Durchführung einer Thai-Massage

Thai Kräutermassage mit Kräuterstempeln auf Nacken und Schulter einer jungen Frau

Die Anwendung der Thai-Massage für neue Lebensenergie

Zur Linderung zahlreicher Beschwerden oder zur geistigen und seelischen Entspannung ist eine Thai-Massage sehr zu empfehlen. Dabei werden verschiedene kraftvolle Massagebewegungen vorgenommen.

Wenn man sich zur Durchführung einer traditionellen Thai-Massage entschließt, sollte man darauf achten, dass der Masseur über eine gute Ausbildung verfügt, denn nicht immer wird eine Thai-Massage fachgerecht und auf traditionelle Weise ausgeführt.

Eine seriöse Thai-Massage dauert etwa zwei bis drei Stunden, sodass für die Behandlung reichlich Zeit eingeplant werden muss.

Durchführung

Die Massage erfolgt, im Gegensatz zu herkömmlichen Massagen, nicht auf einer speziellen Massageliege oder auf einem Massagestuhl, sondern auf einer Matte oder Decke auf dem Fußboden. Die zu massierende Person kann während der Massage angekleidet bleiben.

Während der Behandlung benutzt der Masseur für die kraftvolle Massage:

Durch gezielte Druckpunktmassagen, Streckpositionen und Dehnbewegungen werden dabei die Gelenke mobilisiert und die Energiebahnen wieder zum Fließen gebracht.

Zudem nimmt die zu behandelnde Person während der Massage verschiedene Yogapositionen ein, um die Regeneration der verschiedenen Körperregionen anzuregen und den Lymphfluss zu fördern. Auf diese Weise erhält der Patient wieder neue Lebensenergie.

Grundinformationen zur Thai-Massage

  • Unterschiedliche Anwendungsgebiete und Geschichte der Thai-Massage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: thai herbal massage © Liv Friis-larsen - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema