Aqua-Balancing

Tiefenentspannung im Wasser bei angenehmen 35 Grad

Methode zur Entspannung und Massage im Wasser. Es ist wesentlich weniger Kraftaufwand bei der Massage nötig. Die Wassertemperatur beträgt zur optimalen Entspannung meist um die 35 Grad, der Patient kann völlig abschalten. Ein positiver Nebeneffekt ist außerdem, dass Beschwerden wie Kopfschmerzen oder Verspannungen gelindert werden können.

Frau liegt entspannt auf dem Rücken im Wasser
Woman having peaceful time in water © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Aqua-Balancing ist, wie aus dem Namen schon abgeleitet werden kann, eine Therapie die im Wasser ausgeführt wird. Es unterscheidet sich von klassischer Wassergymnastik, da man die ganze Zeit von einem Therapeuten zielgerichtet begleitet wird.

Bestandteile und Wirkung

Dieser führt im warmen Wasser

mit jedem einzelnen Patienten durch.

Bei Ängsten und Verspannungen

Gerade für Menschen, die unter einem Trauma oder Angstzuständen leiden, hat das Wasser eine beruhigende Wirkung. Auch klassische Verspannungen an Rücken, Nacken oder gar Kopfschmerzen können mit Aqua-Balancing merklich gelindert werden.

Zur Rehabilitation

Das Gute beim Aqua-Balancing ist, dass man sich die ganze Zeit in einer Art Schwebezustand befindet und so mit dem geringsten Aufwand an Anstrengung die Muskeln lockert und sich merklich entspannt.

Daher ist diese Art der Therapie auch sehr gut anwendbar bei Menschen, die nach schweren Unfällen wieder rehabilitiert werden sollen. So lernen sie wieder, ihre Muskeln auf ganz sanfte Art und Weise zu bewegen.

Während der Schwangerschaft

Mittlerweile greifen auch viele Schwangere auf diese Art der Entspannung zurück. Es hilft ihnen gerade in den letzten Wochen der Schwangerschaft die zunehmenden Beschwerden gut zu ertragen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zum Aqua-Balancing

Allgemeine Artikel zum Aqua-Balancing

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen