Fünf Tibeter

Übungen gegen die Alterung

Unter Fünf Tibetern versteht man Übungen, die von tibetischen Mönchen entwickelt wurden, um den Alterungsprozess zu verlangsamen. Diese schonenden Übungen wurden insbesondere zur Unterstützung der Meditation entwickelt.

Zwei dunkelhaarige Frauen bei einer Yoga Übung
girls doing yoga © Andres Rodriguez - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Fünf Tibeter

Unter dem Namen "Die fünf Tibeter" versteht man eine Abfolge von fünf einfachen yogaähnlichen Übungen, die Körper und Geist gesund und jung halten. Die Körperübungen sollen schon seit Jahrhunderten von Mönchen in Tibet praktiziert werden.

Die Übungen

Das Besondere an diesem Verfahren ist der geringe Aufwand, der einen umso größeren Effekt mit sich bringt. Die fünf Bewegungsabläufe nennen sich

  • Erster Tibeter (Der Kreisel)
  • Zweiter Tibeter (Die Kerze)
  • Dritter Tibeter (Der Halbmond)
  • Vierter Tibeter (Die Brücke) und
  • Fünfter Tibeter (Der Berg)

Hinweise zur Durchführung

Um die bestmögliche Wirkung zu erzielen ist es ratsam, sich genau an die Anleitung halten.

In der ersten Woche sollte mit drei Wiederholungen angefangen werden, und diese dann kontinuierlich bis zu 21 Wiederholungen steigern. Die Übungseinheit dauert auch dann nicht länger als ca. 15 Minuten. Außerdem sollten die Übungen täglich, und zwar am optimalsten vor dem Frühstück und vor dem Abendessen ausgeführt werden.

Neben den rhythmischen Bewegungen ist wie bei allen Yogaübungen die Atmung wichtig. Das Ziel der Fünf Tibeter ist es, die physische und psychische Gesundheit des Menschen zu verbessern und zu erneuern.

Wirkung

Das Verfahren wirkt ganzheitlich und führt auf diese Weise zu neuen Kräften und Energien für den Alltag. Die Übungen sind durch ihre kurze Dauer und Einfachheit gerade für die Menschen besonders gut geeignet, die normalerweise aus irgendeinem Grund nicht sportlich aktiv sein können oder wollen.

Die fünf Tibeter können von jung und alt ausgeübt werden. Sie

  • bauen die Muskeln auf
  • stimulieren das Drüsensystem
  • heilen und beugen Rückenschmerzen vor und
  • halten bis ins hohe Alter gelenkig

Unter Tibetern gelten sie als Quelle der ewigen Jugend.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zu den Fünf Tibetern

Allgemeine Artikel zu den Fünf Tibetern

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen