Visagisten

Der Visagist oder Maskenbildner schminkt und stylt Stars oder Prominente für Feste und Feiern

Visagisten schminken und stylen Gesicht und Kopf ihrer Kunden hauptsächlich für Filmproduktionen, aber auch für Shows, Events, Foto-Shootings oder für Galas und sonstige offizielle Anlässe. Dabei müssen die Visagisten einfühlsam sein und Menschenkenntnis besitzen, um dem zu Schminkenden ein zu ihm passendes Styling zu kreieren. Dieses muss außerdem perfekt zum Outfit und zum Anlass passen und auch in sich stimmig sein.

Junge Braut wird von Visagistin geschminkt
Young beautiful bride applying wedding make-up © MNStudio - www.fotolia.de

Visagisten werden auch als Kosmetiker oder Maskenbildner bezeichnet. Ihre Tätigkeit ist das Verschönern von Menschen, wobei der Fokus auf dem Gesicht liegt. Vor allem das Make-up und das Stylen der Frisur stehen im Vordergrund, aber auch die Reinigung des Gesichts wird gegebenenfalls durchgeführt.

Ausbildung und Qualifikation

Visagisten haben in der Regel eine mehrjährige Ausbildung durchlaufen und sind daher hinsichtlich des richtigen Umgangs mit Kosmetikprodukten optimal geschult. Aufgrund dieser Qualifikation sind sie Spezialisten im Stylen von Frisuren und Auftragen von Make-up. Zudem gehört die Typberatung zu ihren Aufgabenfeldern, wodurch sie das ideale Styling für jeden Menschen finden und dessen Vorzüge auf diese Weise hervorheben können.

Die Arbeitsbereiche von Visagisten liegen meist in der Film- und Fernsehbranche, in der sie für das Aussehen der auftretenden Personen verantwortlich sind. In diesem Fall werden sie auch oftmals als Maskenbildner bezeichnet. Die Bezeichnung Kosmetiker wird hingegen in der Regel für Fachkräfte verwendet, die in Kosmetikstudios oder Schönheitssalons tätig sind.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu Visagisten

Allgemeine Artikel zum Thema Visagisten

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen