Zehenrollen, Tappen auf der Fußsohle, Fußoberseite streichen und Kreise um das Fußgelenk

Baby bekommt Fußmassage von Mutter

Die Berührungen sollten so fest sein, dass das Baby nicht gekitzelt wird

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Der Mittelteil der Babymassage widmet sich ausschließlich den Füßen des Kindes. Da sich nicht jedes Kind gern an den Fußsohlen berühren lässt, sollte genau auf Anzeichen des Unbehagens geachtet werden. In solchen Fällen ist es besser, die Füße einfach eine Weile festzuhalten, statt die Massageanleitung buchstabengetreu zu befolgen.

Zehenrollen

  • Nach dem Abschluss des Streichens über die Fußsohle verbleibt ein Daumen vor den Zehen und massiert diesen Bereich sowie die Zehen selbst mit kreisenden Bewegungen. Begonnen wird mit dem großen Zeh.
  • Die zweite Hand umschließt währenddessen das Fußgelenk und den Unterschenkel des Kindes und sorgt so für sicheren Halt.
  • Zum Abschluss des Zehenrollens kann ein Zeigefinger quer hinter die Zehen gelegt und sanft hin und her bewegt werden.

Dieselbe Bewegung wird im Bereich vor der Ferse wiederholt.

Tappen auf der Fußsohle

Die Grundhaltung zum Tappen auf der Fußsohle ist dieselbe wie beim Streichen über die Fußsohle: die Finger bedecken die Fußoberseite, die Daumen befinden sich auf der Unterseite des Fußes.

  • Die Daumen bewegen sich nun tappend von der Ferse über die gesamte Fußunterseite bis zu den Zehen, als wollten sie auf der Fußsohle einen Spaziergang machen.

Die Berührungen sollten dabei nicht zu flüchtig ausfallen, sonst fühlt sich das Kind eher gekitzelt als massiert.

Die Fußoberseite streichen und Kreise um das Fußgelenk

Während sich die bisherigen Massagegriffe vorwiegend der Fußsohle gewidmet haben, geht es nun um die Fußoberseite. Dazu wird der bisherige Griff umgekehrt:

  • Die Finger liegen auf der Unterseite, die Daumen auf der Oberseite des Fußes. Sie massieren den Fuß von den Zehen aus in Richtung des Fußgelenks.
  • Zum Abschluss dieses Teils der Babymassage für die Füße umkreist man mit den Daumen das Fußgelenk des Kindes, ohne dabei zu viel Druck auszuüben.

Insbesondere der Bereich um die Fußknöchel herum ist empfindlich.

Grundinformationen zur Babymassage

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Foot massage © Dmitry Naumov - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema