Muss man sich beim Hautkrebs-Screening komplett ausziehen?

Gast
coralee

Meine beste Freundin muß nächste Woche zu Hautkrebs-Screening. Leider haben wir keine Ahnung, wie sowas abläuft. Muß man sich dann komplett ausziehen oder kann man wenigstens die Unterwäsche anlassen? Wer hat entsprechende Erfahrungen gesammelt und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Coralee

Gast
Gregor

Lieber einmal komplett ausziehen

Ich habe viele Leberflecken, war deshalb schon bei vielen Hautärzten zur Untersuchung. Daher kann ich sagen: Es ist bei jedem Arzt anders, aber bei den meisten kannst du die Unterhose anbehalten, dann wird irgendwann gefragt, ob "darunter" eine verdächtige Stelle ist, dann kannst du dem Arzt etwas zeigen oder auch nicht. Dummerweise untersuchen solche Ärzte meistens auch insgesamt oberflächlich, wollen möglichst schnell viele Patienten durchschleusen. Ich würde daher immer zu einem gründlichen Arzt gehen, auch wenn es etwas peinlich ist. Ich bin derzeit bei einer Ärztin, die frisch von der Uni kommt und wohl daher noch sehr systematisch und sorgfältig untersucht. Hier muss man sich vor der Untersuchung einmal komplett entkleiden, also auch Unterhose, Socken, Schmuck, Brille etc. Die Untersuchung dauert dann etwa 20 Minuten, wobei auch die nicht so leicht zugänglichen Bereiche untersucht werden: Kopfhaut, Mundhöhle, Zehenzwischenräume. Bei mir als Mann wird auch der Hodensack und Penis untersucht, die Vorhaut wird zurückgeschoben. Als Frau ist es dann wahrscheinlich ähnlich wie beim Gynäkologen. Auch der Analbereich wird kurz untersucht, dazu muss man sich auf Knien und Ellenbogen abstützen, dann werden die Pobacken auseinandergezogen. Das ist sicher gerade beim ersten Mal etwas peinlich, aber eigentlich sollte die Untersuchung auch so gründlich sein, denn schließlich will man sich ja danach etwas sicherer fühlen können!

Gast
reinhard

Hautscreening nackt fake

Hallo das was hier geschrieben wird mit komplett nackt bei hautscreening ist alles fake. kein mensch würde sich total nackt vor einem arzt, ärztin und derer jungen helferin stellen und sich auch noch fotografieren lassen, alles fake, so ein blödsinn. wir sind nicht im mittelalter. bis auf die unterhose vielleicht, dann ist schluss mit lustig. wem so etwas überhaupt einfällt-alles erfunden

Gast
Chris

Hautscreening meist in Unterhose

Meistens lässt man die Unterhose an, Sie wird aber runtergezogen und der Intimbereich wird auch kontrolliert, wenn nicht wäre das auch grobfahrlässig! Denn auch an solchen stellen könnte sich Hautkrebs verstecke, Wenn ein Arzt diese Bereiche nicht untersucht macht er seine Arbeit einfach schlecht!

Mitglied Thomas-und-Kathi ist offline - zuletzt online am 03.04.18 um 21:59 Uhr
Thomas-und-Kathi
  • 5 Beiträge
  • 5 Punkte

Ja, ich kenne es auch so. Ein guter Arzt schaut den ganzen Körper an und damit auch den Intimbereich. Ein wirklich guter Arzt lässt dich dafür nicht am Anfang schon die ganze Zeit nackt rumtanzen, sondern bittet dich für 30sec mal die Unterwäsche abzulegen. Hautkrebs kann schließlich wirklich überall entstehen!

Gast
Ailton

Werder

Ich war auch beim Hautkrebs Untersuchung meine Ärztin sagte ich solle mich jetzt ausziehen habe ich sich gemacht ich war völlig nackt ist doch alles natürlich würde

Gast
Curtis

Tja...

Hi,

bei mir war es gestern so, dass ich tatsächlich bestimmt 10min komplett "ohne" dagestanden bin, und die Ärztin hat alles genau so gründlich durchgeführt, wie es der eine oder andere Vorredner beschrieben hat. Spätestens als ich zwecks Inspektion der Achseln die Arme spreizen sollte, fiel auch meine letzte Deckung;) und ich hab es einfach über mich ergehen lassen, es versucht mit Humor zu nehmen oder zB an meinen Chef zu denken 😝
Mal im Ernst: was meint ihr, wieviel Männer heut noch leben könnten, wären sie einfach mal nur ein wenig früher zum Arzt gegangen. Und lieber lass ich einmal im Jahr ne Ärztin drauf sehen, als daß sich irgendwann mal ein komplettes OP- Team um meinen Intimbereich schart...😬 Denn dann ist eine verletzte Intimsphäre wohl eher eines der kleinsten deiner Probleme...

Gast
Rudi

Ohne alles

Ich hatte jetzt auch ein Screening, ohne alles. Was erstmal etwas neues war, war andererseits auch eine größere Sicherheit für mich. Meiner Meinung nach war die Vorsorgeuntersuchung komplett, kompetent und hat mich keineswegs irgend wie gestört. Warum auch - in der Sauna wird man ja auch betrachtet.

Mitglied Lausitzmedicus1 ist offline - zuletzt online am 27.10.19 um 18:11 Uhr
Lausitzmedicus1
  • 4 Beiträge
  • 4 Punkte

Männer traut Euch

Auch ich gehe 1x jährlich zum Hautkrebsscreening, weil ich es wichtig finde. Ich habe da auch keine Angst oder falsches Schamgefühl. Versuche mich auch vorzubereiten. Vorher duschen und waschen, ein Deo unter den Achslen ist ein Muss. Nach dem Vorgespräch entkleide ich mich bis zum Slip. Die Unterhose hat absichtlich wenig Stoff, dass der Dr. Schon vieles so sehen kann. Flecken werden mit dem Auflichtmikroskop inspiziert, alles vermessen. Von Kopf bis Fuß. Wenn alles geschehen, ziehe ich die Slips nach Aufforderung aus. Jetzt wie vorgesehen aufgestützt und die Pobacken gespreizt damit Dr. Damm und Poloch sieht. Dann einmal umgedreht und die Vorhaut vorgeschoben und Penis 2x geschwenkt. Alles vorbei nach 1 Minute. War KEIN Akt. Auch die vorhergehende Angst, mir würde was peinliches dabei passieren war beim einfühlsamen Dr. unbegründet. Der hat schon tausend mal alles gesehen - von dick bis dünn oder klein und groß. Ich denke die sind abgebrüht.
Hat dabei auch neben dem Hautkrebsausschluss eine lästige Pilzinfektion entdeckt die immer mal am besten Stück in der Nacht gejuckt hat. Salbe hat gut geholfen. Ein angenehmer Nebeneffekt. Gehe immer 1x Jahr hin. Männer - achtet auf Eure Hygiene. Wascht Euch und zieht eine saubere Unterhose an. Es ist peinlich, wenn Mann sich entblättert oder die vorhaut zurückzieht und dem Dr. Bläst ein Wind entgegen der wie eine Biotonne im Hochsommer stinkt. Auch er macht seine Job gerne und gründlich, Ekel sollten wir ihm ersparen.

Mitglied Lausitzmedicus1 ist offline - zuletzt online am 27.10.19 um 18:11 Uhr
Lausitzmedicus1
  • 4 Beiträge
  • 4 Punkte

Wir schon in den vorhergehenden Beiträgen gehört jede Region dazu. Ich würde immer nur Ärzte aufsuchen, die alles gründlich inspizieren. Gerade an den Stellen, die ich nicht im Blickfeld habe. Wenn jemand das nicht möchte, sagt er es vorher. Dann respektiert es jeder Arzt.

Gast
orangejuice

100% untersuchen lassen, ist mein Rat

Unterwäsche zu Beginn, nur in den letzten Minuten Hosen runter und freie Sicht auch auf Intimbereich, Vorhaut zurück, Hodensack hoch, dann Kehrtwendung Arschbacken auseinander. Schaut Euch das you tube Video an, das wird es auch gut erklärt. Habe auch am Rücken und Po viele Flecken, pro Jahr 1-2 x Sonnenbrand. Nachdem beim ersten Mal bei Frau Dr. S.K. nur mit Slip untersucht wurde, ziehe ich mich selbst auf und fordere dass alles angeschaut wird. Möchte nicht einer der nächsten 28000 Patienten sein, die an den schlimmen metastasierenden Hautkrebs pro Jahr Erkrankung und teilweise auch sterben. Mir guckt niemand was ab. Die Helferin, die das mitdrin sitzt schreibt einfach nur mit , damit es schneller geht. Übrigens auch Hausärzte machen Screening auf HK und überweisen dich bei Auffälligkeiten dann zum Spezialisten.

Gast
nk

Bei mir war es unterschiedlich.
Ich gehe in eine Gemeinschaftspraxis.
Beim 1.Mal sollte ich mich komplett entkleiden, auch bei der späteren Fotodokumentation war ich komplett nackt, die Untersuchung des Genitalbereiches lief recht einfach ab, da ich beschnitten bin.
Bei einem anderen Mal bei der selben Hautärztin konnte ich die Unterhose anbehalten und sie hat diese lediglich entsprechend runter- und hochgezogen.
Wieder ein anderes Mal war eine junge Hautärztin da, hier war auch komplettes entkleiden angesagt. Sie hatte auch eine HPV Untersuchung durchgeführt, hier wird der Genitalbereich sowie Enddarm untersucht. Das war schon ein komisches Gefühl, von der doch sehr jungen Ärztin Penis, Hoden, Analbereich bis zur Prostata untersucht zu bekommen, hier konnte ich auch eine Erektion leider nicht mehr vermeiden, wobei sie sagte dass sie dadurch auch den Penisschaft gut ansehen kann.
Also, keine Scheu...…...

Gast
Sebbl

Was haltet Ihr davon?

Hallo,
Ich (M33) war letzte Woche das erste mal beim Haut Screening. War echt seltsam(Vielleicht auch normal?) eine Ärztin ca. 50 Jahre alt kam ins Behandlungszimmer klärte einige Fragen auf Ihrem Bogen und dann sollte ich mich einmal komplett frei machen. Sie schaute mit Ihrer Lupe (oder So) sich Kopfhaut, Gesicht, Ohren, Hals, Brust, Rücken, Achseln, Arme, Bauch, Beine und die Zehen an und machte immer wieder Notizen wie unauffällig. Dann sollte ich auf der Liege in Rückenlage die Beine etwas auseinander spreizen und die Ärztin sah sich Damm, Hodensack und Penis an. Dabei notierte Sie auf Ihrem Bogen radikal beschnitten, leicht infantil sonst unauffällig. Anschließend musste ich mich umdrehen und in Vierfüsslerpostion verweilen. Die Arztin drückte die Pobacken auseinander und begutachtete meinen After. Dann durfte ich mich wieder anziehen und es wurde noch Blut abgenommen. Ich bekam einen Termin zur Besprechung.

Der Besprechungstermin war gestern und jetzt weis ich nicht was ich tun soll?

Die selbe Ärztin kam rein und sagte dass soweit alles gut sei. Bult Werte in Ordnung und keine bösartigen Hautveränderungen. Jedoch sagte sie, dass ich wohl Haarausfall hätte (hatte noch nie dichtes Haar) und dass man da etwas dagegen tun könne. Jedoch möchte Sie sich das noch mal kurz anschauen da es wohl Nebenwirkungen haben könnte die sich auch auf meinen Intimbereich auswirken könnten. Dachte dann soll Sie halt noch mal auf meinen Kopf schauen und stimmte zu.
Dann sagte sie: "Dann machen Sie sich bitte noch mal ganz frei." Sie untersuchte die Kopfhaut und schrieb einiges auf als Sie damit fertig war sollte ich noch mal die Beine leicht spreizen und Sie tastete Hoden, Penis und Damm ab und schaut durch Ihre Lupe. Dann machte sie sich wieder Notizen. In der Zeit durfte ich mich wieder anziehen. Dann sagte Sie: "Wenn Sie etwas gegen ihren Haarausfall tun möchten, gebe ich Ihnen ein Rezept mit, das nehmen Sie einmal täglich und dann sehen wir uns in vier Wochen wieder." Ich bekam das Rezept und einen Termin in vier Wochen.

Ich habe mir das jetzt in der Apotheke geholt und weis nicht ob ich das wirklich nehem soll weil mir fehlt doch eigentlich nix?

Was ich von der Apotheke bekommen hab ist Finasterid AbZ 5mg 50 Stück.

Gast
Tobi

Hallo Seppl,
das ist alles normal. Ich gehe regelmäßig (jährlich) wegen vieler Muttermale (Nävi Syndrom) zu einer Hautärztin. Die Untersuchung findet auch ganz nackt statt, damit diese sich alles genau ansehen kann. Ich bin auch beschnitten, was die Untersuchung etwas erleichtert. Auch Hoden, Penis und After wird genau inspiziert. Zur anschließenden Fotodokumentation bin ich ebenfalls noch ganz entkleidet. Nur so kann eine gute Hautkrebs-Vorsorge stattfinden. Ich war auch vorher schon bei anderen, wo nur halb und oberflächlich geschaut wurde. Wo gehst Du hin?

Mitglied yodi ist offline - zuletzt online am 19.06.20 um 08:49 Uhr
yodi
  • 40 Beiträge
  • 40 Punkte

Naja, habe am Penisansatz einen seltsamen Fleck, den sich die Hautärztin alle zwei Jahre und vor allem auch meine Hausärztin schon oft auf Veränderungen angeschaut haben. Bei der Hausärztin liege ich alle paar Monate deshalb auf der Liege und sie schaut sich den Fleck bzw. und dabei auch den Gesamtzustand der Genitalien an und tastet dabei Hoden und Leisten ab und untersucht meinen Penis und Vorhaut. Und wenn sich da was verändert, schickt sie mich wieder zur Hautärztin oder auch Mal zur Urologin. Habe bei der Urologin noch länger die Hosen unten gehabt. Meine Hausärztin hatte was getastet, war aber nix auffälliges. Nackt sein sollte kein Problem sein, wenn es um die Gesundheit geht.

Gast
Mömm

Dieselbe Untersuchung zwei mal

Wenn ich Sebbl richtig verstehe hat er ja nichts dagegen die Unterhose runter zu ziehen, er ist aber verwundert, daß innerhalb kurzer Zeit dieselbe Untersuchung zweimal durchgeführt wurde. Das verwundert mich auch sehr.

Finasterid beeinflußt die Testosteronproduktion, daher hatte die Ärztin wohl Sorgen, das könnte was an seinen Hoden machen. Sie hat beim zweiten mal Hoden und Penis abgetastet und nicht nur die Haut angeschaut. Es war also nicht genau dasselbe wie bei der Vorsorgeuntersuchung, aber es hätte ja wohl gereicht nur den Genitalbereich zu kontrollieren ohne sich komplett nackig machen zu machen.
Aus abrechnungstechnichen Gesichtpunkten verdient sie so aber mehr.

Und noch ein Satz, der nicht zu der eigentlichen Frage gehört, ob man sich bei der Hautvorsorge komplett ausziehen muß.
Ich halte es für unsinnig, daß ein 30 jähriger Mann den Rest seines Lebens Chemie schlucken soll nur mit dem Ziel, die Bildung einer Glatze zu verlangsamen. Sebbl sollte sich das Geld für das Finasterid lieber sparen und sich im Alter von dem Ersparten eine schöne Perücke kaufen.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Hautkrebs-Screening erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Die untersuchung steht nun wieder an...

...aber diesmal bei einer "ärztin" .....wegen umzug mußte ich den arzt wechseln und nun die große frage......muß ich bei ihr auch nackt sein u... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Rainbow14

Was passiert bei einem Hautkrebsscreening?

War jemand von euch schon beim Hautarzt um ein Hautkrebs-Screening durchzuführen? Was genau macht der Hautarzt? Kann er damit innerhalb von M... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Dawnrazor

Sollte man jährlich zur Hautkrebsvorsorge?

Vor fast einem Jahr habe ich eine Hautkrebsvorsorge bei meinem Hautarzt gemacht. Alles war gut. Nun frage ich mich gerade, ob ich jetzt schon ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von sed

Wie läuft so ein Hautscreening ab?

Nächste Woche wird bei mir ein Hautscreening durchgeführt. Ich habe keine Ahnung wie sowas abläuft. Muß man sich dabei total entblößen und wie... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von DanielaE