Frage beantworten

eisfee
Gast
eisfee

Ich gehe auf keinen Fall in eine Klinik

Parkinson Diagnose seit 2010, ein Jahr später schon die Einnahme von L-Dopa, Agonisten wirken nicht. Schnellere Verschlechterung der Beweglichkeit, trotz höhere Dosis L-Dopa (jetzt 800mg), mehrere Agonisten und Comt-Hemmer zeigen keine Wirkung. Ich soll unbedingt in die Klinik gehen- doch ich kriege Panik und Ängste, wenn ich nur daran denke. Kurz und gut- ich gehe auf keinen Fall in eine Klinik. Kann mein Neurologe dann die Behandlung abbrechen?
Bin ich denn die Einzigste, die nicht in eine Klinik gehen will?

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren