Bali Boreh - die traditionelle Körpermassage aus Indonesien

Brauner Schlamm in einem runden Gefäß, daneben zwei Steine auf einem grünen Blatt

Diese Massageart beginnt stets mit einem warmen Fußbad

Als Bali Boreh bezeichnet man eine exotische Massage, die zur Entspannung dient. Sie stammt aus Indonesien.

Bali Boreh zählt zu den traditionellen indonesischen Körperbehandlungen. Ursprünglich handelt es sich dabei um ein balinesisches Ritual, mit dem sich die Reisbauern in früheren Zeiten in den feuchten und windigen Monsunmonaten warmhielten.

Doch auch in der heutigen Zeit kommt Bali Boreh zur Entspannung und zur Pflege des Körpers zur Anwendung. In den letzten Jahren entwickelte sich aus der Ganzkörperbehandlung ein neuer Wellnesstrend, der den Weg auch nach Deutschland fand.

Einsatzgebiete der Bali Boreh-Behandlung

Bali Boreh stellt eine Mischung aus klassischer Massage, ayurvedischen Einflüssen sowie alten chinesischen Behandlungsmethoden dar und verfügt über verschiedene positive Eigenschaften.

Wirkung

So wird zum Beispiel der Körper erwärmt und die Blutzirkulation gefördert. Außerdem beugt Bali Boreh verschiedenen Beschwerden wie

vor. Die Essenzen, die bei der Behandlung zur Anwendung kommen, sind allesamt natürlich und entsprechen alten balinesischen Traditionen. Sie haben die Eigenschaft, die Verdauung zu fördern und den Organismus von schädlichen Stoffen zu entschlacken.

Einsatzgebiete

Einsatzgebiete der Bali Boreh-Behandlung sind stressbedingte Beschwerden und Krankheiten. Dazu gehören vor allem

Ablauf der Behandlung

Eine Bali Boreh-Behandlung setzt sich aus unterschiedlichen Anwendungen zusammen.

  • Sie beginnt stets mit einem warmen Fußbad.

Dabei wird dem Badewasser ein Kräutersud aus Manuka und Ingwer beigemischt.

Während man sich beim Fußbad entspannt, erhält man zwei Getränke: das traditionelle Jamu-Getränk sowie Ingwer-Tee. Diese haben die Eigenschaft, den Körper zu erwärmen und den Kreislauf anzuregen.

  • Nach dem Fußbad geht es schließlich ans Massieren.

Dabei kommt die Technik der Pijat-Massage zur Anwendung, die zu den sanften indonesischen Traditionsmassagen zählt. Während der Massage gießt man ein wenig warmes Sesam-Ingwer-Öl über den Rücken. Die entspannende Massage umfasst sowohl Daumendrucktechniken als auch Hand- und Unterarmtechniken sowie lang ausstreichende Bewegungen.

Charakteristisch für die Bali Boreh-Massage ist das Ausführen der Massagegriffe in Länge der Muskeln. Auf diese Weise können Schlacken und Giftstoffe rascher aus dem Körper gelangen.

  • Im Anschluss an die Massage trägt man eine warme Packung mit Kräutern, die Chili, Nelken und Curry enthält, auf den Körper auf.

Danach deckt man den Klienten für 20 Minuten zu, sodass die Kräuterpackung, die die Abwehrkräfte stärkt und die Haut strafft, einwirken kann.

  • Nach Ende der Einwirkzeit wäscht man den Körper wieder ab und reibt ihn mit einem speziellen Karotten-Tonic ein, der zur Körperpflege dient.
  • Abgeschlossen wird die Bali Boreh-Behandlung mit dem Auftragen eines Bareh Body Balms.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: spa black mud © Olga Lyubkina - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema