Massagegriffe für Bauch und Rücken

Hände streifen massierend über den Nacken einer kurzhaarigen Frau, die auf dem Bauch liegt

Hilfreich bei Brechreiz, Durchfall, Verstopfungen bzw. Verspannungen, Schmerzen und eingeklemmten Nerven

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei unklaren Bauch- und Rückenschmerzen muss nicht sofort zu Schmerzmitteln gegriffen werden. Sofern es sich nicht um lebensbedrohliche Zustände handelt, kann eine Behandlung mit Tuina versucht werden.

Anwendung bei Bauchschmerzen

Psychosomatisch bedingte Verdauungsstörungen äußern sich in

Ähnliche Symptome treten auf, wenn es zu leichten Lebensmittel- oder Alkoholvergiftungen kommt.

Gezielte Tuina-Massagegriffe können dabei helfen, die gereizten Nerven zu beruhigen.

Massagegriffe

  • Dazu wird der Bereich des Bauchnabels mit der flachen Hand im entgegengesetzten Uhrzeigersinn umkreist.

Der Betroffene sollte einen leichten Druck empfinden, der allerdings nicht schmerzhaft erscheinen darf. Neben einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr hilft auch die Tuina-Massge gegen hartnäckige Verstopfungen.

  • Es wird wiederum die Region des Bauchnabels umkreist, diesmal jedoch im Uhrzeigersinn.

Die Massage sollte ungefähr fünf Minuten dauern.

Anwendung bei Rückenschmerzen

Rückenschmerzen haben meist ihre Ursache in muskulären Verspannungen, die durch einseitige Tätigkeiten, wie

  • stundenlanges Sitzen oder
  • langes Arbeiten in der Hocke,

ausgelöst werden. Werden diese Verspannungen nicht gelöst, kommt es zu chronischen Blockaden. Diese können dazu führen, dass einzelne Bandscheiben aus ihrer Position rutschen und angrenzende Nerven einklemmen. Dies führt zu Schmerzen, außerdem kann es zu Organbeeinträchtigungen oder Muskelausfällen kommen.

Massagegriffe

Sie liegen nicht unbedingt im unmittelbaren Bereich der Wirbelsäule. Der Fachmann spricht von Triggerpunkten. Triggerpunkte werden zunächst ausschließlich mit den Fingerspitzen bearbeitet. Diese üben für etwa 20 bis 30 Sekunden auf den betroffenen Bereich einen sanften Druck aus.

In der zweiten Phase der Massage wird die Wirbelsäule selbst behandelt. Dazu tastet sich der Masseur Wirbelkörper für Wirbelkörper entlang.

Wo eine auffallende Delle zwischen zwei Wirbelkörpern zu spüren ist, wird ein etwas stärkerer Druck ausgeübt. Der Patient spürt einen stechenden Schmerz im eingeklemmten Nervenstrang. Wenn er diesen äußert, soll die Massage dieses Punktes vorerst beendet werden. Anschließend wird sie etwa halbstündig wiederholt.

Verschlechtert sich der Gesundheitszustand jedoch, kommen Fieber oder Ausfallerscheinungen, wie Taubheitsgefühle, unkontrollierter Harn- oder Stuhlabgang hinzu, muss sofort ärztlicher Rat eingeholt werden.

Grundinformationen zur Tuina Massage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Therapy massage procedure © NiDerLander - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema