Naturschwamm - Wo liegen die Vorzüge und wofür wird er verwendet?

Schwämme werden in Küche und Bad für vielfältige Zwecke eingesetzt. Neben den synthetischen Schwämmen stellen Naturschwämme eine beliebte Alternative dar. Sie zeichnen sich durch einige Besonderheiten aus und weisen zudem ein paar Vorzüge auf. In Sachen Anwendung und Reinigung sollten ein paar Punkte beachtet werden. Lesen Sie alles Wissenswerte über die Vorzüge und Anwendung von Naturschwämmen.

Wissenswertes zu Naturschwämmen

Was ist ein Naturschwamm? - Merkmale und Funktion

Bei einem Naturschwamm handelt es sich um ein mehrzelliges Lebewesen, welches in sämtlichen Texturen, Größen und Formen in Meeren lebt. Es gibt mehr als 5.000 verschiedene Arten von Schwämmen. Lediglich weniger als 12 davon werden geerntet, um für kommerzielle Zwecke Verwendung zu finden.

Man findet Naturschwämme mit einer harten Schutzschale vor. Diese ist mit zahlreichen Löchern bedeckt, was vor allen Dingen die Nährstoffaufnahme ermöglicht, sodass der Schwamm wachsen kann. Dieses poröse Innere wird schließlich als Naturschwamm, wie man ihn heute kennt, verkauft.

Aus was besteht ein Naturschwamm?

Das Skelett des Schwamms besteht aus Spongin. Dabei handelt es sich um ein kollagenartiges Protein.

Wie und wofür benutzt man einen Naturschwamm?

Naturschwämme werden auf unterschiedliche Art und Weise genutzt und in vielen Bereichen eingesetzt. Zu den Anwendungsgebieten zählen beispielsweise:

  • Haushaltsreinigung
  • Geschirrspülen
  • Damenhygiene
  • Körperpflege
  • Autopflege
  • kosmetische Anwendungen
  • Babypflege
  • Schuhpflege
  • Pferdepflege
  • Malerei

Sie zeichnen sich durch ihre natürlichen Eigenschaften wie hohe Säugfähigkeit, Stärke und Weichheit aus. Zudem weisen sie eine lange Lebensdauer auf.

Vorteile eines Naturschwamms

Naturschwämme weisen im Gegensatz zu ihren synthetischen Alternativen einige Vorteile auf. Sie

  • sind länger haltbar
  • sind sehr saugfähig
  • sind sehr weich
  • können einen besonderen Schaum erzeugen
  • bewahren keinen Geruch
  • sind auch für empfindliche Haut geeignet.

Natürlich ist auch die Tatsache, dass es sich um eine erneuerbare Ressource handelt, erwähnenswert: sie sind gänzlich biologisch abbaubar. Aufgrund der enthaltenen Enzyme können Bakterien, Mehltau und Schimmel in ihrem Wachstum gehemmt werden. Da sie hypoallergen und toxinfrei sind, gelten Naturschwämme zudem als beliebtes Accessoire in der Babypflege.

Tipps und Hinweise zur Anwendung eines Naturschwamms

Naturschwämme weisen sehr gute hautpflegende Eigenschaften auf. Sie können viel Feuchtigkeit aufnehmen und sind daher sehr gut beim Baden und Duschen zu verwenden.

Der Naturschwamm kann dabei mit Duschgel versehen werden. Möglich ist aber auch eine einfache Anwendung mit Wasser mit Peelingeffekt. Die Haut wird gestrafft, die Durchblutung angeregt.

Tipps zum Kauf eines Naturschwamms

Wer einen Naturschwamm kaufen möchte, sollte bedenken, dass es Unterschiede in der Qualität gibt. Bei günstigeren Modellen muss man ein schnelles Sprödewerden und somit eine kürzere Lebensdauer in Kauf nehmen. Zudem nehmen diese Varianten weniger Wasser auf.

Wie lange ist ein Naturschwamm haltbar?

Wer ein Produkt guter Qualität - ein etwa 20 Zentimeter großes Stück wird etwa 30 Euro kosten - wählt, kann sich über eine jahrelange Haltbarkeit freuen.

Wie reinigt man einen Naturschwamm?

Bei der Reinigung eines Naturschwamms sollten ein paar Punkte beachtet werden. Generell ist es so, dass sich in synthetischen Schwämmen mehr Bakterien ausbreiten, da die dort verwendeten Materialien nicht atmen können. Natürlich ist auch bei den Naturschwämmen auf Hygiene zu achten.

Ein gründliches Trocknen nach der Verwendung ist das A und O. Je weniger Feuchtigkeit, desto geringer das Risiko für Erreger.

Für die Reinigung nimmt man Seife und Wasser. Allerdings sollte man hier keine höheren Temperaturen als 40 Grad wählen und den Schwamm gründlich ausspülen. Eine Reinigung in der Waschmaschine ist nicht zu empfehlen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • ein bad nehmen © matttilda - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema