Föhnen

Die schnellste Art, seine Haare zu trocknen

Zum perfekten Styling gehört die perfekte Frisur. Nach dem Duschen schnell die Haare trocknen, bevor sie gestylt werden können - die meisten Menschen greifen dabei zum Föhn. Auch nach dem Schwimmen und vor allem an kalten Tagen lohnt sich das Föhnen, denn so lassen sich Erkältungen vermeiden. Beim Föhnen sollte man jedoch darauf achten, nicht die heißeste Stufe des Haartrockners zu benutzen, um seine Haare nicht unnötig zu schädigen. Zudem gibt es viele Kuren und Haarlotionen mit bestimmten pflegenden Stoffen, die als Hitzeschutz dienen.

Schwarzhaarige Frau im weißen Bademantel föhnt ihr Haar
beauty routines © Dash - www.fotolia.de

Der Begriff "Föhnen" bezeichnet das Trocknen der Haare mit Hilfe eines Föhns, der oftmals auch Haartrockner genannt wird. Dies stellt zweifellos die häufigste verwendete Variante dar, um die Haare nach der Wäsche zu trocknen und stylen.

Das Föhnen zum Haaretrocknen

Handtuchtrockenes Haar, das kurz abgetrocknet wurde, wird durch das Föhnen in wenigen Minuten gänzlich trocken und kann dann wie gewohnt frisiert werden. Die warme Luft, die durch den Föhn versprüht wird, trocknet die einzelnen Haarsträhnen dabei langsam und gründlich aus und entzieht dem Haar die gespeicherte Nässe.

Merkmale moderner Haartrockner

Verwenden kann man dazu grundsätzlich jeden gängigen Föhn, allerdings stellen die neuesten und modernsten Ionen-Föhne die beste Wahl dar. Diese versprühen beim Trocknen Ionen in das Haar, wodurch dieses besonders geschmeidig und glänzend wird. Zudem wird eine elektrostatische Aufladung der Haare verhindert, wodurch das Problem von "fliegenden Haaren" vermieden werden kann. Vor allen Dingen bei langen Haaren ist ein spezieller Föhn mit Ionen-Technologie also empfehlenswert.

Das Föhnen zum Haarestylen

Neben dem Trocknen kann das Föhnen jedoch ebenso zum Stylen der Haare dienen. Bei dem Vorgang des Trocknens ist es durchaus möglich, dem Haar eine bestimmte Form zu geben und somit Frisuren zu kreieren.

Verwendet man beispielsweise eine Rundbürste und dreht die Haare auf diese beim Föhnen auf, so behalten die Haare die runde Form, wenn sie getrocknet sind, und es ergeben sich wunderbare Locken. Auch mehr Volumen kann man durch das Föhnen ins Haar zaubern, denn föhnt man die Haare über Kopf oder dreht sie auf große Rundbürsten auf, erhalten sie deutlich mehr Fülle und Schwung.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zum Föhnen

Allgemeine Artikel zum Thema Föhnen

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen