Die Krebsfrüherkennung wird zu selten wahrgenommen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Sie kostet nichts und kann Leben retten – und doch nehmen vier von fünf Männern sie nicht wahr: die Untersuchung zur Krebsfrüherkennung. Die meisten Männer kommen erst zum Arzt, wenn sie bereits starke Beschwerden haben, berichtet das Apothekenmagazin "Senioren Ratgeber".

Gerade bei Krebserkrankungen ist das frühzeitige Erkennen für eine erfolgreiche Behandlung immens wichtig. Immer mehr Krebsleiden können geheilt werden. Über 45-jährige Männer haben ein Anrecht, sich einmal jährlich vorsorglich untersuchen zu lassen. Besonders die Tumoren des Dickdarms und des Hoden sowie der Hautkrebs lassen sich zuverlässig und relativ einfach früh finden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Gesundheitsmagazin Senioren Ratgeber

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema