Biotinpräparate

Bei Biotinmangel einzunehmende Präparate enthalten Biotin zur Nahrungsergänzung

Biotinpräparate enthalten Biotin und ergänzen die Nahrung, beugen einem Biotinmangel vor und sollen schönere Haut, Haare und Fingernägel bewirken. Idealerweise sollte Biotin allerdings ausreichend über die Nahrung und nicht über Präparate aufgenommen werden.

Gesichtsportrait junger Frau, sie hält Tablette zwischen Zeigefinger und Daumen
Isolated portrait of young woman showing a pill © Yuri Arcurs - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Biotinpräparate

Biotin ist ein Vitamin, das der menschliche Körper selbst im Darm bilden kann und es zusätzlich aber auch über die Nahrung aufnimmt. Der Mensch benötigt das Biotin für das Zellwachstum und den Stoffwechsel.

Biotinhaltige Nahrungsmittel

Gesunde Menschen nehmen das Biotin über Nahrungsmittel, wie zum Beispiel

auf.

Biotinmangel: Ursachen und Symptome

Einige Erkrankungen können der Grund für einen Biotinmangel sein. Gleiches gilt auch bei stillenden und schwangeren Frauen. Auch wenn täglich mehrere rohe Eier gegessen werden, führt dies zu einem Mangel von Biotin im menschlichen Körper.

Ein Biotinmangel äußert sich durch

verbunden mit

  • Taubheitsgefühlen

Wirkung von Biotinpräparaten

Einen nachgewiesenen Biotinmangel kann man durch Einnahme eines Biotinpräparates ausgleichen. Die Tabletten oder Kapseln enthalten das Biotin, das laut den Herstellern auch neben der Haut die Haare und die Nägel verbessern soll.

Brüchige Fingernägel beispielsweise sollen durch das Biotin gehärtet werden, so dass sie nach einigen Monaten der Tabletteneinnahme fester werden.

Da ein nachgewiesener Biotinmangel jedoch nur selten besteht, sollte man diese Präparate am besten nur auf Anordnung eines Therapeuten einnehmen.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zu Biotinpräparaten

Allgemeine Artikel zum Thema Biotinpräparate

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen