Forum zum Thema Schmerztherapie

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Schmerztherapie verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (15)

Kann ich Schmerzen allein mit Willenskraft lindern?

Es gibt besonders in Asien Menschen, die selbst große Schmerzen ohne Hilfmittel aushalten können. Beim Zahnarzt lasse ich mir möglichst keine ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von luckymike

Schmerzgedächtnis - gibt es so etwas?

Ich habe sehr oft Kopfschmerzen,verzichte dann aber auf eine Schmerztablette,weil ich meine,daß sie meinem Körper schaden könnten.Gestern habe... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von luckymike

Wie findet man seine individuelle Schmerztherapie?

Auf dem Gesundheitsmarkt gibt es verwirrend viele Schmerztherapie-Angebote. Man kann ja nicht alle erst mal ausprobieren. Nach welchen Kriteri... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von tjansen

Habe starke Arthroseschmerzen, was könnte helfen?

Ich habe seit drei Jahren Arthrose im Hüft-und Kniegelenk.Die Schmerzen sind unerträglich und ich halte mich fast nur noch zu Hause auf.Mein T... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von werbinich

Was tun, wenn die Schmerztherapie nicht anschlägt?

Hallo! Vor einem halben Jahr hat mich mein Hausarzt zu einem Schmerztherapeuten geschickt. Es wurde mit einer Therapie begonnen. Ich bekam Inf... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Rauchen als Schmerztherapie?

Ich habe gehört,daß in einem unserer Nachbarländer Mariuahna-Rauchen als Schmerztherapie eingesetzt wird.Es soll eine einschlagende Wirkung h... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Stefi

Unzureichend beantwortete Fragen (10)

Justin
Gast
Justin

Täglich Akute Schmerzen, kein Dauerschmerz (Keine Linderung durch Retard Medikamente)

Hallo, habe seit mehreren jahren das Problem das ich immer wieder 2-3x am Tag Akkut schmerzen habe, nur helfen mir die Retard Medikamente nicht. Hatte schon so gut wie jedes Schmerzmittel sowohl Pflaster als auch Retard Medis. Bin grade wieder auf Hydromorphon umgestiegen (4mg Retard 1-0-1). Nur wer hätts gedacht hilft das kaum bis gar nicht bei meinen Akkut schmerzen, mein Problem ist das ich viel zu wenig Schmerzmittel für Akkut (bzw 1 Tablette Hydromorphon 1,3 am Tag) Bei 2-3x Akkutschmerz am Tag (ansonsten Schmerzfrei) hilft diese 1 Tablette nicht wirklich, zumal ich mitlerweile auch eine Toleranz entwickelt habe. Nur versteht mein Arzt das einfach nicht, das es mir nicht wirklich hilft. Ich weiß ja das eine Schmerzmittel basis wichtig ist und habe da auch grundsätzlich nichts dagegen, nur bräuchte ich auch genug bei den Akkutschmerzen damit ich nicht immer an meine Vorräte (die sich zwangsläufig angesammelt haben) gehen muss. Habe jetzt bewusst nicht über meine Krankheit geschproche weil es 6:31 ist und ich wegen der Schmerzen nicht schlafen konnte (kann das aber gerne noch machen ). Habt ihr Ideen? Geht es vielleicht auch jemandem hier so? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Bin Jetzt vor kurzem umgezogen und hoffe hier einen Gescheiten Schmerztherapeuten zu finden. Würde mich sehr über ideen und Antworten freuen, bin so langsam am verzweifeln.

Mitglied Pinomarino ist offline - zuletzt online am 25.07.20 um 00:58 Uhr
Pinomarino
  • 147 Beiträge
  • 153 Punkte
Cbd-öl gegen Schmerzen

Hallo Justin,
hast du mal an cbd-öl (ohne THC) oder Hanf-Öl (mit THC) gedacht? Es gibt Berichte, wonach sich sogar Opiate/ Morphium damit reduzieren lassen.
Ich weiß jetzt nicht, welche Erkrankung du hast und was das genau für eine Art von Schmerzmitteln ist, die du nimmst.
Vielleicht ist das aber einen Versuch Wert. Cbd scheint bei vielen Beschwerden Linderung zu bringen (Arthrose/ Rheuma/ Multiple Sklerose ...).

Mömm
Gast
Mömm

Du schreibst nicht wo du die Schmerzen hast und wie so eine Schmerzattacke abläuft. Beschreib das mal genauer.

Justin
Gast
Justin

Danke für die Antworte freue mich über jede Idee. Es handelt sich dabei um Bauchschmerzen die 2-3x täglich auftauchen. Es läuft so ab das der Darm sich mit Flüssigkeit und Luft füllt und sich dann wahrscheinlich selbst abdrückt. Die Luft bekomme ich nur durch hin und her rollen raus sodass ich dann wieder auf Toilette kann (was nicht geht wenn die Schmerzen da sind, weil alles verkrampft und es einfach zu Schmerzhaft ist als das man auf Toilette gehen könnte bzw. sich hin und her rollen zu können). Die Erkrankung heißt Desmoses Coli und ist recht selten sodass es keine richtige Therapie gibt. Bin dazu noch deswegen schon 8mal am Bauch operiert worden und habe jetzt noch ca. 15cm Dickdarm übrig. Was auch ein Problem darstellt ist das ich erst 20 bin und das viele Ärzte abschreckt (im bezug auf Opiate). Was noch wichtig ist ich hatte noch nie Opiat bedingte Obstipationen was wahrscheinlich auch daran liegt das ich immer Durchfall habe. Zwischendurch bin ich Schmerzfrei, es handelt sich nur um Akkut Schmerzen.

Ich hatte auch schon Cannabis versucht natürlich nicht das Legale, hatte relativ gut geholfen. Denke das das mit einem Opiat kombiniert sehr gut helfen könnte.

Radieschen
Gast
Radieschen

Richtige Schmerzmedikamentation

Hallo,

bekomme gegen starke Schmerzen nach 2 BSV im LWS Bereich Schmerzmittel verschrieben. War nun endlich mal beim Schmerztherapeuten und habe diesen auch konkret auf die aktuelle Medikamentation angesprochen.

bekomme gegen Dauerschmerzen Oxycodon ret 20mg 2x tgl.

welches Medikament wäre zusätzlich bei Schmerzspitzen zu empfehlen? (keine wirkl. befriedigende Antwort bekommen). Ibuprofen etc helfen mir garnicht

danke, mfg radi

Lilo
Gast
Lilo
Schmerzbekämpfung

Hallo! Oxycodon ist wohl nicht für den Dauergebrauch. Kämpfe gerade gegen ekelhafte Nebenwirkungen !! Delir u. Schlafentzug vom feinsten !!
Es ist ein Opioid der starken Sorte. Werde Schmerzpflaster u. Novaminsulfon einsetzen. Ist besser zu dosieren u. abzugewöhnen.

Mitglied Staudenselerie ist offline - zuletzt online am 04.07.18 um 16:13 Uhr
Staudenselerie
  • 11 Beiträge
  • 17 Punkte

Welche Schmerztherapie bei LWS-Syndrom?

Hallo :)

Ich möchte gar nicht groß um den Brei herumreden: Ich habe ein irreversibles chronisches LWS Syndrom, sodass ich mit Schmerzen lebe. Ursache (Osteochondrose) ist von mehreren Ärzten bestätigt worden. Meine Frage ist nun: Welche Schmerztherapie kann man langfristig anwenden? Ich suche vor allem eine gut verträgliche bzw. eine Therapie ohne Nebenwirkungen. Hat jemand Erfahrungen mit chronischen Schmerzen?

LG

Mitglied kaskuchen ist offline - zuletzt online am 13.09.17 um 17:35 Uhr
kaskuchen
  • 40 Beiträge
  • 48 Punkte
Probieren geht über Studieren!

Hi,

ich kann dir sagen, dass man mit Wirbelsäulenproblemen weiterhin leben kann. :)
Die Schmerztherapie ist natürlich so eine Sache, weil Schmerzmittel es oft in sich haben. Ich würde dir bei einer chronischen Angelegenheit Cannabis vorschlagen: https://www.leafly.de/mediziner/chronisches-lws-syndrom/ Habe oft schon gelesen, dass es bei Schmerzen hilft und laut Gesetz ist es seit diesem Jahr auch leichter zu erhalten. Sicherlich musst du deinen Arzt erstmal fragen.

Andererseits gibt es auch einige andere Pflanzen wie die Teufelskralle oder Arnica, die bei Schmerzen hilfreich sein können. Deswegen könnte man sich überlegen einen Homöopathen zu besuchen. Es gibt also zahlreiche Alternativen, die du ausprobieren kannst, statt die harten Mittel zu nehmen. Allerdings braucht man bei den pflanzlichen Methoden ein wenig Geduld und Körpergefühl, um zu erkennen, welches Mittel gegen die Beschwerden hilft. So zumindest meine Erfahrung.

Vielleicht hat dein Arzt noch andere Ideen, was man in einem solchen Fall verschreiben kann. Mediziner bin ich nicht, deswegen lieber immer einen Experten fragen ;)

Emilio
Gast
Emilio

Was unternehmt ihr, um Krebsschmerzen zu lindern?

Hallo! Ich hätte gern gewußt, was man als Krebskranker machen kann, wenn die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sind. Kann man sie nur mit Medikamenten lindern, oder gibt es da noch andere Methoden? Vielen Dank!

Mitglied Eva ist offline - zuletzt online am 04.02.16 um 15:33 Uhr
Eva
  • 158 Beiträge
  • 176 Punkte

Lieber Emilio,

ich hoffe, dass das nur eine informative Frage ist und du nicht persönlich betroffen bist.
Wenn die Schmerzen so stark werden, dass herkömmliche Medikamente nicht mehr wirken, bekommen Krebspatienten Morphium.

Mitglied Tom20 ist offline - zuletzt online am 22.01.16 um 13:59 Uhr
Tom20
  • 116 Beiträge
  • 248 Punkte

Was für andere Methoden? Oder glaubst du, man kann da mit Globuli, Yoga oder Mentaltraining was machen? Schön wär's!

Julia82
Gast
Julia82

Was sollte man bei Schmerzbehandlung mit Fentanylpflaster bezüglich Nebenwirkungen beachten?

Ich leide an Ganzkörperschmerzen und habe schon einige Schmerztherapien hinter mir. Neulich habe ich von Fentanylplastern gehört, die es in diversen Größen und Dosierungen gibt. Was sollte man bezüglich der Nebenwirkung bei der Behandlung beachten? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Julia

Mitglied elfriede ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 08:18 Uhr
elfriede
  • 163 Beiträge
  • 167 Punkte

Mit Müdigkeit, Übelkeit und Erbrechen muss man leider rechnen, wenn man Fentanylpflaster verwendet. Aber wenn man dafür seine Schmerzen loswird, kann man diese Nebenwirkungen wohl in Kauf nehmen.

Mitglied Sidorak ist offline - zuletzt online am 05.10.15 um 21:23 Uhr
Sidorak
  • 45 Beiträge
  • 55 Punkte

Vestopfung soll auch noch zu den unerwünschten Nebenwirkungen gehören!

Mamiepenny
Gast
Mamiepenny

Sollte man bei einer Schmerztherapie auch mal heftige Schmerzen ignorieren?

Bei mir ist in Kürze eine Schmerztherapie angesagt. Gerüchteweise habe ich kürzlich gehört, daß man dabei auch mal die Schmerzen ignorieren muß, das solle ziemlich erfolgreich sein. Ein wenig Angst habe ich schon davor. Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen gesammelt und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Mamiepenny

Wally54
Gast
Wally54
Schmerztherapie

Bei einer Schmerztherapie ist es durchaus angebracht, auch schmerzen zu ignorieren. Die Gefässe regenerieren sich auch selbst und das schmerzzentrum wird sozusagen mit neuen kleinen Gefäßen umbaut.

Maik51
Gast
Maik51

Selektive Durchtrennung der Handnerven bei Operation

Hallo zusammen.

Ich hatte vir zwei Jahren einen Unfall und wurde anschließend an meiner rechten Hand operiert. Die Schmerzen sind aber trotz Behandlung nie ganz verschwunden und jetzt zieht mein Arzt in Erwägung, den Handnerv zu durchtrennen. Ich dachte erst das wäre ein Scherz. Natürlich macht mich der Gedanke nervös und ich wolte hier mal fragen ob jemand von euch diese Methode kennt. Was sagt ihr dazu?

Mitglied NRWPATRICK ist offline - zuletzt online am 27.09.15 um 20:47 Uhr
NRWPATRICK
  • 37 Beiträge
  • 61 Punkte

Oh je das hört sich ja schrecklich schlimm an. Habe noch nie gehört, dass das überhaupt möglich ist, den Handnerv zu durchtrennen. Stelle mir das sehr unangenehm vor. Hol Dir doch noch mal eine zweite Meinung eines anderen Arztes ein?

qashqali
Gast
qashqali

Schmerzen in beinen

Ich habe schmerzen in beide oberschenkel.d.h beim sitzen fängt an vorne
dem oberschenkel zu stechen,empfinliche haut die haare sind so unangenehm,die mit beruhrung schmerzen.haut irritationen,brennen,so das sitzen unangenehm wird.ausser dem bei stehen,beide aussen seite der knien schmerzt. was kann ich machen?

Mitglied Bubi ist offline - zuletzt online am 24.06.15 um 13:39 Uhr
Bubi
  • 54 Beiträge
  • 76 Punkte

Hallo, tun dir denn die Beine, also die Muskeln weh, oder wirklich nur äußerlich die Haut ?
Solltest vielleicht mal zu einem Dermatologen und/oder Orthopäden gehen.
Wenn Sitzen schon unangenehm für dich ist, dann wird es höchste zeit !

Katrin
Gast
Katrin

Liebscher Bracht Schmerztherapie

Guten Morgen!
Ich leide schon lange an Schmerzen im LWSB und sehr oft am ganzen Körper. Mein Mann hat gestern etwas über die Liebscher&Bracht Schmerztherapie gelesen und meint, daß könnte die richtige Methode für mich sein, um mit den Schmerzen umzugehen. Hat jemand hier im Forum diese spezielle Schmerztherapie gemacht? Könnt ihr sie weiterempfehlen? Für Antworten wäre ich euch sehr dankbar. LG Katrin

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Geld rausschmeissen oder nicht?

Ohne zu Wissen, woher die Schmerzen kommen, ist das schwer zu sagen, ob das Dir Helfen könnte. Mal ganz abgesehen davon, das diese Therapie keinerlei wissenschaftliche Nachweise besitzt und die Erfolge nur auf "Hören-Sagen" basieren, was allerdings bei vielen "Alternativen" Therapien so ist.
Diese Therapieart ist für mich in etwa Vergleichbar mit der Triggerpunkttherapie und auch anderen Akupressuranwendungen, wobei die Verschiedene Therapien mitunter an unterschiedlichen Punkten ansetzen. Die Frage ist halt, welche Punkte sprich Therapie bei welchen Beschwerden die Richtige ist. MIR hat bei Muskelschmerzen z.B. die Triggerpunkttherapie sehr geholfen.
Wobei ich vorsichtig wäre bei jemandem der behauptet, bei 95% seiner Patienten eine Schmerzlinderung von 70-100% zu erreichen.

himmel
Gast
himmel

Macht man bei einer Schmerztherapie auch Akupunktur?

Hallo, ich mache ab Montag eine Schmerztherapie. Die Medikamente konnten nicht helfen.Jetzt mache ich eine kombinierte Therapie.Ich werden Enspannungsübungen ge macht,die Muskeln werden aufgebaut,mehr weiß ich nicht.Es würde mich interessieren,wird bei der Schmerztherapie auch Akupunktur gemacht?

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Verschieden

Kann sein, muss aber nicht.

Unbeantwortete Fragen (16)

VogelVater
Gast
VogelVater

Fragen zur Schmerztherapie

Hallo,
mit über 30 Jahren Erfahrung mit der Schmerztherapie hoffe ich, einige Fragen beantworten zu können!
Jeder Querschnitt ist individuell, besonders die später folgenden "Begleiterscheinigungen"und Nebenwirkungen!
Ich habe das große Glück, dass mein Orthopäde auch Schmerztherapeut ist, daher bin ich in dieser Praxis seit über 20 Jahren Patient.BTM-Rezepte, Verordnungen für die Physiotherapie, Lymphdrainagen, Überweisungen zum Enkrinologen und zum Neurologen,mein Arzt organisiert alles Nötige, damit ich rundherum versorgt bin,mein Schmerztagebuch wird in der Praxis auf einem Tablet geführt.
Da ich noch immer auf eine geeignete, Behindertengerechte Wohnung in Hamburg warten muss, trotz Dringlichkeitsbescheinigung, fahren wir monatlich die Strecke zum Arzt-über 300 km!!!
Wir haben dafür 2009 ein Sonder-KFZ, ein Wohnmobil, angeschafft und auf meine Behinderung angepasst, ich kann ja, trotz Schmerzmittel, ein Fahrzeug selbst führen.
Wir fahren schon einen Tag früher,stehen dann im Övelgönner Museumshafen,auf den dortigen Behindertenparkplatz, die abends immer frei sind, mit Blick auf die Elbe, morgends stelle ich das Wohnmobil dann auf den Behindertenparkplatz vor der Praxis, um.
Für uns ist es immer wie ein kleiner Urlaub!Natürlich reicht der Zuschuss der Unfallkasse nicht aus, ein solches Sonder-KFZ anzuschaffen,lediglich die Anpassung und Umbauten,entsprechend der Behinderung, werden voll übernommen.Ich bin Inhaber eines Schwerbeschädigtenausweises, mit den Merkzeichen G,aG,H und b, habe eine Sonderparkgenehmigung, das Wohnmobil ist Steuerbefreit.
Leider ist die Pflegekasse nicht bereit, meinen Pflegegrad anzupassen, weil ja noch"so viel möglich"ist!
Ich bekomme ein pers. Budget, kann das monatliche Geld auch ansparen,um ein Event, ein OpenAir, zu besuchen.Das sind aber alles Dinge, die man sich schwer bei Behörden erkämpfen muss!
Meine Schmerzen bestimmen mein Leben-ich klebe, für den Schmerzpegel, Durogesic-Smart- Pflaster, für die Schmerzspitzen konnte ich das Sevredol nicht vertragen, musste mich ständig Erbrechen, darum darf meine Pflegekraft für die Schmerzspitzen Morphin von Merk bei Bedarf hinzuspritzen, ich versuche aber, nach Möglichkeit, so wenig wie möglich zuzuspritzen, um noch Etwas vom Tag zu haben.Wenn gespritzt wurde, ist Auto selbst fahren nicht mehr möglich!
Bei Spassmen, Krämpfen und stärksten Schmerzen hilft Wärmebehandlung, ich kann dann, zum Glück, Tag und Nacht unsere Gartensauna nutzen-meistens kann ich dannach sogar einschlafen!Die Physiotherapeutin kommt 2 mal die Woche zum Hausbesuch, doppelstunden, Lymphdrainnage und Durchbewegen der Gliedmaße, zur Verbesserung der Blutwerte-Gerinnung-helfen Aderlässe.
Leider gibt es, zum Querschnitt, noch die Folgeerkrankungen, ich habe, dank eines chron. Harnwegsinfektes, beide Hoden verloren,ich muss Katheterisiert werden.Ich neige, trotz Blutverdünner, zu Thrombosen und Embolien, leide unter Diabetes, Typ 2.
Blutwerte fürs Insulin, Blutwerte für die Gerinnung, den Quickwert,da ich wegen der Blutungsgefahr nicht mehr Intravenös gespritzt werden kann, kann kein Testesterondepot angelegt werden, ich benutze ein Gel.
Und trotzdem versuche ich, noch immer aktiv zu sein, zu meinem E-Antrieb für den Rollstuhl, einen "Speedy 2", fahre ich ein liegend-E-Bike aus den 80-ern, ein umgebautes Sinclair C5, mit 36 V, nur E-Antrieb, durch 2 Akkus sehr hohe Reichweite- und Speed! Der "Tesla" unter den Rollis!
Meine beiden Pflegepersonen sind medizinisch ausgebildet, haben sich immer weiter gebildet, ich war in all den Jahren nur ein einziges Mal zu einer ReHa, mit meiner Pflegeperson.
Mein vom Betreuungsgericht eingesetzter Betreuer, meine Pflegepersonen und mein Arzt unterstützen mich bei Allem, was ich durchsetzen möchte- man muss sich Alles erkämpfen, wenn es sein muss,ziehe ich auch vor das Sozialgericht, ich habe gerade 2 Prozesse gegen die Stadt gewonnen.
Ich bin, 1986, durch einen Arbeitsunfall, im Rollstuhl gelandet, den ich nie so richtig akzeptiert habe, zeitweilig konnte ich mich Streckenweise an Stützen frei bewegen, ohne Rollstuhl!!!!!mit viel Willen und Kraftaufwand sind Dinge möglich, die Dir Niemand zutraut!!!
Wenn ihr also Fragen habt- traut euch, wenn ich Sie beantworten kann, versuche ich es, egal, wie doof euch die Frage vorkommt!
Da ich momentan sehr wenig schlafe, könnt ihr mich auch über WhatsApp erreichen, wenn ihr nicht schlafen könnt- vor Schmerzen, oder Angst-wenn es euch hilft, zu reden, nicht Alleine zu sein- kann ich nur mich als Hilfe anbieten!Ich bin nun mitte 60- habe noch Dinge geschafft und erlebt, von Denen ich "gesund"nur träumen konnte- und Das wünsche ich euch auch!
Mit einem Gruß von der Elbe-unter "VogelVater"findet ihr mich auch bei facebook-ich lebe mit 2 Papageien und einem ShowSchow zusammen- bei facebook gibts viele Bilder!!!!

Linea
Gast
Linea

Änesthesist hat kaum Zeit

Hallo ihr lieben,
Ich bin seit 3 Jahren in einer Schmerztherapie. Zuerst hatte ich einen sehr netten, kompetenten Arzt, der dann leider in Rente ging und an einen Nachfolger überwies. Dieser hatte dann viel weniger Sprechstundenzeit als mein vorheriger Arzt und hat nach knapp 9 Monaten, seine Patienten an , wie solls auch anders sein, zu einer Nachfolgerin überwiesen.
Die Ärztin ist auch sehr kompetent und ich komme eigentlich gut mit ihr zurecht. Doch hat sie sogar noch weniger Sprechstundenzeit als ihr Vorgänger. Heißt für mich z.b. dass die diese Woche nur 4 Stunden im Haus ist, manchmal auch garnicht. Da sie Rezepte nur sehr kurzfristig austellen darf (komisch, bei den anderen war da ne Woche länger Spielraum) ist es doch manchmal sehr knapp mit den Rezepten.
Habt ihr da ähnliche Erfahrungen, ist das allgemein bei Schmerztherapeuten so? Ich überlege aufgrunddessen meinen Arzt zu wechseln, daher frag ich mich ob das nicht tatsächlich normal ist

Haraldon
Gast
Haraldon

Canabis auf Rezept bei chronischen Schmerzen?

Ein guter Freund von uns leidet seit Jahren an chronischen Schmerzen und hat neulich eine Schmerztherapie gemacht.
Ein Patient hatte einen Geheimtipp, um seine Schmerzen teilweise zu lindern: Canabis.
Er meinte, dass könnte man sich auch als Medikament verschreiben lassen.
Das kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber vielleicht wisst ihr Näheres darüber?

Claudia72
Gast
Claudia72

Was muss in ein Schmerztagebuch eingetragen werden?

Da mein Freund immer wieder Schmerzen hat, muss er jetzt ein Schmerztagebuch führen.
Was muss man alles in so ein Tagebuch reinschreiben, wie funktioniert das genau?
Muss man es nur führen, wenn wirklich Schmerzen vorhanden sind?
Wer kennt sich damit aus?

Mitglied Babsie ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 18:32 Uhr
Babsie
  • 195 Beiträge
  • 225 Punkte

Gibt es alternative Schmerztherapien, die bei Krebserkrankungen helfen?

Bei leichten Schmmerzen sollen allternative Schmerztherapien ja gut anschlagen, das habe ich in meinem Bekanntenkreis schon oft gehört.
Aber wie sieht es aus, wenn jemand Krebs und starke Schmerzen hat...helfen alternative Schmerztherapien dann auch?

Mitglied mimi85 ist offline - zuletzt online am 07.10.15 um 14:12 Uhr
mimi85
  • 178 Beiträge
  • 338 Punkte

Schmerzmittel auf Canabisbasis - gibt es das in Deutschland schon?

Meine Mutter hat schon eine Schmerztherapie (vor drei Jahren) hinter sich und braucht täglich Schmerztabletten. Bei der Therapie hatte sie damals auch von Schmerzmitteln auf Canabisbasis erfahren, die aber damals wohl noch nicht zugelassen waren. Ist das jetzt mittlerweile so weit und welche postiven oder negativen Eigenschaften haben diese Tabletten?

noelle1704
Gast
noelle1704

Wer hat Erfahrungen mit der "Liebscher-Bracht-Methode"

Seit über einem Jahr plage ich mich mit großen Schmerzen in den Beinen und Armen herum. Mit der üblichen Schulmedizin komme ich nicht weiter. Habe jetzt von der Liebscher-Braucht-Methode gehört, die ziemlich Erfolgreich sein soll. Die Werbung verspricht ja viel, aber wie sieht das in der Praxis aus? Hat da jemand von euch schon Erfahrung mit dieser Methode persönliche Erfahrung sammeln können und mir wertvolle Tipps geben? Danke schon mal im voraus dafür. Gruß, Noelle

katweezle
Gast
katweezle

Schmerzpumpe bei chronischen Ganzkörperschmerzen

Hallo, ich hätte von euch gerne Informationen zu einer Schmerzpumpe.
Da ich schon seit über 18 Jahren an chronischen Ganzkörperschmerzen leide,hat mir mein Arzt zu einer Schmerzpumpe geraten.
Habt Ihr neuere Artikel über die Schmerzpumpe?, wenn ja bitte anzeigen.
mfg Katweezle

Bianca21
Gast
Bianca21

Von den Schmerzen ablenken ist auch Schmerztherapie?

Hallo Leute, ein Freund erzählte mir neulich, dass es auch sowas wie eine Schmerztherapie sei, wenn man von dem eigentlichen Schmerz den man hat ablenkt. Das heißt, wenn jemand zum Beispiel Strom irgendwohin geschickt bekommt, ins Bein z.B., soll das von seinen Schmerzen im Rücken ablenken und sie so verbessern. Gibt es das wirklich? Das hört sich für mich schon ziemlich seltsam an muß ich sagen!

michi
Gast
michi

Schmerzen lindern mit Klebeband?

Hi!

Ich habe gelesen das eine neue Schmerztherapie geben soll, die man Klebebändern also Tapes arbeitet. Wie ganu soll das funktionieren? Hat da schon jemand eigene Erfahrungen mit gemacht? Kann das wirklich helfen? ich kann mir das gar nicht so vorstellen...wer denkt sich so etwas immer aus?

Lieben Gruß,
Michi

Sheep19
Gast
Sheep19

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten?

Ich habe seit geraumer Zeit Rückenschmerzen und bräuchte dringend ne Kur. Doch da ich noch sehr Jung bin, weiß ich garnicht, ob die Krankenkasse überhaupt die Kosten übernimmt. Wie sieht das aus? Ab wann übernimmt die Krankenkasse die Kosten für so etwas?

pike1
Gast
pike1

Übernimmt die Krankenkass die Kosten einer Schmerztherapie?

Wenn man unter chronischen Schmerzen leidet, dann braucht man eine Schmerztherapie. Doch viele Menschen haben Angst die Schmerzen zuzugeben. AUch aus dem Grund, dass sie Angst vor den entstehenden Kosten haben. Wie ist das mit der Schmerztherapie? Welchen Teil übernehmen die Krankenkassen welchen Teil muss man selbst bezahlen?

Sabine K.
Gast
Sabine K.

Schmerzen seit 2 jahren

Seit 2 Jahren ist mein Vater (83 J.)in einer Schmerztherapie und nimmt täglich Opiade welche die Schmerzen lediglich eindämmen. Diese Medikamente sind so stark und legen alles lahm, daß er teilweise apathisch wirkt und z.B. nicht mehr in der Lage ist eine kleine Strecke zu Fuß zu gehen.
Wir wissen nicht mehr wie es weiter gehen soll.

Michael Sailer
Gast
Michael Sailer

Neue Schmerztherapie

Hilotherapie. Diese innovative Neuentwicklung kann auf Dauer auch Ihre quälende Migräne lindern. Bitte informieren Sie sich über die verschiedenen Einsatzgebiete und Manschettenformen unter hilotherapie.com/produkte.php.

Udo
Gast
Udo

Wo gibt es Kliniken, die Schmerztherapien für Kinder anbieten?

Ich würde gerne wissen, ob es in Deutschland Kliniken gibt, die Schmerztherapien für Kinder anbieten. Kann mir jemand Hinweise geben?

Herbert
Gast
Herbert

Schmerztherapie bei Schmerzen im Knie

Hallo, seit rund 3 Jahren habe ich Schmerzen im Knie. Ist wohl durch Verschleiss im Laufe der Jahre entstanden. Wie würde eine Schmerztherapie bei den Schmerzen im Knie aussehen? Wie würde es ablaufen und wie lange dauert sie bei solch einem Problem? Gruß Herbert

Neues Thema in der Kategorie Schmerztherapie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.