Wimpernzangen

Für mehr Schwung in den Wimpern

Mit einer Wimpernzange bringen Sie tollen Schwung in Ihre Wimpern. Der neue und erfrischte Augenaufschlag bringt den Blick in eine ganz neue Form.

Junge Frau benutzt Wimpernzange
wimpernzange 2 © Gernot Krautberger - www.fotolia.de

Wimpernzangen eignen sich hervorragend dazu, die Wimpern in eine optimale Form zu bringen, so dass diese die Augen toll zum Strahlen bringen. Von Natur aus haben leider nur wenige Frauen das Glück, toll gebogene obere Wimpern zu haben, die perfekt nach außen hin gewölbt sind. Bei den Meisten sind die Wimpern eher gerade geformt, doch dies ist mit Hilfe einer Wimpernzange kein Problem mehr.

Wendet man diese an, so kann man die Wimpern so formen, dass sie sich stärker, als es von Natur aus vorgegeben ist, nach außen wölben und auf diese Weise in einer Art Bogen über dem Auge erscheinen.

Funktion

Die Wimpernzange selber funktioniert durch die Hebelwirkung des Zusammendrückens zweier Finger, genau wie bei einer Schere. Sie hat an ihrer Spitze zwei übereinander liegende Bögen, zwischen die die Wimpernreihe in Position gebracht wird.

Durch das Schließen der beiden Bögen werden die Wimpern in die gewölbte Form gepresst. Dies kann nach Belieben einige Sekunden bis zu einer Minute andauern, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Dieser Effekt hält dann mehrere Stunden, wobei das Tuschen der Wimpern diese Wirkung noch unterstützt.

Vorsicht bei beheizten Modellen

Um eine noch bessere Wölbung zu erreichen, gibt es mittlerweile auch schon beheizte Modelle. Damit die Wimpern nicht geschädigt werden und abbrechen, sollte eine Wimpernzange jedoch nicht zu häufig und unbedingt nur vor dem Auftragen von Wimperntusche angewendet werden.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Wimpernzangen

Allgemeine Artikel zu Wimpernzangen

Was nach einer Wimpernverlängerung zu beachten ist

Was nach einer Wimpernverlängerung zu beachten ist

Sie gelten als stilles Schönheitsideal, das alle Frauen besitzen möchten: Dichte, lange Wimpern. Wem sie nicht naturgegeben in den Schoß fallen, der kann künstlich nachhelfen - doch nach der OP ist Vorsicht geboten.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen