Den Undercut selber schneiden - so gelingt der modische Haarschnitt

Undercut-Frisuren zählen zu den heißesten Trends schlechthin. Mit diesem Look outet man sich als absoluter Kenner der Modeszene. Ein wenig Mut gehört allerdings schon dazu, sich für diesen auffälligen Haarschnitt zu entscheiden.

Wir erklären, was einen Undercut ausmacht und geben Tipps zum Schneiden eines Undercuts

Auf den Red Carpets und Catwalks dieser Welt sind die angesagten Undercut-Frisuren längst angekommen. Die trendige Frisur schmückt die Köpfe vieler Frauen sowie die Häupter einiger mutiger Männer und ist zum heißesten Look schlechthin mutiert.

Wer auf der Suche nach einer aufregenden Frisur ist, kommt am Undercut nicht vorbei.

Was ist ein Undercut?

Undercut längeres Deckhaar, kürzeres Unterhaar
Undercut bezeichnet längeres Deckhaar und kürzeres Unterhaar

Als Undercut wird eine Frisur bezeichnet, bei der das Deckhaar deutlich länger ist als das Unterhaar. Je größer der Unterschied beider Haarlängen ist, desto deutlicher tritt der Undercut hervor.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird der untere Teil der Haare, von der Schläfe bis über dem Ohr um den ganzen Hinterkopf herum kahl oder bis auf ein bis zwei Zentimeter abrasiert.

Beim extremen Undercut sind die Konturen zwischen kurzem und langem Haar abrupt, durch fließende Übergänge lässt sich der Look etwas harmonischer und weicher gestalten.

Früher hieß es: "vorne kurz und hinten langes Haar", heute trägt man: "an den Seiten und im Nacken kurz und oben lang". Der Kontrast zwischen den schmalen Seiten und dem langen Deckhaar zeichnet diese Trendfrisur aus.

Undercut - mal sichtbar, mal nicht

Besonders Frauen lieben eine weitere Variante für sich, nämlich wenn nur die Stellen über den Ohren rasiert sind und der Rest lang bleibt. Diese trendige Frisur ist sehr variabel.

Lässt man nämlich das Deckhaar nach unten fallen, sieht man nichts vom Undercut-Schnitt, erst wenn das Haar zurückgekämmt oder aufgesteckt ist, kommt der Undercut zum Vorschein. Im Büroalltag mit femininer Frisur und am Abend im trendy, modernem Look - der Trend von heute.

Wer es sehr verspielt mag, kann sich sogar

  • Muster oder
  • Schriftzüge

in die Frisur einarbeiten.

Den Undercut selber schneiden

Haare abtrennen für Undercut
Haare für einen Undercut sorgfältig abtrennen

Es ist nicht schwer, einen Undercut selbst zu schneiden, mit ein wenig Geschick kann das jeder hinbekommen. Allerdings ist es schon hilfreich, wenn eine gute Freundin oder ein Freund behilflich ist.

Am schwierigsten ist es, erst einmal einen Grundschnitt hin zu bekommen, der exakt gerade sein muss. Hierbei sollte Hilfe dankend angenommen werden - so spart man sich das Verrenken vor dem Spiegel.

Die Vorbereitung

  1. Bevor es an das Rasieren des unteren Haars geht, werden alle Haare kräftig durchgekämmt. Nun muss man sich entscheiden, ob das Haar nur über den Ohren oder ganz am Nacken entlang getrimmt werden soll.

  2. Das lange Deckhaar, das nicht abrasiert werden soll, wird nun mit Haarklemmen am Oberkopf befestigt. Lieber ein wenig mehr als zu wenig, denn später kann man den Bereich des abrasieren Haars immer noch verbreitern. Beim Abtrennen sollte sehr sorgfältig vorgegangen werden, damit der spätere Undercut sehr exakt gearbeitet ist.

Vorgehen beim Schneiden bzw. Rasieren des Undercuts

  1. Man hat also die Partie, die abrasiert werden soll, vom restlichen Haar getrennt.
  2. Ist das Haar, welches abrasiert werden soll, sehr lang, wird es zuerst mit der Schere grob gekürzt, sodass der Rest mit einem Langhaarschneider auf die gewünschte Länge getrimmt werden kann. Meist bleibt eine Haarlänge von wenigen Millimeter stehen.

  3. Nach dem Entfernen der Haarklammern können eventuell die Spitzen der langen Haare nachgeschnitten und dann alles in Form gekämmt werden.

  4. Lieber die Haare erstmal ein wenig länger stehen lassen - Kürzen ist immer möglich.

Undercut regelmäßig nachschneiden

Der Undercut muss regelmäßig nachgeschnitten werden, vor allem die kurzen Seiten, damit der Schnitt weiterhin so markant bleibt. Wer erst einmal Grund in der Frisur hat, wird mit dem Kürzen keinerlei Probleme haben. Hierfür steckt man das lange Haar wieder am Oberkopf fest und kürzt das untere mit dem Langhaarschneider auf die gewünschte Länge.

Pflege und Styling

Das längere Deckhaar muss voluminös sein, nur so wirkt der Undercut perfekt. Damit die Frisur in jeder Lebenslage perfekt sitzt, kommt wohl kaum jemand ohne Styling-Produkte aus.

  • Hilfreich ist Boost Powder, der direkt auf die Kopfhaut gegeben wird, oder auch ein Ansatzspray.
  • Ein Volumenschaum oder Haarspray können für diesen Style ebenfalls verwendet werden.
  • Ist der gesamte Hinterkopf rasiert, kann man die restlichen Haare einfach in einer Art Tolle nach hinten tragen, dies sorgt für einen sehr rockigen Look.
  • Bei einer abrasierten Seite kann man die Haare auch einfach zur entgegengesetzten Seite stylen.
  • Bei langen Haaren mit abrasierter Seite kann man den Undercut durch das Tragen von offenen Haaren auch ganz einfach mal verschwinden lassen.

Der Fantasie sind beim Styling keine Grenzen gesetzt und sorgt man dafür, dass die Haare stets frisch gewaschen und in Form gebracht werden, kann man auch im seriösesten Outfit eine gute Figur machen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • hairdress1 © Dusan Zidar - www.fotolia.de
  • Blackboard © Stillfx - www.fotolia.de
  • White Paper Notes © Giraphics - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema