Mit Feuchtigkeit dem Haar zu einer gesunden Länge verhelfen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Den Wunsch nach langem Naturhaar teilen viele Frauen und Mädchen. Einfach nur wachsen lassen reicht alleine jedoch nicht aus, um irgendwann eine lange und gesunde Mähne zu haben. Trockene Haarspitzen machen große Probleme, da sie schnell zu dem gefürchteten Spliss neigen.

Ebenso genügt auch nicht der regelmäßige Gang zum Friseur. Großer Wert muss immer zusätzlich auf die Haarpflege gelegt werden. Speziell schulterlanges Haar wird schnell geschädigt, da es sich in einer ständigen Reibung auf der Kleidung befindet. Spliss, Haarbruch und der daraus resultierende Verlust an Haarlänge, kann sehr frustrieren und wieder zur Schere greifen lassen.

Effektiv erweist sich gegen diese Problematik die Zuführung von genügend Feuchtigkeit. Öle und Sprays sichern dem Haar eine ausreichende Feuchtigkeit für ein unproblematisches Wachstum. Shampoos und Spülungen mit einem Extra an Feuchtigkeit sollten generell zur Verwendung kommen dürfen. Eine wöchentliche Feuchtigkeitskur ist ein extra Bonus, welcher auf lange Sicht näher an das Traumziel von langem Haar bringen kann.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema