürliches Aussehen sicher zu stellen.

Um die Übergänge fließender zu gestalten, empfiehlt sich die Anwendung eines Kammes - dieser wird an den Übergang gesetzt und das Gerät, etwas vom Kopf weggedreht, am Kamm entlang geführt. Abschließend kann man dann den Nacken bearbeiten und so für eine schöne Abrundung sorgen.

Dabei ist auf die Form des Nackens zu achten:

  • ein kurzer, breiter Nacken sollte spitz zulaufend rasiert werden
  • ein langer, schmaler Nacken wirkt breiter, wenn man eine gerade Linie rasiert

Zu den beliebten Frisuren mit unterschiedlicher Länge zählen beispielsweise der Undercut sowie der Sidecut.

Grundinformationen und Tipps zum Haarschneider

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: natural beauty 2 © Amir Kaljikovic - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema