Wellness überall – Deutsche Großstädte bieten Wohlfühltempel zum Entspannen

Ob in Berlin, Köln, Hamburg, München oder Leipzig - hier finden Sie Möglichkeiten um Kraft zu tanken

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Junge Frau im Badeanzug entspannt in Thermenbad

Man muss nicht unbedingt verreisen, um sich Wellness pur zu gönnen. In den meisten deutschen Großstädten gibt es sogenannte Spas, die Entspannung und Erholung auf hohem Niveau bieten. Leider ist dieses Vergnügen nicht ganz billig. Allerdings bekommt man so manches geboten, an Ambiente, Verwöhnprogrammen und Wohlbefinden.

Berlin bietet das Liquidrom und Sultan Hamam

Berlin: Die Hauptstadt punktet mit dem Liquidrom ganz nahe am Potsdamer Platz. Dort findet man nicht nur die üblichen Saunen, sondern auch ein Becken, dessen Wasser einen so hohen Salzgehalt hat, dass man regelrecht schwebt. Dazu gibt es noch ein heißes Außenbecken. Für 29,50 Euro ist man pro Person dabei.

Das Sultan Hamam entführt geradewegs in den Orient. Das Dampfbad lässt die Poren weiten und damit tiefenreinigen. Mit einem Körperpeeling findet der Tag im Morgenland seinen Abschluss. Fünf Stunden kosten 21 Euro. Wer darüber hinaus noch ein Peeling bucht, rechnet weitere 13 Euro dazu.

In Köln finden Sie die Claudis-Therme und das Neptunbad Premium Sports & Spa

Köln: In der Claudius-Therme kann man bei natürlichem, heißem Heilwasser entspannen. Innen- und Außenbecken, sowie ein Saunadorf, Solarien und Jacuzzis machen das Angebot auf der rechten Rheinseite komplett. An Wochentagen zahlt man 25,50 Euros. An Wochenenden kostet die Tageskarte 27,50 Euro.

Im Neptunbad Premium Sports & Spa fühlt man sich wie vor hundert Jahren. Ein wunderschönes Jugendstilgebäude beherbergt japanische Bade- und Wellnesskultur. Neben Onsen-Bädern und einem Sento-Pool bringt ein Zen-Garten die Seele zum Schwingen. Natürlich dürfen auch Dampfbäder nicht fehlen. Abgerundet wird das Angebot durch diverse Massage- und Beauty-Techniken. 25,50 sind an Werktagen und 27,50 Euro am Wochenende zu zahlen.

Hamburg lockt mit dem Meridian Spa City und dem Club Olympus

Hamburg: Im Meridian Spa City hat man einen schönen Ausblick auf den Michel. Es hat diverse Pools, teilweise mit Außenanlage, Dampfbäder und sogar eine Kübeldusche. Bei einem Heubad entspannt es sich hervorragend. Pro Tag rechnet man mit 25 Euro.

Für 45 Euro kann man einen Tag im Club Olympus verbringen. Er gehört zum Park Hyatt Hotel und ist auch für Nicht-Gäste nutzbar. Mit 1000 Quadratmetern bekommt man alles geboten, was Wellness verspricht. Von Pools bis Bio-Sauna, von Fitness bis Dampfbad reicht das Programm.

In München lässt sich im Charles Spa des Charles Hotels entspannen

München: Charles Spa im Charles Hotel ist eine der ersten Adressen, um in München die Seele baumeln zu lassen. Für 60 Euro bekommt man nicht nur das übliche Wohlfühl-Erlebnis, sondern auch Getränke und frisches Obst.

Wer lieber floaten möchte, kann das in der Nähe des Englischen Gartens. Dort hat man die Wahl zwischen einem geschlossenen Tank oder einem Pool für eine oder mehrere Personen. Für 60 Euro kann man sich schwerelos fühlen und damit die Muskeln entspannen.

Die Floatzone in Leipzig

Leipzig: Nahe beim Zoo gibt es die Floatzone. Ob mit oder ohne Musik, bei völliger Dunkelheit oder bei Licht, Floaten muss man ausprobiert haben. Auch hier kosten 60 Minuten reines Entspannen 60 Euro.

Passend zum Thema

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere News zum Thema