Huna Mana - die hawaiianische Muschelmassage

Massageliege am Strand hinter gelbem Vorhand mit gerollten Handtüchern, hinten ein Palmenzelt

Die Art der Massagegriffe richtet sich nach der Körperseite - dynamisch auf der Rückseite, sanft auf der Vorderseite

Eine Massage aus der Südsee ist die Huna Mana Muschelmassage. Sie dient zur Tiefenentspannung.

Zu den exotischsten Massagebehandlungen zählt die Huna Mana Muschelmassage, die aus Hawaii stammt. Die Energiemassage hat verschiedene positive Wirkungen.

Die hawaiianische Huna Mana Massage

Die Südseeinsel Hawaii verfügt nicht nur über traumhafte Strände, blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein, sondern bietet auch Möglichkeiten zur körperlichen und seelischen Entspannung. So entwickelten bereits die Ureinwohner der Insel Methoden zur Körperpflege und zur medizinischen Heilkunde, zu denen auch Huna Mana gehört.

Dabei handelt es sich um eine Energiemassage, die den Körper entspannt, aber auch anregt. Der Begriff "Huna Mana" entstammt dem Polynesischen. Während Hu "Energie des Feuers" bedeutet, ist mit Na das "Fließen des Wassers" gemeint. Durch Huna Mana werden diese beiden wichtigen Energieformen zu einer entspannenden und zugleich belebenden Körperenergiearbeit vereinigt.

Die Huna Mana Massage verfügt über die Eigenschaft,

  • Verspannungen am gesamten Körper zu lockern und auf diese Weise
  • für eine umfassende Tiefenentspannung zu sorgen.

Eine Technik der besonderen Art ist die Huna Mana Muschelmassage. Dabei werden Muscheln aus der Südsee auf den Körper aufgelegt. Darüber hinaus kommen spezielle Massagetechniken sowie hawaiianische Musik zum Einsatz, die entscheidend zur Entspannung beitragen.

Verlauf der Huna Mana Massage

Den Beginn einer Huna Mana Massage markiert die Reinigung der Haut mithilfe von angenehm duftenden Kräuterölen. Unterschieden wird bei der Massage zwischen der Vorderseite des Körpers und dessen Rückseite.

  • Während die Körperrückseite Hu, also das Feuer, symbolisiert,
  • steht die Körpervorderseite für Na, das Wasser.

So führt man an Rücken, Oberschenkeln, Beinen und Po dynamische Massagegriffe aus, die dazu dienen, Verspannungen und Blockaden zu lösen. Während der Behandlung der Rückseite erklingt impulsive hawaiianische Musik.

Ganz anders wird dagegen die Vorderseite des Körpers massiert. So führt der Masseur unter ruhigen Klängen sanfte Bewegungen durch. Neben hawaiianischer Musik kann auch das Rauschen des Meeres zu einer tiefen Entspannung beitragen.

Zu den Höhepunkten der Huna Mana Massage gehört das Auflegen von unterschiedlichen Muscheln auf den Körper, die als Energiequelle gelten und die Durchblutung anregen sollen.

Außerdem behandelt man verschiedene Körperstellen wie das Gesicht, den Hals und die Brust mit speziellen Cremes. Diese verfügen über Inhaltsstoffe aus der Südsee.

Für die Dauer dieser Maske platziert der Masseur die Muscheln an bestimmten Energiepunkten des Körpers. Dabei kann es sich um den Bauchnabel, die Stirn oder die Schultern handeln.

Eine Huna Mana Massage ist zum Abbau von Stress also wärmstens zu empfehlen. Die Dauer der exotischen Massagebehandlung liegt bei etwa 60-90 Minuten.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: spa © carlos - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema