Massagegriffe für den Kniebereich

Hände streifen massierend über den Nacken einer kurzhaarigen Frau, die auf dem Bauch liegt

Kommen bei Bluthochdruck, Fußschmerzen oder auch Hautleiden zur Anwendung

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Die Massage besonderer Kniebereiche hat Auswirkungen auf unterschiedliche seelische und körperliche Erkrankungen. Ischiasbeschwerden können ebenso gebessert werden wie Hauterkrankungen und ein zu hoher Blutdruck.

Bluthochdruck

Ein zu hoher Blutdruck bereitet keine Schmerzen, dennoch dürfen seine schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit nicht unterschätzt werden. Alternativ zur Medikamentengabe kann Tuina helfen. Hierzu werden die Kerben unterhalb der Kniescheiben massiert.

  • Begonnen wird am linken Bein, dann wird auf die rechte Seite gewechselt.

Das Einhalten dieser Reihenfolge ist wichtig, da sie im Zusammenhang mit dem Blutfluss steht.

  • Mit dem Zeige- und dem Mittelfinger wird ein leichter Druck auf den Bereich unterhalb der Kniescheibe ausgeübt, wobei die Haut hin- und hergeschoben wird.
  • Anschließend kann die Kniescheibenkerbe leicht beklopft werden.

Fußschmerzen

Das Massieren derselben Punkte lindert ebenfalls Schmerzen in den Füßen. Bevorzugt lassen sich diese Bereiche in der liegenden oder sitzenden Position erreichen, indem die gesamte Beinmuskulatur völlig entspannt wird.

Hautleiden

Weitere Massagepunkte befinden sich oberhalb der Kniescheibe. Nämlich genau dort, wo sich in die Richtung des Innenschenkels kleine Mulden ertasten lassen. Das Ansprechen dieser Punkte kann Hautleiden lindern.

  • Massiert wird unter leichtem Druck ausschließlich mit den Fingerkuppen der Zeigefinger. Dabei wird die Haut leicht hin- und hergeschoben.

Tuina sollte in diesem Fall dreimal am Tag durchgeführt werden. Die Behandlung dauert in der Regel einige Wochen, bis sich eine Besserung zeigt. Hierbei sollte nicht unberücksichtigt bleiben, dass viele Hautprobleme seelische Ursachen haben können. Das Ansprechen spezieller Massagepunkte wirkt sich positiv auf ihre Beseitigung aus.

Ischiasbeschwerden

  • Wird der rückwärtige Kniebereich massiert, können Ischiasbeschwerden gelindert werden.

Die Gabe von Schmerzmitteln erübrigt sich dann. Massiert wird genau die Mitte der Kniekehle.

Grundinformationen zur Tuina Massage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Therapy massage procedure © NiDerLander - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema